BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 5 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 55

Glaubt ihr an einen Systemkollaps?

Erstellt von Perun, 02.11.2010, 19:28 Uhr · 54 Antworten · 2.077 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    55.159
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Kolonien haben lediglich den Namen gewechselt. Heute wird ganz Afrika als gigantische Kolonie gehalten und der Irak genauso. Überall gibt es korrupte Politiker, die meistens noch in Harvard oder Oxford studiert haben um dann zurück zu den Wurzeln zu kommen und ihrem Land zu "dienen".
    Sie nichts anderes als Knechte des Westens, die gut entlohnt werden. Und für diesen Lohn erlauben sie dem Westen, sich zu bedienen. Gold, Diamanten, Öl gerne. Von Kindersoldaten, Massenvergewaltigung und dutzenden ethnischen Säuberungen im hundertfachen Ausmaß von Srebrenica sollte aber bitte niemand etwas mitbekommen.
    meine Güte, du schmeißt nun mehrfach alles zusammen was deiner Interpretation der "Hölle" am Nahesten kommt, Satzfetzen, Halbwarheiten vermischt mit Annahmen und privaten Phantastereien, und lastest diese Brühe völlig unreflektiert "dem Westen" an ... welche dunklen Mächte mögen da wohl die Drahtzieher sein ...

    Ihr könnt das alles noch so beschönigend darstellen oder als Verschwörungstheorie abtun wie ihr wollt. Wenn ich bei euch "Übermenschen" deswegen belächelt werde, dann lacht ruhig. Lacht, denn irgendwann wird der Westen froh sein wenn es ein Lachen auf das Gesicht eines Kindes zaubern kann, das tausende Kilometer entfernt mit ansehen muss wie die Mutter vergewaltigt und mit dem Vater erschossen wird, weil westliche Konzerne und Regierungen auf einen konstanten Fluss der Rohstoffe drängen und die Eltern dieses Kindes sich nicht zur Arbeit zwingen lassen wollten. Irgendwann wird im Westen niemand mehr lachen, irgendwann wird mitten im Westen Ruanda sein. Und er wird es verdient haben!

    Das sage ich euch.
    weiß nicht wer da worüber lachen soll, du scheinst einfach in einem Verschwörungswahn zu stecken, na meinetwegen

  2. #42
    Avatar von skorpion

    Registriert seit
    25.10.2009
    Beiträge
    3.739
    Zitat Zitat von KURE Beitrag anzeigen
    Das liegt daran, das die Menschen in Frankreich einfach mehr Eier haben, und sich nicht alles gefallen lassen.
    So wie hier in Deutschland, wo die Menschen Stück für Stück mehr beschissen werden und das nicht mal mitkriegen, weil sie durch die Massenmedien immer mehr verblöden. (Das ist jetzt nicht auf alle Menschen in Deutschland bezogen, aber auf den Großteil trifft dies schon zu).
    Scheiß privates Unterschichtenfernsehen. Eine Show blöder als die andere und nur amerikanische Tralala-Filmchen ringen uns die Botschaft nach hause, daß die Welt ein großes buntes Spiel ist. Und die tausendste Wiederholung der öllsten Kamellen. Ich erinnere mich noch an die Sprüche, als Privat-TV neu war...
    Zitat Zitat von Grobar Beitrag anzeigen
    Die habe auch eine groessere Solisaritaet quer durch die Gesellschaft und treten nicht so hart von oben nach unten wenn sie Besitzaengste haben.


    Zumindest bekommen sie mit das hier etwas nciht stimmt aber die Raktionen hier sind beaegstigend.
    Man versucht sich von denen Abzugrenzen denen es schlecht geht um nicht von ihnen im Sog mitgerissen zu werden ohne zu merken das jeder einschnitt bei den untersten immer auch Wohlstandsverlust in der Mittleschicht bedeutet.
    Bspw. durch geringere Loehne.

    Man tritt nach unten weiter
    Man hat es über Jahrzehnte versäumt, durch angemessene Löhne die Binnennachfrage zu erhöhen, stattdessen hat man die "Produktivität erhöht", man könnte auch sagen, die Ausbeutung forciert. Man subventioniert die Hungerlöhne sogar aus Steuermitteln. Klein- und Normalverdiener unterstützen mit ihren Steuern Unternehmen, die ihre Jobs killen- Super-Konzept!

