BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Ergebnis 1 bis 6 von 6

E.on-Chef warnt vor Stromnetz-Zusammenbruch

Erstellt von Ego, 20.03.2011, 10:22 Uhr · 5 Antworten · 576 Aufrufe

  1. #1
    Ego

    E.on-Chef warnt vor Stromnetz-Zusammenbruch



    E.on-Chef Johannes Teyssen hat angesichts der Abschaltung älterer Atommeiler vor einem Zusammenbruch des deutschen Stromnetzes gewarnt. Im SPIEGEL-Interview sagte er, schon jetzt werde es "äußerst schwer", die Versorgung "stabil zu halten".

    E.on-Chef Johannes Teyssen warnt vor dem Kollaps des deutschen Stromnetzes. Dem SPIEGEL sagte er, dass es nach der beschlossenen Abschaltung der Altreaktoren "jetzt schon äußerst schwer" werde, das Netz "stabil zu halten". Noch weitreichendere Maßnahmen, wie der teilweise geforderte komplette Ausstieg aus der Atomkraft, seien "überhaupt nicht zu verkraften".
    Die schwarz-gelbe Regierung hatte nach der Katastrophe im japanischen Kernkraftwerk Fukushima die beschlossenen Laufzeitverlängerungen für drei Monate ausgesetzt. Sieben Atommeiler wurden vorübergehend abgeschaltet. Ob diese Altreaktoren nach dem Ende des Moratoriums wieder ans Netz gehen, ließ Bundeskanzlerin Angela Merkel offen. In den kommenden Monaten soll ihre Sicherheit überprüft werden. Durch den Stopp der Altmeiler drohen den Energiekonzernen bis zum Sommer Umsatzeinbußen von mehr als 500 Millionen Euro.

    Stromnetz ungenügend ausgebaut
    Teyssen begründete seine drastische Warnung mit dem ungenügenden Ausbauzustand des Stromnetzes. Das Netz sei auf eine solch gravierende Umverteilung der Lasten nicht ausgelegt. "Im Süden", so Teyssen, " fallen durch die Stilllegung von Kraftwerken große Kapazitäten weg. Leitungen, um den im Norden produzierten Windstrom dorthin zu transportieren, fehlen. Dies kann zu massiven Problemen bis hin zu Stromausfällen führen." Darauf habe man auch das Bundeswirtschaftsministerium hingewiesen.
    Ab Ende März kann die Situation sich noch deutlich verschärfen. Dann nämlich geht der nächste Meiler vom Netz, das bayerische Atomkraftwerk Grafenrheinfeld. In dem E.on-Atomkraftwerk war bereits vor Monaten ein möglicher Riss in einer Kühlleitung im Reaktorkern diagnostiziert worden. Nun soll das entsprechende Teil während einer mehrwöchigen Revision des Reaktors ausgetauscht werden.
    Insgesamt neun AKW würden dann keinen Strom mehr produzieren: die sieben, die abgeschaltet wurden, Grafenrheinfeld - und das AKW Krümmel, das schon seit längerem wegen Wartungsarbeiten vom Netz ist.

    Atomausstieg: E.on-Chef warnt vor Stromnetz-Zusammenbruch - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Wirtschaft

  2. #2
    Grasdackel
    Durch den Stopp der Altmeiler drohen den Energiekonzernen bis zum Sommer Umsatzeinbußen von mehr als 500 Millionen Euro.
    Letztes Jahr hat Eon 5 Milliarden Euro Gewinn gemacht. Das wird sie nicht arm machen.

  3. #3
    Ego
    Zitat Zitat von Daniel95 Beitrag anzeigen
    Dann nämlich geht der nächste Meiler vom Netz, das bayerische Atomkraftwerk Grafenrheinfeld. In dem E.on-Atomkraftwerk war bereits vor Monaten ein möglicher Riss in einer Kühlleitung im Reaktorkern diagnostiziert worden. Nun soll das entsprechende Teil während einer mehrwöchigen Revision des Reaktors ausgetauscht werden.

    Dass man so lange wartet ist mir unbegreiflich.

  4. #4
    Avatar von Indianer

    Registriert seit
    13.11.2010
    Beiträge
    24.878
    aber herr teyssen,
    sie wollen doch nicht ihren profit auf dem rücken von millionen menschen austragen?
    riss in einer kühlleitung?
    die kühlung ist doch das A und O eines AKW`s.

    wurden wir die letzten jahre so sehr belogen?

  5. #5
    Avatar von BRZO

    Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    2.569
    aha


    Dann haben sie uns aber ein Bisschen belogen..





    Da es ja soviel Energie macht...

    Jebem ti Zivot

  6. #6
    Avatar von Indianer

    Registriert seit
    13.11.2010
    Beiträge
    24.878
    Zitat Zitat von BiHero Beitrag anzeigen
    aha


    Dann haben sie uns aber ein Bisschen belogen..





    Da es ja soviel Energie macht...

    Jebem ti Zivot
    naja sie haben zu wenig investiert.
    aber die gewinne abgeschöpft.

    man kann nicht immer nur den rahm abschöpfen.
    man sollte auch wieder milch nachgießen.

Ähnliche Themen

  1. Zusammenbruch der Versorgung
    Von ökörtilos im Forum Rakija
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 15.03.2011, 22:02
  2. Die russische Armee steht vor dem Zusammenbruch
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 12.11.2005, 14:29
  3. Das berühmte Musem von Appoliona vor dem Zusammenbruch
    Von lupo-de-mare im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.09.2005, 20:09
  4. Albanien 1997: Hintergründe für den Zusammenbruch
    Von lupo-de-mare im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.04.2005, 08:39
  5. Balkan wird an das europäische Stromnetz angebunden!!
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Wirtschaft
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.10.2004, 22:36