BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 80 von 140 ErsteErste ... 307076777879808182838490130 ... LetzteLetzte
Ergebnis 791 bis 800 von 1400

FYROM leidet unter Griechenland krise

Erstellt von Iason, 25.11.2011, 14:21 Uhr · 1.399 Antworten · 60.286 Aufrufe

  1. #791
    Avatar von Achillis TH

    Registriert seit
    29.12.2011
    Beiträge
    12.547
    Zitat von Zoran




    Natürlich sind wir Slawen, linguistisch aber nicht ethnisch.



    Pozdrav



    Hahhah Ich kann nicht Mehr entweder ist man das oder nicht
    :

  2. #792

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Pse Perendimi duhet t'i kushtoje vemendje krizes ne FYROM
    Αλβανική Λάιμ: «Γιατί η Δύση πρέπει να δώσει προσοχή στην κρίση των Σκοπίων»
    (Παρασκευή 26 Σεπτεμβρίου 2014)

    -

    -

    "Ενώ η διεθνής προσοχή έχει επικεντρωθεί στην πολιτική των καθημερινών σφαγών από το «Ισλαμικό Κράτος», όπως και στις συγκρούσεις στην Ουκρανία και στο Ισραήλ με τη Γάζα, η κρίση που εκτυλίσσεται στην πρώην γιουγκοσλαβική δημοκρατία των Σκοπίων δεν λαμβάνει τη δέουσα προσοχή- επίσημα- στην Ουάσιγκτον και στις Βρυξέλλες¨γράφει η Αλβανική εφημερίδα.

    Επιπλέον επισημαίνει: Επί πολλά χρόνια το νοτιοσλαβικό κράτος των Σκοπίων, έχει βιώσει εθνοτικές εντάσεις που απειλούν το μέλλον της εύθραυστης πολυεθνικής κατάστασης, ωστόσο η ελίτ των Σκοπίων έχει καταφέρει να πείσει τον εαυτό της, καθώς και τον σλαβικό λαό, όπως και ένα μέρος της δυτικής διπλωματίας, ότι το κύριο εμπόδιο για την ένταξη της χώρας στο ΝΑΤΟ και την ΕΕ είναι τα εμπόδια που παρουσιάζει η Ελλάδα. Οι νέες εθνοτικές εντάσεις που ακολούθησαν την ισόβια ποινή των έξι Αλβανών στην υπόθεση «Μόνστερ» (του 2012) δείχνουν ότι μετά από 13 χρόνια από τη Συμφωνία της Οχρίδας για ισότητα των μειονοτήτων, οι Αλβανοί εξακολουθούν να υφίστανται διακρίσεις από τους κρατικούς θεσμούς, όπου κυριαρχούν οι Σλάβοι, όπως στους τομείς της δικαιοσύνης, της αστυνομίας, της στρατιωτικής υπηρεσίας πληροφοριών".

    Ακόμα προσθέτει: "Οι αντιδράσεις, μάλιστα, που παρατηρήθηκαν στα Σκόπια με διαδηλώσεις και στη συνέχεια στην Αλβανία, το Κοσσυφοπέδιο και σε αλβανικές κοινότητες στο εξωτερικό για τη διόρθωση των δικαστικών αποφάσεων κατά των Αλβανών στην υπόθεση Μόνστερ, δείχνουν ότι η εθνική συμφιλίωση στη χώρα είναι ένα έργο ημιτελές. Οι αιτίες των εθνοτικών συγκρούσεων, έφεραν τη συμφωνία της Οχρίδας το 2001, αλλά αυτές δεν έχουν εξαλειφθεί και αποτελούν την πιο επικίνδυνη πηγή κρίσης με την άδικη μεταχείριση που γίνεται προς τους Αλβανούς και αυτό είναι το κύριο πρόβλημα στη χώρα και όχι η εμπόδιση της ολοκλήρωσής της από την Ελλάδα".

    Το άρθρο συνεχίζει υπογραμμίζοντας πως "Στο "Μακεδονικό", για τη διευθέτηση της απογοήτευσης με την Ελλάδα στην αποτυχία ένταξης στο ΝΑΤΟ και την ΕΕ, η σλαβική ελίτ, σχεδιάζει η ίδια μια κρίση ταυτότητας, αναζητώντας «εσωτερικούς εχθρούς» στους Αλβανούς.

    Οι σλάβοι πολιτικοί των Σκοπίων, προσπαθούν να αποκλείσουν την εθνική ταυτότητα των Αλβανών και των άλλων εθνοτικών κοινοτήτων – μη Σλάβων, και να δημιουργήσουν μια ενιαία εθνική ταυτότητα τη «μακεδονική».

