BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 56 von 140 ErsteErste ... 64652535455565758596066106 ... LetzteLetzte
Ergebnis 551 bis 560 von 1400

FYROM leidet unter Griechenland krise

Erstellt von Iason, 25.11.2011, 14:21 Uhr · 1.399 Antworten · 60.284 Aufrufe

  1. #551
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.768
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Wo sollen dann die Griechen zum shoppen?

    Eher hungerst du das eigene Volk aus, aber bei deinem IQ wundert sowas nicht.

    Pozdrav
    Ja Griechenland wird den Bach unter gehen, wenn die Grenze zu euch geschlossen ist muessen diese Griechen an der Grenze genau so in GR Laeden einkaufen gehen wie die Griechen die nicht an der Grenze zu diesen Billig Laendern leben

  2. #552

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von CocaHell Beitrag anzeigen
    Hallo,Amphion

    Dürfte ich fragen wieso du anscheinend gerne und regelmässig die Roma erwähnst wenn es um die Republik Makedonien,die deinerseits als FYROM akzeptiert wird,geht?
    Ja, Du darfst.
    Jedoch wurde die Frage bereits nach der erstmaligen Formulierung beantwortet.


    Verkürzt:
    Weil es die drittgrößte Volksgruppe zu fyrom ist:

    1. Albaner, geschätzt auf ca. 33%
    2. Slawen, minderheitenbereinigt nicht mehr als 32%
    3. Roma, geschätzt auf ca. 12 bis 15%

    Willst Du etwa die drittgrößte Bevölkerungsgruppe unerwähnt lassen?
    Das wäre Rassismus.


    Und ich erwähne sie nicht gerne, sondern aus taktischen Gründen.
    Sobald die Roma in fyrom ihr Selbstbewußtsein erlangt haben sollten, daß sie 12 bis 15% ausmachen, wie es bei den Albanern z.B. der Fall ist mit ca. 33%, hätten GRUVSKI & Co. ausgedient.



    -
    Aktive Benutzer in diesem Thema: 23 (Registrierte Benutzer: 5, Gäste: 18)
    Aktive Benutzer in diesem Thema: 26 (Registrierte Benutzer: 6, Gäste: 20)

  3. #553
    Avatar von NovaKula

    Registriert seit
    24.10.2013
    Beiträge
    9.106
    die antiken Griechen haben die antiken Makedonier nicht als Verwandte betrachtet.
    Isocrates,Aristoteles,Demades und viele andere zeigen dass die anitken makedonier nie als Griechen betrachtet wurden.Diese "Megali idea" einiger Griechen ist unter anderem wohl für die These verantwortlich
    dass die antiken Makedonier Griechen gewesen seien.Die antiken Griechen sahen in den antiken Makedoniern halbwilde,Barbaren wie man die Nichtgriechen genannt hat.

    siehe pelagon.de

  4. #554

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von CocaHell Beitrag anzeigen
    die antiken Griechen haben die antiken Makedonier nicht als Verwandte betrachtet.
    Isocrates,Aristoteles,Demades und viele andere zeigen dass die anitken makedonier nie als Griechen betrachtet wurden.Diese "Megali idea" einiger Griechen ist unter anderem wohl für die These verantwortlich
    dass die antiken Makedonier Griechen gewesen seien.Die antiken Griechen sahen in den antiken Makedoniern halbwilde,Barbaren wie man die Nichtgriechen genannt hat.

    siehe pelagon.de
    Stimmt, die antiken Griechen haben die damaligen "Makedonen", die in Indien (Roma) und Wolgagebiet (Slawen) lebten, als Verwandte betrachtet.

    Beantworte Du doch die Frage, ober ohne Polemik:


    Als die Roma einst die indischen Gebiete verliessen nannten sie sich Roma, und so nennen sie sich bis heute.
    Roma als Name einst - Roma als Name heute!

    Aber ...


    Wie haben sich die Slawen eigentlich genannt, ...
    ... als sie sich um das 10 Jhd. aus den weiten Ebenen der heutigen Ukraine als Nichtmakedonen auf dem Weg gen Makedonien machten?

    Wie haben sich die Slawen damals in der "Ukraine" genannt?
    Haben sie sich Makedonen genannt?

  5. #555
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    8.546
    Zitat Zitat von CocaHell Beitrag anzeigen
    siehe pelagon.de

  6. #556
    Avatar von Nikos

    Registriert seit
    25.03.2013
    Beiträge
    8.462
    Zitat Zitat von Hellenic-Pride Beitrag anzeigen
    Hahaha ehh ti malakes pou eine

  7. #557
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    8.546
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    Das Problem am besten so loesen, indem man die Grenze zu FYROM schliesst und diese aushungern laesst. Hat gut damals geklappt und wuerde warscheinlich wieder klappen. Alles was den Namen "Macedonia" enthaelt nicht in GR lassen und gut ist
    Sehe ich genau so ... Grenze zu, FYROM-Botschaft in Griechenland schließen und diesem Land seinem Schicksal überlassen ... die können sich ja bei ihren neuen Freunden, den Türken, ausheulen. Das lutschen haben die Nationalisten in Skopje ja schon drauf, also wird es beim ausheulen definitiv nicht hapern ...

