BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 9 von 13 ErsteErste ... 5678910111213 LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 127

Bargeld wird in zehn Jahren verschwinden

Erstellt von kewell, 24.01.2016, 10:57 Uhr · 126 Antworten · 8.244 Aufrufe

  1. #81
    Avatar von Lorne Malvo

    Registriert seit
    25.06.2011
    Beiträge
    5.973
    Zitat Zitat von Domoljub Beitrag anzeigen
    Der Trend geht jedoch eher in die Richtung das Bargeld unattraktiv zu machen. Banken verlieren zu viel Geld an Filialen und hohe Personalkosten für Mitarbeiter die eigentlich niemand braucht. Durch das online Banking wird der klassische Bankangestellte ersetzt. Mit Bankomatkarten bezahlt man mittlerweile bis zu 25 Euro, ohne eine Sicherheitsüberprüfung. Man wird anscheinend auch bald eine Bankomatengebühr einführen - Banken denken immer lauter über Bankomatgebühr nach « DiePresse.com
    Das Bargeld soll einfach unattraktiv gemacht werden, dieser Trend besteht meiner Meinung nach eindeutig.
    Wieso auch nicht? Bargeld ist unnötiger Aufwand. Verstehe Menschen nicht, die einen Fetzen Papier für unglaublich vertrauenswürdig halten, aber digitales Geld ist Zeug des Teufels.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Sebastian1912 Beitrag anzeigen
    durch gold,silber und zucker ? hast du bessere alternativen
    Dir ist bewusst, dass der Wert von Gold, Silber und Zucker selber ganz schön floatet? Hast mal den Goldkurs der letzten Jahre angesehen? Ich finde unser jetziges Geldsystem schon in Ordnung prinzipiell.

  2. #82

    Registriert seit
    04.03.2014
    Beiträge
    1.917
    die banken wollten nichtmal meine cent sammlung annehmen nur die deutsche bundesbank hat sie genommen

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Lorne Malvo Beitrag anzeigen
    Wieso auch nicht? Bargeld ist unnötiger Aufwand. Verstehe Menschen nicht, die einen Fetzen Papier für unglaublich vertrauenswürdig halten, aber digitales Geld ist Zeug des Teufels.

    - - - Aktualisiert - - -



    Dir ist bewusst, dass der Wert von Gold, Silber und Zucker selber ganz schön floatet? Hast mal den Goldkurs der letzten Jahre angesehen? Ich finde unser jetziges Geldsystem schon in Ordnung prinzipiell.

    guckt dir mal den euro dollar kurs an genau das gleiche
    schwankungen sind halt da find ich nicht sooo schlimm

  3. #83

    Registriert seit
    14.12.2005
    Beiträge
    9.450
    Zitat Zitat von Lorne Malvo Beitrag anzeigen
    Wieso auch nicht? Bargeld ist unnötiger Aufwand. Verstehe Menschen nicht, die einen Fetzen Papier für unglaublich vertrauenswürdig halten, aber digitales Geld ist Zeug des Teufels.

    - - - Aktualisiert - - -



    Dir ist bewusst, dass der Wert von Gold, Silber und Zucker selber ganz schön floatet? Hast mal den Goldkurs der letzten Jahre angesehen? Ich finde unser jetziges Geldsystem schon in Ordnung prinzipiell.
    Es geht nicht um das Fetzen Papier oder seiner Wertigkeit, sondern um die völlige Kontrolle meiner Ausgaben für egal was. Aberr neee so fies sind die nicht.Warum sollten die solche Daten auch sammeln

  4. #84
    Avatar von Dissention

    Registriert seit
    25.02.2010
    Beiträge
    9.970
    Zitat Zitat von Sebastian1912 Beitrag anzeigen
    ich glaub gold und silber
    oder futures auf z.b zucker
    Weder Edelmetalle noch Futures lassen sich wie "Bargeld" verwenden, Bitcoins dagegen schon.

    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    So wie ich gelesen habe gehen die gerade den Bach runter, hab aber nicht verstanden wieso
    Bitcoin Kurs | BTC-EUR | Wechselkurs | aktueller Preis | finanzen.net

    Sieht doch ganz gut aus? Der 3-Monats-Kurs stinkt jedoch.

  5. #85
    Avatar von Jovan

    Registriert seit
    21.06.2011
    Beiträge
    13.294
    Zitat Zitat von Dissention Beitrag anzeigen
    Hätte was, Bitcoins würden sich dann als globale Währung durchsetzen ^^
    welche als Offiziele Währung im Deep Weg gelten. Drogen, Waffen und unmenschlicheres erwirbt man damit.

  6. #86
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.448
    Zitat Zitat von Lorne Malvo Beitrag anzeigen
    Wieso auch nicht? Bargeld ist unnötiger Aufwand. Verstehe Menschen nicht, die einen Fetzen Papier für unglaublich vertrauenswürdig halten, aber digitales Geld ist Zeug des Teufels.
    Was für ein geballter Bullshit mal wieder, es geht nicht um Angst vor digitalem Geld sondern darum dass nicht festgehalten wird wofür ich mein Geld ausgebe. Viele Sachen macht man schon über Überweisungen, aber eben nicht alles.

    Einmal bekam ich einen Anruf von meiner Sparkasse, sie boten mir eine Unfallversicherung über ihre Schwestergesellschaft an. Sie scannen einfach permanent meine Buchungen und haben festgestellt, dass ich die alte Unfallversicherung nicht mehr habe und eine neue auch nicht. Wenn alles über das Konto läuft wissen sie auch was ich esse und trinke, und wenigstens das will ich für mich behalten.