    Το σλαβικό πολιτικό κόμμα VMRO από τη μία πλευρά συνεργάζεται με τα αλβανικά κόμματα, που είναι πάντα πρόθυμα να μοιρασθούν την πίτα της εξουσίας και από την άλλη προσπαθεί να εμφυσήσει τη μακεδονική ταυτότητα σε κάθε μη-Σλάβο.

    Κύριος στόχος της σλαβικής ελίτ, είναι η αποκλειστική εφεύρεση της 'μακεδονικής ταυτότητας' σε όλον τον πληθυσμό και αυτό έγινε σαφές με την προώθηση του έργου «Σκόπια 2014» που προσπαθεί να μετατρέψει – αυτή η ελίτ- την πιο πολυεθνική πόλη των Βαλκανίων σε «μακεδονική» με μια παρέλαση από αγάλματα και μνημεία δεν έχουν τίποτε να κάνουν με τους Αλβανούς. Μάλιστα, κατά της υποτιθέμενης σφυρηλάτησης της σχέσης μεταξύ της Αρχαίας Μακεδονίας με τους σημερινούς Σλάβους, οι Αλβανοί θα πρέπει να παραμένουν πιστοί σε αυτό το κράτος.

    Ο αποκλεισμός της αλβανικής ταυτότητας και η αντιμετώπιση των Αλβανών με την εθνική στρατηγική της «πέμπτης Φάλαγγας» είναι καταδικασμένη σε αποτυχία, γράφει το δημοσίευμα της εφημερίδας «Λάιμ» των Σκοπίων, που υπογράφουν οι SHIRLEY Cloyes DioGuardi & ROLAND Gjoni.

    Απόδοση Βαλκανικό Περισκόπιο
    ----> (####)

  3. #793
    Avatar von amerigo

    Registriert seit
    19.10.2011
    Beiträge
    4.822
    Zitat Zitat von Achillis TH Beitrag anzeigen
    Zitat von Zoran




    Natürlich sind wir Slawen, linguistisch aber nicht ethnisch.



    Pozdrav



    Hahhah Ich kann nicht Mehr entweder ist man das oder nicht
    :
    Im Grundegenommen wird slawisch/Slawe ja in erster Linie über die Sprache definiert.. Wer slawisch spricht ist also Slawe.. Ethnisch gesehen muss das nicht zwangsläufig zutreffen

    aber dass die Mazedonen nur in sprachlicher Hinsicht Slawen sind bezweifel ich

  4. #794

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Achillis TH Beitrag anzeigen
    Zitat von Zoran

    Natürlich sind wir Slawen, linguistisch aber nicht ethnisch.
    Pozdrav


    Hahhah Ich kann nicht Mehr entweder ist man das oder nicht
    :
    Mr. Z ist ohnehin kein Slawe, doch peinigt ihn dieses einzugestehen.
    Muß ihm nicht peinlich sein, aber er ist trotzdem ein Schwachkopp, seine Identität so sehr zu verleugnen.

  5. #795
    Avatar von Achillis TH

    Registriert seit
    29.12.2011
    Beiträge
    12.547
    Zitat Zitat von Nikos Beitrag anzeigen
    Da bin ich übrigens auch der Meinung, doch Griechenland kann sich auch zurücklehnen und den Albanern erst
    einmal freie Hand lassen. Lügen halten sich nicht lange. Am Ende kommt alles zurück.
    Das es Früher oder später Spannungen geben wird ist Klar die Frage? ist wann.

    - - - Aktualisiert - - -

    [QUOTE=amerigo;4139487]Im Grundegenommen wird slawisch/Slawe ja in erster Linie über die Sprache definiert.. Wer slawisch spricht ist also Slawe.. Ethnisch gesehen muss das nicht zwangsläufig zutreffen

    aber dass die Mazedonen nur in sprachlicher Hinsicht Slawen sind bezweifel ich[/QUOTE]

    Eben

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Mr. Z ist ohnehin kein Slawe, doch peinigt ihn dieses einzugestehen.
    Muß ihm nicht peinlich sein, aber er ist trotzdem ein Schwachkopp, seine Identität so sehr zu verleugnen.
    Mr.Z ist ein Dummkopf.

  6. #796

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    10.420
    Zitat Zitat von Hellenic-Pride Beitrag anzeigen
    Es gibt schon einige dort, die sich nicht als Griechen sondern als "Mazedonier" sehen, aber hunderttausende sind es nicht.
    Es sind nicht nur einige, es sind sehr viele! Und von ihnen sprechen heute auch viele griechisch oder ausschließlich griechisch!

