BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 7 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 66

Europas Jugend ohne Zukunft

Erstellt von Snežana, 11.08.2011, 15:20 Uhr · 65 Antworten · 4.857 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Ilan

    Registriert seit
    25.06.2009
    Beiträge
    10.225
    Zitat Zitat von LuckyLuke Beitrag anzeigen
    Tja wenn man 3 oder 4 Anzeigen wegen Raub und Körperverletzung hat wirds halt nichts mit dem Job.

    Ich habe neben dem Studium einen Nebenjob und habe gerade einmal 8 Tage gesucht, 3 Bewerbungsgespräche 2 Zusagen.

    Sollen die Jugendlichen mal merken dass man im Leben nicht durchkommt mit Gangster spielen und dass Weiber mit großen Titten auf der AUtohaube auch nicht den Kühlschrank füllen.
    Manche schreiben aber auch 50 Bewerbungen und waren noch nie im Leben mit der Polizei verwickelt. Es ist so, dass Erfahrene bevorzugt werden. Darunter sind sicherlich nicht alle, die Gangster spielen. In so einer Situation wirst du auch mal sein.

    Dazu hat man mit dem ausländisch klingenden Namen auch noch eine Last mitzutragen, traurig aber wahr.

  2. #12
    Yunan
    Innenminister Friedrich sieht diese Gefahr nicht, weil die Jugendarbeitslosigkeit in Deutschland sehr gering ist. Da haben die Deutschen wirklich ein raffiniertes System entwickelt. Offiziell gibt es 2,6 Mio. Arbeitslose, inoffiziell sind es knapp 5-6 Mio. Hinzukommen die Geringverdiener, die mit weniger als 1200 € im Monat auskommen müssen. Nun, jetzt werden diese Statistiken so veröffentlicht und als wahr deklariert. Das erzeugt in der Bevölkerung ein Gefühl der Sicherheit und unter den Betroffenen ein Gefühl der Einsamkeit. Jeder dieser Arbeitslosen und Geringverdiener sieht sich dann alleine in seiner aussichtslosen Lage während offiziell mit ganz Deutschland alles in Ordnung ist. Wer hat denn da noch Mut, auf die Straße zu gehen wenn der Bevölkerung von der Regierung durch Lügen und Bilanzfälschung eingetrichtert wird, das alles ok ist?

    Denkt mal drüber nach.

  3. #13
    Avatar von LuckyLuke

    Registriert seit
    22.01.2010
    Beiträge
    1.609
    Zitat Zitat von El Patrón Beitrag anzeigen
    Manche schreiben aber auch 50 Bewerbungen und waren noch nie im Leben mit der Polizei verwickelt. Es ist so, dass Erfahrene bevorzugt werden. Darunter sind sicherlich nicht alle, die Gangster spielen. In so einer Situation wirst du auch mal sein.

    Dazu hat man mit dem ausländisch klingenden Namen auch noch eine Last mitzutragen, traurig aber wahr.

    Also ich bin der Meinung dass Österreich viel fremdenfeindlicher ist als D und trotzdem findet auch ein Ausländer Arbeit. Mein Name klingt sicher ned deutsch und trotzdem habe ich eine Arbeit.

    Meine Mutter empfängt zB in einer Firma die Neulinge und stellt denen Fragen die schon an Idiotentests grenzen um zu sehen was sie im Schädel haben.

    Fragen wie : wieviele Minuten hat eine Stunde oder wieviele qm hat ein Raum von 5 Meter Länge und 5 Meter Breite.

    Heißt zur mangelhaften Arbeitsdisziplin kommt noch Dummheit. Trifft natürlich nicht auf alle zu. Ich bin der Meinung dass man jede Arbeit annehmen soll die man kriegen kann denn wenn man 4 oder 5 Arbeitszeugnisse hat ist die Arbeitssuche wesentlich einfacher.

    Auch wenn ich in Ö. bin schaue ich fast ausschließlich deutsches Fernsehen und wie oft hört man dass das AMS einem Unternehmer für irgendeine Tätigkeit 10 Leute schickt von denen 4 kommen und nur 1 bleibt bis zum Schluss.

    Oder wurde nicht bei euch die Wehrpflicht abgeschafft und sucht nicht die BW verzweifelt nach Leuten? Wieso meldet sich da keiner? Wäre ich deutscher Staatsbürger würde ich auf mein Studium pfeifen und zum Militär gehn, mit dem Reifeprügungszeugnis könnte ich Offizier werden .

