BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 5 von 9 ErsteErste 123456789 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 82

Autocesta kroz BiH gotova do 2014. godine

Erstellt von cro_Kralj_Zvonimir, 07.04.2007, 12:25 Uhr · 81 Antworten · 14.284 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von thatz_me

    Registriert seit
    07.02.2007
    Beiträge
    2.738
    Zitat Zitat von Legija Beitrag anzeigen
    deine einstellung ist daher super und würde aufjedenfall frieden bringen aber leider ticken nicht alle so.....

    Und du bist der allererste der nicht so tickt...

  2. #42
    Avatar von Velez

    Registriert seit
    08.04.2006
    Beiträge
    8.514
    leute kommt aufs thema zurück.

  3. #43
    cro_Kralj_Zvonimir
    Aber die Strecke endet ja dan in Ploce einer kroatischen Hafenstadt!

  4. #44

    Registriert seit
    01.09.2006
    Beiträge
    238
    Schön und wann fängt der Bau an?

    In Serbien hat vor einer Woche der Bau einer 400km langen Autobahn angefangen. Horgos - Pozega


  5. #45
    Avatar von West_Mostar

    Registriert seit
    07.01.2007
    Beiträge
    925
    kroatien hat in den letzen 5 jahren 500 km autobahn gebaut somit hat kroatien jetz doppelt so viel vie serbien.

    die a1 durch bih verluft von ploce bis osijek beides in kroatien geht durch capljina (kroatisch) mostar auch kroatisch es ist die billigste strecke weil es im neretva thal verlauft,der bau wird in 4 jahren fertig sein.

    mostar-sarajewo ist die schwierigste und teuerste autobahn in europa die gebaut wird,50% der strecke sind tunnel und viadukte alles berge ect.

  6. #46

    Registriert seit
    01.09.2006
    Beiträge
    238
    Zitat Zitat von West_Mostar Beitrag anzeigen
    kroatien hat in den letzen 5 jahren 500 km autobahn gebaut somit hat kroatien jetz doppelt so viel vie serbien.
    Und jetzt wo ist das Problem?!?! Da hat Kroatien mehr Autobahn als Serbien.
    Trotzdem bekommt ihr schelchte Noten... :P

    Investoren geben Kroatien schlechte Noten
    Für Kroatien ist Österreich der wichtigste ausländische Anleger. Einer Umfrage zufolge sind jedoch die österreichischen Firmen vor Ort äußerst unzufrieden mit den Rahmenbedingungen für ihre Geschäftstätigkeit.

    Seit 1993 hat die österreichische Wirtschaft drei Milliarden Euro in Kroatien investiert. Mit einem Anteil von 22 Prozent an Auslandsinvestitionen ist Österreich der größte Anleger in diesem Land. Rund 600 österreichische Unternehmen sind in Kroatien tätig. Jedes Dritte hat an der Umfrage teilgenommen, die kürzlich die österreichische Wirtschaftskammer durchführte. Die befragten Unternehmen sollten Kroatien zu den Geschäftsbedingungen beurteilen und entsprechende Schulnoten vergeben.

    Zahlungsmoral bemängelt

    Besonders unzufrieden sind die österreichischen Unternehmen wegen der Korruption, der Lage in der Justiz, aufwendiger Bürokratie mit langwierigen und komplizierten Genehmigungsverfahren und der unzureichenden Zahlungsmoral der kroatischen Geschäftspartner. In diesen Bereichen hat Kroatien nur die Note ausreichend erhalten. Schlechte Noten sind umso schlimmer, weil Investoren und Geschäftsleute diese Felder für ausgenommen wichtig erachten. Im Vergleich zu früheren Umfragen hat zudem die Zahl der Unternehmen stark abgenommen, die mit einer Veränderung der Rahmenbedingungen für die Geschäftstätigkeit und Investitionen in Kroatien rechnen.

