BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 7 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 66

Die Armut kehrt nach Europa zurück

Erstellt von Mirditor, 27.08.2012, 17:16 Uhr · 65 Antworten · 4.540 Aufrufe

  1. #1
    Mirditor

    Die Armut kehrt nach Europa zurück

    Unilever: "Die Armut kehrt nach Europa zurück"
    27.08.2012 | 12:34 | (DiePresse.com)
    Der drittgrößte Konsumgüterkonzern will nach dem Vorbild von Schwellenländern kleinere Packungen verkaufen. "Warum können wir Lebensmittel nicht wie Apple-Produkte verkaufen", fragt der Europa-Chef.



    Der Konsumgüterkonzern Unilever will in Europa mit Strategien aus den Schwellenländern punkten. Nach einem "Premium und Öko"-Kurs nimmt das Unternehmen nun Konsumenten mit geringem Einkommen ins Visier. Offenbar rechnet Unilever mit einer lang anhaltenden Wirtschaftskrise. "Die Armut kehrt nach Europa zurück", sagt Europa-Chef Jan Zijderveld laut Bericht der Financial Times Deutschland. "Wenn ein Spanier nur noch durchschnittlich 17 Euro pro Einkauf ausgibt, dann kann ich ihm kein Waschmittel für die Hälfte seines Budgets verkaufen."


    Deshalb will der drittgrößte Konsumgüterhersteller (nach Umsatz; Nummer eins ist Nestlé vor Procter & Gamble) der Welt nun Lehren aus dem Asien-Geschäft anwenden. "In Indonesien verkaufen wir Einzelpackungen Shampoo für zwei bis drei Cent und verdienen trotzdem ordentliches Geld", sagt Zijderveld. "Wir wissen, wie das geht, aber in Europa haben wir es in den Jahren vor der Krise verlernt." In Spanien und Griechenland werden bereits Kleinpackungen von Waschmitteln oder Lebensmitteln verkauft.


    Bisherige Strategie: Öko und Premium


    Bisher hatten Konsumgüterunternehmen versucht, Wachstum in den reifen westlichen Märkten etwa durch teurere Ökoprodukte oder Premiummarken zu erreichen - um sich von den günstigen Handelsmarken der Discounter abzuheben.


    MARKEN VON UNILEVER
    Unilever ist für Marken wie Axe, Cif, Cornetto, Dove, Eskimo, Magnum, Mentadent, Omo, Pfanni, Rexona und Thea bekannt.
    Der Niederländer Zijderveld führt seit Anfang 2011 Unilevers Geschäfte in Westeuropa. Bisher geht seine Strategie auf: Nachdem die Umsätze des Konzerns in der Region zuvor stagnierten oder rückläufig waren, stand 2011 wieder ein kleines Plus von 0,7 Prozent in der Bilanz. Westeuropa stand im vergangenen Jahr mit insgesamt 12,3 Milliarden Euro Umsatz für gut ein Viertel der Konzernerlöse - und ist mit einer Gewinnmarge von 17 Prozent die profitabelste der drei Unilever-Regionen. Im ersten Halbjahr 2012 legten die Erlöse um 1,1 Prozent zu.


    "Europäische Märkte wie Olympische Spiele"


    "Ich bin stolz auf dieses Ein-Prozent-Wachstum", zeigt sich Zijderveld zuversichtlich. "Die Märkte in Europa sind so etwas wie die Olympischen Spiele der Konsumgüterbranche: der Härtetest. Wer es hier schafft, der schafft es überall." Er übt auch Kritik am Handel und ortet Nachholbedarf. "Warum können wir Lebensmittel nicht wie Apple-Geräte verkaufen", fragt der Europa-Chef. Präsentation und Service müssten besser werden.


    (APA/Reuters/Red.)

