BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Gazproms Privatarmee

Erstellt von Perun, 06.07.2007, 16:25 Uhr · 5 Antworten · 401 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    12.04.2007
    Beiträge
    16.107

    Gazproms Privatarmee

    Sieht so die Zukunft aus.

    Der Gaskonzern Gazprom darf jetzt eine eigene Privatarmee halten um seine Interessen zu schützen.
    Wenn da mal nicht andere Konzerne mitziehen , und der Staat endgültig nichts mehr zu sagen hat


    http://www.welt.de/wirtschaft/articl...ufstellen.html

  2. #2
    cro_Kralj_Zvonimir
    Hallo der Staat hat da was mitzureden weil die Gas-Konzerne= der Staat sind!


    Es sind alles staatliche Firmen!oder zumindest teilstaatlich!

  3. #3

    Registriert seit
    12.09.2006
    Beiträge
    4.956
    Google wird bald die Welt beherrschen

  4. #4

    Registriert seit
    12.04.2007
    Beiträge
    16.107
    Zitat Zitat von cro_Kralj_Zvonimir Beitrag anzeigen
    Hallo der Staat hat da was mitzureden weil die Gas-Konzerne= der Staat sind!


    Es sind alles staatliche Firmen!oder zumindest teilstaatlich!

    Träum weiter , der Staat oder zumindest Politiker haben nichts mehr viel zu sagen.Aktionäre , Vorstandsvorsitzende in den Chefetagen der Konzerne , haben mehr einfluß , als das Fußvolk

  5. #5

    Registriert seit
    12.09.2006
    Beiträge
    4.956
    ich glaub die meiste macht haben immernoch die politker da diese die konzerne kontrollieren

  6. #6

    Registriert seit
    12.04.2007
    Beiträge
    16.107
    Zitat Zitat von lepotan Beitrag anzeigen
    ich glaub die meiste macht haben immernoch die politker da diese die konzerne kontrollieren

    Umgekehrt, nicht Politiker kontrollieren Konzerne , sondern Konzerne kontrollieren Politiker.
    Zuerst werden sie Manager bei einem Konzern , dann wechseln sie in die Politik , stellen die Hebel so für ihren Konzern das er Maximale Gewinnspannen erreicht ohne rücksicht.
    Verläßt die Politik später, und nimmt einen sitz im Vorstand seines Unternehmens an.