BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 11 von 19 ErsteErste ... 789101112131415 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 186

Greeks Work in Albania for 40 Euros

Erstellt von FloKrass, 21.11.2013, 00:10 Uhr · 185 Antworten · 11.638 Aufrufe

  1. #101
    Avatar von Poliorketes

    Registriert seit
    30.12.2012
    Beiträge
    6.361
    Zitat Zitat von Adem Beitrag anzeigen
    Klar müssen sie das, selbst ihre Religion.
    Eure Märchengeschichten könnt ihr wo anders erzählen, "die Albaner müssen in einem EU Land ihre religion wechseln und ihre namen um zu arbeiten" noch lächerlicher gehts ja nicht mehr.
    Ihr Albos wechselt in Italien eure namen in Gr. selbst in Deutschland tun viele so als währen sie Italiener oder Griechen vor allem wen sie in der Gastronomie arbeiten, ein Albanischer Kellner in einer Pizzaria stellt sich als "Luigi" vor.

  2. #102

    Registriert seit
    03.11.2009
    Beiträge
    13.141
    Zitat Zitat von Palaiologos XI Beitrag anzeigen
    Eure Märchengeschichten könnt ihr wo anders erzählen, "die Albaner müssen in einem EU Land ihre religion wechseln und ihre namen um zu arbeiten" noch lächerlicher gehts ja nicht mehr.
    Ihr Albos wechselt in Italien eure nahmen in Gr. selbst in Deutschland tun viele so als währen sie Italiener oder Griechen vor allem wen sie in der Gastronomie arbeiten, ein Albanischer Kellner in einer Pizzaria stellt sich als "Luigi" vor.

    Ändert nichts an der Tatsache, dass jetzt Griechen nach Albanien kommen um für uns zu arbeiten.

  3. #103

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Adem Beitrag anzeigen
    Ändert nichts an der Tatsache, dass jetzt Griechen nach Albanien kommen um für uns zu arbeiten.
    Diese Diskussion eignet sich nicht für nationalistische Gehabe.
    Du hast nichts davon, wenn die Griechen in der Autonomen Republik Nordepirus arbeiten, reicher wirst Du dadurch nicht.

    Übrigens, hier neuere Zahlenangaben:

    Τὰ τελικὰ ἀποτελέσματα δείχνουν τὸν ἀριθμὸ τῶν 286.500 ποὺ δηλώνουν Ἕλληνες στὴν Ἀλβανία. Ἐξ αὐτῶν οἱ μισοὶ περίπου κατοικοῦν στὴν Ἑλλάδα, ἀλλὰ διατηροῦν ἰσχυροὺς δεσμοὺς μὲ τὴν πατρώα γῆ. Τὸ 90% δηλώνει ὅτι ἀκολουθεῖ τὴν Ὀρθόδοξη Πίστη, ἐνῶ οἱ ὑπόλοιποι δὲν δηλώνουν θρήσκευμα. Ἀπὸ πλευρᾶς γλωσσικῆς οἱ 186.000 περίπου δηλώνουν ὅτι εἶναι ἑλληνόφωνοι καὶ οἱ ὑπόλοιποι, περίπου 100.000, δηλώνουν κυρίως βλαχόφωνοι. Οἱ γενναῖοι Ἑλληνόβλαχοι κρατοῦν ψηλὰ τὴ σημαία!

  4. #104
    Avatar von Pjetër Balsha

    Registriert seit
    02.05.2010
    Beiträge
    6.287
    Zitat Zitat von Palaiologos XI Beitrag anzeigen

    Quelle?
    Lass dir seinen titel übersetzen

    Jhezus Nazarenus
    * Principi Emathie * Regi Albaniae * Terrori Osmanorum * Regi Epirotarum * Benedictat Te
    die abkürzungen auf seinen helm weißen darauf hin





    oder ließ die biographie über skanderbeg von marin barleti aus dem jahre um 1506

    Historia de vita et gestis Scanderbegi Epirotarum principis




    und falls du es noch nicht wusstest epirot war auch der alte name für albaner
    "Seit dem 15. Jahrhundert kam im Westen für die Albaner der lateinische Name „Epirotes“ (deutsch „Epiroten“) auf."






    das ist übrigens der grund warum einige griechen versuchen gjergj kastrioti als einen griechischen adligen zu verkaufen
    man will es nicht wahr haben dass der eprius teil albanischer geschichte ist

  5. #105

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Pjetër Balsha Beitrag anzeigen
    Lass dir seinen titel übersetzen

    Jhezus Nazarenus
    * Principi Emathie * Regi Albaniae * Terrori Osmanorum * Regi Epirotarum * Benedictat Te
    die abkürzungen auf seinen helm weißen darauf hin
    Darüber gibt es einen Thread, indem versucht wurde, irgendwie die Wahrheit zu ergründen. Natürlich wurde diese gute Absicht mit den seinerzeit üblichen Übelkeiten begeleitet und am Ende noch überschattet, nahezu jeder hatte was zu sagen, nur meistens nicht zum Thema.

