BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.

Umfrageergebnis anzeigen: Wie stehst du zu einem Grexit?

Teilnehmer
62. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Dafür

    33 53,23%
  • Dagegen

    21 33,87%
  • Mir egal

    8 12,90%
Seite 38 von 62 ErsteErste ... 2834353637383940414248 ... LetzteLetzte
Ergebnis 371 bis 380 von 613

Grexit

Erstellt von Grdelin, 20.03.2015, 10:19 Uhr · 612 Antworten · 30.975 Aufrufe

  1. #371
    Avatar von Albokings24

    Registriert seit
    08.05.2012
    Beiträge
    6.159
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Das kann sicher solche Unterschiede rechtfertigen? Man verschafft sich einen unvergleichlichen Wettbewerbsvorteil. Weil Merkel unbedingt den deutschen Export massiv im Auge hat. Nur wer diese deutschen Segnungen im Ausland kaufen soll, ohne Kaufkraft und eigene wirtschaftliche Zukunfstperspektiven, habe ich noch nicht verstanden.
    Natürlich wird eine Handelzone, so wie es die EU ist auf Import und Export fokusiert. Wieso den sonst hat China vor Jahren einen Kompletten Hafen in Griechenland gekauft ? Sicherlich nicht um ein Disneyland zu bauen.

    Die Chinesen haben es bei verschiedenen Ländern der EU erfolglos versucht um an einen Hafen zu kaufen, alle EU Länder haben abgelehnt nur Griechenland hat die Chinesen mit offenen Armen empfangen, kurz darauf später hatte Griechenland Zoff mit den USA und die Wirtschaftskriese begann.

    Kurz gesagt die Chinesen haben einen dummen gesucht und einen dummen gefunden.

  2. #372
    Avatar von Josip Frank

    Registriert seit
    14.02.2011
    Beiträge
    8.984
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Gegenfrage: Welche Konzepte hatte den Merkel? Wo ist seit fünf Jahren der tolle Aufschwung, die wirtschaftliche Erholung und die Gesundung des Haushalts?

    Das Konzept war, alles in marode griechische Banken zu stecken, damit deutsche und französische Banken nicht auf ihrem Geld sitzen bleiben mussten und v.a. auch nicht der Staat in Form von Steuerzahlern, weil der Staat diesen Banken Bürgschaften gegeben hat. Dann lasst doch die Banken hops gehen, wenn sie scheiße bauen. Wer rettet denn den Klein- oder Mittelständler und seine Mitarbeiter, wenn er scheiße baut?



    Das kann sicher solche Unterschiede rechtfertigen? Man verschafft sich einen unvergleichlichen Wettbewerbsvorteil. Weil Merkel unbedingt den deutschen Export massiv im Auge hat. Nur wer diese deutschen Segnungen im Ausland kaufen soll, ohne Kaufkraft und eigene wirtschaftliche Zukunfstperspektiven, habe ich noch nicht verstanden.

    Werte Volks Genossin

    in einem Land , in dem Schattenwirtschaft immer Aufschwung hat , braucht man sich nicht wundern, wenn andere Länder ihre in diesem Land investierten Gelder schützen müssen


    Weiteres Beispiel


    . Was läuft da schief?
    Die EU betreibt eine Agrarpolitik, die unseren Bauern zugutekommt. Diese werden auch dann bezahlt, wenn sie nicht produzieren. Die griechischen Bauern haben davon stark profitiert in den letzten zehn Jahren. Erstens wurde viel geschwindelt: In einem Dorf mit 100 Schafen gab es auf einmal pro Bauer 100 Schafe – sie wurden mehrfach deklariert. Oder: Addierte man die Fläche der Äcker auf einer Insel, war die Zahl grösser als die Insel. Wenn ein Pfirsichbauer seine Früchte auf einem Baum vergammeln liess und eine Katastrophe wie Hagel für den Produktionsausfall meldete, kam er finanziell besser weg, als wenn er sie gepflückt und verkauft hätte.

