BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 60

Devisentransfer nach Deutschland

Erstellt von Toruko-jin, 18.04.2016, 16:20 Uhr · 59 Antworten · 4.233 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von GLOBAL-NETWORK

    Registriert seit
    07.08.2015
    Beiträge
    2.242
    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Hallo Leute,

    ich hab da ein Problem und suche Rat. Ich will mir eine Wohnung in Antalya verkaufen und mir hier in Berlin eine kaufen, da man in Deutschland bessere Mieteinnahmen erziehlen kann. Meine Frage ist jetzt, ob ich so einfach so viel Geld einfach so nach Deutschland holen kann.

    Den Ursprung des Geldes kann ich ohne weiteres nachweisen. In der Steuererklärung habe ich nichts dergleichen angegeben bis jetzt, da ich keine Erlöse von der Immobilie erwirtschaftet habe.

    Was müsste ich tun? Habt ihr ähnliche Probleme bewältigt?
    Servus,
    Expertenrat gefällig?
    Vergiss alles was hier steht und lass dich nicht weiter verückt machen.
    Wenn du alles machst so wie ich es dir schildere, dann wird es keinerlei Probleme geben.

    WICHTIG ist:

    Steuern gehören gezahlt, andernfalls wird man zum Steuerbetrüger und wo das Enden kann haben wir an dem Beispiel Uli Hoeneß gesehen. Machen wir es doch kurz und knapp ohne langes drumherumgerede.

    ACHTUNG: Zinsgewinne im Ausland gehören für dich IN DEUTSCHLAND versteuert.

    1)Das Finanzamt wird sich für den Betrag interessieren daher solltest du entsprechende Dokumente am besten Beglaubigt (Noter tarafindan) vorliegen haben. Sie werden wissen wollen ob es sich um Schwargeld handelt und ob Steuern fällig sind oder nicht.
    Die üblichen Transfergebühren wirst du selbstverständlich zahlen müssen.

    2) Abgesehen davon wird deine Bank eine Meldung nach Frankfurt machen müssen. Keine sorge, es geht hier nur um Statistiken die erfasst werden müssen um zu Dokumentieren, wieviel Geld nach Deutschland ein oder ausgeführt wird.

    3) Lass die Steuererklärung aus dem Spiel.



    4) Steuern kann man auf einigen legalen und Intelligenten wegen einsparen .Es gibt also Mittel und Möglichkeiten auf die ich hier nur begrenzt eingehen kann da rechtliche Grauzone. İmkanın varsa bir avuç güvenebileceğin Insanla atla Uçağa ve 9 bin vs getir.Paar mal hin und her.
    Nicht gerade die Komfortableste Methode aber mittlerweile sehr gängig.

    Ich muss dich jedoch Warnen. Ab dem Zeitpunkt an an dem das Haus verkauft wird werden in Deutschland Steuern fällig. Das Finanzamt kennt diese Problematik mit den Konten im Ausland speziell bei Türkischen Mitbürgern schaut man unter Umständen genauer hin. Eine Möglichkeit wäre Selbstanzeige zu erstatten und Strafrei davonzukommen doch das machen die wenigsten. Ich gehe jedoch davon aus, dass das Haus noch gar nicht Verkauft ist und somit kein Steuerpflichtiges Einkommen zustande gekommen ist.

    Eine Möglichkeit wäre die Schenkung an eigene Kinder bzw von den Eltern an die Kinder, du verstehst mich schon.

    Ich gebe dir den folgenden Ratschlag. Gehe zu deiner Bank bei er ich hoffe dass es sich nicht um eine "Direktbank" handelt, und sage ihnen dass du so und soviel Geld aus dem Ausland überwiesen bekommst.

    Wenn Geld von Konto zu Konto überwiesen wird, also nicht Bar abgehoben wird und alles nach den Regeln (Geldwäschegesetz, Steuergesetz) verläuft, dann gibt es null Probleme. Wenn dem nicht so ist, dann könnte es Probleme mit der Steuerfahndung geben.

    Garantieren kann man es jedoch nicht denn eine Nachfrage seitens des Fiskus wäre jederzeit möglich auch Jahre danach. Dein Gewissen ist rein denn schließlich handelt es sich hier um Hart verdientes Geld, noch besser wäre ein Erbe wenn du verstehst was ich meine. Du lebst in Deutschland bist hier gemeldet und dementsprechend bist du auch gezwungen hier deine Steuern zu entrichten.

