BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 112 von 140 ErsteErste ... 1262102108109110111112113114115116122 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.111 bis 1.120 von 1400

FYROM leidet unter Griechenland krise

Erstellt von Iason, 25.11.2011, 14:21 Uhr · 1.399 Antworten · 60.119 Aufrufe

  1. #1111
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.745
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Aha, eine geographische Polizei Makedoniens gibt es also nicht.
    WICHTIG ist nur eines: dass zwei kriminelle fyrom-Bürger von der Polizei Makedoniens (es waren keine Epiroten, keine Thessalier, keine Kretaner etc.) gesichert und in den Knast gesteckt wurden.

    Schwachsinn.

    Pozdrav

  2. #1112

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Aha, eine geographische Polizei Makedoniens gibt es also nicht.

    WICHTIG ist nur eines:
    dass zwei kriminelle fyrom-Bürger von der Polizei Makedoniens (es waren keine Epiroten, keine Thessalier, keine Kretaner etc.) gesichert und in den Knast gesteckt wurden.
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Schwachsinn.
    Chabo Mr. Z,
    es ist bekannt, dass Du an Schwachsinn leidest.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Puzzle Beitrag anzeigen
    Ich gebe Dir ein gutes Beispiel zur Veranschaulichung:
    Siehe was unter deinem Namen steht= ,,Makedone, also Grieche". Dies ist doch reinste Provokation gegenüber den Menschen, welche tatsächlich ihren Ursprung in Makedonien haben und genau dieses Schemata benutzt Du sehr häufig.
    (Diese unauffällige Provokation)
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Nein, falsch!

    Wäre es eine Provokation, wenn ein Bayer folgendes schriebe?: "Bayer, also Deutscher"

    Bringe Beispiele aus der angedeuteten gestrigen Diskussion, es wird sich alles aufklären, gegen Null laufen.
    Zitat Zitat von Ultra-Tifosi Beitrag anzeigen
    Bayern liegt auch in Deutschland...das Beispiel: "Österreicher, also Deutscher" würd´s besser treffen..

    Und einige Österreicher würden sich durchaus provoziert sehen..
    Nun gut.
    Du hast doch die Schule besucht. Weltweit (vielleicht stellt fyrom hier die Ausnahme), daß Makedonien ein Teil der griechischen Welt war und ist, und das nachweislich seit über 3000 Jahren.

    Wie soll es bitte demnach zu einer Verwechslung kommen, wenn man schreibt "Makedone, also Grieche"?

    So gesehen wäre Dein angeführtes Beispiel mit Österreich verfehlt.

  3. #1113
    Avatar von Pontiac

    Registriert seit
    26.04.2012
    Beiträge
    4.385
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Lügner. So eine Polizei existiert nicht.

    Pozdrav

    - - - Aktualisiert - - -




    Du hast gar nichts gezeigt, die geographische Region Makedonien zieht sich über 5 Staaten.

    In der politischen Gliederung Griechenlands gibt es kein Makedonien. Nach deiner Auflistung die du aus meinem Link entnommen hast, müsste man schreiben Zentralmakedonien in Nord-Griechenland. Somit hast du selbst Aphions Lüge enttarnt.

    Für etwas detaillierteres HIER klicken.

    Pozdrav

    Doch habe ich da du behauptet hast es würde in Griechenland kein Makedonien geben. Und dieses unterliegt wohl einer politischen Gliederung wie du anhand deiner eigenen Quelle gut erkennen kannst. West-Makedonien, Mittel-Makedonien und Ost-Makedonien zusammengefasst unter dem Oberbegriff Nordgriechenland.
    Genauso wie zb. West-Mecklenburg-Vorpommern, Mittel-Mecklenburg-Vorpommern und Ost-Mecklenburg-Vorpommern unter Norddeutschland zusammengefasst wird......

  4. #1114

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Umfrage: Österreicher wollen den Staat FYROM (und andere) nicht in der EU haben.
    vom 09.10.2014

    Die Bevölkerung des Staates FYROM (Albaner, Slawen, Roma, Makedonen, Bulgaren, Türken, Wlachen, Diverse) wird dank ihrer Regierung weiter leiden müssen. Inzwischen zeichnen sich erste Risse bei gewissen alteingesessenen europäischen Ländern, sie wollen -so die Umfrage- bestimmte Länder NICHT mehr als Teil der EU sehen.