    Wenn es so weiter geht, kommt unvermeidlich irgendwann der Knall. Die Idee vom ewigen Wachstum ist ohnehin ein Märchen, aber so wie es jetzt ist, wird ohne Not Wachstum verhindert. Zur Verdeutlichung:

    10 000 000 €. So hoch sind vielleicht die jährlichen Mehreinnahmen eines erfolgreichen Millionärs, egal jetzt ob aus Wirtschaft, Sport oder Unterhaltung. Was wird mit diesem Geld geschehen? Es wird auf sündhafte Weise verpraßt werden für schnelle Autos, Champagner zu 1000 € die Flasche, Designer-Klamotten, Luxus-Reisen, ähnliches. Ist ja kein Problem, 10 000 000 zu verjubeln.

    10 000 000 €. Damit könnten auch 1000 Menschen 10000 € im Jahr mehr verdienen. Was würden sie damit machen? Vielleicht endlich die alte Karre durch ein aktuelles Modell ersetzen. Oder den alten Kühlschrank, die alte Heizung, den alten Herd,... Oder das Haus neu isolieren. Oder auch ein schöner Urlaub, qualitativ bessere Lebensmittel, neu Möbel, was auch immer. Der Unterschied ist, neben den besseren ökologischen Konsequenzen, die jetzt aber eine untergeordnete Rolle spielen, vor allem eine wirtschaftliche Konsequenz: es schafft mehr Produktion, mehr Wachstum. Verkürzt dargestellt: Wenn man alles 1 Mal in Super-de-Luxe anschafft, kann man zwar genauso viel Geld ausgeben, wie wenn man 1000 Mal Mittelmaß kauft. Aber die Herstellung von 1000 Mal Mittelmaß ist arbeitsintensiver, schafft oder sichert so mehr Arbeitsplätze. mehr Arbeitsplätze heißt aber, mehr Menschen in Lohn und Brot, mehr Nachfrage. Und auf der anderen Seite natürlich weniger Abhängige von Transferleistungen.

  3. #43
    baklava_soldjah
    was mir mehr sorgen macht sind die teuren mieten und mangelnde wohnungen

  4. #44
    Avatar von Muratoğlu

    Registriert seit
    30.09.2010
    Beiträge
    4.724
    Zitat Zitat von baklava_soldjah Beitrag anzeigen
    was mir mehr sorgen macht sind die teuren mieten und mangelnde wohnungen
    In Dörfern ists immernoch billig. Aber wer will schon in einem Dorf leben?

  5. #45
    Avatar von ProudEagle

    Registriert seit
    13.10.2010
    Beiträge
    4.442
    Jeder der nicht 100 Dönerbuden vor der Haustür, stinkende Autos und Lärm rund um die Uhr sowie ein großes Haus mit Garten haben will?

  6. #46
    baklava_soldjah
    Zitat Zitat von ProudEagle Beitrag anzeigen
    Jeder der nicht 100 Dönerbuden vor der Haustür, stinkende Autos und Lärm rund um die Uhr sowie ein großes Haus mit Garten haben will?
    bei uns gibts nicht 100dönnerbuden und wenn ich mal eine antreffe dann ist das essen dort

    ps: bist du aus nem dorf?

  7. #47
    aki

    Registriert seit
    22.02.2009
    Beiträge
    5.255
    Führende Demokratieforscher sind sich einig, dass das 21. Jahrhundert geprägt sein wird vom Autoritarismus. Warum und wie genau spielt hier jetzt erst einmal keine Rolle - wichtig ist dass selbstverständlich am Ende eine ökonomische Kehrtwende zu erwarten ist. Dass diese "Sozialisation des Wirtschaftssystems" nur mit Gewalt erreichbar sein wird, ist klar...

  8. #48
    Avatar von ProudEagle

    Registriert seit
    13.10.2010
    Beiträge
    4.442
    Zitat Zitat von baklava_soldjah Beitrag anzeigen
    bei uns gibts nicht 100dönnerbuden und wenn ich mal eine antreffe dann ist das essen dort

    ps: bist du aus nem dorf?
    Aufgewachsen in einer Großstadt, lange gelebt in ner anderen Großstadt und jetzt in nem Dorf.

