BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 25

Ende einer Ideologie

Erstellt von Zurich, 11.10.2008, 14:42 Uhr · 24 Antworten · 1.992 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Ottoman

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    5.958
    Das galuben ans Irdische ist etlichen vergangen.


    Papst Benedikt( Ratzinger)

    Muslime sagen das schon immer, das das irdische vergänglich ist. Dem Papst ist das nach der Finanzkrise in den sinn gekommen, er plabbert den Muslimen nach.

  2. #12

    Registriert seit
    05.10.2008
    Beiträge
    1.967
    ottoman das ist ein ablenkungsmanöver

  3. #13
    Lance Uppercut
    Zitat Zitat von Bambi Beitrag anzeigen
    Kommunismus ist was für Träumer

    Wer mit 20 kein Kommunist ist, hat kein Herz.
    Wer mit 30 noch immer Kommunist ist, hat keinen Verstand.







    Ich finde meinen Post besser, poetischer.

  4. #14
    Lance Uppercut
    Zitat Zitat von Ottoman Beitrag anzeigen
    Das galuben ans Irdische ist etlichen vergangen.


    Papst Benedikt( Ratzinger)

    Muslime sagen das schon immer, das das irdische vergänglich ist. Dem Papst ist das nach der Finanzkrise in den sinn gekommen, er plabbert den Muslimen nach.
    Der Islam ist auch nur eine Raubkopie des Christentums.

  5. #15
    Crane
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Denkt ihr, die Finanzkriese 2008 ist das eine einer Ideologie?

    Es gibt ja in der Wirtschaft drei grosse bekannte Modelle:
    * Planwirtschaft (kommunistische Länder)
    -----grosser Abstand-----
    * Soziale Marktwirtschaft (Bsp. Europa)
    * Freie Martkwirtschaft (Bsp. USA)


    Unter der total freien Marktwirtschaft hat der Staat kaum was zu sagen oder einzugreifen. Der Markt reguliert sich von selbst. Der Staat ist bloss für die Sicherheit zuständig => Nachtwächterstaat. => Nachtwächterstaat ? Wikipedia
    Es herrscht purer Kapitalismus. Die Arbeiter haben weniger Rechte und Wehrmöglichkeiten. Kaum Bürokratie (=> Flexibler Markt), aber auch kaum Arbeitsgesetze (=> Unfairness).
    - So... das die Ideologie.

    Viele freisinnige und liberale Parteien Europas streben diese Ideologie an. => USA als wirtschaftliches Vorbild.


    - So... Nun hat diese Ideologie 2008 versagt. Der Martk reguliert sich doch nicht von selbst. Der Staat muss doch eingreifen. Sogar in den USA (was kaum zu glauben ist).
    Ist also die soziale Marktwirtschaft doch das richtige Modell?

    Wobei auch dieses streut im wirtschaftlichem Spektrum. In England herrscht nicht die gleiche Sozialmarktwirtschaft wie in Schweden. Die Briten sind dem US-Modell sehr nahe.
    Weder die USA noch Europa haben eine soziale Marktwirtschaft. Das ist ein Deutscher Begriff.

    Und die freie Marktwirtschaft hat bereits im 19. Jahrhundert versagt.

    Im sog. Zeitalter des Liberalismus.

    Was Europa und die USA haben ist eine sog. regulierte Marktwirtschaft.

    Du bist nicht wirklich auf dem neuesten Stand.

  6. #16

    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    20.935
    Soziale Marktwirtschaft existiert nur auf dem Papier, sie wird allzuoft umgangen durch irgendwelche Gesetze. Schaut euch DE an.

    Ich bin fuer eine abgeaenderte Form des Kommunismus

    Alles gehoert dem Staat und der Staat vermietet Unternehmen und Firmen, die von privaten Leitern geleitet werden. Es wird eine monatliche Miete gezahlt und vom Gewinn noch ein bestimmter Protzentsatz abgezogen

  7. #17
    Avatar von Pjetër Bogdani

    Registriert seit
    22.05.2008
    Beiträge
    764
    Zitat Zitat von Mastakilla Beitrag anzeigen
    Soziale Marktwirtschaft existiert nur auf dem Papier, sie wird allzuoft umgangen durch irgendwelche Gesetze. Schaut euch DE an.

    Ich bin fuer eine abgeaenderte Form des Kommunismus

    Alles gehoert dem Staat und der Staat vermietet Unternehmen und Firmen, die von privaten Leitern geleitet werden. Es wird eine monatliche Miete gezahlt und vom Gewinn noch ein bestimmter Protzentsatz abgezogen

    gar nicht schelcht

  8. #18

    Registriert seit
    05.10.2008
    Beiträge
    1.967
    Zitat Zitat von Mastakilla Beitrag anzeigen
    Soziale Marktwirtschaft existiert nur auf dem Papier, sie wird allzuoft umgangen durch irgendwelche Gesetze. Schaut euch DE an.