    Thread: Der Siegel des Kastriotis
    Daraus Permalink: KLICK

    Aufschrift seines Siegels: Βασιλευς. Αλεξανδρος. Ελεω. Θυ. Αυτ. Ρωμ. ομεγ. Αυθ. Τουρ. Αλβ. Σερβι. Βουλγαρι

    • αλεξανδρος
    • ελεω θεου
    • αυτ (οκρατωρ)
    • ρωμ (αιων)
    • ο μεγ (ας)
    • αυθ (εντης)
    • τουρ (κιας)
    • αλβ (ανιας)
    • σερβι (ας)
    • βουλγαρι (ας)
    • βασιλευς

    mit Metaphrase:

    • αλεξανδρος ......[Alexander]
    • ελεω θεου .......[von Gottes Gnaden]
    • αυτ (οκρατωρ) ..[Autokrator]
    • ρωμ (αιων) ......[Romäer, Eigenbezeichnung der Griechen in Byzanz, heute noch in TR: Rum]
    • ο μεγ (ας) ........[der Große]
    • αυθ (εντης) ......[Herrscher]
    • τουρ (κιας) .......[Türkei]
    • αλβ (ανιας) ......[Albaniens]
    • σερβι (ας) ........[Serbiens]
    • βουλγαρι (ας) ...[Bulgariens]
    • βασιλευς ..........[Basileus, King]

    Katagogé:

    Dessen Großvater war Konstantinos Kastriotis (+1390), Hegemon von Imathia und Kastoria (daraus: Kastoriotis, Kastiotis).
    Sohn des Konstantin war Ioannis Kastriotis, Regent von Kruja (Kroia), und seiner Gattin der Serbin Boisaba.
    Sie brachten neuen (9) Kinder zur Welt: 5 Tochter und 4 Söhne, in der Reihe als letzten (1404) den Georgios Kastriotis.

  6. #106
    Avatar von Poliorketes

    Registriert seit
    30.12.2012
    Beiträge
    6.361
    Zitat Zitat von Pjetër Balsha Beitrag anzeigen



    das ist übrigens der grund warum einige griechen versuchen gjergj kastrioti als einen griechischen adligen zu verkaufen
    man will es nicht wahr haben dass der eprius teil albanischer geschichte ist

    Die Karte mit "Albanien" 1453 ist wieder mal Blödsinn, es hat 1453 keinen solchen staat unter dem Namen Albanien gegeben und ganz sicher nicht in der ausdehnung wie dort, Epirus und Ioannina waren seid 1430 unter Osmanischer Herrschaft und blieben das auch fast 500 jahre lang.

    Ioannina
    "1430 schließlich eroberte das Osmanische Reich Ioannina, welches bis 1913 fast 500 Jahre unter osmanischer Kontrolle verblieb.[5]"

    Dies war das Fürstentum Kastrioti bis 1444


    Und dies nach der vereinigung einzelner Fürstentümer in der "Liga von Lezha" von 1444 bis 1479 (skandebergs Tot) ein staat mit offizielen Namen Albanien war das nicht und ging auch nicht bis nach Griechenland rein es hatte nicht mal die ganze ausdehnung des heutigen Albaniens.



    - - - Aktualisiert - - -

    Wenn ihr die "Liga von Lezha" (deren grenzen übrigens gar nicht nach Griechenland rein gingen) als Offiziellen Albanischen Staat Präsentiert könnte ich ja auch das "Despotat Epirus" als offiziellen Griechischen Staat Präsentieren und dieses ging tatsächlich bis weit nach nord Albanien rein und war ein Griechischer staat.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Despotat_Epirus
    "Das
    Despotat Epirus war einer der griechischen Nachfolgestaaten des Byzantinischen Reiches, die infolge des Vierten Kreuzzuges nach 1204 entstanden."