    Habe also nen guten Vergleich. Ein besseres Leben als jetzt hatte ich nie

  9. #49
    bolan
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Ich kenne die Thesen von PI und ich kenne deine Beiträge. Ob du PI jetzt offen unterstützt oder nicht, PI's und deine Meinung sind sich sehr ähnlich.

    Ich habe schon gelesen was er das geschrieben hat und mir ist schleierhaft wie man diesen offen betriebenen Imperialismus unter dem Vorwand der Bekämpfung des "Internationalen Terrorismus", mit dem der Irak ja okkupiert wurde(als ein Beispiel), einfach ignorieren kann.



    Oder willst du mir erzählen, dass die Nation mit dem mächtigsten Geheimdienst und dem schlagkräftigsten Militär sich verarschen lassen hat? Du kannst natürlich alles als Verschwörungstheorie abtun und mich als einen Verschwörungstheoretiker abstempeln. Vielleicht ist für dich die Wahrheit, nämlich dass der so hochgelobte Westen mit seinem ach so tollen Kulturbewusstsein nicht nur schlimmer ist als alle die Verbrecher dieser Welt sondern genau diesen Verbrechern auch noch zeigt, wie man Verbrecher wird, zu hart.
    Du weißt ja sicherlich, dass die Taliban die Waffen, mit denen sie 13 Jahre lang ihr eigenen Volk unterdrückt und zum Missbrauch und Verstoß gegen die Menschenrechte, von den USA haben. Du weißt ja sicherlich auch, dass die Gewehre, mit denen die Taliban jetzt auf die NATO-Truppen schießen, von den USA kommen. Als diese texanischen Hinterwäldler die Lust verspürt haben ein bisschen Krieg zu spielen, denn immerhin war der letzte Krieg in Vietnam für Amerikanische Verhältnisse lange her, haben sie einfach großzügige Spenden von Großaktionären gesammelt, natürlich zum Wohle und Schutze des (Turbo-)Kapitalismus.
    Wie kann man nur so dreist sein und sich heute darüber schweren dass die Taliban so menschenverachtend sind und sich gegen die Helfer, den Westen wenden, wenn man diesen afghanischen und arabischen Bauern gezeigt hat, wie man Menschen tötet? Wie kann man nur so dreist sein und dabei noch mit den Worten "Gott schütze Amerika" vor die Welt treten und in die Kamera lachen? Ich würde sterben vor Scham!

    Sie dir Somalia an. Das Land ist ein Schutthaufen und die Interessengruppen bekämpfen sich bestialisch brutal. Aber tja, in Somalia gibt es nichts zu holen, deswegen lassen sie diese minderwertigen "Nigger" einfach ums verrecken kämpfen. Und ich verwette meine Seele darauf dass mit diesen Worten an den Tischen der Wirtschafts- und Politikschwergewichte gelächelt und gewitzelt wird über diese Tiere in Somalia.

    Ich könnte noch Romane dazu schreiben aber das sollte erstmal reichen.

    Edit.:

    Quelle: Aussenpolitik: Studie entlarvt 935 US-"Lügen" vor dem Irak-Krieg - Nachrichten Politik - WELT ONLINE

    na ja... so lange man sie gegen die russen aufstacheln konnte und einen nutzen in ihnen sah waren sie gut... jetzt wo sie sich gegen sie gewendet haben sind se auf einmal unmenschlich und was sonst noch alles...

  10. #50
    bolan
    Zitat Zitat von Allissa Beitrag anzeigen
    auf jeden fall weiss er mehr als ihr.

    reine vermutung nix weiter

Seite 5 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wer glaubt das er aus freien Stücken GLAUBT?
    Von Born_in_Yugoslavia im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 109
    Letzter Beitrag: 18.07.2010, 19:55
  2. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.06.2010, 19:51
  3. Glaubt ihr das?
    Von Adem im Forum Rakija
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.06.2010, 18:01
  4. Glaubt ihr wirklich an einen einzigartigen Glauben?
    Von Pray4Hope im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 24.01.2009, 03:35
  5. Was ist der Unterschied von einen Türken und einen Sachsen
    Von Albanesi2 im Forum Humor - Vicevi
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.02.2008, 08:56