    Mach dich also nicht Verückt damit und mach es so wie ich oben aufgeführt habe. Ist das Geld für einen Immobilienkauf in Deutschland bestimmt, dann lass es direkt an den Anbieter überweisen und alle sind Glücklich.

    Für die Beratung die ich dir zu später Stunde hier gegeben habe würde ein Vermögensberater oder Steuerhelfer mindestens 100 Euronen verlangen. Dabei bietet das WWW mehr als genug Informationen also komm nicht auf die Idee so einen "Experten" zu befragen und leg dich selber ins Zeug und recherchiere.

  2. #22
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.484
    Steuern werden nicht fällig wenn man es komplett bzw. die letzten zwei Jahre selbst genutzt hat oder wenn man es nach 10 Jahren verkauft

  3. #23
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    21.159
    Ich werde mich mal am besten bei einem Steuerberater melden. Scheint doch schwieriger zu sein, als ich ursprünglich angenommen habe.

  4. #24
    Avatar von GLOBAL-NETWORK

    Registriert seit
    07.08.2015
    Beiträge
    2.242
    Zitat Zitat von Rafi Beitrag anzeigen
    Du kannst als "Steuerausländer", sprich du lebst in Deutschland und zahlst dort deine Steuern, ohne weiteres Geld aus der Türkei nach Deutschland überweisen, also noch...

    Warum auch nicht?

    So einen Dämlichen Unsinn habe ich lange nicht mehr gelesen.
    Es spielt alles keine Rolle ,er hat seinen Wohnsitz in Deutschland ist also hier gemeldet.
    Er MUSS Ausländische Konten angeben und er MUSS in Deutschland die Kapitalertragssteuer zahlen da Zinsgewinn. Das gleiche gilt für Aktien bzw Depots im Ausland. Hier wird Abgeltungssteuer fällig.

    (Aktiengewinne MÜSSEN Versteuert werden )

    Außerdem ist der Solidaritätszuschlag zu zahlen. Zum teil werden diese Steuern heute schon Automatisch entrichtet bzw an den Staat abgeführt. Hat er also Kapitalertrag im Ausland und ist hier Gemedelt, so MUSS er die Kapitalertragssteuer in Deutschland zahlen. Zinsgewinne gehören also so oder so versteuert.


  5. #25
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.484
    In D wird seit Jahren keine Vermögenssteuer erhoben, und Erwerbssteuern zahlen die die was kaufen. Beim Verkauf ist nur die normale Einkommenssteuer fällig, die auf Basis der Einkommenssteuererklärung berechnet wird.

    Was du meinst ist vlt. Grunderwerbssteuer bei Kauf einer Immobilie bzw. Grundsteuer bei Besitz.

  6. #26
    Avatar von GLOBAL-NETWORK

    Registriert seit
    07.08.2015
    Beiträge
    2.242
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Steuern werden nicht fällig wenn man es komplett bzw. die letzten zwei Jahre selbst genutzt hat oder wenn man es nach 10 Jahren verkauft
    Das hat doch nichts mit dem Anliegen des Themenerstellers zu tuen.
    Er frug nach wegen das Geld hierher zu Transferieren.
    Es fallen dafür keine Steuern an sondern nur Transfergebühr VORAUSGESETZT man macht es so wie ich es erklärt habe.

    PS: Toruko. Mit einem Steuerberater wäre ich Vorsichtig. Die wissen nicht die Hälfte von dem was ich oder der Durchschnittliche Türke mit Auslandsvermögen weiß. Ein Steuerberater würde sich unter umständen zudem Strafbar machen wenn er dir dabei hilft (Beihilfe Steuerhinterziehung). Das einfachste wäre wenn du jemanden hättest der in Deutschland ein Gewerbe führt bzw ein Geschäftskonto unterhält.

  7. #27
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    21.159
    BJ erzähl mal ein wenig was.

    Du hast mein Problem gelesen. Ich wünsche etwas Unterstützung.

    - - - Aktualisiert - - -

    Also der Erlös vom Verkauf wäre steuerpflichtig ja? Sofern ich es nicht 10 Jahre habe, dann habe ich echt ein Problem. Ich muss dann echt mal umdenken.

  8. #28
    Avatar von GLOBAL-NETWORK

    Registriert seit
    07.08.2015
    Beiträge
    2.242
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    In D wird seit Jahren keine Vermögenssteuer erhoben, und Erwerbssteuern zahlen die die was kaufen. Beim Verkauf ist nur die normale Einkommenssteuer fällig, die auf Basis der Einkommenssteuererklärung berechnet wird.

