BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 4 von 8 ErsteErste 12345678 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 71

Erneuerbare Energien - die grüne Türkei

Erstellt von Kejo, 08.03.2012, 22:35 Uhr · 70 Antworten · 6.345 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.506
    Zitat Zitat von Pitbull Beitrag anzeigen
    Ja das meinte ich es passt nicht zu deinem Nick
    zu WhiteJim passt garnichts irgendwie, hätte ich wenigstens BlueJoe genommen :

  2. #32
    Pitbull
    Zitat Zitat von WhiteJim Beitrag anzeigen
    zu WhiteJim passt garnichts irgendwie, hätte ich wenigstens BlueJoe genommen :
    Black Jack sonnst nichts alles andere ist nicht deiner würdig ich hab es auch bereut als ich mein nick umändern ließ damals jetzt hab ich wieder meinen frieden

  3. #33
    Kejo
    Zitat Zitat von -Troy- Beitrag anzeigen
    Niemand zweifelt die Zahlen an. Sie sind einfach nicht hoch und der Artikel ist schlecht, da man einfach mit Windparks steigenden Energiebedarf nicht decken kann.
    Die Türkei ist europaweit auf Platz 10, international auf Platz 17. Niemand in diesem Strang sprach davon, dass die Türkei seinen Strombedarf ausschließlich mit Windenergie decken kann. Diese Annahme interpretierst DU in meine Aussagen.

    Die Türkei hat dabei 7 mal mehr Einwohner. Also was sind 1.799 MW?
    Deutschland hat eine ähnliche Einwohnerzahl und fast 30.000 MW installiert und die Windkraft macht etwa 8 % der Stromerzeugung in Deutschland aus.Ich sag nicht einmal, dass es gut ist soviel Windkraftanlagen zu haben, aber die 1.800 MW der Türkei sind einfach so verschwindend gering gemessen an der Gesamtbevölkerung, die decken noch nicht einmal 1% des Strombedarfs.
    Deutschland hat auch ein Pro-Kopf-Einkommen (in KKP-Dollar), das 2,5 mal höher ist und auch 7 Mio. mehr Einwohner als die Türkei. Deine "Parallelen" ziehen nicht, weil Du Äpfel mit Birnen vergleichst.

    Außerdem führst Du irgendwelche Zahlen an, die nicht verifizierbar sind. Aus dem von mir verlinkten Statistik-Bericht 2010 der EWEA geht hervor, dass Deutschland 2010 schon 9,4 % seines gesamten Energiebedarfs mit Windstrom deckte, du Schlauberger. In anderen EU-Staaten ist dieser Wert sogar viel höher.

    Darüber hinaus hast Du den Eingangsbeitrag nicht verstanden. Die Installation von Windparks wird an ihrer MegaWatt-Leistung gemessen; nicht daran, ob sie den Energiehunger in ihrem Land stillen können. Bestes Beispiel: China.

    China ist weltweit führend. Gemessen an der Leistung haben sie sogar die USA überholt.

    Siehe hier: Energiepolitik: "China ist neuer Windenergie-Weltmeister" - Unternehmen - Wirtschaftswoche

    Trotzdem wurde im Jahr 2009 gerade einmal 0,4 % des Gesamtenergiebedarfs mit WE gefüttert.

    Siehe hier: Erneuerbare Energien: Windkraft könnte Chinas Strombedarf decken - Energie + Umwelt - Technologie - Handelsblatt

    Ich hoffe, Du checkst das jetzt - endgültig.


    GR ha
    ?

    Also kaum mehr obwohl sie 7 mal größer ist.
    Deine Vergleiche sind nicht legitim. Warum?

    Die WWEA hat hier eine (http://www.wwindea.org/interactivemap/europe1/) interaktive Europa-Karte der Windenergie veröffentlicht. An dieser Karte wirst Du merken, dass die Türkei jetzt schon eine ähnliche Leistung wie europäische Staaten erbringt, die alle ein höheres Pro-Kopf-Einkommen haben. Auch an den Wachstumsraten wirst Du ablesen können, dass bald Polen Griechenland einholen wird.



    Wohin? Du hast doch keine Ahnung von Energiethemen.