    Damit kommen diverse User dieses Forums ihrem Wunsch näher: lieber kein EU-Mitglied, dafür aber mit griechischem Staatsnamen.
    Es sieht so aus, dass ihr Wunsch weder hie noch da erfüllt werde.

    ----> (#####)

  5. #1115
    Avatar von Metho

    Registriert seit
    01.08.2013
    Beiträge
    6.199
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Umfrage: Österreicher wollen den Staat FYROM (und andere) nicht in der EU haben.
    vom 09.10.2014

    Die Bevölkerung des Staates FYROM (Albaner, Slawen, Roma, Makedonen, Bulgaren, Türken, Wlachen, Diverse) wird dank ihrer Regierung weiter leiden müssen. Inzwischen zeichnen sich erste Risse bei gewissen alteingesessenen europäischen Ländern, sie wollen -so die Umfrage- bestimmte Länder NICHT mehr als Teil der EU sehen.

    Damit kommen diverse User dieses Forums ihrem Wunsch näher: lieber kein EU-Mitglied, dafür aber mit griechischem Staatsnamen.
    Es sieht so aus, dass ihr Wunsch weder hie noch da erfüllt werde.

    ----> (#####)
    Lern einmal schreiben.

  6. #1116

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Žarnoski Beitrag anzeigen
    Lern einmal schreiben.
    "Lern einmal schreiben" und willst zum Panekpaideuten werden?

    Nun gut, welchen Tippfehler außer hie und da (korrekt: hier und da bzw. hier und dort) willst Du noch gefunden haben?
    Nur zu, bin ja auch nur ein Philanthrop.

  7. #1117
    Avatar von Achillis TH

    Registriert seit
    29.12.2011
    Beiträge
    12.519
    Oh man was Unterhaltet ihr euch noch mit einem Sonderschüler .

  8. #1118
    Avatar von Metho

    Registriert seit
    01.08.2013
    Beiträge
    6.199
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    "Lern einmal schreiben" und willst zum Panekpaideuten werden?

    Nun gut, welchen Tippfehler außer hie und da (korrekt: hier und da bzw. hier und dort) willst Du noch gefunden haben?
    Nur zu, bin ja auch nur ein Philanthrop.
    Gut...nochmal für dich. Lerne einmal schreiben.

  9. #1119

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Achillis TH Beitrag anzeigen
    Oh man was Unterhaltet ihr euch noch mit einem Sonderschüler .
    Meinst Du diesen Zarnoski?
    Wie es aussieht ist er zu mehr unbefähigt, lassen wir ihn also links liegen.

    - - - Aktualisiert - - -

    "Die Amerikaner und Europäer wissen, dass wir Slawen sind"
    -

    -

    Wozu dann der ganze Skopje-Zirkus weiterhin?


    «Το ζήτημα της μακεδονικής ταυτότητας μετατρέπεται σε ένα παιχνίδι των λέξεων και των ερμηνειών», γράφει το Alsat-M .
    Ο ιστορικός Τοντόροφ Τσεπρεγκάνοφ, δεν αρνείται τη σλαβική καταγωγή των πολιτών του κράτους της FYROM, αλλά λέει ότι έχει προσδιοριστική σημασία για τις φυλές που υπάρχουν και όχι για το σύνολο του λαού.

    Σύμφωνα με τον Τσεπρεγκάνοφ (Тодоров Чепреганов)οι πολίτες της FYROM δεν έχουν μόνο σλαβική καταγωγή, αλλά και αρχαία και βυζαντινή καταγωγή.
    Σύμφωνα με τον ίδιο, αυτές είναι αιτίες που οι Ηνωμένες Πολιτείες προβαίνουν σε δηλώσεις και μαζί με την ΕΕ προσπαθούν να αρνηθούν την ύπαρξη του 'μακεδονικού' λαού και επιδιώκουν την αλλαγή του ονόματος της χώρας.

