BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 25

China will strategische Partnerschaft mit Serbien

Erstellt von Falke, 28.07.2017, 14:45 Uhr · 24 Antworten · 1.260 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    23.06.2017
    Beiträge
    633

    China will strategische Partnerschaft mit Serbien



    China will umfassende strategische Partnerschaft mit Serbien beschleunigt fördern_China.org.cn

    Chinas President Xi Jinping erklärte in einem Gespräch, China wolle die Allwetter-Freundschaft mit Serbien befestigen und die Zusammenarbeit in allen Bereichen umfassend vertiefen. Serbien solle eine größere Rolle bei der Zusammenarbeit im Infrastrukturaufbau, in der Energie, der Bildung und der Kultur zwischen China und den mittel- und osteuropäischen Ländern spielen, so Xi weiter.

    President Xi beschrieb das Verhältnis zu Serbien bei seinem letzen Besuch als "Spezielles Brüderliches Bündnis"

    Weshalb China ausgerechnet im kleinen Serbien einen strategischen Partner sieht, hat neben der traditionellen Freundschaft noch einen anderen Grund, Serbien ist noch kein EU-Land, wird aber in absehbarer Zeit eines werden. China sieht in Serbien ein Brücke nach Europa, was Serbien zukünftig zu einem der wichtigsten Partner und Verbündeten Chinas in Europa machen könnte.

    Anders als die Nachbarn Ungarn, Kroatien, Rumänien oder Bulgarien betreffen Serbien als Nicht-Mitglied der EU nicht alle wirtschaftlichen Regularien und Einschränkungen, die es in Europa nun einmal gibt. So konnte sich Serbien auch in den vergangenen Jahren viel enger mit China verflechten als seine EU-Nachbarn.

    Wie ernst Peking die Beziehung nimmt, zeigt auch der Besuch von President Nikolic 2016, sowohl Präsident Xi Jinping, als auch Premier Li Keqiang sowie der Vorsitzende des Nationalen Volkskongresses, Zhang Dejiang, haben ihn gemeinsam empfangen. Die politische Elite Chinas nahm sich Zeit den serbischen Presidenten zu empfangen und ihn zum Ehrenbürger Pekings zu machen.

    Die geplanten Gesamtinvestitionen belaufen sich bis jetzt auf 10 Milliarden Dollar. So hat China erst kürzlich der serbische Stahlindustrie aus der Krise geholfen und wird auch verstärkt in Bergbau investieren.

    Visafreies Reisen bereits vereinbart

    Die Beiden Länder haben ein Vereinfachung der Visa-Richtlinien beschlossen. Bürger beider Länder brauchen nun für Trips, die weniger als 30 Tage dauern, kein Visum mehr zu beantragen. Davon träumen viele EU-Bürger! Ein Schritt, von dem sich gerade Serbien in Zukunft einen kleinen Touristen-Boom erhofft.

    Mega-Projekt "Seidenstraßeninitiative"

    Mit der One Belt, One Road initiative will China eine neue Seidenstraße von Asien nach Europa errichten, China will damit ein eigenes, Globales Infrastruktur-Netz errichten. Im Rahmen dieser Initiative ist auch ein Schienen-Express-Route durch Serbien geplant, die eine wichtige Verbindung zwischen dem größten griechischen Hafen Piräus (den China 2016 kaufte) und Mittel- Westeuropa darstellen soll. Die Fahrtzeit zwischen Belgrad und Budapest soll um 3 Stunden verkürzt werden.

    In einem Interview mit der China Daily sagte der chinesischen Botschafter in Belgrad Li, "manche Balkan Länder haben Neid gegenüber Serbien entwickelt, welches die Chance ergriffen hat, stärker mit China zu kooperieren." Weiter Sagte er, das die serbische Führung verstanden habe, wie wichtig eine enge Zusammenarbeit mit China und das Projekt "One Belt, One Road" sind.





  2. #2
    Avatar von Ricky

    Registriert seit
    06.06.2014
    Beiträge
    3.775
    Neid?

  3. #3

    Registriert seit
    02.01.2009
    Beiträge
    590
    Zitat Zitat von Falke Beitrag anzeigen


    China will umfassende strategische Partnerschaft mit Serbien beschleunigt fördern_China.org.cn

    Chinas President Xi Jinping erklärte in einem Gespräch, China wolle die Allwetter-Freundschaft mit Serbien befestigen und die Zusammenarbeit in allen Bereichen umfassend vertiefen. Serbien solle eine größere Rolle bei der Zusammenarbeit im Infrastrukturaufbau, in der Energie, der Bildung und der Kultur zwischen China und den mittel- und osteuropäischen Ländern spielen, so Xi weiter.

    President Xi beschrieb das Verhältnis zu Serbien bei seinem letzen Besuch als "Spezielles Brüderliches Bündnis"

    Weshalb China ausgerechnet im kleinen Serbien einen strategischen Partner sieht, hat neben der traditionellen Freundschaft noch einen anderen Grund, Serbien ist noch kein EU-Land, wird aber in absehbarer Zeit eines werden. China sieht in Serbien ein Brücke nach Europa, was Serbien zukünftig zu einem der wichtigsten Partner und Verbündeten Chinas in Europa machen könnte.