    >>klick<<

    Natürlich garnichts. Die Wachstumsrate von 36% wird die Türkei auch überhaupt nicht halten können, sie ist auch nicht empfehlenswert meiner Meinung nach.
    Deine Meinung setzt sich aus Unkenntnis zusammen.

    Prozentual wird das Wachstum fallen, gemessen am MW steigen. Das erklärt auch die relativ niedrige Wachstumsrate in Deutschland, die aber täuscht.

    Die Türkei:


    Zahl 2011: rund 1751 MW

    Da ja einige meinten, Griechenlands Wachstum wäre größer: mind. seit 2009 baut die Türkei regelmäßig ihre Windenergie stärker aus als Hellas.
    Siehe Daten von EWEA ab 2009.

    Je nach Quelle liegt sogar Irland vor Griechenland, das wiederum hinter der Türkei rangiert. Rechte Tabelle WIKI: Windenergie

    Immer nur von Wachstum zu reden und die aktuelle Situation völlig aus den Augen zu lassen ist einfach selbstbetrug.
    Sehr wohl. Da hast Du vollkommen recht. Jemand hätte das mal den gr. Politikern verklickern sollen.

    Kennst Du das? Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal....


  4. #34
    Kejo
    Zitat Zitat von -Troy- Beitrag anzeigen
    Wieviel zahlt denn die Türkei jedes Jahr von ihren Schulden ab?
    Allein im Jahr 2011 12.823 Mrd. Dollar.
    Quelle: Türkiye'nin d?? borcu azal?yor! 01 Mart 2012 Per?embe 15:55

    Wikipedia:

    Um einen Staatsbankrott abzuwenden gewährte der IWF der Türkei im Zeitraum von 2002–2004 einen Kredit in Höhe von insgesamt 31 Mrd. $. Aufgrund der strikten Austeritätspolitik der Regierungen seit 2001 und der Auflagen des IWF hat die Türkei die schwere Finanzkrise von 2001 überwunden. Die damalige Reform des Banken und Finanzsektors brachte für die Türkei in der Weltwirtschaftskrise seit 2008 eine stabile Ausgangslage. Kein türkisches Kreditinstitut ist bisher wirtschaftlich angeschlagen.
    2013 wird die letzte Rate der IWF-Schulden abgeleistet. Die Staatsverschuldung soll dieses Jahr unter 40-Prozent-Marke fallen.

  5. #35
    Kejo
    Es geht voran mit der Windenergie:
    Nordex gewinnt Auftrag in der Türkei

    Rostock/Hamburg (dapd) - Der Windenergie-Konzern Nordex hat den Auftrag für die Errichtung des Windparks „Sincik“ in der Türkei erhalten. Kunde sei die Unternehmensgruppe Tektug Elektrik, die sich auf nachhaltige Energieprojekte spezialisiert habe und bereits mehrere Wasserkraftwerke betreibe, teilte Nordex am Donnerstag in Hamburg mit. Die Kosten belaufen sich auf die in Europa üblichen eine Million Euro pro Megawatt-Leistung, wie ein Sprecher sagte. Das 27,5-Megwatt-Projekt im Osten der Türkei wird aus elf Großturbinen vom Typ N100/2500 bestehen. Diese sind speziell für Standorte mit mittleren Windgeschwindigkeiten ausgelegt. Bereits im Herbst will Nordex mit dem Bau beginnen.
    Auf Basis der errichteten Neuanlagen verfügte das Unternehmen 2011 über einen Marktanteil von etwa 40 Prozent in der Türkei.

    Nordex gewinnt Auftrag in der Türkei - Rostock - OSTSEE ZEITUNG


  6. #36

    Registriert seit
    19.09.2008
    Beiträge
    16.600
    ich finde dass Windnutzung zur Energiegewinnung eine Starke Zukunft im Gegensatz zur billigen Atomenergie, hat. die Frage ist ob man bereit ist den grünen Energiepreis zu zahlen ist. meiner Meinung nach "Menschlich wäre es zu zahlen, ob das Wirtschaftlich auch gut ist, ich glaub eher weniger.


    Was mich etwas irritiert ist das Postulat der "grünen-Sonnenernergie" per se vielleicht schon aber zur Solarzellenbau wird Quecksilber verwendet dass sehr "ungrün" ist.