    Sind das keine Einzelfälle?
    Nein, das wurde im grossen Stil betrieben. Die Folge war, dass es in fruchtbaren, von Bauern bewohnten Gebieten wie Thessalien relativ gesehen mehr Porsche Cayennes gab als etwa in München. Es war eine Zeit, als es dem Staat schlecht, den Bürgern aber sehr gut ging. Diese wollten nicht einsehen, dass sich ihre ganze Lebenshaltung auf Schulden aufbaut. Das ist die eine Seite.
    .

    es sind nicht nur die Banken...

  3. #373
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    19.294
    EU-Agrarpolitik ist nicht nur in Griechenland ein unglaubliches Mafiosogebilde. Auch in Deutschland werden Landwirte dafür bezahlt, Land brach zu legen und nicht zu produzieren btw.

    Ja, ich bin gegen diesen Mafiahaufen an Finanz- und Bankengeiern, die Politik machen mittlerweile unverholen. Wie ich schon schrieb, die Gelder, die in Aufbau Ost liefen, machen "nur" etwas über das Doppelte von dem, was 2008 den Banken in den Allerwertesten geschoben wurde. Und jetzt genauso. DAS soll aufhören. Gewinne einstreichen, das geht immer, aber Verluste und Risiken dürfen dann alle tragen? Wie gesagt, hilft dir jemand, wenn du dich beruflich oder privat verzockst und schmeißt dir noch Geld hinter her? Hilft jemand den "normalen" Betrieben in solchen Fällen? Wüsste ich nicht. Und da, Freund, ist mächtig was faul.

  4. #374
    Avatar von Josip Frank

    Registriert seit
    14.02.2011
    Beiträge
    8.984
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    EU-Agrarpolitik ist nicht nur in Griechenland ein unglaubliches Mafiosogebilde. Auch in Deutschland werden Landwirte dafür bezahlt, Land brach zu legen und nicht zu produzieren btw.

    Ja, ich bin gegen diesen Mafiahaufen an Finanz- und Bankengeiern, die Politik machen mittlerweile unverholen. Wie ich schon schrieb, die Gelder, die in Aufbau Ost liefen, machen "nur" etwas über das Doppelte von dem, was 2008 den Banken in den Allerwertesten geschoben wurde. Und jetzt genauso. DAS soll aufhören. Gewinne einstreichen, das geht immer, aber Verluste und Risiken dürfen dann alle tragen? Wie gesagt, hilft dir jemand, wenn du dich beruflich oder privat verzockst und schmeißt dir noch Geld hinter her? Hilft jemand den "normalen" Betrieben in solchen Fällen? Wüsste ich nicht. Und da, Freund, ist mächtig was faul.

    Abgesehen davon ,kannst D mit seiner Korruption nicht mit GR vergleichen, in dem es zum guten Ton gehört, den Staat zu betrügen...gilt auch für Kroatien


    Es sind nicht die Banken, die GR in das Chaos gestürzt haben sondern Griechen selbst

    .Sind die verdorbenen Politiker. Sie haben viel zu viele Leute eingestellt, sodass der Staat zu gross wurde. Der Etatismus war bei linken und rechten Parteien verbreitet. Die erste von der EU geforderte Massnahme zielte auf die Verkleinerung des Staates. Doch das Gegenteil ist geschehen: Der Staatsapparat wurde vergrössert und der private Sektor, der die Wirtschaft am Leben erhält, wurde kleiner – mit der Folge, dass wir eine Million Arbeitslose haben. Beim Staat wurde noch keiner entlassen und wenn, dann werden die Beamten ohnehin nicht einfach auf die Strasse gestellt, sondern gut versorgt entlassen.
    Leidet darunter der private Sektor?