    Anders als die Nachbarn Ungarn, Kroatien, Rumänien oder Bulgarien betreffen Serbien als Nicht-Mitglied der EU nicht alle wirtschaftlichen Regularien und Einschränkungen, die es in Europa nun einmal gibt. So konnte sich Serbien auch in den vergangenen Jahren viel enger mit China verflechten als seine EU-Nachbarn.

    Wie ernst Peking die Beziehung nimmt, zeigt auch der Besuch von President Nikolic 2016, sowohl Präsident Xi Jinping, als auch Premier Li Keqiang sowie der Vorsitzende des Nationalen Volkskongresses, Zhang Dejiang, haben ihn gemeinsam empfangen. Die politische Elite Chinas nahm sich Zeit den serbischen Presidenten zu empfangen und ihn zum Ehrenbürger Pekings zu machen.

    Die geplanten Gesamtinvestitionen belaufen sich bis jetzt auf 10 Milliarden Dollar. So hat China erst kürzlich der serbische Stahlindustrie aus der Krise geholfen und wird auch verstärkt in Bergbau investieren.

    Visafreies Reisen bereits vereinbart

    Die Beiden Länder haben ein Vereinfachung der Visa-Richtlinien beschlossen. Bürger beider Länder brauchen nun für Trips, die weniger als 30 Tage dauern, kein Visum mehr zu beantragen. Davon träumen viele EU-Bürger! Ein Schritt, von dem sich gerade Serbien in Zukunft einen kleinen Touristen-Boom erhofft.

    Mega-Projekt "Seidenstraßeninitiative"

    Mit der One Belt, One Road initiative will China eine neue Seidenstraße von Asien nach Europa errichten, China will damit ein eigenes, Globales Infrastruktur-Netz errichten. Im Rahmen dieser Initiative ist auch ein Schienen-Express-Route durch Serbien geplant, die eine wichtige Verbindung zwischen dem größten griechischen Hafen Piräus (den China 2016 kaufte) und Mittel- Westeuropa darstellen soll. Die Fahrtzeit zwischen Belgrad und Budapest soll um 3 Stunden verkürzt werden.

    In einem Interview mit der China Daily sagte der chinesischen Botschafter in Belgrad Li, "manche Balkan Länder haben Neid gegenüber Serbien entwickelt, welches die Chance ergriffen hat, stärker mit China zu kooperieren." Weiter Sagte er, das die serbische Führung verstanden habe, wie wichtig eine enge Zusammenarbeit mit China und das Projekt "One Belt, One Road" sind.




    Hallo Falke,

    hast du mitbekommen das China so ein Großprojekt in Serbien starten möchte und zwar soll ganz Serbien in einen Binnensee umgewandelt werden. Soll im Anschluss anscheinend der größte Binnensee weltweit sein. Das ganze Projekt trägt den Namen Atlantis.

    Hast du dazu nähere Informationen

  4. #4
    Avatar von lotus

    Registriert seit
    01.01.2015
    Beiträge
    8.238
    Die Chinesen werden immer wichtiger, die Russen nicht.

  5. #5
    Avatar von Lorne Malvo

    Registriert seit
    25.06.2011
    Beiträge
    5.979
    Was ziehst du denn hier für komische Dinger ab. Der Text in deinem Link in ganz anders als der, den du hier reingeschrieben hast.

  6. #6

    Registriert seit
    23.06.2017
    Beiträge
    633
    Zitat Zitat von Lorne Malvo Beitrag anzeigen
    Was ziehst du denn hier für komische Dinger ab. Der Text in deinem Link in ganz anders als der, den du hier reingeschrieben hast.
    Der erste Abschnitt ist aus dem Link, der Rest ist aus anderen Quellen.
    Ich habe eine grobe Zusammenfassung aus mehrer Quellen zu dem Thema erstellt.

  7. #7
    Avatar von berliner

    Registriert seit
    03.01.2016
    Beiträge
    1.272
    Strategisch kluger Schachzug für das do Tokija Projekt. Nije mala, nije mala, kroz Kinu putovala, lalala

  8. #8
    Avatar von Indiana Jones

    Registriert seit
    03.04.2015
    Beiträge
    4.197
    Und was ist mit Tokio???????

  9. #9

    Registriert seit
    28.06.2015
    Beiträge
    1.930
    Warum muss sich Miloš immer selbst enttarnen?

  10. #10
    Avatar von Dissention

    Registriert seit
    25.02.2010
    Beiträge
    9.994
    Zitat Zitat von Dzek Danijels Beitrag anzeigen
    Warum muss sich Miloš immer selbst enttarnen?
    Dosadan je

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 03.11.2006, 14:39
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.11.2006, 15:01
  3. Kuba will diplomatische Kontakte mit acht EU-Staaten wieder
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.01.2005, 17:17
  4. Thaqi:Keine Verhandlungen mit serbien!
    Von MIC SOKOLI im Forum Politik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.12.2004, 18:04
  5. Keine Verhandlungen mit Serbien über Kosova!
    Von MIC SOKOLI im Forum Politik
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 29.11.2004, 20:39