  7. #87

    Registriert seit
    04.03.2014
    Beiträge
    1.917
    Zitat Zitat von Dissention Beitrag anzeigen
    Weder Edelmetalle noch Futures lassen sich wie "Bargeld" verwenden, Bitcoins dagegen schon.




    bitcoins sind nur irgendwelche daten

    man könnte geld drucken gedeckt mit gold, silber oder zucker was auch immer oder das auch digital machen

  8. #88
    Mal
    Avatar von Mal

    Registriert seit
    28.07.2010
    Beiträge
    4.023
    Zitat Zitat von Sebastian1912 Beitrag anzeigen
    was glaubst du ?
    Es gibt weltweit knapp über 10 Millionen $-Millionäre, abgezogen von denjenigen, die nicht zu Reichtum gekommen sind, sonder der Reichtum zu ihnen (Dynastie, Erben aber auch Lotto-Gewinn) gehe ich mal von 9 Millionen Menschen aus, die behaupten würde, dieses Finanzsystem wäre fair. Also müsstest du zu den 0,1% der gesamten Menschheit gehören, damit du solche Aussagen stellen kannst, der Kapitalismus wäre ein faires System.

    Zum Thema: es ist die logische Konsequenz dieses Systems, dass das Bargeld verschwinden wird. Neben volkswirtschaftlichen Auswirkungen, dass Schwarzarbeit erschwert wird und die Fließgeschwindigkeit durch Plastikgeld rapide steigt (es ist bewiesen, dass man mit der Karte schneller 500 Euro ausgibt als wenn man vor der Kasse mit zehn 50-Euro-Scheinen steht) steigt auch die bodenlose Kontrolle darüber, wer was wo wie viel gekauft hat. Die Idee kommt ja von Kapitalisten, die wissen ja am besten, wie man die Bürger übers Tisch zieht, sonst hätten sie ja die Initiative nicht gestartet. In Skandinavien zum Beispiel ist es heute bereits verpönt mit Bargeld zu zahlen. Dort zieren Kampagnen durch die Werbetafeln, das "Bargeld hauptsächlich von Verbrechern genutzt wird"

    Man kann sich so sehr darüber aufregen wie es nur geht, solange die Welt ein amerikanisches Monopol ist und die USA einen sehr aggressiven Kapitalismus pflegt, gibt es keinen zweiten Weg. 2030 wird die absolute Mehrheit bargeldlos zahlen

  9. #89
    Avatar von Lorne Malvo

    Registriert seit
    25.06.2011
    Beiträge
    5.973
    Zitat Zitat von Sebastian1912 Beitrag anzeigen
    die banken wollten nichtmal meine cent sammlung annehmen nur die deutsche bundesbank hat sie genommen

    - - - Aktualisiert - - -




    guckt dir mal den euro dollar kurs an genau das gleiche
    schwankungen sind halt da find ich nicht sooo schlimm
    Bei unserem jetzigen Geldsystem hat man aber mehr Kontrolle über die eigene Währung. Die Schwankungen lassen sich viel besser kontrollieren, und außerdem ist man auch weniger gefährdet von anderen Ländern manipuliert zu werden. Die lateinische Silbermünzenunion ist in gewaltige Schwierigkeiten gekommen, weil Deutschland viel Silber auf den Weltmarkt geschmissen hat.

    Gold ist übrigens auch nicht nützlicher, als Papiergeld. Kaloriengehalt ist gleich 0 und als Werkzeug o.ä. ist es auch nicht wirklich zu gebrauchen.

  10. #90

    Registriert seit
    04.03.2014
    Beiträge
    1.917
    Zitat Zitat von Mal Beitrag anzeigen
    Es gibt weltweit knapp über 10 Millionen $-Millionäre, abgezogen von denjenigen, die nicht zu Reichtum gekommen sind, sonder der Reichtum zu ihnen (Dynastie, Erben aber auch Lotto-Gewinn) gehe ich mal von 9 Millionen Menschen aus, die behaupten würde, dieses Finanzsystem wäre fair. Also müsstest du zu den 0,1% der gesamten Menschheit gehören, damit du solche Aussagen stellen kannst, der Kapitalismus wäre ein faires System.
    leider nicht

    man muss einfach nur die richtigen bücher gelesen haben

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Lorne Malvo Beitrag anzeigen
    Bei unserem jetzigen Geldsystem hat man aber mehr Kontrolle über die eigene Währung. Die Schwankungen lassen sich viel besser kontrollieren, und außerdem ist man auch weniger gefährdet von anderen Ländern manipuliert zu werden. Die lateinische Silbermünzenunion ist in gewaltige Schwierigkeiten gekommen, weil Deutschland viel Silber auf den Weltmarkt geschmissen hat.

    Gold ist übrigens auch nicht nützlicher, als Papiergeld. Kaloriengehalt ist gleich 0 und als Werkzeug o.ä. ist es auch nicht wirklich zu gebrauchen.

    es muss ja auch nicht nur eine sache von den verwendet werden solang nicht jedes dorf seine eigene währung hat

Ähnliche Themen

  1. Alien-Beweis kommt in zehn Jahren
    Von Elk873 im Forum Naturwissenschaft
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 15.04.2015, 16:38
  2. Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 11.08.2012, 22:28
  3. «Religion wirds auch in 100 Jahren geben»
    Von AlbaMuslims im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 04.07.2012, 20:42
  4. Westbalkan in zehn Jahren in der EU
    Von Albanesi im Forum Politik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.04.2005, 12:42
  5. "Counter Clinton Library" wird in den USA gebaut..
    Von Partibrejker im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 17.07.2004, 18:46