BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

„Danke“ aus Kroatien

Erstellt von Yutaka, 02.09.2006, 15:39 Uhr · 18 Antworten · 696 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Yutaka

    Registriert seit
    13.01.2006
    Beiträge
    4.998

    „Danke“ aus Kroatien

    Bereits die dritte Hilfslieferung aus Töpen in diesem Jahr hat vor kurzem die kroatische Stadt Zadar erreicht. Von dort kam jetzt ein großes Dankeschön – und die Töpener wurden in der dortigen Presse gelobt.

    [web:5d1e07bc6b]http://www.frankenpost.de/nachrichten/regional/hof_rehau/resyart.phtm?id=1014662[/web:5d1e07bc6b]

  2. #2
    Avatar von Ravnokotarski-Vuk

    Registriert seit
    02.09.2006
    Beiträge
    8.141

    Re: „Danke“ aus Kroatien

    Die sollten lieben den serbischen armen Rückkehrlingen aus Benkovac helfen, als Neonazis aus Zadar. Zadar die Hochburg der Antes.

  3. #3
    Avatar von Schiptar

    Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    14.116

    Re: „Danke“ aus Kroatien

    Zitat Zitat von Ravnokotarski-Vuk
    Die sollten lieben den serbischen armen Rückkehrlingen aus Benkovac helfen, als Neonazis aus Zadar. Zadar die Hochburg der Antes.
    Deine armen Rückkerhlinge hätten damals vielleicht nicht dieses Arschloch Babic unterstützen sollen, dann bräuchte heute gar niemand dort unten deutsche Hilfe!

  4. #4
    Avatar von Ravnokotarski-Vuk

    Registriert seit
    02.09.2006
    Beiträge
    8.141

    Re: „Danke“ aus Kroatien

    Zitat Zitat von Schiptar
    Zitat Zitat von Ravnokotarski-Vuk
    Die sollten lieben den serbischen armen Rückkehrlingen aus Benkovac helfen, als Neonazis aus Zadar. Zadar die Hochburg der Antes.
    Deine armen Rückkerhlinge hätten damals vielleicht nicht dieses Arschloch Babic unterstützen sollen, dann bräuchte heute gar niemand dort unten deutsche Hilfe!
    Du meinst wohl Martic und nicht Babic, Babic war für die Autonomie, er hatte die Wahlen auch gewonnen in der Krajina, nur dürfte er von Belgrad aus nicht Präsident sein und Milosevic stellte Martic als Präsidenten, Knin war zu stark von Belgrad gelenkt.

  5. #5

    Registriert seit
    01.09.2006
    Beiträge
    206

    Re: „Danke“ aus Kroatien

    Zitat Zitat von Ravnokotarski-Vuk
    Zitat Zitat von Schiptar
    Zitat Zitat von Ravnokotarski-Vuk
    Die sollten lieben den serbischen armen Rückkehrlingen aus Benkovac helfen, als Neonazis aus Zadar. Zadar die Hochburg der Antes.
    Deine armen Rückkerhlinge hätten damals vielleicht nicht dieses Arschloch Babic unterstützen sollen, dann bräuchte heute gar niemand dort unten deutsche Hilfe!
    Du meinst wohl Martic und nicht Babic, Babic war für die Autonomie, er hatte die Wahlen auch gewonnen in der Krajina, nur dürfte er von Belgrad aus nicht Präsident sein und Milosevic stellte Martic als Präsidenten, Knin war zu stark von Belgrad gelenkt.
    Verrückter Schiptar quatscht ahnungslos rum du hast es ihm gegeben.

  6. #6
    Avatar von Ravnokotarski-Vuk

    Registriert seit
    02.09.2006
    Beiträge
    8.141

    Re: „Danke“ aus Kroatien

    Zitat Zitat von Jim_Panse
    Zitat Zitat von Ravnokotarski-Vuk
    Zitat Zitat von Schiptar
    Zitat Zitat von Ravnokotarski-Vuk
    Die sollten lieben den serbischen armen Rückkehrlingen aus Benkovac helfen, als Neonazis aus Zadar. Zadar die Hochburg der Antes.
    Deine armen Rückkerhlinge hätten damals vielleicht nicht dieses Arschloch Babic unterstützen sollen, dann bräuchte heute gar niemand dort unten deutsche Hilfe!
    Du meinst wohl Martic und nicht Babic, Babic war für die Autonomie, er hatte die Wahlen auch gewonnen in der Krajina, nur dürfte er von Belgrad aus nicht Präsident sein und Milosevic stellte Martic als Präsidenten, Knin war zu stark von Belgrad gelenkt.
    Verrückter Schiptar quatscht ahnungslos rum du hast es ihm gegeben.
    Ein Engländer will einem Krajinaserben etwas über die Krajina erzählen aham wie logisch Er könnte mir nicht mal 4 Städte der RSK nennen und erzählt hier über irgendwelche Triaden.

  7. #7
    Avatar von Schiptar

    Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    14.116

    Re: „Danke“ aus Kroatien

    Zitat Zitat von Ravnokotarski-Vuk
    Ein Engländer will einem Krajinaserben etwas über die Krajina erzählen aham wie logisch Er könnte mir nicht mal 4 Städte der RSK nennen und erzählt hier über irgendwelche Triaden.
    Es gibt keine RSK, aber wie wär's mal mit drei zum Anfang: Benkovac, Knin und Gospic?

    PS: Triaden? Was hat die chinesische Mafia damit zu tun?