    Schlechte Prognosen für Wirtschaftsstandort

    Nahezu die Hälfte der Befragten gibt Kroatien als Wirtschaftsstandort ein befriedigend. 40 Prozent der Unternehmen beurteilt die Lage dagegen als schlecht oder ungenügend. Betrachte man Kroatien als EU-Kandidatenland, sei es im Vergleich zu den übrigen osteuropäischen Ländern stark zurückgefallen, erklärt der Vertreter der österreichischen Wirtschaftskammer in Zagreb, Peter Haslacher. "Wir hatten eine EU-Erweiterung 2004 und noch eine weitere 2007. Dieses Ereignis hat die betroffenen Länder in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit gestellt. Dies hat zu enormen Vorteilen für die neuen Mitglieder geführt – sei es in der Gesetzgebung oder in praktischen Fragen – es ist einfacher geworden, in diesen Ländern zu arbeiten, rechtlichen Schutz und auch Recht zu bekommen." Zudem hätten sich die Märkte in den neuen Mitgliedsländern sehr dynamisch entwickelt. "So haben wir in der Slowakei ein Wirtschaftswachstum von acht Prozent, ähnlich verhält es sich in Rumänien und Bulgarien. Das sind sehr starke Argumente dafür, in diesen Ländern zu investieren", erklärt Haslacher. Das Wirtschaftswachstum in Kroatien beträgt dagegen rund vier Prozent.

    Besserung nicht in Sicht

    Dessen ungeachtet hat die Umfrage ergeben, dass inländische Unternehmen in Kroatien einen sehr guten Umsatz verzeichnen. Schließlich beurteilen auch mehr als 80 Prozent der Unternehmen ihre Lage in Kroatien als gut bis sehr gut. Im Vergleich zum Vorjahr ist indes der Reingewinn gesunken. "Der Umsatz steigt, der Gewinn ebenso, aber auch die Kosten steigen. Somit bleibt bleibt dem Unternehmen am Ende weniger übrig. Die Schere klafft immer weiter auseinander, und die Lage auf dem Markt verschärft sich. Außerdem haben sich die Rahmenbedingungen für eine Geschäftstätigkeit in Kroatien in den vergangen Jahren nicht wesentlich verändert", meint Haslacher. Eine Verbesserung sei auch nicht zu erwarten. Im Herbst finden Parlamentswahlen in Kroatien statt. Und bekanntermaßen ist ein Wahljahr – nicht nur in Kroatien – kein günstiger Zeitpunkt, um schmerzhafte Reformen durchzuführen.

    Quelle: Deutsche Welle

  7. #47
    cro_Kralj_Zvonimir


    In Süddalmatien wo so ein Strich nach Bosnien geht bis zu dem Strich in Slawonien wird die bosnische Autobahn verlaufen!

  8. #48
    Avatar von Koma

    Registriert seit
    01.01.2007
    Beiträge
    21.136
    MI HRVATI (iz BiH)

  9. #49
    Avatar von West_Mostar

    Registriert seit
    07.01.2007
    Beiträge
    925
    hahaha schlechte noten und sprichts von etwas drittem

    kroatien hat die schonsten und neusten und besten autobahnen in der ganzen welt und das sind die meinungen vieler experten.aber du kannst selber abfahren und dir ein bild machen,in 2 monaten gehen wieder 60 km auf und in serbien????

    nachstes jahr 2008 werden 150 fertig sein???und in serbien????

    bis 2012 also bis zur fussball em 2012 wird das ganze autobahn netz mit den gesamten 1500km fertig sein,plus bahstrecken split-zagreb und rijeka-zagreb und 4 flughafen neu gemacht und 20 hotels und in serbien???

  10. #50
    Avatar von Dobričina

    Registriert seit
    24.03.2006
    Beiträge
    10.910
    Zitat Zitat von West_Mostar Beitrag anzeigen
    bis 2012 also bis zur fussball em 2012 wird das ganze autobahn netz mit den gesamten 1500km fertig sein,plus bahstrecken split-zagreb und rijeka-zagreb und 4 flughafen neu gemacht und 20 hotels und in serbien???
    Ist ja noch nix fix du

Ähnliche Themen

  1. Venger u Arsenalu do 2014. godine
    Von GodAdmin im Forum B92
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.08.2010, 15:30
  2. Garancije za EU do 2014. godine
    Von GodAdmin im Forum B92
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.05.2010, 18:00
  3. Gr?ka: Srbija u EU 2014. godine
    Von GodAdmin im Forum B92
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.02.2010, 16:00
  4. Barios u Dortmundu do 2014. godine
    Von GodAdmin im Forum B92
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.01.2010, 21:30
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.04.2005, 17:04