BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 10 von 10 ErsteErste ... 678910
Ergebnis 91 bis 99 von 99

Grčka traži od Turske da ne gradi nuklearke

Erstellt von Indianer, 19.03.2011, 22:19 Uhr · 98 Antworten · 6.335 Aufrufe

  1. #91
    Avatar von Sinopeus

    Registriert seit
    12.01.2009
    Beiträge
    5.456
    Sollen die doch machen was die wollen.

  2. #92

    Registriert seit
    14.02.2010
    Beiträge
    1.459

    capo ich wäre auch dafür, aber .du musst aufpassen die türkei ist nicht so rein und einheitlich wie Japan.du weisst nicht wer rein und rausgeht bei diesen atomkraftwerken...du musst auch die Gesellschaft haben wenn du sowas bauen willst.

  3. #93
    Yunan
    Die Überschriften passen ganz gut. Wie gesagt, in "Die Unbeirrbaren von Bosporus" steht klar und deutlich, dass die Atomkraftwerke mitten in ein Erdbebengebiet gebaut werden. Das ist einfach unverantwortlich.

    Zitat Zitat von Ay ve yildiz Beitrag anzeigen
    wart ihr auch gegen AKW in bulgarien ?? was hat griechenland dagegen gemacht...


    übrigens bin gegen AKW
    Ich weiß nichts davon und selbst wenn es eins gibt, dann wird das wohl zu Zeiten des Warschauer Paktes gebaut worden sein. Was hätte Griechenland da schon groß unternehmen können?
    Aber gut, deiner Logik nach schadet ein zweites nicht wenn es eh schon eins gibt. Und danach noch ein drittes und viertes etc. etc.

    Man wird sehen, wo uns dieser Atomwahnsinn hinführt.

    Edit.: Ausnahmsweise hat Karadeniz ein paar Beiträge, für die man sich bedanken könnte...

  4. #94
    AyYıldız
    ,,[...]Auch in Bulgarien und der Türkei wird es nicht zu einer Stilllegung der Atomkraftwerke in nächster Zeit kommen.[...]'' Nachricht vom 21.3.2011

    es wird nur über die türkei diskutiert...ist bulgarien nicht euer nachbarland ? aber euch, griechen interessiert ja auch nur was in der türkei so passiert...

  5. #95
    Yunan
    Zitat Zitat von Ay ve yildiz Beitrag anzeigen
    ,,[...]Auch in Bulgarien und der Türkei wird es nicht zu einer Stilllegung der Atomkraftwerke in nächster Zeit kommen.[...]'' Nachricht vom 21.3.2011

    es wird nur über die türkei diskutiert...ist bulgarien nicht euer nachbarland ? aber euch, griechen interessiert ja auch nur was in der türkei so passiert...
    Nur weil ein AKW in BG steht, gegen das wir sowieso nichts unternehmen konnten, heißt das nicht, dass wir uns über noch mehr AKW's in unserer Umgebung freuen.
    Na gut, wir schon schief gehen. Sollte etwas geschehen, kann sich die Türkei genauso wie Bulgarien ja schon mal auf die Schadenersatzforderungen einstellen, wenn es dann überhaupt noch Griechen gibt. Und seid euch sicher, wir werden nicht die einzigen sein, die fordern.

  6. #96

    Registriert seit
    07.03.2011
    Beiträge
    329
    Ich bin zwar auch kein Freund von Kernkraftwerken, aber auf erneuerbare Energie umzusteigen ist nicht so einfach für die Türkei.

    Man schaue sich mal den Energiesektor in Deutschland an. Deutschland bezieht 26% seiner Stromerzeugung aus Kernenergie.




    Und von teuren Anlagen für erneuerbare Energie ist Deutschland auch noch sehr weit entfernt. Mit seinen Paar Windkrafträdern, die grade mal 100 Megawatt erzeugen, wird man ein Kernkraftwerk nicht wegdenken können, der wohl um ein 10 faches mehr Energie erzeugt.

