BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 140 123451151101 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 1400

FYROM leidet unter Griechenland krise

Erstellt von Iason, 25.11.2011, 14:21 Uhr · 1.399 Antworten · 60.158 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    31.12.2010
    Beiträge
    393

    FYROM leidet unter Griechenland krise

    SKOPJE. "Wir leiden doppelt, sowohl politisch als auch wirtschaftlich", sagte der mazedonische Außenminister Nikola Poposki zur Griechenland- und Euro-Krise, die sich negativ auf sein Land auswirke.



    Politisch geht es, darum, dass Athen seit drei Jahren wegen des bilateralen Streits mit Skopje um den Staatsnamen Mazedoniens die Aufnahme von EU-Beitrittsverhandlungen blockiert. Was die Wirtschaft betrifft, so ist Griechenland ein wichtiger Investor und Handelspartner. So sei die Nachfrage in Griechenland zurückgegangen - auch für Importwaren aus Mazedonien. Auch von Streiks in Griechenland sind mazedonische Unternehmen betroffen. "Die Zöllner-Streiks sind sehr schädlich", sagte Poposki. "Unsere Firmen sind sehr indigniert über die Situation." Griechenland war noch knapp vor Österreich viertgrößter Auslandsinvestor in Mazedonien in den letzten 15 Jahren.

    In UNO nicht als Mazedonien vertreten, kein NATO-Land
    In der UNO sitzt Mazedonien wegen des Namensstreits bis dato als FYROM (Former Yugoslav Republic of Macedonia). Gegen den NATO-Beitritt Mazedoniens als FYROM legte Griechenland auf dem NATO-Gipfel 2008 in Bukarest ein Veto ein. Mazedonien wandte sich danach an den Internationalen Gerichtshof (IGH), da Griechenland gemäß einem Rahmenabkommen von 1995, die Aufnahme des Nachbarn bei internationalen Organisationen als FYROM nicht blockieren dürfe. Dem Vernehmen nach soll in Kürze die IGH-Entscheidung fallen.
    Mazedonien leidet unter Griechenland-Krise | Nachrichten.at


    Am besten die grenzen wieder schließen

  2. #2
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.745
    Zitat Zitat von Iason Beitrag anzeigen
    Mazedonien leidet unter Griechenland-Krise | Nachrichten.at


    Am besten die grenzen wieder schließen
    Wo sollen dann die (Nord-)Griechen einkaufen gehen?

  3. #3

    Registriert seit
    12.09.2009
    Beiträge
    9.978
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Wo sollen dann die (Nord-)Griechen einkaufen gehen?
    In Griechenland, damit das Geld auch in Gr. bleibt

  4. #4
    Yunan
    Klingt logisch, immerhin sind wir Nachbarländer, die durch Handel voneinander profitieren.

  5. #5
    Avatar von Macedonian

    Registriert seit
    24.05.2005
    Beiträge
    5.738
    Zitat Zitat von NickTheGreat Beitrag anzeigen
    In Griechenland, damit das Geld auch in Gr. bleibt
    Oder in Bulgarien, erst kürzlich wurde ein weiterer Grenzposten eröffnet. Die Griechen in Thrakien und Ostmakedonien kaufen oft in Bulgarien ein, insbesondere in Haskovo. In der Türkei, insbesondere in Edirne kaufen viele Griechen auch Ledererzeugnisse (z.B Jacken, Schuhe) oder Chemikalien (z.B Bauern, welche diese für ihre Baumwoll- oder Tabakfelder benötigen ein. Dort kosten diese landwirtschaftlichen Chemikalien oft nur 1/4 des griechischen Euro-Preises.

    Zum Thema: Nicht nur F.Y.R.O.M leidet unter der Eurokrise, sondern auch Albanien als auch die Albaner Griechenlands. Tausende albanische Migranten in Griechenland sind zurück in ihre Heimat Albanien gezogen. Auf Youtube gibts es dazu auch einige Reportagen. Es leiden - wie man sieht - die falschen Gesellschaftlichen Schichten. Die ''50-Euro-Albaner'' (Tageslohn) wurden durch die ''10-Euro-Asiaten'' und Afrikaner ''ersetzt''. Kapitalismus in seiner reinsten Form.



    Macedonian

  6. #6
    Avatar von artemi

    Registriert seit
    29.01.2011
    Beiträge
    9.636
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Klingt logisch, immerhin sind wir Nachbarländer, die durch Handel voneinander profitieren.
    wie immer messerscharf analysiert

  7. #7

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Der neue österreichische Außenminister KURZ hat seine Rede gehalten und dabei KURZ gebellt und geheult



    EU: Kurz wirbt für Erweiterung

    Außenminister Sebastian Kurz (ÖVP) warb am Dienstag bei seinem Antrittsbesuch in Brüssel für eine Erweiterung der Europäischen Union auf dem Westbalkan.
    Die Stabilität in der Region ist für Hellas bedeutend.
    „Es ist für Österreich extrem relevant, wie stabil diese Region ist“
    Kurz hat schnell gemerkt, daß Hellas die Beitrittsverhandlungen mit fyrom blockiert, weil sich Slawen und Roma als Makedonen ausgeben.
    Überraschend deutlich ging der neue Außenminister auf Konfrontation mit Griechenland, das seit 2005 die Aufnahme von Beitrittsverhandlungen [...] wegen des ungeklärten Namensstreits blockiert.
    Quelle: diepresse.com vom 07.01.2013

  8. #8
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    55.011
    Ah dieser Kurz.


  9. #9
    Avatar von Makedonec do Koska

    Registriert seit
    28.04.2012
    Beiträge
    4.896
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Der neue österreichische Außenminister KURZ hat seine Rede gehalten und dabei KURZ gebellt und geheult



    EU: Kurz wirbt für Erweiterung



    Die Stabilität in der Region ist für Hellas bedeutend.


    Kurz hat schnell gemerkt, daß Hellas die Beitrittsverhandlungen mit fyrom blockiert, weil sich Slawen und Roma als Makedonen ausgeben.


    Quelle: diepresse.com vom 07.01.2013


  10. #10
    Avatar von Metho

    Registriert seit
    01.08.2013
    Beiträge
    6.200
    Zitat Zitat von Macedonian-Pride Beitrag anzeigen
    Aber sowas wird nicht verwarnt.. Wenn es das erste mal wäre ok aber das ist schon Standard bei ihm.....

Seite 1 von 140 123451151101 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 317
    Letzter Beitrag: 26.04.2012, 14:59
  2. Leidet Ihr unter Jetlag?
    Von Sezai im Forum Balkan und Gesundheit
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 05.10.2011, 23:17
  3. Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 11.08.2009, 15:18