    Was du meinst ist vlt. Grunderwerbssteuer bei Kauf einer Immobilie bzw. Grundsteuer bei Besitz.
    Ne, hast schon recht damit. Gemeint war Natürlich die Einkommenssteuer da Zinsgewinne im Ausland ja versteuert werden müssen. Grunderwerbssteuer ist ein anderes Ding, das zahlst du so oder so beim Erwerb von Grund bzw Immobilien. Gut Aufgepasst, danke!

    PS: Toruko, oku. :http://www.finanzfrage.net/frage/geld-aus-der-tuerkei

  9. #29
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.484
    Also über den Geldtransfer kann ich dir leider nichts sagen auf jeden Fall sollte es gemeldet werden wenn Meldepflicht besteht. Selbst wenn du das am Körper hierher mitnimmst wirst du bei der Einzahlung bei einer Bank vermutlich erklären müssen woher es stammt.

    Bei der Einkommenssteuererklärung musst du den Verkauf nicht versteuern wenn
    a) du es seit weniger als 10 Jahren besitzt oder
    b) du es selbst genutzt hast (also keine Mieteinnahmen)

    Falls du es doch "offiziell" vermietet hast ... kann es kritisch werden, ist die Frage ob das FA in D es herausfinden kann, ob TR Auskunft geben würde, weiß der Geier. In dem Fall könntest du auf Nummer sicher gehen: dem Mieter kündigen und noch zwei Jahre warten und dann erst verkaufen, muss man halt ausrechnen was besser ist.

    Auf jeden Fall würde ich vorher Steuerberater konsultieren, ich handhabe es so: vor dem Steuerberater habe ich keine Geheimnisse, er weiß finanztechnisch alles über mich.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    BJ erzähl mal ein wenig was.

    Du hast mein Problem gelesen. Ich wünsche etwas Unterstützung.

    - - - Aktualisiert - - -

    Also der Erlös vom Verkauf wäre steuerpflichtig ja? Sofern ich es nicht 10 Jahre habe, dann habe ich echt ein Problem. Ich muss dann echt mal umdenken.
    Nicht der gesamte Erlös sondern quasi nur der Gewinn aus Kaufpreis minus Verkaufspreis.

  10. #30
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    21.159
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Also über den Geldtransfer kann ich dir leider nichts sagen auf jeden Fall sollte es gemeldet werden wenn Meldepflicht besteht. Selbst wenn du das am Körper hierher mitnimmst wirst du bei der Einzahlung bei einer Bank vermutlich erklären müssen woher es stammt.

    Bei der Einkommenssteuererklärung musst du den Verkauf nicht versteuern wenn
    a) du es seit weniger als 10 Jahren besitzt oder
    b) du es selbst genutzt hast (also keine Mieteinnahmen)

    Falls du es doch "offiziell" vermietet hast ... kann es kritisch werden, ist die Frage ob das FA in D es herausfinden kann, ob TR Auskunft geben würde, weiß der Geier. In dem Fall könntest du auf Nummer sicher gehen: dem Mieter kündigen und noch zwei Jahre warten und dann erst verkaufen, muss man halt ausrechnen was besser ist.

    Auf jeden Fall würde ich vorher Steuerberater konsultieren, ich handhabe es so: vor dem Steuerberater habe ich keine Geheimnisse, er weiß finanztechnisch alles über mich.

    - - - Aktualisiert - - -


    Nicht der gesamte Erlös sondern quasi nur der Gewinn aus Kaufpreis minus Verkaufspreis.
    Danke dir!

Seite 3 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Tafa Air fliegt erstmals nach Deutschland
    Von Karim-Benzema im Forum Wirtschaft
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 09.01.2010, 16:49
  2. Serbischer Kriegsverbrecher Galic nach Deutschland überstellt
    Von bosmix im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 22.01.2009, 20:04
  3. Baldige Rückkehr nach Deutschland
    Von El Greco im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.07.2008, 21:49
  4. Rugova flieht vor den Albanischen Doktoren nach Deutschland
    Von lupo-de-mare im Forum Balkan und Gesundheit
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.09.2005, 00:02
  5. Wie Joschka Fischer die Mafia nach Deutschland holte
    Von lupo-de-mare im Forum Politik
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 19.02.2005, 07:39