BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 77 von 140 ErsteErste ... 276773747576777879808187127 ... LetzteLetzte
Ergebnis 761 bis 770 von 1400

FYROM leidet unter Griechenland krise

Erstellt von Iason, 25.11.2011, 14:21 Uhr · 1.399 Antworten · 60.279 Aufrufe

  1. #761
    Avatar von Poliorketes

    Registriert seit
    30.12.2012
    Beiträge
    6.375
    Zitat Zitat von Sonne-2012 Beitrag anzeigen
    Komisch bei den Hellenen (Athener, Spartiaten, Makedonen usw...) soll es nach deiner Meinung keine Vermischung gegeben haben nur die Slawen im Byzantinischen und osmanischen Reich haben sich vermischt.

    Und ausgerechnet hat bei denen das slawische Element die Oberhand erringen können, nach der Vermischung.

    Es entsteht bei dir der Eindruck das im Byzantinischen und osmanischen Reich alle sich vermischt hätten, hast es verwechselt mit einem Swingerglub?
    Bin kein großer Fan von solchen Diskussionen, (ich halte es lieber so wie alle unsere vorfahren die keine "gen-test" zur verfügung hatten Griechisch als Muttersprache also Grieche.) Aber nach meinem wissen kann man südslaven sehr wohl genetisch von Griechen Albanern und Italienern (die ja ihre Nachbarn sind ) unterscheiden. Nur so als Anmerkung weil manche Slawen hier meinten das Slawisch nur linguistisch ist und nicht Ethnisch(was ja sowieso Blödsinn ist)

    South Slavs - Wikipedia, the free encyclopedia

    "mtDNA
    Nevertheless, higher resolution studies have detected that South Slavs can be differentiated from other southern Europeans, including Albanian, Greek and Italian neighbours"

    "Y-DNA[edit]

    Aggregated results of Y-DNA (e.g. by way of Principal Component Analysis (PCA)) have tended to show that most southern Slavs (i.e. Serbians, Macedonians, Montenegrins, Bosnians, Bulgarians, and some Croats) cluster tightly together (characterised by high frequencies of Hg E1b and I2). Western Croats and Slovenians are usually not within this tight South Slavic cluster (due to low E1b levels and comparatively higher R1a and R1b).["

  2. #762
    Avatar von Sonne-2012

    Registriert seit
    20.12.2012
    Beiträge
    4.554
    Zitat Zitat von Palaiologos XI Beitrag anzeigen
    Bin kein großer Fan von solchen Diskussionen, (ich halte es lieber so wie alle unsere vorfahren die keine "gen-test" zur verfügung hatten Griechisch als Muttersprache also Grieche.) Aber nach meinem wissen kann man südslaven sehr wohl genetisch von Griechen Albanern und Italienern (die ja ihre Nachbarn sind ) unterscheiden. Nur so als Anmerkung weil manche Slawen hier meinten das Slawisch nur linguistisch ist und nicht Ethnisch(was ja sowieso Blödsinn ist)

    South Slavs - Wikipedia, the free encyclopedia

    "mtDNA
    Nevertheless, higher resolution studies have detected that South Slavs can be differentiated from other southern Europeans, including Albanian, Greek and Italian neighbours"

    "Y-DNA[edit]

    Aggregated results of Y-DNA (e.g. by way of Principal Component Analysis (PCA)) have tended to show that most southern Slavs (i.e. Serbians, Macedonians, Montenegrins, Bosnians, Bulgarians, and some Croats) cluster tightly together (characterised by high frequencies of Hg E1b and I2). Western Croats and Slovenians are usually not within this tight South Slavic cluster (due to low E1b levels and comparatively higher R1a and R1b).["
    Ja du hast Recht, aber Allih der Große hat auch teilweise Recht,

    Eine begrenzte Vermischung muss es im Byzantinischen Reich gegeben haben, da ja es auch einen "slawischen" Kaiser gegeben hatte.

  3. #763
    Avatar von Nikos

    Registriert seit
    25.03.2013
    Beiträge
    8.462
    Zitat Zitat von Sonne-2012 Beitrag anzeigen

    Eine begrenzte Vermischung muss es Byzantinischen Reich gegeben haben, da ja es auch einen "slawischen" Kaiser gegeben hatte.
    Es gab keinen slawischen Kaiser auf dem byzantinischen Thron.

  4. #764
    Avatar von Sonne-2012

    Registriert seit
    20.12.2012
    Beiträge
    4.554
    Zitat Zitat von Nikos Beitrag anzeigen
    Es gab keinen slawischen Kaiser auf dem byzantinischen Thron.
    Sorry ich meinte einen Byzantinischen Kaiser der ein Elternteil hatte, die die Slawische Sprache als Muttersprache hatte.

    - - - Aktualisiert - - -

    Die einzige Lösung nach meiner Meinung ist:

    Ein Zusammenschluß von Griechenland und FYROM zu einem Staat.

    Somit wäre das Problem gelöst.

  5. #765
    Avatar von Allih der Große

    Registriert seit
    24.02.2014
    Beiträge
    4.728
    Zitat Zitat von Sonne-2012 Beitrag anzeigen
    Komisch bei den Hellenen (Athener, Spartiaten, Makedonen usw...) soll es nach deiner Meinung keine Vermischung gegeben haben,
    darum haben sie nach deiner Meinung nicht das gleiche Blut aber die Slawen im Byzantinischen und osmanischen Reich haben sich vermischt.

    Und ausgerechnet hat bei denen das slawische Element die Oberhand erringen können, nach der Vermischung.

