BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 5 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 64

Albanien nimmt Kredit zur Finanzierung von Defizit auf

Erstellt von El Greco, 10.03.2009, 00:12 Uhr · 63 Antworten · 4.373 Aufrufe

  1. #41
    Jehona_e_Rahovecit
    ich hab nicht gesagt dass es in den nachbarländern von demokratie gewimmelt hat.
    es gab zu dieser zeit etliche völker die weiterentwicklet waren als die griechen, nur um so mal eure Herren die Römer zu nennen.
    ihr könnte euch nur mit der alten bedeutung der demokratie rühmen, die es auch in Nordkorea und China herrscht, nicht aber mit der modern bedeutung des begriffs demokratie, welches von europäern und nicht von griechen weiterentwickelt wurde.

  2. #42

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Kristalli_i_Rahovecit Beitrag anzeigen
    ich hab nicht gesagt dass es in den nachbarländern von demokratie gewimmelt hat.
    es gab zu dieser zeit etliche völker die weiterentwicklet waren als die griechen, nur um so mal eure Herren die Römer zu nennen.
    ihr könnte euch nur mit der alten bedeutung der demokratie rühmen, die es auch in Nordkorea und China herrscht, nicht aber mit der modern bedeutung des begriffs demokratie, welches von europäern und nicht von griechen weiterentwickelt wurde.

    deine Gedankengänge sind mir noch nicht hinlänglich erschlossen, dein Inhalt somit noch nicht klar. Bitte begründen.

  3. #43

    Registriert seit
    09.03.2009
    Beiträge
    4.099
    @kristalli

    glaubst du das die heutige superdemokratie usa mit ihrem 2parteien system demokratischer sind als andere länder?

  4. #44
    Jehona_e_Rahovecit
    wenn nicht dann solltest korrekt lesen und nachdenken, denn dadurch kommt man immer voran.

  5. #45
    Jehona_e_Rahovecit
    wenn du aber einen denkfehler oder sonstige geistige probleme hast dann wende dich bitte nicht am mich.

  6. #46

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Kristalli_i_Rahovecit Beitrag anzeigen
    wenn nicht dann solltest korrekt lesen und nachdenken, denn dadurch kommt man immer voran.
    Zitat Zitat von Kristalli_i_Rahovecit Beitrag anzeigen
    wenn du aber einen denkfehler oder sonstige geistige probleme hast dann wende dich bitte nicht am mich.

    Jasenko, meint er nun Dich oder mich?

  7. #47
    Opala
    Zitat Zitat von Kristalli_i_Rahovecit Beitrag anzeigen
    ich hab nicht gesagt dass es in den nachbarländern von demokratie gewimmelt hat.
    es gab zu dieser zeit etliche völker die weiterentwicklet waren als die griechen, nur um so mal eure Herren die Römer zu nennen.
    ihr könnte euch nur mit der alten bedeutung der demokratie rühmen, die es auch in Nordkorea und China herrscht, nicht aber mit der modern bedeutung des begriffs demokratie, welches von europäern und nicht von griechen weiterentwickelt wurde.
    Ein gebildeteter Römer sprach Altgriechisch
    Ein normaler Bürger Roms nur Latein.

  8. #48

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    Zitat Zitat von Balkanmensch Beitrag anzeigen

    Demokratie lebt immer dort, wo sich Griechen versammeln, es ist ein Begriff als Wiedergabe des griechischen Lebensgefühles, des "The Greek Way of Life", die Demokratie ist Bestandteil innerhalb der originären griechischen Religion.

    Auf deutsch:

    Ein Grieche kann immer nur das griechische Element ausleben, egal nach was es gelegentlich aussieht. Genauso, als Beispiel, wird ein Löwe sich immer nur als solcher erkennen und verstehen, nie als Gazelle.

    Dieser Begriff Demokratie ist überall ein Fremdwort, mit nur einer Ausnahme:

    dieses Land ist Hellas
    zeig uns die wirklichkeit, du spinner!
    frag einen popen, ob du deine religion als grieche wechseln kannst, zB katholik werden...

    oder wie ist es als nicht-grieche in groß-griechenland zu leben??