    Wenn der Staat kleiner wird, wächst die Wirtschaft. Bürokratie produziert vor allem Bürokratie. Diese verhindert die Gründung von Unternehmen. Es gibt Hunderte Vorschriften, und wenn ein Geschäft einmal eröffnet ist, häufen sich die Kontrollen. Es gab sogar die Auflage, dass Unternehmer Angestellte nur unter erschwerten Bedingungen entlassen durften – das hat diese daran gehindert, Leute einzustellen. Die Gewerkschaften erreichten das Gegenteil dessen, was sie beabsichtigten. Es wird oft behauptet, Griechenland sei neben Nordkorea und Kuba der letzte kommunistische Staat. Zwar haben wir keine Diktatur, aber was unsere Mentalität und Ideologie betrifft, sind wir beinahe kommunistisch.

    Ps.mit Kommunismus kennste Dich ja aus.

  5. #375
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    28.052
    Zitat Zitat von Albokings24 Beitrag anzeigen
    Natürlich wird eine Handelzone, so wie es die EU ist auf Import und Export fokusiert. Wieso den sonst hat China vor Jahren einen Kompletten Hafen in Griechenland gekauft ? Sicherlich nicht um ein Disneyland zu bauen.

    Die Chinesen haben es bei verschiedenen Ländern der EU erfolglos versucht um an einen Hafen zu kaufen, alle EU Länder haben abgelehnt nur Griechenland hat die Chinesen mit offenen Armen empfangen, kurz darauf später hatte Griechenland Zoff mit den USA und die Wirtschaftskriese begann.

    Kurz gesagt die Chinesen haben einen dummen gesucht und einen dummen gefunden.
    So so, denen gehört also der komplette Hafen? Auch haben sie es überall vorher versucht. Dazu hast Du bestimmt Quellen.

  6. #376
    Avatar von Lorne Malvo

    Registriert seit
    25.06.2011
    Beiträge
    5.971
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Gegenfrage: Welche Konzepte hatte den Merkel? Wo ist seit fünf Jahren der tolle Aufschwung, die wirtschaftliche Erholung und die Gesundung des Haushalts?

    Das Konzept war, alles in marode griechische Banken zu stecken, damit deutsche und französische Banken nicht auf ihrem Geld sitzen bleiben mussten und v.a. auch nicht der Staat in Form von Steuerzahlern, weil der Staat diesen Banken Bürgschaften gegeben hat. Dann lasst doch die Banken hops gehen, wenn sie scheiße bauen. Wer rettet denn den Klein- oder Mittelständler und seine Mitarbeiter, wenn er scheiße baut?



    Das kann sicher solche Unterschiede rechtfertigen? Man verschafft sich einen unvergleichlichen Wettbewerbsvorteil. Weil Merkel unbedingt den deutschen Export massiv im Auge hat. Nur wer diese deutschen Segnungen im Ausland kaufen soll, ohne Kaufkraft und eigene wirtschaftliche Zukunfstperspektiven, habe ich noch nicht verstanden.
    Der Unterschied ist halt der, die Banken werden seit der Finanzkrise reguliert und das ganze System reformiert, damit so eine Krise nicht noch einmal auftreten kann. Insbesondere in den USA führt die Politik die Banken an sehr kurzer Leine. Das hat übrigens zur Folge, dass jetzt Schattenbanken zu den größten Finanzmarktakteuren aufgestiegen sind, aber das ist eine andere Diskussion.

    Griechenland wurde gerettet, allerdings ist es nicht gelungen entsprechende Reformen durchzuführen, um sicherzustellen, dass so eine Krise nicht noch einmal auftritt. Sie möchten jetzt einfach noch mehr Geld haben, obwohl sie immer noch genau so verschwenderisch damit umgehen. Das ist wie eine Bank, die sich vor 7 Jahren verzockt hat, gerettet wurde, und sich jetzt wieder verzockt hat. Wer allen ernstes würde diese Bank noch einmal retten?