    Es entsteht bei dir der Eindruck das im Byzantinischen und osmanischen Reich alle sich vermischt hätten, hast es verwechselt mit einem Swingerglub?
    Ganz einfach. 1: Abgrenzung - Die Stadtstaaten waren keine politische Einheit und haben auch nicht jedem gleich das Buergerrecht verliehen (z.B. Athen)
    Wohingegen man im Byz. Reich teilweise gezielt Um/neusiedlungen durchzog als waers nix. Zudem gabs spaetestens seit dem Imp. Romanum nur noch 1 Buergerrecht fuer alle (und damit quasi Bleiberecht fuer jede Stadt).

    2. Zeit Das Roemische (pls Byz.) Reich bestand Jahrtausende.
    Nun schau dir mal wann wir das erste mal gesichert Dorer und Griechenland haben und wann Herodot gelebt hat, dann merkste was.

  6. #766
    Don
    Avatar von Don

    Registriert seit
    17.04.2014
    Beiträge
    5.085
    Zitat Zitat von Sonne-2012 Beitrag anzeigen
    Sorry ich meinte einen Byzantinischen Kaiser der ein Elternteil hatte, die die Slawische Sprache als Muttersprache hatte.

    - - - Aktualisiert - - -

    Die einzige Lösung nach meiner Meinung ist:

    Ein Zusammenschluß von Griechenland und FYROM zu einem Staat.

    Somit wäre das Problem gelöst.
    :HUST: :HUST: HUST: ALBANER :HUST: :HUST: a

  7. #767
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.768
    Zitat Zitat von Sonne-2012 Beitrag anzeigen
    Sorry ich meinte einen Byzantinischen Kaiser der ein Elternteil hatte, die die Slawische Sprache als Muttersprache hatte.

    - - - Aktualisiert - - -

    Die einzige Lösung nach meiner Meinung ist:

    Ein Zusammenschluß von Griechenland und FYROM zu einem Staat.

    Somit wäre das Problem gelöst.
    Gott bewahre

  8. #768
    Avatar von Allih der Große

    Registriert seit
    24.02.2014
    Beiträge
    4.728
    Zitat Zitat von Sonne-2012 Beitrag anzeigen
    Hast du Quellen für deine Behauptung das sie sich vermischt haben sollen?

    Ein Beispiel: Obwohl wir die gleiche Sprache mit den Türken (ab den 17 Jahrhundert) hatten und einige gleiche Sitten, gab es fast keine Vermischung.

    Das Gebiet FYROM bzw. TITOSTAN gehörte nicht zu dem Makedonischen Gebiet bzw. ein sehr kleiner Teil.

    Es sind Bulgaren:

    Im 6./7. Jahrhundert siedelten Slawen im Gebiet des antiken Makedoniens. In der Folge galten sie meist als Bulgaren, und große Teile von
    ihnen verstanden sich auch selbst zum Teil b
    is ins 19. Jahrhundert als solche.[3]

    Sie selbst sahen sich als Bulgaren.

    Neeeeeiiiiiin gar nicht.
    Darum sehen die Tuerken der Tuerkei heute auch alle wie Mongolen aus.

    "Sie selbst sahen sich als Bulgaren."

    60/20/20

  9. #769

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Da du jetzt ausweichst ist wieder mal geklärt das du versuchst Wikipedia Artikel nach deiner Traumwelt zu interpretieren und uns hier belügst, wohl möglich aber bist du eher nur einfach geistig zurück geblieben.
    "und uns hier belügst, wohl möglich aber bist du eher nur einfach geistig zurück geblieben"

    Schwachsinn!
    So so, der Dauerlügner des Internet will urplötzlich den Saubermann spielen.


    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Allih der Große Beitrag anzeigen
    Dass die Slawen nicht die Nachfahren der Makedonen sind halte ich fuer extrem Wahrscheinlich.

    Dass im gesamten Gebiet des ex makedonischen Reiches heute keinerlei Nachfahren der Makedonen mehr leben sollen, halte fuer extrem unwahrscheinlich

    (wo solln se denn hin sein? Spontan tot umgefallen? Massenentfuehrung durch Aliens? Face out aus Langeweile? - die gesamte Region war stets gut besiedelt, sonst gaebs wohl kaum Funde aus der Zeit/roemische Aushebung und Steuereinnahmen in/aus der Gegend).
    .....

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von CocaHell Beitrag anzeigen
    Wer sagt denn dass die antiken Makedonen Griechen waren? Die Mazedonischen Slawen haben sich teilweise mit antiken Makedonen vermischt. Deshalb ist es falsch zu sagen dass die Slawomazedonier gar nichts mit den antiken Makedonen zu tun haben.
    Die antiken Makedonen wurden von den Griechen auch nicht als Griechen betrachtet.
    Korrekt!

    Die Griechenmakedonen haben gewartet, bis die Wolga- und Gangesmakedonen zum Balkan einwandern konnten, um ihre Vermischungspläne im Massenzulauf auszuleben.

    Diese Vermischungsabsichten sehen wir heute noch, z.B. an den Nordtürken, den Pontos-Laz-, die alle wir Turaner aussehen, weil sie sich über alle Zeiten vermischen wollten und vermischt haben.

    Ferner wurden die Griechenmakedonen von den Restgriechen nicht als Makedonen angesehen, sondern als Wolga- und Gangesmakedonen.


    Nur das ist logisch, nur das wollen wir uns vorstellen, nur so ist unsere Wahrheit.

  10. #770
    GLOBAL-NETWORK

    Beitrag

    Zitat Allih:
    . Darum sehen die Tuerken der Tuerkei heute auch alle wie Mongolen aus
    Paris_Tuileries_Garden_Facepalm_statue.jpg

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 317
    Letzter Beitrag: 26.04.2012, 14:59
  2. Leidet Ihr unter Jetlag?
    Von Sezai im Forum Balkan und Gesundheit
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 05.10.2011, 23:17
  3. Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 11.08.2009, 15:18