  4. #14
    Avatar von hippokrates

    Registriert seit
    30.12.2005
    Beiträge
    13.211
    Zitat Zitat von LuckyLuke Beitrag anzeigen
    Also ich bin der Meinung dass Österreich viel fremdenfeindlicher ist als D und trotzdem findet auch ein Ausländer Arbeit. Mein Name klingt sicher ned deutsch und trotzdem habe ich eine Arbeit.

    Meine Mutter empfängt zB in einer Firma die Neulinge und stellt denen Fragen die schon an Idiotentests grenzen um zu sehen was sie im Schädel haben.

    Fragen wie : wieviele Minuten hat eine Stunde oder wieviele qm hat ein Raum von 5 Meter Länge und 5 Meter Breite.

    Heißt zur mangelhaften Arbeitsdisziplin kommt noch Dummheit. Trifft natürlich nicht auf alle zu. Ich bin der Meinung dass man jede Arbeit annehmen soll die man kriegen kann denn wenn man 4 oder 5 Arbeitszeugnisse hat ist die Arbeitssuche wesentlich einfacher.

    Auch wenn ich in Ö. bin schaue ich fast ausschließlich deutsches Fernsehen und wie oft hört man dass das AMS einem Unternehmer für irgendeine Tätigkeit 10 Leute schickt von denen 4 kommen und nur 1 bleibt bis zum Schluss.

    Oder wurde nicht bei euch die Wehrpflicht abgeschafft und sucht nicht die BW verzweifelt nach Leuten? Wieso meldet sich da keiner? Wäre ich deutscher Staatsbürger würde ich auf mein Studium pfeifen und zum Militär gehn, mit dem Reifeprügungszeugnis könnte ich Offizier werden .
    Das Problem in Deutschland ist, dass auch der letzte Schulabbrecher das Gehalt eines Bankdirektors will, aber nichts vorweisen kann.

    Wenn schon die Bewerbung mit zig Rechtzschreibfählern ist, braucht man sich nicht zu wundern, dass man nicht mal eine Absage bekommt, sondern die Bewerbung direkt in den Müll landet.



    Hippokrates

  5. #15
    Avatar von Lumara

    Registriert seit
    17.12.2010
    Beiträge
    2.908
    Den Leuten fehlt einfach die Praxis, da sie fast ihr ganzes Leben damit verbringen, in die Schule zu gehen.

    Man sollte überall in Europa so ein Bildungssystem wie hier in der Schweiz einführen: Nämlich, dass man eine Lehre absolviert und nebenbei zur Schule geht.

    Sowas würde Spanien z.B ziemlich gut tun.

  6. #16
    Yunan
    Zitat Zitat von hippokrates Beitrag anzeigen
    Das Problem in Deutschland ist, dass auch der letzte Schulabbrecher das Gehalt eines Bankdirektors will, aber nichts vorweisen kann.

    Wenn schon die Bewerbung mit zig Rechtzschreibfählern ist, braucht man sich nicht zu wundern, dass man nicht mal eine Absage bekommt, sondern die Bewerbung direkt in den Müll landet.



    Hippokrates
    Klar. Aber auch das Schulsystem ist schlecht und es stehen keine Reformen in Aussicht.

  7. #17
    Avatar von LuckyLuke

    Registriert seit
    22.01.2010
    Beiträge
    1.609
    Eh oder er kommt dann zur Firma und sie fangen an ihn zu fragen was seine Qualitäten sind und er kann nicht antworten oder stottert nur.

    Es reicht ja schon oft aus nicht alles "Bewerbung, Lebenslauf, Zeugnisse" in eine PDF zu verpacken um im digitalen Mülleimer zu landen. Wenn der Boss jeden Tag 200-300 Bewerbungen bekommt will er nicht jede einzelne Datei einzeln aufmachen.

    Problematisch ist die selbstdarstellung weil jeder normale Mensch sich eigentlich nicht wichtig macht wie es bei einer Bewerbung sein soll. Man muss ihm ja zeigen warum ausgerechnet man selbst der Richtige für die Arbeit ist.

    Fotos sollte man auch verschiedene haben (Alltagskleidung für Nebenjobs und die meisten Jobs sowie ein Foto mit Anzug für Unternehmen die bissi konservativer sind). Wenn man sich für eine Lehre in einer Bank als Kundenberater bewirbt ist es vielleicht nicht ganz günstig ein Hawaihemd zu tragen.

  8. #18
    ökörtilos
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Klar. Aber auch das Schulsystem ist schlecht und es stehen keine Reformen in Aussicht.

    Deutschland mit seinem Steinzeitschulsystem ist schon irgendwie merkwürdig im Gegensatz zu anderen entwickelten Staaten.Auf der einen Seite gibt es soziale Errungenschaften und Sicherheiten mit Vorbildcharakter und auf der anderen Seite hat man das Bildungssystem eines Drittweltlandes.