    Keine Einzelfälle: Übergriffe auf Einwanderer und ethnische Minderheiten | Amnesty International Deutschland

    ai-Journal November 2002
    Keine Einzelfälle: Übergriffe auf Einwanderer und ethnische Minderheiten

    GRIECHENLAND

    Keine Einzelfälle

    amnesty international und die Internationale Helsinki Föderation werfen der Polizei und dem Grenzschutz Griechenlands schwere Menschenrechtsverletzungen vor. Opfer der gewaltsamen Übergriffe sind vor allem Einwanderer und ethnische Minderheiten.
    Seit über zehn Jahren arbeitet Ferhat Çeka aus Tirana jedes Jahr in den Sommermonaten in Griechenland als Erntehelfer, um seine kleine Rente aufzubessern. In diesem Jahr machte sich der 67-jährige Albaner am 8. März auf, um heimlich die Grenze nach Griechenland zu überqueren. „Um halb sieben am Abend begann ich mit dem Bergaufstieg. Als ich oben ankam, nahm ich einen Waldweg. Doch schon nach 300 Metern hörte ich einen Hund bellen. Er sprang auf mich und schnappte den Ärmel meiner Jacke. Dann hörte ich Grenzsoldaten `Halt rufen und blieb stehen. Sie kamen, durchsuchten mich, nahmen mir alles weg, was ich bei mir hatte und befahlen mir, mich auf den Bauch zu legen. Als ich auf der Erde lag, begannen zwei Soldaten mich zu treten und zu schlagen. Ich sagte: `Bitte schlagt mich nicht, ich bin ein alter Mann, aber sie schrien nur: `Sei still, du wirst nicht gefragt. Dann befahlen sie mir, aufzustehen. Mit Mühe kam ich auf die Beine. Einer hielt mir eine Pistole in den Rücken und sagte: `Vorwärts, aber als ich den ersten Schritt machen wollte, schoss er auf mich. Als ich dann verletzt am Boden lag, sagten die Soldaten: `Jetzt hau ab nach Albanien.

    Der albanische Saisonarbeiter Ferhat Çeka kehrte am 21. März 2002 nach Tirana zurück. Das Geschoss aus der Pistole des Soldaten war in seinen Rücken eingedrungen und am Bauch wieder ausgetreten. Nach einer Stunde hatten die Grenzschützer einen Militärarzt geholt, der versuchte, die starken Blutungen des alten Mannes mit den Gürteln der Soldaten zu stoppen. Ferhat Çeka wurde in ein Krankenhaus gebracht, wo ihm eine Niere und ein Teil der Leber entfernt werden mussten. Er leidet noch immer unter Depressionen und Angstzuständen. Gegen die Soldaten wurden bis heute keine Ermittlungen aufgenommen.

    So listet der Bericht allein 15 Fälle auf, in denen Angehörige der Roma in Polizeigewahrsam geschlagen, bedroht und misshandelt wurden. „Der Polizist nahm eine Eisenstange, drückte sie mir gegen die Kehle und sagte, er werde zudrücken, wenn ich nicht die Wahrheit sage”, schildert Lazaros Bekos seine Vernehmung auf der Polizeiwache von Mesolonghi im Mai 1998. Außerdem habe der Polizist versucht, ihm die Hose auszuziehen und gedroht, ihn mit einem Gummiknüppel zu vergewaltigen, berichtet Bekos.

    Insgesamt hat der griechische Staat die albanischsprachigen Bevölkerungsgruppen nicht gefördert oder nur in ihrer kulturellen Eigenart akzeptiert. In einigen muslimischen çamischen Orten wurde einzig von 1936 bis 1939 halbherzig versucht, muttersprachlichen Unterricht anzubieten. Bis heute trägt Griechenland also wegen seiner verfehlten Minderheitenpolitik nicht zur grenzüberschreitenden Verständigung in Südosteuropa bei.