    Ich bin fuer eine abgeaenderte Form des Kommunismus

    Alles gehoert dem Staat und der Staat vermietet Unternehmen und Firmen, die von privaten Leitern geleitet werden. Es wird eine monatliche Miete gezahlt und vom Gewinn noch ein bestimmter Protzentsatz abgezogen
    Träum weiter
    Die materielle Kultur des Menschen hat ihre Grenzen erreicht.

  9. #19

    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    20.935
    Zitat Zitat von kiwi Beitrag anzeigen
    Träum weiter
    Die materielle Kultur des Menschen hat ihre Grenzen erreicht.
    Weist du, ich bin momentan in der Hauptstadt von Bosnien und was ich hier so hoere und lese sieht ganz anders aus. Was hilft dir privater Reichtum, wenn es zu wenig ist und du davon nicht das Krankenhaus besuchen kannst, deine Kinder nicht das Fakultet besuchen koennen, du nicht versichert bist, weder bei der Arbeit noch sonstirgendwie. Manche Leute verrecken hier waehrend ihrer Arbeit, weil ihnen der Arbeitgeber zu wenig zahlt und sie nicht versichert und dagege koennen sie nichts tuen, weil sie sonst ihre Arbeit los sind und 300 KM sind immer noch besser als gar nichts. Ich leugne nicht, dass es auch viele Leute gibt, denen es besser geht, aber der Grosteil leidet unter dem System und den unfaehigen Politikern die vieles versprechen, wenig halten und komischerweise immer genuegend Geld haben, um ihre Wahlplakate auszustellen(Wenn dass mal nichts mit heimlichen Nebengeschaeften zu tun hat). Und nicht nur hier in Bosnien, wir haben gesehen, was in CRO passiert ist, die junge Hodak wird mitten in der Stadt, neben einem Polizeipraesidium, um Mittag, erschossen. Was helfen mir materielle Gueter wenn ich am Tag nicht ohne Bedenken durch die Stadt laufen kann, weil an jeder Ecke ein Kopfgeldjaeger lauert. Das ist ein grundlegender Fehler im System und ich glaube das liegt auch voallem daran, dass viele aus der Politik in dreckige Geschaefte miteinbezogen sind und dass sie aus diesem Geund nicht viel gegen die Mafia unternehmen.(Toll, erst jetzt wurde ein Antimafia Gesetz erlassen). Dann in Sarajevo der Mord an einem Kroaten durch einen Muslimen aus Hass(Das kann man den Bosnjaken aber nicht uebelnehmen, es gibt auch in Kroatien und Serbien solche Idioten und in Sarajevo wurden darauf ueberall Sprays mit der Aufschrift "Smrt Fasizmu" gefunden) und ploetzlich eine Bombenexplosion im Einkaufszentrum "Fis" in Vitez.

    Das haengt alles mit dem kapitalistischen System, der Korruption, die daraus resultiert und der angeblichen Demokratie zussammen, die den Leuten hier einfach aufgezwungen wurde, OHNE SIE VORHER ZU ERKLAEREN. Hier denken alles dass es Demokratie gibt, wenn man in der Bank sein Geld abheben koennen, tut mir Leid aber das ist einfach fehlende Aufklaerung
    und eines der grundlegenden Probleme in den ehemaligen YU Staaten, mit Ausnahme von Slowenien.


    Ein westliches Prinzip in Bosnien und auch in anderen Staaten erscheint mir sinnlos, denn die Leute werden nur als billige Arbeitskraft wie in China genutzt und ihr Land mit fremden Konzernen ueberstreut, was nichts bringt. Eine hochentwickelte Industrie und Forschung wie in DE GB und USA wird es damit ebenfalls nie geben, der Westen wuerde das wegen der billgen Arbeitskraefte nicht zulassen.(Wir haben ja genuegend Beispiele, VW und FIAT wollen ja in BiH und SER produzieren)
    Es ist Zeit die Probleme des alten sozialistischen Systems zu analysieren und sie zu loesen(Betreffend der Industrie, die Vernachlaessigt wurde und der viel zu hohen Aussgaben an das Militaer), denn sonst sehe ich keine Zukunft fuer diese Region.

  10. #20

    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    20.935
    Zitat Zitat von Bambi Beitrag anzeigen
    Kommunismus ist was für Träumer
    *Zustimm* Doch nicht nur der Kommunismus, jedes System scheint irgendwo seine Fehler zu haben

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Tragisches Ende einer Schulreise: 28 Tote bei Bus-Unfall
    Von Ego im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.03.2012, 21:24
  2. Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 07.09.2009, 10:10
  3. Kreml-Ideologie für die Jugend
    Von skenderbegi im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31.07.2007, 00:00
  4. Das Ende einer Balkan-Ehe
    Von Krajisnik im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 03.05.2005, 23:54