    Μια διαφορετική προσέγγιση κάνουν οι Αλβανοί ιστορικοί. Ο Βέμπι Τζεμάιλι (Веби Џемаили) εκτιμά ότι δεν υπάρχει τίποτε προσβλητικό στην ονομασία των πολιτών ως Σλάβοι, γιατί αυτό είναι ένα αποδεδειγμένο επιστημονικό γεγονός.

    «Αυτές οι φυλές ήρθαν στα εδάφη αυτά, κατά τον 7ο αιώνα. Αργότερα δημιούργησαν ένα κράτος, το οποίο δεν έχει τίποτε κοινό με τον όρο Μακεδονικό».
    Ως εκ τούτου, στην ευρωπαϊκή και την παγκόσμια διπλωματία, ιστορικά είναι γνωστοί ως«Σλαβομακεδόνες» ή νοτιοΣλάβοι (στη σλαβική των Σκοπίων: како Славо-Македонци или јужни Словени).

    Υπάρχει πολύ χαμηλό επίπεδο για να διαμαρτύρονται, γιατί οι Αμερικανοί και η Ευρώπη γνωρίζουν πολύ καλά την «εθνογέννησή τους», την προέλευσή τους και το σχηματισμό του παρόντος κράτους, το οποίο σχηματίσθηκε την κομμουνιστική περίοδο υπό την ηγεσία του Τίτο τους», δήλωσε ο ιστορικός Βέμπι Τζεμάιλι.
    Οι προσπάθειες να αρνηθούμε τη σλαβική ταυτότητα και να προβάλουμε την αρχαία μακεδονική, άρχισε με την άφιξη του VMRO-DPMNE στην εξουσία και εκδηλώνεται έμπρακτα με το έργο της αρχαιοποίησης του κράτους [за антиквизација на државата], ειδικά με το σχέδιο «Σκόπια 2014».

    Μάλλον, την εντελώς αντίθετη στάση έχουμε από τον πρώτο πρόεδρο της χώρας τον Κίρο Γκλιγκόροφ, όταν με δηλώσεις του από τα Τίρανα το 1992, απέρριψε κατηγορηματικά την αρχαία καταγωγή των σημερινών Σλάβων, λέγοντας ότι οι 'Μακεδόνες' είναι Σλάβοι (дека 'Македонците' се Словени), είπε ο Τζεμάιλι.

    Πηγη Βαλκανικό Περισκόπιο
    (#####)



    Vielleicht nimmt auch eine bestimmte Moderatorin diese südjugoslawische Quelle zur Kenntnis, eine von vielen, wenn sie schon auf die ganze Weltlehrerschaft verzichtet und ihr Verschwörungstheorien gegen die Südslawen vorhalte.

    Es wäre absurd, einer südjugoslawischen Volksgruppe die Identität des Makedonen zu übertragen, nur weil diese auf dem Boden des Makedonen lebe, denn das machen die Albaner auch, und die Türken, und die Italiener heute, und die Franzosen, und auf der Halbinsel TAURIS (Krim) auch die Russen, ohne dass sie sich mit Namen griechischer Völker brüsten wollten.

  10. #1120
    Avatar von Achillis TH

    Registriert seit
    29.12.2011
    Beiträge
    12.519
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Meinst Du diesen Zarnoski?
    Wie es aussieht ist er zu mehr unbefähigt, lassen wir ihn also links liegen.

    - - - Aktualisiert - - -

    "Die Amerikaner und Europäer wissen, dass wir Slawen sind"
    -

    -

    Wozu dann der ganze Skopje-Zirkus weiterhin?


    «Το ζήτημα της μακεδονικής ταυτότητας μετατρέπεται σε ένα παιχνίδι των λέξεων και των ερμηνειών», γράφει το Alsat-M .
    Ο ιστορικός Τοντόροφ Τσεπρεγκάνοφ, δεν αρνείται τη σλαβική καταγωγή των πολιτών του κράτους της FYROM, αλλά λέει ότι έχει προσδιοριστική σημασία για τις φυλές που υπάρχουν και όχι για το σύνολο του λαού.