    Eine dritte albanischsprachige Gruppe ist heute nur noch teilweise vorhanden: die Çamen (griech. Tsamides) in einem schmalen, im Norden an Albanien angrenzenden Küstenbereich von Epirus. Anders als die beiden anderen Teilgruppen sind sie historisch und sprachlich ein Teil des geschlossenen albanischen Sprachgebiets und hatten bzw. haben ein albanisches ethnisches Bewusstsein. Die eigene Sprachbezeichnung z. B. lautet wie in Albanien shqipja. Als etwa je zur Hälfte muslimische und christlich-orthodoxe Minderheit durch die Grenzziehung von 1913 entstanden, wurde der muslimische Teil zwar offiziell vom griechisch-türkischen Bevölkerungsaustausch ausgenommen, tatsächlich jedoch wurde diese muslimische Minderheit diskriminiert. Als Folge der angeblichen Kollaboration mit den italienischen bzw. deutschen Besatzungstruppen und mit der von diesen eingesetzten albanischen Zivilverwaltung im 2. Weltkrieg wurden die verbliebenen ca. 20.000 muslimischen Albaner 1944 von griechischen Truppen kollektiv nach Albanien vertrieben. Die verbliebenen christlichen Çamen gibt es nach griechischer Lesart nicht. Sie sind wenig erforscht, scheinen aber immer noch ein Sonderbewusstsein und ihre Sprache zu besitzen und einem erheblichen amtlichen Druck ausgesetzt zu sein. Sie artikulieren sich jedoch nicht öffentlich.
    MENSCHENRECHTE: Ärger mit Griechenland - Deutschland - FOCUS Online

    griechische demokratie???,
    alte männer zusammen schlagen,
    und dann von hinten erschiessen..., kleine kinder vergewaltigen??

    _nein danke_!
    hoffen wir auf ein neues osmanisches reich auf eurem boden!

  9. #49
    Opala
    Zitat Zitat von MIC SOKOLI Beitrag anzeigen
    zeig uns die wirklichkeit, du spinner!
    frag einen popen, ob du deine religion als grieche wechseln kannst, zB katholik werden...

    oder wie ist es als nicht-grieche in groß-griechenland zu leben??

    Keine Einzelfälle: Übergriffe auf Einwanderer und ethnische Minderheiten | Amnesty International Deutschland



    MENSCHENRECHTE: Ärger mit Griechenland - Deutschland - FOCUS Online

    griechische demokratie???,
    alte männer zusammen schlagen,
    und dann von hinten erschiessen..., kleine kinder vergewaltigen??

    _nein danke_!
    hoffen wir auf ein neues osmanisches reich auf eurem boden!
    Danke für diese Nachrichten aus dem Jahre 1995

  10. #50

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von MIC SOKOLI Beitrag anzeigen
    zeig uns die wirklichkeit, du spinner!
    frag einen popen, ob du deine religion als grieche wechseln kannst, zB katholik werden...

    oder wie ist es als nicht-grieche in groß-griechenland zu leben??


    weder dieser Pope noch ein anderer wird von mir als Vertreter des Hellenismus anerkannt.

    Die Popen sind Vertreter des Jahovitismus, deren Gott ist Jahve.

Ähnliche Themen

  1. Wahlkampf-Finanzierung
    Von ***Style*** im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.03.2012, 21:23
  2. Finanzierung ohne Zinsen
    Von MIC SOKOLI im Forum Wirtschaft
    Antworten: 83
    Letzter Beitrag: 09.07.2008, 11:19
  3. Albanien nimmt gleichberechtigt am RP7 teil
    Von lulios im Forum Wirtschaft
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.12.2007, 12:00
  4. Albanien nimmt fünf Uiguren auf
    Von Magnificient im Forum Politik
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 05.01.2007, 09:55
  5. Kosovo Wirtschaft wächst und produziert ein Defizit
    Von lupo-de-mare im Forum Wirtschaft
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.08.2005, 17:02