    Ich finde dennoch (unabhängig davon ob viel oder wenig) dass man in der Türkei den Weg einschlägt, es ist an der Zeit etwas umzudenken.

  7. #37
    Avatar von -Troy-

    Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    5.112
    Zitat Zitat von WhiteJim Beitrag anzeigen
    Über das Wunder des Verschwindens einer Socke in Waschmaschinen: erhöhen sie die Entropie des Universums?
    Die Entropie erhöht sich immer...

  8. #38
    Avatar von -Troy-

    Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    5.112
    Zitat Zitat von WhiteJim Beitrag anzeigen
    nein, nicht Kernschmelze im Sinne eines AKW-Unfalls sondern Kerverschmelzung (Fusion), im Gegensatz zur Kernspaltung in den Kernkraftwerken.

    Fusion ist ein Prozess, wie er in der Sonne stattfindet, da werden unter extremer Temperatur und Druck Kerne verschmolzen und immer schwerere Elemente erzeugt, dabei wird enorme Energie frei, viel mehr und sauberer als bei der Kernspaltung. Das hat man zwar auch schon hingekriegt, als Wasserstoffbombe, das ist aber unkontrolliert und daher natürlich nicht nutzbar.
    Viel mehr ist relativ und irrelevant. Es hängt davon ab, wieviel am Ende durch den Rohstoff, den man braucht tatsächlich verfügbar ist.
    Viel sauberer als Kernspaltung? Genauso sauber...

  9. #39
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.506
    Zitat Zitat von -Troy- Beitrag anzeigen
    Viel mehr ist relativ und irrelevant. Es hängt davon ab, wieviel am Ende durch den Rohstoff, den man braucht tatsächlich verfügbar ist.
    naja erstmal zumindest theoretisch ist die Energieausbeute wenn ich mich richtig erinnere sieben mal höher als bei Kernspaltung bezogen auf die Masse des eingesetzten Materials, die ist ja bei der Fusion drastisch geringer. Wieviel irgendwann wenn es hoffentlich mal funktioniert davon übrigbleibt wird sich ja zeigen

    Viel sauberer als Kernspaltung? Genauso sauber...
    Es ist sauberer, Fusion benutzt und produziert weniger und drastisch kurzlebigere radioaktive Stoffe.

  10. #40
    Avatar von -Troy-

    Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    5.112
    Zitat Zitat von Harput Beitrag anzeigen
    Die Türkei ist europaweit auf Platz 10, international auf Platz 17. Niemand in diesem Strang sprach davon, dass die Türkei seinen Strombedarf ausschließlich mit Windenergie decken kann. Diese Annahme interpretierst DU in meine Aussagen.
    Es war davon die Rede, dass sie ihren wachsenden Energiebedarf decken kann und das ist genauso Schwachsinn.

    Zitat Zitat von Harput Beitrag anzeigen
    Deutschland hat auch ein Pro-Kopf-Einkommen (in KKP-Dollar), das 2,5 mal höher ist und auch 7 Mio. mehr Einwohner als die Türkei. Deine "Parallelen" ziehen nicht, weil Du Äpfel mit Birnen vergleichst.
    Ach, und die Parallelen mit Österreich (im Artikel) und Griechenland und den ganzen kleineren Ländern sind aber ok?
    Man kann sich seine Statistiken auch echt zurechtbasteln.

    Zitat Zitat von Harput Beitrag anzeigen
    Außerdem führst Du irgendwelche Zahlen an, die nicht verifizierbar sind. Aus dem von mir verlinkten Statistik-Bericht 2010 der EWEA geht hervor, dass Deutschland 2010 schon 9,4 % seines gesamten Energiebedarfs mit Windstrom deckte, du Schlauberger. In anderen EU-Staaten ist dieser Wert sogar viel höher.
    Ok, dann ist es noch schlimmer als ich meinte. Denn die Türkei kommt trotzdem auf keine 2%.

    Zitat Zitat von Harput Beitrag anzeigen
    Darüber hinaus hast Du den Eingangsbeitrag nicht verstanden. Die Installation von Windparks wird an ihrer MegaWatt-Leistung gemessen; nicht daran, ob sie den Energiehunger in ihrem Land stillen können. Bestes Beispiel: China.
    Die Installation von Windparks bringt aber nichts, wenn sie nichts erzeugen. Du hast vielmehr nichts verstanden, denn es geht darum soviele Türme in die Landschaft zu stellen um einen Rekord zu brechen, sondern um die Energieerzeugung.
    Da sieht es für die Türkei dann nämlich scheiße aus und deshalb willst du dieses Detail unter den Tisch kehren, das ist alles.