    Σύμφωνα με τον Τσεπρεγκάνοφ (Тодоров Чепреганов)οι πολίτες της FYROM δεν έχουν μόνο σλαβική καταγωγή, αλλά και αρχαία και βυζαντινή καταγωγή.
    Σύμφωνα με τον ίδιο, αυτές είναι αιτίες που οι Ηνωμένες Πολιτείες προβαίνουν σε δηλώσεις και μαζί με την ΕΕ προσπαθούν να αρνηθούν την ύπαρξη του 'μακεδονικού' λαού και επιδιώκουν την αλλαγή του ονόματος της χώρας.

    Μια διαφορετική προσέγγιση κάνουν οι Αλβανοί ιστορικοί. Ο Βέμπι Τζεμάιλι (Веби Џемаили) εκτιμά ότι δεν υπάρχει τίποτε προσβλητικό στην ονομασία των πολιτών ως Σλάβοι, γιατί αυτό είναι ένα αποδεδειγμένο επιστημονικό γεγονός.

    «Αυτές οι φυλές ήρθαν στα εδάφη αυτά, κατά τον 7ο αιώνα. Αργότερα δημιούργησαν ένα κράτος, το οποίο δεν έχει τίποτε κοινό με τον όρο Μακεδονικό».
    Ως εκ τούτου, στην ευρωπαϊκή και την παγκόσμια διπλωματία, ιστορικά είναι γνωστοί ως«Σλαβομακεδόνες» ή νοτιοΣλάβοι (στη σλαβική των Σκοπίων: како Славо-Македонци или јужни Словени).

    Υπάρχει πολύ χαμηλό επίπεδο για να διαμαρτύρονται, γιατί οι Αμερικανοί και η Ευρώπη γνωρίζουν πολύ καλά την «εθνογέννησή τους», την προέλευσή τους και το σχηματισμό του παρόντος κράτους, το οποίο σχηματίσθηκε την κομμουνιστική περίοδο υπό την ηγεσία του Τίτο τους», δήλωσε ο ιστορικός Βέμπι Τζεμάιλι.
    Οι προσπάθειες να αρνηθούμε τη σλαβική ταυτότητα και να προβάλουμε την αρχαία μακεδονική, άρχισε με την άφιξη του VMRO-DPMNE στην εξουσία και εκδηλώνεται έμπρακτα με το έργο της αρχαιοποίησης του κράτους [за антиквизација на државата], ειδικά με το σχέδιο «Σκόπια 2014».

    Μάλλον, την εντελώς αντίθετη στάση έχουμε από τον πρώτο πρόεδρο της χώρας τον Κίρο Γκλιγκόροφ, όταν με δηλώσεις του από τα Τίρανα το 1992, απέρριψε κατηγορηματικά την αρχαία καταγωγή των σημερινών Σλάβων, λέγοντας ότι οι 'Μακεδόνες' είναι Σλάβοι (дека 'Македонците' се Словени), είπε ο Τζεμάιλι.

    Πηγη Βαλκανικό Περισκόπιο
    (#####)



    Vielleicht nimmt auch eine bestimmte Moderatorin diese südjugoslawische Quelle zur Kenntnis, eine von vielen, wenn sie schon auf die ganze Weltlehrerschaft verzichtet und ihr Verschwörungstheorien gegen die Südslawen vorhalte.

    Es wäre absurd, einer südjugoslawischen Volksgruppe die Identität des Makedonen zu übertragen, nur weil diese auf dem Boden des Makedonen lebe, denn das machen die Albaner auch, und die Türken, und die Italiener heute, und die Franzosen, und auf der Halbinsel TAURIS (Krim) auch die Russen, ohne dass sie sich mit Namen griechischer Völker brüsten wollten.
    Nein Ich meine Mister Z .

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 317
    Letzter Beitrag: 26.04.2012, 14:59
  2. Leidet Ihr unter Jetlag?
    Von Sezai im Forum Balkan und Gesundheit
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 05.10.2011, 23:17
  3. Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 11.08.2009, 15:18