BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Ergebnis 1 bis 3 von 3

833 Pakete helfen im armen Südosteuropa Not zu lindern

Erstellt von Yutaka, 11.01.2007, 09:30 Uhr · 2 Antworten · 620 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Yutaka

    Registriert seit
    13.01.2006
    Beiträge
    4.998

    833 Pakete helfen im armen Südosteuropa Not zu lindern

    : Osteuropa Infomail


    Die Freiwillige Feuerwehr Dettingen hat für die Aktion "Weihnachtstrucker" 833 Pakete gesammelt. Sie werden helfen, Not leidenden Familien in Osteuropa eine kleine Freude zu bereiten. "Hilfe die direkt ankommt", dieser Slogan prägt die Aktion, die vor 13 Jahren von Antenne Bayern und den Johannitern ins Leben gerufen wurde.Auch in diesem Jahr konnte sich der Dettinger Feuerwehrkommandant, Stefan Redle, davon überzeugen, dass dies auch stimmt. Er saß in einem der Trucks und half mit, im ärmsten Land Serbiens Hilfspakete an Bedürftige zu verteilen.

    Insgesamt kamen in diesem Jahr bei der Hilfsaktion rund 48 500 Pakete zusammen. Diese 700 Tonnen wurden in 35 Lkws in die Hilfsgebiete nach Bosnien-Herzegowina, Rumänien, Serbien und Ungarn in Waisenhäuser, Kinderkrankenhäuser, Altenheime, und an andere Bedürftige verteilt.

    833 Pakete davon wurden bei der Sammelstelle der Dettinger Feuerwehr abgegeben. Für alle freiwilligen Helfer eine Aktion, die auch von ihnen viel Engagement und Zeit erforderte.

  2. #2

    Registriert seit
    26.07.2006
    Beiträge
    1.253

    Re: 833 Pakete helfen im armen Serbien Not zu lindern

    Es gibt so gute Menschen auf der Welt. Schau, durch diesen Projekt haben 2005 Kinder in Kroatien eine Heizung bekommen. Zum Glück müssen die Kleinen nicht mehr im Winter frieren:


    ------
    3. Projekt :
    „Breza“ (die Birke) in Cepinski Martinci
    http://www.breza.hr/

    Dies ist unser neustes Projekt in Kroatien, wo die engagierte, ehemalige Angestellte des staatlichen Heimes in Osijek, Suzanna Vargovic, sich um die Kinder und Jugendlichen kümmert, die mit 18 das Heim verlassen müssen.
    Suzanna hat, privat finanziert, dieses Projekt gegründet und holt mit den Kindern jetzt das nach, was in den staatlichen Heimen 18 Jahre lang versäumt wurde.
    „Kinder brauchen Frieden„ unterstützt das „Breza“-Projekt nicht nur durch Spenden, sondern packt auch tatkräftig beim Ausbau der kleinen Häuser mit an. Eine kleine Truppe besucht das Projekt mehrmals im Jahr.
    Hier bekommen die Kinder und Jugendlichen von Suzanna und ihrem Team, was ihnen in den staatlichen Heimen verwehrt wurde: Liebe, Zeit, Wärme und Aufmerksamkeit. Und eine landwirtschaftliche, handwerkliche Ausbildung in Sachen Hauswirtschaft.
    Zwischenzeitlich haben wir mit Hilfe unserer Spender und einer schweizer Organisation ein zweites Häuschen dazu gekauft, daß wir im Sommer 2005 mit einer Heizung ausgestattet haben. Jetzt kann dieses neue Haus nach und nach renoviert, isoliert und ausgebaut werden. Und kann so weiteren Kindern eine Zuflucht bieten.
    Auch die ehemalige kleine Schreinerei, die etwa Garagengröße hatte, wurde zwischenzeitlich abgerissen, und wird nun mit den Jugendlichen Brezakindern wieder neu und viel größer aufgebaut.
    Langsam, und Schritt für Schritt.

    -------

    Langsam und Schritt für Schritt kommen doch alle wieder auf die Beine ... oder?

  3. #3
    Avatar von Secondos

    Registriert seit
    10.05.2005
    Beiträge
    3.405

    Re: 833 Pakete helfen im armen Serbien Not zu lindern

    Zitat Zitat von T1tt0l4r00c4
    : Osteuropa Infomail


    Die Freiwillige Feuerwehr Dettingen hat für die Aktion "Weihnachtstrucker" 833 Pakete gesammelt. Sie werden helfen, Not leidenden Familien in Osteuropa eine kleine Freude zu bereiten. "Hilfe die direkt ankommt", dieser Slogan prägt die Aktion, die vor 13 Jahren von Antenne Bayern und den Johannitern ins Leben gerufen wurde.Auch in diesem Jahr konnte sich der Dettinger Feuerwehrkommandant, Stefan Redle, davon überzeugen, dass dies auch stimmt. Er saß in einem der Trucks und half mit, im ärmsten Land Serbiens Hilfspakete an Bedürftige zu verteilen.

    Insgesamt kamen in diesem Jahr bei der Hilfsaktion rund 48 500 Pakete zusammen. Diese 700 Tonnen wurden in 35 Lkws in die Hilfsgebiete nach Bosnien-Herzegowina, Rumänien, Serbien und Ungarn in Waisenhäuser, Kinderkrankenhäuser, Altenheime, und an andere Bedürftige verteilt.

    833 Pakete davon wurden bei der Sammelstelle der Dettinger Feuerwehr abgegeben. Für alle freiwilligen Helfer eine Aktion, die auch von ihnen viel Engagement und Zeit erforderte.

    ändere den titel des threads du schwule titte!!

    da steht, im ärmsten land serbiens :!: :!: damit kann kroatien, bosnien, slowenien etc. gemeint sein!!!

Ähnliche Themen

  1. Die Millionären des armen Landes
    Von ooops im Forum Kosovo
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.03.2011, 11:52
  2. Die armen Christen in Deutschland
    Von Kenan im Forum Humor - Vicevi
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.02.2010, 21:50
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.11.2009, 13:00
  4. Fast 60 000 Pakete für die Weihnachtstrucker
    Von Bloody im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.12.2008, 02:19
  5. Pakete nach Serbien
    Von Baltimora im Forum Rakija
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 21.10.2005, 07:46