    Zitat Zitat von Harput Beitrag anzeigen
    China ist weltweit führend. Gemessen an der Leistung haben sie sogar die USA überholt.

    Siehe hier: Energiepolitik: "China ist neuer Windenergie-Weltmeister" - Unternehmen - Wirtschaftswoche

    Trotzdem wurde im Jahr 2009 gerade einmal 0,4 % des Gesamtenergiebedarfs mit WE gefüttert.

    Siehe hier: Erneuerbare Energien: Windkraft könnte Chinas Strombedarf decken - Energie + Umwelt - Technologie - Handelsblatt

    Ich hoffe, Du checkst das jetzt - endgültig.
    Ich checks nicht, weil nicht von dir etwa 20 Threads erwartet hätte in denen du uns erklärst wie die Windkraftanlagen in China boomen und China seinen wachsenden Energiebedarf mit Windkraftanlagen decken wird. Aber ich finde nichts...


    Zitat Zitat von Harput Beitrag anzeigen
    Deine Vergleiche sind nicht legitim. Warum?

    Die WWEA hat hier eine (http://www.wwindea.org/interactivemap/europe1/) interaktive Europa-Karte der Windenergie veröffentlicht. An dieser Karte wirst Du merken, dass die Türkei jetzt schon eine ähnliche Leistung wie europäische Staaten erbringt, die alle ein höheres Pro-Kopf-Einkommen haben. Auch an den Wachstumsraten wirst Du ablesen können, dass bald Polen Griechenland einholen wird.
    Das ist natürlich wieder getrickst, da praktisch alle europäischen Staaten ein höheres Pro-Kopf Einkommen haben


    Zitat Zitat von Harput Beitrag anzeigen
    Deine Meinung setzt sich aus Unkenntnis zusammen.

    Prozentual wird das Wachstum fallen, gemessen am MW steigen. Das erklärt auch die relativ niedrige Wachstumsrate in Deutschland, die aber täuscht.

    Die Türkei:


    Zahl 2011: rund 1751 MW

    Da ja einige meinten, Griechenlands Wachstum wäre größer: mind. seit 2009 baut die Türkei regelmäßig ihre Windenergie stärker aus als Hellas.
    Siehe Daten von EWEA ab 2009.

    Je nach Quelle liegt sogar Irland vor Griechenland, das wiederum hinter der Türkei rangiert. Rechte Tabelle WIKI: Windenergie

    Sehr wohl. Da hast Du vollkommen recht. Jemand hätte das mal den gr. Politikern verklickern sollen.

    Kennst Du das? Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal....

    Fakt ist einfach: Die Windernergie spielt in der Türkei absolut keine Rolle. Die hohe Wachstrumrate aus 2011 wird nicht gehalten werden können.
    Und damit steht fest, dass die Türkei bei wachsendem Energiebedarf auch mit einer konstanten Wachstumsrate von 20% selbst in 10 Jahren nur einen vernachlässigbaren Anteil ihres Strombedarfs aus Windernergie wird decken können.

    Und du brauchst auch nicht gleich rumheulen. Ich will überhaupts nichts schlecht reden, aber sage, dass der Eingangsartikel nicht nur Informationen liefert, die keinen Sinn ergeben, sondern noch dazu ein völlig falsches Bild liefert, weil es 30 MW Projekte als Meilenstein in der Energieversorgung der Türkei darstellt, was einfach Quatsch ist.

Ähnliche Themen

  1. Grüne gegen Windpark
    Von Zurich im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 08.03.2012, 19:31
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.02.2012, 11:51
  3. Grüne und Linke für Atomkernschmelze???
    Von Zurich im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 25.03.2011, 23:09
  4. Grüne Idioten!!!!
    Von Zurich im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 86
    Letzter Beitrag: 26.05.2010, 18:11
  5. BELGRAD - DIE GRüNE STADT
    Von sky im Forum Urlaubsforum
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.05.2009, 11:42