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Nikos Beitrag anzeigen
    Hahaha ehh ti malakes pou eine
    Mono malakes? gia afta ta gyftakia oute leksi den brisko ...

  8. #558
    Avatar von NovaKula

    Registriert seit
    24.10.2013
    Beiträge
    9.106
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Stimmt, die antiken Griechen haben die damaligen "Makedonen", die in Indien (Roma) und Wolgagebiet (Slawen) lebten, als Verwandte betrachtet.

    Beantworte Du doch die Frage, ober ohne Polemik:


    Als die Roma einst die indischen Gebiete verliessen nannten sie sich Roma, und so nennen sie sich bis heute.
    Roma als Name einst - Roma als Name heute!

    Aber ...


    Wie haben sich die Slawen eigentlich genannt, ...
    ... als sie sich um das 10 Jhd. aus den weiten Ebenen der heutigen Ukraine als Nichtmakedonen auf dem Weg gen Makedonien machten?

    Wie haben sich die Slawen damals in der "Ukraine" genannt?
    Haben sie sich Makedonen genannt?
    Ich weiss es nicht.Weisst du es?

    Nicht erst seit Tito haben sie sich als Mazedonier betrachtet,sie haben den Namen für dieses Gebiet z.B schon früher benutzt.

  9. #559

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    10.420
    Zitat Zitat von Hellenic-Pride Beitrag anzeigen
    Kann alles sein ... letzten Endes ist wichtig, zu welchem kulturellem Raum du heute angehörst und diesen makedonisch zu nennen, obwohl makedonisch etymologisch ein griechischer Begriff ist, ist absurd.

    Lubenica, das hatten wir alles schon mehrmals ... würdet ihr hier differenzieren und unter anderem die nationalistischen Provokationen Seitens der politischen Führung Skopjes nicht mit Danke´s überhäufen, gäbe es hier gar keine Probleme.



    Du gehörst zum slawischen Kulturkreis an. Diesen dann makedonisch zu bezeichnen, ist nicht korrekt. Ich wiederhole mich:

    ... nur weil ihr die "makedonisch" nennt, heißt es nicht dass ihr welche seid. Ihr hättet euch auch "Mongoliden" nennen können; geändert hätte sich nichts ... Sprache slawisch, kulturell und ethnisch sehr eng (fast schon identisch) verbunden mit Bulgaren und Serben ....

    - - - Aktualisiert - - -
    Ich gehöre ja zu diesem kulturellen Raum, Makedonien. Meine Vorfahren kommen da her, Kavala. Sie haben da schon vor dem osmanischen Reich gelebt. Ist es dann nicht korrekt sich zu dem makedonischen Kulturkreis mitzuzählen?
    Die Sprache ist die eine Sache, kannst du dir nicht vorstellen, dass Menschen in diesem Kulturkreis gewissen Prozessen und Veränderungen ausgesetzt waren? Deswegen frage ich mich ja immer wieder, wie ihr euch so sicher sein könnt, nach all den Jahrhunderten, gewissen Menschen das Makedonische absprechen zu wollen und sie so einfach zu kategorisieren. Wenn die Menschen dort schon so lange gelebt haben und es ihre Heimat war, was spricht dagegen? Das es jetzt so ist wie es ist sagt nichts darüber aus wie es früher einmal war. Es haben halt nicht nur Griechen dort gelebt.

  10. #560
    Avatar von Nikos

    Registriert seit
    25.03.2013
    Beiträge
    8.462
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Ich gehöre ja zu diesem kulturellen Raum, Makedonien. Meine Vorfahren kommen da her, Kavala. Sie haben da schon vor dem osmanischen Reich gelebt. Ist es dann nicht korrekt sich zu dem makedonischen Kulturkreis mitzuzählen?
    Die Sprache ist die eine Sache, kannst du dir nicht vorstellen, dass Menschen in diesem Kulturkreis gewissen Prozessen und Veränderungen ausgesetzt waren? Deswegen frage ich mich ja immer wieder, wie ihr euch so sicher sein könnt, nach all den Jahrhunderten, gewissen Menschen das Makedonische absprechen zu wollen und sie so einfach zu kategorisieren. Wenn die Menschen dort schon so lange gelebt haben und es ihre Heimat war, was spricht dagegen? Das es jetzt so ist wie es ist sagt nichts darüber aus wie es früher einmal war. Es haben halt nicht nur Griechen dort gelebt.
    Falls du griechische Vorfahren hast, ist das eine andere Sache.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 317
    Letzter Beitrag: 26.04.2012, 14:59
  2. Leidet Ihr unter Jetlag?
    Von Sezai im Forum Balkan und Gesundheit
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 05.10.2011, 23:17
  3. Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 11.08.2009, 15:18