  9. #19
    ökörtilos
    Zitat Zitat von LuckyLuke Beitrag anzeigen
    Eh oder er kommt dann zur Firma und sie fangen an ihn zu fragen was seine Qualitäten sind und er kann nicht antworten oder stottert nur.

    Es reicht ja schon oft aus nicht alles "Bewerbung, Lebenslauf, Zeugnisse" in eine PDF zu verpacken um im digitalen Mülleimer zu landen. Wenn der Boss jeden Tag 200-300 Bewerbungen bekommt will er nicht jede einzelne Datei einzeln aufmachen.

    Problematisch ist die selbstdarstellung weil jeder normale Mensch sich eigentlich nicht wichtig macht wie es bei einer Bewerbung sein soll. Man muss ihm ja zeigen warum ausgerechnet man selbst der Richtige für die Arbeit ist.

    Fotos sollte man auch verschiedene haben (Alltagskleidung für Nebenjobs und die meisten Jobs sowie ein Foto mit Anzug für Unternehmen die bissi konservativer sind). Wenn man sich für eine Lehre in einer Bank als Kundenberater bewirbt ist es vielleicht nicht ganz günstig ein Hawaihemd zu tragen.
    "Bewerbung" wenn ich das schon höre

    Überflüssiger Stuss.

    Hingehen, "suuche arbeid" stammeln und let´s go.So einfach ist das im Taxi.Und so einfach sollte es überall sein.

  10. #20
    Avatar von Ilan

    Registriert seit
    25.06.2009
    Beiträge
    10.225
    Zitat Zitat von LuckyLuke Beitrag anzeigen
    Also ich bin der Meinung dass Österreich viel fremdenfeindlicher ist als D und trotzdem findet auch ein Ausländer Arbeit. Mein Name klingt sicher ned deutsch und trotzdem habe ich eine Arbeit.

    Meine Mutter empfängt zB in einer Firma die Neulinge und stellt denen Fragen die schon an Idiotentests grenzen um zu sehen was sie im Schädel haben.

    Fragen wie : wieviele Minuten hat eine Stunde oder wieviele qm hat ein Raum von 5 Meter Länge und 5 Meter Breite.

    Heißt zur mangelhaften Arbeitsdisziplin kommt noch Dummheit. Trifft natürlich nicht auf alle zu. Ich bin der Meinung dass man jede Arbeit annehmen soll die man kriegen kann denn wenn man 4 oder 5 Arbeitszeugnisse hat ist die Arbeitssuche wesentlich einfacher.

    Auch wenn ich in Ö. bin schaue ich fast ausschließlich deutsches Fernsehen und wie oft hört man dass das AMS einem Unternehmer für irgendeine Tätigkeit 10 Leute schickt von denen 4 kommen und nur 1 bleibt bis zum Schluss.

    Oder wurde nicht bei euch die Wehrpflicht abgeschafft und sucht nicht die BW verzweifelt nach Leuten? Wieso meldet sich da keiner? Wäre ich deutscher Staatsbürger würde ich auf mein Studium pfeifen und zum Militär gehn, mit dem Reifeprügungszeugnis könnte ich Offizier werden .
    Ich bin nicht aus Deutschland.

    Naja jede Arbeit sollte man auch nicht annehmen, wenn man zu dieser Branche will, sollte man auch danach suchen. Du verweist auch keine Arbeitserfahrungen in diesen Bereich und wirst im vornerein schon abgewiesen, es ist nicht die Idee, irgendwelche unterqualifizierte Jobs zu machen, wir sind nicht mehr die Gastarbeiter-Generation, sondern gleichgestellt mit Einheimischen, wir sind hier aufgewachsen und zur Schule.

    Klar, manche haben Glück und andere nicht. Aber mit einem ausländischen Namen kommen beim Lesen auch die Vorurteile zur Erscheinung.

Seite 2 von 7 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. In Spanien entscheidet sich Europas Zukunft??
    Von harris im Forum Die Wirtschaftskrise
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.04.2011, 00:34
  2. orthodoxe bosnier ohne zukunft
    Von bosmix im Forum Humor - Vicevi
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.08.2007, 12:27
  3. Jakup Ferri erhält „Kunstpreis Europas Zukunft“
    Von Revolut im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.09.2006, 11:40
  4. Preis Europas Zukunft für Videokünstler und Maler aus Kosova
    Von Shalom im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.09.2006, 18:11
  5. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.05.2005, 22:33