  7. #797
    Avatar von Heraclius

    Registriert seit
    01.01.2011
    Beiträge
    13.284
    Zitat Zitat von Ilios Beitrag anzeigen
    Allihs Posts sind wirklich lesenswert. Der einzige bisher im Thread, der das ganze objektiv betrachtet und nichts kategorisch ausschließt. Keine Ahnung, was du beruflich machst. Aber ich muss da einen Wissenschaftler denken. So wie ich die Aufgabe eines Wissenschaftlers verstehe, geht er unvoreingenommen an Themen ran und bezieht alle relevanten Fakten mit ein, um letztendlich ein Fazit zu formulieren. Und selbst dieses Fazit sieht er nicht als unwiderrufbar an, sondern ist offen für neue Erkenntnisse.

    Deine Posts gefallen mir sehr.

    So, das wars. Möchte zur Diskussion inhaltlich nichts beitragen. Frohes Kloppen noch!



    Man sollte hier noch anfügen, dass ich ohne weiteres imstande wäre die Diskussion innerhalb eines objektiven und vernünftigen Rahmens zu führen. Aber was wäre eine Diskussion mit Zoranos ohne dabei ein bissl zu "kloppen"?

    Heraclius

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Nein Heraclius, mein geschätzter Musiker-Kollege, dessen Musikgeschmack sich teils mit meinem und Zoran`s Musikgeschmack deckt, dem ist nicht so! Die Wahrheit ist, es gibt Griechen die während der Kriege zu uns rüber gekommen sind und die bleiben wollen und nix mehr von Griechenland wissen wollen. Und, es gibt Makedonier, die in Ägäis-Makedonien leben, die nix mehr von Makedonien wissen wollen und sich als Griechen fühlen und auch in Griechenland bleiben wollen.
    Wenn du dann sagst, Ägäis, also Nord-Griechenland sei doch auch Makedonien, dann sage ich ; Ja , richtig!
    Was die meisten Menschen betrifft, die rund an und um die Grenzgebiete leben, die interessiert dieser ganze Quark überhaupt nicht. Viele der dort lebenden griechischen Bewohner wissen und sagen sehr wohl , dass wir Makedonier sind. Sie leben schließlich auch mit vielen Makedoniern zusammen oder in Nachbardörfern, wo es die Menschen gibt, die damals nicht vertrieben wurden oder fliehen mussten. Die alte Ägäis-Bevölkerung der Makedonier , die dort immer noch vorzufinden ist.


    Du schreibst hier einen halben Roman, aber völlig zusammenhangslos bezüglich dem was ich vorhin geschrieben hatte.

    Heraclius

  8. #798

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    10.420
    Zitat Zitat von Palaiologos XI Beitrag anzeigen
    Fyrom liegt zu 90% im antiken päonien und nicht im antiken makedonien. Also warum sollen sich gerade die antiken makedonen (die zu ankunft der slawen 600 nach christie nicht mal so existiert haben wie in der antike da alle griechischen stämme inklusieve der makedonen das koine griechische bzw. die griechische gemeinschafssprache übernommen haben aus der sich das mittelgriechische und später das neugriechische entwickelt hat) und nicht zum großeren teil die antiken päonier mit den slawen gemischt haben? Was ja auch viel logischer ist da Fyrom und der größte teil ihrer bevölkerung aus dem heutigem gebiet fyroms sind. (ausgenommen die slawen die von griechenland weg sind)


    330px-Ottoman_empire_de.svg.png


    http://upload.wikimedia.org/wikipedi..._empire_de.svg


    nichts zu danken. gern geschehen!

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Heraclius Beitrag anzeigen
    Du schreibst hier einen halben Roman, aber völlig zusammenhangslos bezüglich dem was ich vorhin geschrieben hatte.

    Heraclius
    Lies zwischen den Zeilen. Wir können uns auch "kloppen" !

  9. #799
    Avatar von Poliorketes

    Registriert seit
    30.12.2012
    Beiträge
    6.376
    100 jahre später ging das osmanische reich bis nach mekka. Willst du nicht lieber antiker araber bzw. Mekkaner seine?

  10. #800

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Palaiologos XI Beitrag anzeigen
    100 jahre später ging das osmanische reich bis nach mekka. Willst du nicht lieber antiker araber bzw. Mekkaner seine?
    Es wird einem nicht verständlich, warum sich die Jugoslawen zu fyrom uns Makedonen aufzwingen wollen.

    Wir wünschen ihnen alles Gute,
    als Slawen sind sie zur Balkanhalbinsel gekommen, als Slawen sollen sie auf der Balkanhalbinsel leben.

    Es gibt keine Probleme.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 317
    Letzter Beitrag: 26.04.2012, 14:59
  2. Leidet Ihr unter Jetlag?
    Von Sezai im Forum Balkan und Gesundheit
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 05.10.2011, 23:17
  3. Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 11.08.2009, 15:18