  7. #107
    Avatar von Pjetër Balsha

    Registriert seit
    02.05.2010
    Beiträge
    6.287
    schöne mit paint erstellte karten

  8. #108

    Registriert seit
    03.11.2009
    Beiträge
    13.141
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Diese Diskussion eignet sich nicht für nationalistische Gehabe.
    Du hast nichts davon, wenn die Griechen in der Autonomen Republik Nordepirus arbeiten, reicher wirst Du dadurch nicht.

    Übrigens, hier neuere Zahlenangaben:
    Was erzähls du denn wieder für ein Schwachsinn alter Mann?
    Erst was von nationalistisch blubbern und dann von irgendeiner autonomen Republik Nordepirus träumen:
    Deine Zahlen stammen von irgendwelchen unwichtigen Griechen, die niemand international anerkennt.
    Meine sind von der letzten VZ Albaniens im Jahr 2012.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Darüber gibt es einen Thread, indem versucht wurde, irgendwie die Wahrheit zu ergründen. Natürlich wurde diese gute Absicht mit den seinerzeit üblichen Übelkeiten begeleitet und am Ende noch überschattet, nahezu jeder hatte was zu sagen, nur meistens nicht zum Thema.

    Thread: Der Siegel des Kastriotis
    Daraus Permalink: KLICK

    Aufschrift seines Siegels: Βασιλευς. Αλεξανδρος. Ελεω. Θυ. Αυτ. Ρωμ. ομεγ. Αυθ. Τουρ. Αλβ. Σερβι. Βουλγαρι

    • αλεξανδρος
    • ελεω θεου
    • αυτ (οκρατωρ)
    • ρωμ (αιων)
    • ο μεγ (ας)
    • αυθ (εντης)
    • τουρ (κιας)
    • αλβ (ανιας)
    • σερβι (ας)
    • βουλγαρι (ας)
    • βασιλευς

    mit Metaphrase:

    • αλεξανδρος ......[Alexander]
    • ελεω θεου .......[von Gottes Gnaden]
    • αυτ (οκρατωρ) ..[Autokrator]
    • ρωμ (αιων) ......[Romäer, Eigenbezeichnung der Griechen in Byzanz, heute noch in TR: Rum]
    • ο μεγ (ας) ........[der Große]
    • αυθ (εντης) ......[Herrscher]
    • τουρ (κιας) .......[Türkei]
    • αλβ (ανιας) ......[Albaniens]
    • σερβι (ας) ........[Serbiens]
    • βουλγαρι (ας) ...[Bulgariens]
    • βασιλευς ..........[Basileus, King]

    Katagogé:

    Dessen Großvater war Konstantinos Kastriotis (+1390), Hegemon von Imathia und Kastoria (daraus: Kastoriotis, Kastiotis).
    Sohn des Konstantin war Ioannis Kastriotis, Regent von Kruja (Kroia), und seiner Gattin der Serbin Boisaba.
    Sie brachten neuen (9) Kinder zur Welt: 5 Tochter und 4 Söhne, in der Reihe als letzten (1404) den Georgios Kastriotis.
    Wieder eine griechische Quelle die von niemandem anerkannt wird:
    Die Welt erkennt Skenderbeu als einen Albaner an, was irgendwelche Hobbyhistoriker denken ist irrelevant.

  9. #109

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Adem Beitrag anzeigen
    Meine sind von der letzten VZ Albaniens im Jahr 2012.
    Die Quelle: Κυριακάτικη ΔΗΜΟΚΡΑΤΙΑ, 22/12/2013
    Vielleicht hat Deine Quelle ein jüngeres Datum.

  10. #110

    Registriert seit
    03.11.2009
    Beiträge
    13.141
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Die Quelle: Κυριακάτικη ΔΗΜΟΚΡΑΤΙΑ, 22/12/2013
    Vielleicht hat Deine Quelle ein jüngeres Datum.
    Schön, aber anerkannt wird dies trotzdem von niemandem.

Seite 11 von 19 ErsteErste ... 789101112131415 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Who Were the Greeks? BBC Documentary 2013
    Von Poliorketes im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 75
    Letzter Beitrag: 11.02.2014, 19:04
  2. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 07.09.2012, 17:04
  3. to all my greeks in da house
    Von IbishKajtazi im Forum Musik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.11.2008, 14:04
  4. From Serbia to the world for a handful of euros
    Von Schiptar im Forum Urlaubsforum
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 10.08.2006, 20:22