  8. #8
    Avatar von Schiptar

    Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    14.116

    Re: „Danke“ aus Kroatien

    Zitat Zitat von Jim_Panse
    Verrückter Schiptar quatscht ahnungslos rum du hast es ihm gegeben.
    :munky2:

  9. #9
    Avatar von Schiptar

    Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    14.116

    Re: „Danke“ aus Kroatien

    Zitat Zitat von Ravnokotarski-Vuk
    Du meinst wohl Martic und nicht Babic, Babic war für die Autonomie, er hatte die Wahlen auch gewonnen in der Krajina, nur dürfte er von Belgrad aus nicht Präsident sein und Milosevic stellte Martic als Präsidenten, Knin war zu stark von Belgrad gelenkt.
    Ach ja?

    Zitat Zitat von Ivo2
    Babic wurde 1956 im Dorf Kukor bei Knin geboren. [...] Fortan widmete sich der bescheidene Zahnarzt der Politik - und wurde zum kompromisslosesten Politiker der Krajina-Serben.

    [...] Babic wurde zum Präsidenten und Premier in Personalunion ernannt. Kroatien versank im Bürgerkrieg.

    Anführer der Krajina-Serben

    Nachdem die EU im Dezember 1991 die internationale Anerkennung Kroatiens ankündigte, reagierte Knin: Die selbst proklamierte, von Belgrad zunächst unterstützte, von Zagreb nicht anerkannte SAO wurde zur Republik Serbische Krajina. Babic galt als Anführer der Krajina-Serben, die in einem von Tudjman und der HDZ geführten Staat unter keinen Umständen leben wollten.

    Doch Babic zog sich ob seiner kompromisslosen Einstellung bald den Unmut des jugoslawischen Präsidenten Slobodan Milosevic zu. Und nach Order aus Belgrad wurde Babic auch gestürzt, nachdem er einen von UNO-Sonderbotschafter Cyrus Vance ausgearbeiteten Friedensplan, der u.a. internationale Truppen in der Krajina vorsah, ablehnte. Mitte 1992 spaltete sich die SDS in zwei Flügel: Der gemäßigtere wurde von Jovan Raskovic, der radikalere von Babic geführt.

    [...] Anklage

    Im November 2003 veröffentlichte das UNO-Tribunal die Anklage gegen Babic. Vorgeworfen wurden ihm Kriegsverbrechen an der kroatischen Bevölkerung zwischen August 1991 und Februar 1992, einschließlich Mord an hunderten Kroaten. Babic stellte sich freiwillig und ging einen Deal mit der Anklage ein. Nachdem er sich der Verbrechen gegen die Menschlichkeit schuldig bekannte, wurden weitere Anklagepunkte gegen ihn fallen gelassen. Am 28. Juni 2004 wurde Babic zu 13 Jahren Haft verurteilt.

  10. #10
    Avatar von Ravnokotarski-Vuk

    Registriert seit
    02.09.2006
    Beiträge
    8.141

    Re: „Danke“ aus Kroatien

    Zitat Zitat von Schiptar
    Zitat Zitat von Ravnokotarski-Vuk
    Du meinst wohl Martic und nicht Babic, Babic war für die Autonomie, er hatte die Wahlen auch gewonnen in der Krajina, nur dürfte er von Belgrad aus nicht Präsident sein und Milosevic stellte Martic als Präsidenten, Knin war zu stark von Belgrad gelenkt.
    Ach ja?

    Zitat Zitat von Ivo2
    Babic wurde 1956 im Dorf Kukor bei Knin geboren. [...] Fortan widmete sich der bescheidene Zahnarzt der Politik - und wurde zum kompromisslosesten Politiker der Krajina-Serben.

    [...] Babic wurde zum Präsidenten und Premier in Personalunion ernannt. Kroatien versank im Bürgerkrieg.

    Anführer der Krajina-Serben

    Nachdem die EU im Dezember 1991 die internationale Anerkennung Kroatiens ankündigte, reagierte Knin: Die selbst proklamierte, von Belgrad zunächst unterstützte, von Zagreb nicht anerkannte SAO wurde zur Republik Serbische Krajina. Babic galt als Anführer der Krajina-Serben, die in einem von Tudjman und der HDZ geführten Staat unter keinen Umständen leben wollten.

    Doch Babic zog sich ob seiner kompromisslosen Einstellung bald den Unmut des jugoslawischen Präsidenten Slobodan Milosevic zu. Und nach Order aus Belgrad wurde Babic auch gestürzt, nachdem er einen von UNO-Sonderbotschafter Cyrus Vance ausgearbeiteten Friedensplan, der u.a. internationale Truppen in der Krajina vorsah, ablehnte. Mitte 1992 spaltete sich die SDS in zwei Flügel: Der gemäßigtere wurde von Jovan Raskovic, der radikalere von Babic geführt.

    [...] Anklage

    Im November 2003 veröffentlichte das UNO-Tribunal die Anklage gegen Babic. Vorgeworfen wurden ihm Kriegsverbrechen an der kroatischen Bevölkerung zwischen August 1991 und Februar 1992, einschließlich Mord an hunderten Kroaten. Babic stellte sich freiwillig und ging einen Deal mit der Anklage ein. Nachdem er sich der Verbrechen gegen die Menschlichkeit schuldig bekannte, wurden weitere Anklagepunkte gegen ihn fallen gelassen. Am 28. Juni 2004 wurde Babic zu 13 Jahren Haft verurteilt.
    Vetrau du nur der westlichen Propaganda von Genscher und Co., interessiert mich auch garnicht.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.10.2012, 19:08
  2. Danke an euch für meine ersten 100 DANKE
    Von Arbeitslos im Forum Rakija
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 01.02.2011, 22:28
  3. DANKE USA DANKE NATO
    Von rockafellA im Forum Kosovo
    Antworten: 123
    Letzter Beitrag: 05.05.2009, 06:56