BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 9 von 9 ErsteErste ... 56789
Ergebnis 81 bis 82 von 82

China wird 10.000 Milliarden Euro investieren

Erstellt von dragonfire, 05.01.2014, 23:48 Uhr · 81 Antworten · 8.207 Aufrufe

  1. #81
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    19.295
    Zitat Zitat von Jezersko Beitrag anzeigen
    Zu der verlinkten Seite: Die Welt besteht nicht nur aus Handydisplays und Unterhaltungselektronik!

    Erst wenn China Weltmarktführer in EnergieSPARtechnologien ist, seine vergifteten Böden, Luft und Flüsse saniert hat, die Menschenrechte akzeptiert und menschenwürdeige Arbeitsplätze anbietet werde ich sie auf gleicher Stufe mit Europa sehen.

    - - - Aktualisiert - - -



    Ich hatte nie vor, Dich in irgendeiner Form zu treffen, genau so wenig wie ich Dir persönlich Korruption unterstellt habe. Ich habe geschrieben, dass Du das System von Lobbyisten und korrupten Politikern vielleicht noch besser kennst als ich.
    Auf Basis Deiner bisherigen Postings schätze ich Dich ein als jemanden, der normalerweise gut informiert und an Politik interessiert ist. Das kannst Du völlig neutral sehen, meinetwegen auch als Kompliment auffassen!

    Guten Morgen,

    Weißt du, vielleicht ist es auch ausgeleiert, aber wenn man aus einem wohlhabenden Land mit etablierten Strukturen kommt, lässt sich immer leichter reden. Ja, China gibt sicher nicht "pro Kopf" das meiste Geld für erneuerbare Energien etc. aus. Aber Herrgott, willst du ernsthaft ein entwickeltes Industrieland wie Deutschland oder Österreich mit China vergleichen? Wie gesagt, dann kritisier und vergleich lieber die Staaten und ihre entsprechende Politik, ihre Strom- und Wasserverschwendung! China hat so viele Bereiche, wo es Nachhol- und Investitionsbedarf hat, Infrastruktur, Straßen, Gesundheitsversorgung. Und wenn du schon die Arbeitsbedingungen ansprichst. Man stelle sich doch mal vor, aus was für Umständen die Menschen kommen, wenn sie dazu auch bereit sind trotz allem! lch kann aus meiner Erfahrung saen, dass dir bei solche existenziellen Sorgen Themen wie Tier- und Umweltschutz tendenziell am Allerwertesten vorbei gehen. Ist so. Nun merken die Menschen an sich selbst, dass sie nicht atmen können, dass Obst und Gemüse, was sie essen, sie, ihre Kinder und Alten krank macht. Und so kommen sie dann auf den Umweltschutz. Und vor dem Hintergrund chinesischer Umstände finde ich das allein auf jeden Fall doch schon mal als etwas sehr Positives, dass v.a. auch der Staat, die Politik ein großes Interesse haben an Förderung. Sicher auch nicht aus Altruismus und purer Menschenfreundlichkeit global gesehen. Aber das wird man auch bei niemandem finden.

  2. #82
    Jezersko
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Guten Morgen,

    Weißt du, vielleicht ist es auch ausgeleiert, aber wenn man aus einem wohlhabenden Land mit etablierten Strukturen kommt, lässt sich immer leichter reden. Ja, China gibt sicher nicht "pro Kopf" das meiste Geld für erneuerbare Energien etc. aus. Aber Herrgott, willst du ernsthaft ein entwickeltes Industrieland wie Deutschland oder Österreich mit China vergleichen? Wie gesagt, dann kritisier und vergleich lieber die Staaten und ihre entsprechende Politik, ihre Strom- und Wasserverschwendung! China hat so viele Bereiche, wo es Nachhol- und Investitionsbedarf hat, Infrastruktur, Straßen, Gesundheitsversorgung. Und wenn du schon die Arbeitsbedingungen ansprichst. Man stelle sich doch mal vor, aus was für Umständen die Menschen kommen, wenn sie dazu auch bereit sind trotz allem! lch kann aus meiner Erfahrung saen, dass dir bei solche existenziellen Sorgen Themen wie Tier- und Umweltschutz tendenziell am Allerwertesten vorbei gehen. Ist so. Nun merken die Menschen an sich selbst, dass sie nicht atmen können, dass Obst und Gemüse, was sie essen, sie, ihre Kinder und Alten krank macht. Und so kommen sie dann auf den Umweltschutz. Und vor dem Hintergrund chinesischer Umstände finde ich das allein auf jeden Fall doch schon mal als etwas sehr Positives, dass v.a. auch der Staat, die Politik ein großes Interesse haben an Förderung. Sicher auch nicht aus Altruismus und purer Menschenfreundlichkeit global gesehen. Aber das wird man auch bei niemandem finden.
    Guten Morgen, Lilith,

    ich habe mit keinem einzigen Wort etwas negatives über das chinesische Volk als Gesamtes gesagt. Ich werde das auch zukünftig nicht tun. Schon alleine deswegen, weil ich das Volk persönlich viel zu wenig kenne. Allerdings bin ich generell sehr an Politik und Wirtschaft interessiert (auch an der Chinesischen) und hatte auch mehrmals mit chinesischen Unternehmern, besser gesagt deren Vertretern, zu tun. Und genau in diesen Bereichen gibt es einiges was mir nicht gefällt und was ich kritisiere.

