Europa hat gewählt!
European Yacht of the Year. Europas Yachten des Jahres stehen fest: Shipman 63 gewinnt große Kategorie. Die weiteren Klassensieger heißen Elan 344 Impression, Hanse 400 und Sun Odyssey 45. Der Innovationspreis geht an die Etap 46 DS.
Düsseldorf. Die Überraschungen sind ausgeblieben, auch wenn die Entscheidungen bei der Wahl zur europäischen Yacht des Jahres in manchen Kategorien ganz knapp waren: So ging der Sieg bei den „Großen“ (über 14 Meter) an die slowenische Shipman 63, die Österreichs Flaggschiff, die Sunbeam 53, nur mit Mühe distanzieren konnte.

von oben: Shipman 63, Hanse 400 E, Sun Odyssey 45, Elan 344 Impression, Etap 46 DSAusschlag gebend war wohl die beeindruckende Segelperformance der slowenischen Kohlefaseryacht, die die Jury, bestehend aus Vertreter von zehn führenden Fachzeitschriften (darunter die Yachtrevue), höher bewertete als die Langfahrtqualitäten der Sunbeam 53. Jernej und Japec Jakopin nahmen anlässlich des Branchenabends von Delius Klasing auf der boot Düsseldorf schon zum zweiten Mal einen prestigeträchtigen Preis entgegen; 2003/2004 hatten sie mit der Shipman 50 gewonnen.

Eine klare Sache war der Sieg der Hanse 400 in der Kategorie 10 bis 12 Meter. Die Jury würdigte das moderne Konzept, das bei der deutschen Yacht bei gleichzeitig günstigem Preis-Leistungsverhältnis umgesetzt wurde. Im Finale mit dabei: Grand Soleil 37, Hallberg Rassy 342 und Dufour 365.

In der Kategorie 12 bis 14 Meter gaben die Allroundeigenschaften der Sun Odyssey 45 den Ausschlag. Die Jeanneau-Yacht konnte sich gegen Najad 440 und Comet 41s durchsetzen.

Bei den Kleinen unter 10 Meter Rumpflänge holte Slowenien mit der Elan 344 Impression den zweiten Gruppensieg.

Last but not least wurde der Innovationspreis fast einstimmig an die Etap 46 DS vergeben, ein würdiger Sieger. Die belgische Yacht wurde vom Designstudio Stile Bertone bis in letzte Detail innovativ durchgestylt.

http://www.yachtrevue.at/2006/01/21...es-jahres-2006/