    Unilever: "Die Armut kehrt nach Europa zurück" « DiePresse.com

  2. #2
    Avatar von Ivo2

    Registriert seit
    13.07.2004
    Beiträge
    19.007
    Wäre zu hinterfragen auf wessen Rücken die Gewinnmarge von 17% erwirtschaftet wurde? Und leider sind es solche Konzerne, Unilever war mal eine rühmliche Ausnahme, die die Armut nach Europa zurückkehren lassen. Gewinnoptimierung und andere Unwörter im Geschäftsbereich, Synergien z.B. werden auf den Buckel der Mitarbeiter erwirtschaftet, sprich weniger Gehalt und Personalabbau.

  3. #3
    Avatar von Grdelin

    Registriert seit
    10.11.2006
    Beiträge
    20.584
    Vermögen ist genug für alle da.
    Man müßte es nur gerecht verteilen und die Armut wäre besiegt.

  4. #4
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.528
    Zitat Zitat von Zeisig Beitrag anzeigen
    Vermögen ist genug für alle da.
    Man müßte es nur gerecht verteilen und die Armut wäre besiegt.
    Das wird nie geschehen, eher vernichtet man es

  5. #5
    Avatar von Grdelin

    Registriert seit
    10.11.2006
    Beiträge
    20.584
    Oder die Armen werden es sich holen.

  6. #6
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.528
    Zitat Zitat von Zeisig Beitrag anzeigen
    Oder die Armen werden es sich holen.
    Die sollen nur kommen, die elenden Wichte ...


  7. #7
    Avatar von Bambi

    Registriert seit
    16.06.2008
    Beiträge
    37.047
    Relativ betrachtet sind solche Kleinpackungen dann trotzdem meist teurer. Sagen wir, ein kg Waschpulver kostet 5 €, dann wird ein Pfund nie und nimmer 2,50 kosten, sondern 3 €. Reine Augenwischerei.

  8. #8
    Avatar von Duušer

    Registriert seit
    20.05.2009
    Beiträge
    4.820
    Einfach boykottieren... man wird als Europäer nur noch verarscht. Der Eurotraum ist zu einem Euroalptraum mutiert. Die Mittelschicht in Deutschland muss immer mehr Steuern zahlen und kriegt keine Erhöhungen, während die Oberschicht sich dumm und dämlich verdient. Lebensmittel sind da auch im Fokus der Reichen geraten... Preisexplosionen aufgrund von Spekulanten der Börse.

    In Bosnien muss man schon für's überteuerte Essen bei der Mafia arbeiten um sich ne vernünftige Mahlzeit auf den Tisch legen zu können.

  9. #9
    Avatar von Bambi

    Registriert seit
    16.06.2008
    Beiträge
    37.047
    Zitat Zitat von Duušer Beitrag anzeigen
    Einfach boykottieren... man wird als Europäer nur noch verarscht. Der Eurotraum ist zu einem Euroalptraum mutiert. Die Mittelschicht in Deutschland muss immer mehr Steuern zahlen und kriegt keine Erhöhungen, während die Oberschicht sich dumm und dämlich verdient. Lebensmittel sind da auch im Fokus der Reichen geraten... Preisexplosionen aufgrund von Spekulanten der Börse.

    In Bosnien muss man schon für's überteuerte Essen bei der Mafia arbeiten um sich ne vernünftige Mahlzeit auf den Tisch legen zu können.
    Die Kaufkraft dort ist so lächerlich, die Leute verdienen nen Bruchteil von Westeuropa, aber die Preise sind beinahe schon dieselben.

  10. #10
    HNA

    Registriert seit
    03.01.2012
    Beiträge
    1.662
    die ganze welt wird von 2-3 firmen versorgt und die machen die preise wie sie wollen.

    Am besten nach anatolien ziehen kühe und esel kaufen selber anpflanzen und essen wie vor 30 Jahren

Seite 1 von 7 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Tito kehrt zurück
    Von Mastakilla im Forum Politik
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 11.12.2011, 17:53
  2. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 09.11.2010, 15:17
  3. Leonidas kehrt zurück in 300 II
    Von Bluesoul im Forum Film
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.06.2010, 20:07
  4. ein held kehrt zurück!
    Von MIC SOKOLI im Forum Politik
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 11.08.2008, 02:31
  5. Kroatien: Zurück nach Europa
    Von Yutaka im Forum Rakija
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.11.2007, 12:27