BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 29

48 Mio. US Bürger beziehen jetzt Lebensmittelmarken

Erstellt von dragonfire, 30.11.2011, 18:10 Uhr · 28 Antworten · 2.390 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    19.303
    Sie haben an sich eine andere Grundeinstellung zu Sozialstaat etc. als Europäer. Und gerade den Republikanern werden auch die Sozialausgaben immer zu hoch sein. Aber trotzdem kann doch etwas nicht stimmen, wenn die Zahlen so arg gestiegen sind. Das ist jeder siebente, achte Amerikaner. Und dann muss man mal noch jene nehmen, die knapp über der Armutsgrenze leben.

    Man mag über Michael Moore denken wie man will. Aber er hat Recht wenn er in "Sicko" anspricht, dass eine Gesellschaft sich daran messen lassen muss, wie sie mit ihren schwächsten Gliedern umgeht. Und für die größte, stärkste und leistungsfähigste Volkswirtschaft der Erde ist das ein sehr trauriges Bild. Es kann nicht sein, dass die einen nicht genug kriegen, während immer mehr Menschen nicht normal von ihrer Arbeit leben können.

    Auch in den USA sollten vielleicht gewisse Prioritäten überdacht werden. Für "Occupy Wallstreet" u.a. mein vollstes Verständnis.

  2. #12
    Avatar von Cobra

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    64.199
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Sie haben an sich eine andere Grundeinstellung zu Sozialstaat etc. als Europäer. Und gerade den Republikanern werden auch die Sozialausgaben immer zu hoch sein. Aber trotzdem kann doch etwas nicht stimmen, wenn die Zahlen so arg gestiegen sind. Das ist jeder siebente, achte Amerikaner. Und dann muss man mal noch jene nehmen, die knapp über der Armutsgrenze leben.

    Man mag über Michael Moore denken wie man will. Aber er hat Recht wenn er in "Sicko" anspricht, dass eine Gesellschaft sich daran messen lassen muss, wie sie mit ihren schwächsten Gliedern umgeht. Und für die größte, stärkste und leistungsfähigste Volkswirtschaft der Erde ist das ein sehr trauriges Bild. Es kann nicht sein, dass die einen nicht genug kriegen, während immer mehr Menschen nicht normal von ihrer Arbeit leben können.

    Auch in den USA sollten vielleicht gewisse Prioritäten überdacht werden. Für "Occupy Wallstreet" u.a. mein vollstes Verständnis.
    Ist das bei euch nicht auch so?

  3. #13
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    19.303
    Zitat Zitat von Cobra Beitrag anzeigen
    Ist das bei euch nicht auch so?
    Die Einkommen und Renten etwa sind seit den furchtbaren 90ern für "Otto-Normal-Russen" gestiegen. Übrigens genau deswegen ist das Wort "neureich" und "Oligarch" DAS Hassvokabular der meisten Russen. Ich habe aber auch nicht den Anspruch, die russische und amerikanische Wirtschaft und Lebensverhältnisse miteinander vergleichen zu wollen. Wie gesagt, für die stärkste Volkwirtschaft der Welt und eines DER Industrieländer der Erde ist das ein trauriges Bild.

  4. #14
    Avatar von Cobra

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    64.199
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Die Einkommen und Renten etwa sind seit den furchtbaren 90ern für "Otto-Normal-Russen" gestiegen. Übrigens genau deswegen ist das Wort "neureich" und "Oligarch" DAS Hassvokabular der meisten Russen. Ich habe aber auch nicht den Anspruch, die russische und amerikanische Wirtschaft und Lebensverhältnisse miteinander vergleichen zu wollen. Wie gesagt, für die stärkste Volkwirtschaft der Welt und eines DER Industrieländer der Erde ist das ein trauriges Bild.
    Als unter der Clinton Ära aus wirtschaftlicher Sicht fantastisches geleistet wurde zog man halt über andere Fehler der bösen USA her, läuft die Wirtschaft mal nicht so gut ist das gleich ein trauriges Bild. Aber an die eigene Nase packen will man sich ja nicht. Ist immer das Gleiche, egal wie die Amis es machen, in den Augen gewisser Leute machen sie es immer falsch. Aber passt schon, hat ja jeder das Recht auf seine eigene Meinung. Ich mach mir um die Amis keine Sorgen, wird auch wieder bergauf gehen