  7. #97
    Yunan
    Das ist natürlich wirklich ein Problem, welches man in den Griff kriegen muss. Wie sieht es denn aus mit Solarenergie? Oder: Wäre ein gemeinsames Projekt zwischen Griechenland und der Türkei denkbar, bei dem es um Windräder auf unbewohnten griechischen Inseln gibt?

  8. #98

    Registriert seit
    07.03.2011
    Beiträge
    329
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Das ist natürlich wirklich ein Problem, welches man in den Griff kriegen muss. Wie sieht es denn aus mit Solarenergie? Oder: Wäre ein gemeinsames Projekt zwischen Griechenland und der Türkei denkbar, bei dem es um Windräder auf unbewohnten griechischen Inseln gibt?
    Also, neue und sinnvolle Energien müssen definitiv her, das steht zweifelsohne fest. Türkei ist um einiges größer als Deutschland und kriegt zu dem Pro Jahr 1 Million Nettozuwachs aus dem Geburtensegen der Familien. Die Türkei ist ähnlich wie Deutschland ein Land das hohen Energiestandard benötigt. Und im Augenblick ist das nur mit Atomstrom möglich, da erneuerbare Energie a) zu teuer ist und b) einfach nicht effektiv genug sind. Für die Türkei könnte ich mir Wasserstrom vorstellen. Die Türkei ist im Nahen Osten eine Aquamacht, dort könnte man durch strömendes Wasser (Euphrat und Tigris) Energie gewinnen. Länder wie Norwegen betreiben ja schon in hohen Mengen Wasserkraft.


  9. #99
    Yunan
    Zitat Zitat von Fuat Beitrag anzeigen
    Also, neue und sinnvolle Energien müssen definitiv her, das steht zweifelsohne fest. Türkei ist um einiges größer als Deutschland und kriegt zu dem Pro Jahr 1 Million Nettozuwachs aus dem Geburtensegen der Familien. Die Türkei ist ähnlich wie Deutschland ein Land das hohen Energiestandard benötigt. Und im Augenblick ist das nur mit Atomstrom möglich, da erneuerbare Energie a) zu teuer ist und b) einfach nicht effektiv genug sind. Für die Türkei könnte ich mir Wasserstrom vorstellen. Die Türkei ist im Nahen Osten eine Aquamacht, dort könnte man durch strömendes Wasser (Euphrat und Tigris) Energie gewinnen. Länder wie Norwegen betreiben ja schon in hohen Mengen Wasserkraft.

    Durch den grundsätzlichen berechtigt vorhandenen Anspruch auf ausreichenden und günstigen Strom hat die Türkei doch schon ein Druckmittel, durch das sie günstigen Strom erzwingen kann, wobei es schon schade ist, wenn man Dinge erzwingen muss. Sie könnte z.B. sagen, dass sie das AKW baut, wenn sich niemand findet der Strom so lange günstig liefert bis die Türkei sich durch erneuerbare Energien gut selbst versorgen kann.

    Zur Wasserenergie: Man kann die Situation dort aber nicht mit der in Skandinavien vergleichen, wo es Wasser im Überfluss gibt. Der Irak ist abhängig von diesem Wasser und müsste dann zwangsweise gute Verhältnisse zur Türkei pflegen. Außerdem würde durch den Staudamm ein Tal mit historischen Bauten geflutet werden.
    Ein mögliche Alternative wäre z.B., wenn die Türkei diesen Staudamm in kleinerem Ausmaß baut und der Irak dafür Sonnenenergie für sich und die Türkei gewinnt. Das klingt jetzt ziemlich opportunistisch, aber irgendwo muss man ja ansetzen.

Seite 10 von 10 ErsteErste ... 678910

Ähnliche Themen

  1. Srbija pomaže u gradnji nuklearke?
    Von GodAdmin im Forum B92
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.05.2010, 12:00
  2. Bugarska traži odštetu od Turske
    Von GodAdmin im Forum B92
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.01.2010, 23:00
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.12.2009, 08:30
  4. Teheran unapre?uje nuklearke
    Von GodAdmin im Forum B92
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.09.2009, 15:30
  5. Iran: Po?elo testiranje nuklearke
    Von GodAdmin im Forum B92
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.02.2009, 12:30