  7. #377
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    28.052
    Zitat Zitat von HAL9000 Beitrag anzeigen
    Der Unterschied ist halt der, die Banken werden seit der Finanzkrise reguliert und das ganze System reformiert, damit so eine Krise nicht noch einmal auftreten kann. Insbesondere in den USA führt die Politik die Banken an sehr kurzer Leine. Das hat übrigens zur Folge, dass jetzt Schattenbanken zu den größten Finanzmarktakteuren aufgestiegen sind, aber das ist eine andere Diskussion.

    Griechenland wurde gerettet, allerdings ist es nicht gelungen entsprechende Reformen durchzuführen, um sicherzustellen, dass so eine Krise nicht noch einmal auftritt. Sie möchten jetzt einfach noch mehr Geld haben, obwohl sie immer noch genau so verschwenderisch damit umgehen. Das ist wie eine Bank, die sich vor 7 Jahren verzockt hat, gerettet wurde, und sich jetzt wieder verzockt hat. Wer allen ernstes würde diese Bank noch einmal retten?
    Das System wird reguliert und reformiert, damit nie wieder so ne Krise passiert? Man bist Du dämlich.

  8. #378
    Avatar von Tigerfish

    Registriert seit
    25.12.2013
    Beiträge
    12.103
    Zitat Zitat von ZX 7R Beitrag anzeigen
    Das System wird reguliert und reformiert, damit nie wieder so ne Krise passiert? Man bist Du dämlich.
    In den letzten Tagen,
    kommst du nicht mehr aus deinen Ragen,
    die Kritik von manchen ist berechtigt
    du weißt,
    häufig haben sie Recht zu meisst,
    verliere nicht den Mut,
    irgendwann wird alles wieder gut

  9. #379
    Avatar von Achillis TH

    Registriert seit
    29.12.2011
    Beiträge
    12.527
    Zitat Zitat von Albokings24 Beitrag anzeigen
    In DE ist der Zins so tier weil die Banken genau wissen das sie das Geld wieder zurückbekommen und in Griechenland ist die Gefahr gross dass das Geld flöten geht.

    In der Schweiz bekommen wir sogar noch Geld obendrauf wenn wir eine Hypothek nehmen
    Das war vor dem Eintritt da waren griechische Banken genau so sicher wie deutsche fakt ist Deutschland wollte und will keine Konkurrenz.

  10. #380
    Avatar von Indianer

    Registriert seit
    13.11.2010
    Beiträge
    24.832
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Gegenfrage: Welche Konzepte hatte den Merkel? Wo ist seit fünf Jahren der tolle Aufschwung, die wirtschaftliche Erholung und die Gesundung des Haushalts?

    .
    liebe lilith,
    ich kenn es von balkanern als unart, eine frage mit gegen fragen zu beantworten.
    wir können gern über D Konzepte diskutieren.
    jedoch würde ich gern meine frage diskutiert haben wollen.
    eins nach dem anderen.

    liebe grüsse

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    EU-Agrarpolitik ist nicht nur in Griechenland ein unglaubliches Mafiosogebilde. Auch in Deutschland werden Landwirte dafür bezahlt, Land brach zu legen und nicht zu produzieren btw.

    Ja, ich bin gegen diesen Mafiahaufen an Finanz- und Bankengeiern, die Politik machen mittlerweile unverholen. Wie ich schon schrieb, die Gelder, die in Aufbau Ost liefen, machen "nur" etwas über das Doppelte von dem, was 2008 den Banken in den Allerwertesten geschoben wurde. Und jetzt genauso. DAS soll aufhören. Gewinne einstreichen, das geht immer, aber Verluste und Risiken dürfen dann alle tragen? Wie gesagt, hilft dir jemand, wenn du dich beruflich oder privat verzockst und schmeißt dir noch Geld hinter her? Hilft jemand den "normalen" Betrieben in solchen Fällen? Wüsste ich nicht. Und da, Freund, ist mächtig was faul.

    liebe lilith,
    zu dem "brach" werde ich etwas heute abend schreiben.
    als selbst betroffener, ist man da etwas, kleines bischen auf dem laufenden.

    do woischt ebbes ond des net recht.
    leider