  5. #15
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    19.303
    Zitat Zitat von Cobra Beitrag anzeigen
    Als unter der Clinton Ära aus wirtschaftlicher Sicht fantastisches geleistet wurde zog man halt über andere Fehler der bösen USA her, läuft die Wirtschaft mal nicht so gut ist das gleich ein trauriges Bild. Aber an die eigene Nase packen will man sich ja nicht. Ist immer das Gleiche, egal wie die Amis es machen, in den Augen gewisser Leute machen sie es immer falsch. Aber passt schon, hat ja jeder das Recht auf seine eigene Meinung. Ich mach mir um die Amis keine Sorgen, wird auch wieder bergauf gehen
    Brauchst mich nicht in eine Ecke zu stecken, in der ich nicht stehe. Es geht nicht mal nur um Rezession oder nicht. Auch die Bundesrepublik befindet sich nicht seit über 10 jahren in Rezession und trotzdem ist das Durchschnittseinkommen seit wenigstens dieser Zeit nachgewiesenermaßen gesunken. Auch in der "Altbundesrepublik". Von dem was im Osten abläuft brauch ich gar nicht reden. Müssen auch in Deutschland immer mehr Menschen mit einem Vollzeitjob staatlich bezuschusst werden. Und wir reden nicht davon, dass die sich einen Maledivenurlaub pro Jahr leisten. Einkommensunterschiede sind okay und normal. Aber wenn es derart zunehmend auseinander klafft, dann muss man sich auch über solche Bewegungen wie Occupy Wallstreet nicht wundern. Und zwar auch durch Politik. "Otto-Normal-Mensch" hat kaum Lobby, denn mit dem gehen ein Barack Obama und seine Kollegen auch von den Republikanern oder Angela Merkel und Co. sicher nicht gemeinsam zum Dinner, auf Reisen etc. Das hat nichts mit den bösen Amis oder Antiamerikanismus zu tun. Und wenn es in Deutschland mit seiner statistisch belegten schwindenden Mittelschicht und zunehmenden Kluft in den Einkommen so weiter geht, wird es irgendwann mal richtig "krachen".

  6. #16
    Avatar von Ivo2

    Registriert seit
    13.07.2004
    Beiträge
    19.011
    Ich habe den Film "Inside Job" gesehen. So lange die US-Regierung die Verantwortlichen der Krise nicht mindestens lebenslänglich einsperrt und diese ganzen Wall-Street Wichser nicht zum Teufel jagt, Gesetze gegen Spekulanten erlässt, so lange werden die Armen ärmer werden.
    Ich bin sehr enttäuscht von Obama. Bei George W. Bush wussten wir wenigstens, dass dieser ein Idiot ist.

  7. #17
    Avatar von Ivo2

    Registriert seit
    13.07.2004
    Beiträge
    19.011
    Zitat Zitat von Cobra Beitrag anzeigen
    Als unter der Clinton Ära aus wirtschaftlicher Sicht fantastisches geleistet wurde zog man halt über andere Fehler der bösen USA her, läuft die Wirtschaft mal nicht so gut ist das gleich ein trauriges Bild. Aber an die eigene Nase packen will man sich ja nicht. Ist immer das Gleiche, egal wie die Amis es machen, in den Augen gewisser Leute machen sie es immer falsch. Aber passt schon, hat ja jeder das Recht auf seine eigene Meinung. Ich mach mir um die Amis keine Sorgen, wird auch wieder bergauf gehen
    Sieh der den Film üder die Finanzkrise an, vielleicht wankt auch dann deine Verehrung für die USA

  8. #18
    Avatar von Koma

    Registriert seit
    01.01.2007
    Beiträge
    21.136
    die politik ist für die lobbyisten nur der mittel zum zweck

  9. #19
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.528
    Zitat Zitat von Ivo2 Beitrag anzeigen
    Ich habe den Film "Inside Job" gesehen. So lange die US-Regierung die Verantwortlichen der Krise nicht mindestens lebenslänglich einsperrt und diese ganzen Wall-Street Wichser nicht zum Teufel jagt, Gesetze gegen Spekulanten erlässt, so lange werden die Armen ärmer werden.
    Ich bin sehr enttäuscht von Obama. Bei George W. Bush wussten wir wenigstens, dass dieser ein Idiot ist.
    Und wir sollen nun glauben, dass das wirklich Ivo geschrieben hat??

  10. #20
    Avatar von kiko

    Registriert seit
    28.07.2008
    Beiträge
    10.647
    Zitat Zitat von Ivo2 Beitrag anzeigen
    Ich habe den Film "Inside Job" gesehen. So lange die US-Regierung die Verantwortlichen der Krise nicht mindestens lebenslänglich einsperrt und diese ganzen Wall-Street Wichser nicht zum Teufel jagt, Gesetze gegen Spekulanten erlässt, so lange werden die Armen ärmer werden.
    Ich bin sehr enttäuscht von Obama. Bei George W. Bush wussten wir wenigstens, dass dieser ein Idiot ist.
    hut ab!!!!!

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Position beziehen...
    Von Bambi im Forum Rakija
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 20.03.2012, 01:10
  2. Bürger beobachten die Polizei
    Von F21 im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.03.2012, 09:27
  3. Wikileaks und der Bürger...
    Von Mastakilla im Forum Politik
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 13.12.2010, 03:01
  4. Wessen Bürger sind wir?
    Von ooops im Forum Politik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.01.2010, 01:01
  5. Visumsfragen für Bürger aus Kosova
    Von sky im Forum Rakija
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 24.08.2009, 16:01