    Natürlich ist es leicht aus der Ferne und aus einem wohlhabenden Land über Andere zu reden. Bei den "Diaspora-Balkanern" hier ist das ja nicht anders. Ich behaupte aber von mir zu sagen, dass ich mich immer - so gut es mir möglich ist - über Themen informiere, über die ich rede oder schreibe. So einfach mache ich es mir nicht, um einfach allgemeine Stehsätze und Schlagzeilen zum Besten zu geben!

    Was die chinesische Wirtschaft betrifft, wird niemand auf der Welt bestreiten, dass hier seit Jahren ein Feuerwerk gezündet wird, das die Welt nie zuvor gesehen hat. Vor mittlerweile über zwanzig Jahren wurde das auch von informierten Kreisen prognostiziert. Dass es lange Zeit niemand wahrhaben wollte ist eine andere Geschichte. Die Frage ist nur: Zu welchem Preis?

    Und das ist der Punkt! Ich werde NIE aufhören RAUBBAU an Natur und Umwelt (da gehören die Menschen dazu) an zu prangern!!! Es ist ein Leichtes auf Kosten der Substanz ein Strohfeuer zu entzünden. In diesem Ausmaß gab es das in Europa nie und schon gar nicht konzentriert in so kurzer Zeit. Der Frage, aus welchen Umständen die Menschen kommen, dass sie trotz Allem so oft menschunwürdige Arbeitsbedingungen in Kauf nehmen stelle ich gegenüber: Zuvor LEBTEN sie. Die Arbeit, die sie jetzt verrichten, macht sie oft genug krank oder tötet sie!

    Weil auch schon ein paarmal geschrieben wurde, dass China WELTMARKTFÜHRER bei bestimmten Technologien sei - Meine Antwort darauf (auch schon mal geschrieben): Die Welt dreht sich nicht nur um Handydisplays und Spielekonsolen!

    Zwei Dingen muss man sich allerdings auch bewusst sein:
    1. Fett macht faul! Und die "Industrieländer" sind sehr fett (Im wahrsten Sinne des Wortes. Sieh Dir mal die Leute an...)
    2. Innovationen entstehen nur aus dem Mangel heraus. Mangel an Geld, Rohstoffen, Energie, Nahrungsmittel,... "Not macht erfinderisch!"

    Diese zwei Dinge sind für mich Grund genug, warum Europa (und Andere) höllisch aufpassen müssen, um von China nicht letztendlich links und rechts überholt zu werden. Wie schnell allerdings die Stömung auch wieder abreißen kann, sieht man daran, dass sogar die Produktion in China schon oft als zu teuer angesehen wird und die Karawane weiterzieht. Aktuell nach Vietnam, Myanmar,... Adidas erkannte das vor 5 Jahren schon und verlegte seine Produktion nach Laos, Vietnam, Kambodscha... - und zerstört eben dort Umwelt und Menschen!
    Adidas argumentiert, dass ein Schuh, in Deutschland gefertigt über 500 Euro kosten würde. Absoluter Schwachsinn und niemand hinterfragt dies! Das ist es was mich so ärgert!!!

    Was in dieser Branche möglich wäre, zeigt ein seit vielen Jahren höchst erfolgreicher, österreichischer Schuhhersteller. Schuhe von allerbester Qualität und keine Plastikpatscherl - und kostet keine 500 €
    GEA ¬ Gehen Sitzen Liegen


    Produktion wird zu teuer: Bye, Bye China - Industrie - Unternehmen - Wirtschaftswoche
    Adidas: "China wird zu teuer" - manager magazin

Seite 9 von 9 ErsteErste ... 56789

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 01.02.2011, 20:43
  2. Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 18.06.2010, 23:13
  3. 18 Milliarden Euro für Rumänien
    Von Bloody im Forum Die Wirtschaftskrise
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.05.2009, 20:21
  4. Youtube wird für 1,3 Milliarden Euro von google gekauft
    Von jugo-jebe-dugo im Forum PC, Internet, Games
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.10.2006, 01:31
  5. Wie spart man 35 Milliarden Euro?
    Von LaLa im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 24.12.2005, 14:28