BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Halbierung des Energieverbrauchs bis 2050 möglich

Erstellt von Ego, 30.04.2011, 16:43 Uhr · 4 Antworten · 622 Aufrufe

  1. #1
    Ego

    Halbierung des Energieverbrauchs bis 2050 möglich

    Eine Studie des IHS untermauert, dass langfristig ein beinahe vollständiger Ausstieg aus fossilen Energieträgern machbar ist. Strom könnte im Jahr 2050 sogar zu 100 Prozent aus erneuerbaren Quellen kommen.




    Wien. Die Ergebnisse der Studie, die das Institut für Höhere Studien (IHS) am Freitag vorgelegt hat, sind klar: Demnach ist es möglich, den Energieverbrauch in Österreich bis zum Jahr 2050 zu halbieren. Gleichzeitig kann der Anteil fossiler Energieträger (derzeit 72 Prozent) auf 16 Prozent verringert werden, der CO2-Ausstoß sinkt um mehr als 90 Prozent. Diese Werte bestätigen einige Untersuchungen, die in den letzten Monaten vorgelegt wurden. Damit können die Zahlen nun als „Common Sense“ unter Experten angesehen werden.
    Nicht weniger interessant ist das Auftraggeber-Konsortium für die Studie: die Umweltorganisation Greenpeace, der niederösterreichische Energieversorger EVN und die Gewerkschaft Vida. Das gemeinsame Interesse, so betonten führende Vertreter, liege in den Veränderungen, die der Kampf gegen den Klimawandel mit sich bringt. Diese wolle man gestalten und bestmöglich nutzen.
    Basis der IHS-Studie sind einige Untersuchungen internationaler Organisationen (etwa der Internationalen Energieagentur oder der OPEC) und österreichische Studien (etwa der Energieagentur oder des Wifo). Die größten Potenziale zur Steigerung der Energieeffizienz gibt es laut IHS-Chef Bernhard Felderer bei privaten Haushalten (Wärmedämmung, Nutzung erneuerbarer Energieträger) und im Verkehr (Elektromobilität, Ausbau öffentlicher Verkehrsmittel). Bisher habe man die Möglichkeiten nur sehr mangelhaft genutzt, so der Ökonom. In den Bauordnungen der Länder hätte man längst strengere Standards einführen können, in den Schienenverkehr sei zu wenig investiert worden. Bei der Energieaufbringung könne man fossile Energieträger sukzessive zurückdrängen, gleichzeitig müssten erneuerbare Energiequellen ausgebaut werden. Allerdings rechnet das IHS mit keinen dramatischen Zuwächsen – dennoch könne 2050 die gesamte Elektrizität Ökostrom sein.

    Staatliche Maßnahmen

    Da der Druck einer Verteuerung von Erdöl bisher nicht ausreichend gewesen sei – „der Ölpreis ist in den letzten 40 Jahren parallel zum Preisindex gestiegen“ –, seien staatliche Maßnahmen nötig. Steuererhöhungen hält Felderer nicht für notwendig, sehr wohl aber Umschichtungen – etwa eine Steuerbefreiung der E-Mobilität.
    Greenpeace-Chef Alexander Egit merkte an, dass es in der Bevölkerung nach dem Super-GAU in Japan ein Zeitfenster für Reformen gebe. Die Menschen sind offenbar auch zu Einschränkungen bereit, insbesondere in Österreich: Laut einer Imas-Umfrage können sich 37 Prozent der Österreicher einen Autoverzicht an einem Wochenende im Monat vorstellen – in Deutschland sind es 32 Prozent.
    ("Die Presse", Print-Ausgabe, 30.04.2011)




    Hört sich doch schonmal gut an.

    Was meint ihr. Ist das machbar ?

  2. #2

    Registriert seit
    07.12.2007
    Beiträge
    13.527
    Es ist immer das gleiche

    Spart man Strom verteuert er sich und am Ende zahlt man GENAU SO VIEL wie davor

    Spart man Benzin dann verteuert er sich und am Ende zahlt man WIEDER GENAU SO VIEL wie davor

    Alles sinnlos außer für die Betreiber die mehr Geld machen durchs sparen der Leute weil sie weniger verkaufen aber am Ende genauso viel Geld verdienen wie zuvor hat niemand was davon

    FÜR MICH ABSOLUT SINNLOS

  3. #3
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.415
    ob man das nun in Österreich, Liechtenstein und Luxemburg halbiert oder peng ...

  4. #4
    Avatar von Гуштер

    Registriert seit
    07.06.2010
    Beiträge
    16.274
    Toll, sollen die mal den normalen Ösi zwingen Strom zu sparen

    Wieso sollten wir im 21. Jahrhundert freiwillig mit Einschränkungen leben, wenn es auch ohne geht?

    Ich hoffe stark auf die Kernfusion, für mich ist es die einzige Alternative für Kernkraft die relativ Standort unabhängig einsetzbar ist. Beim Energiesparen müssen nunmal alle mitmachen und das können sie sich abschminken.

  5. #5
    Avatar von Pjetër Balsha

    Registriert seit
    02.05.2010
    Beiträge
    6.287
    hoffentlich passiert das
    dann haben bestimmte länder viel weniger zu melden

Ähnliche Themen

  1. Srbija 2050
    Von Serbian Eagle im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 08.01.2010, 22:41
  2. Mrtvo more nestaje do 2050?
    Von GodAdmin im Forum B92
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.11.2009, 14:30
  3. 2050. petina Evropljana - muslimani
    Von GodAdmin im Forum B92
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.08.2009, 00:30
  4. UN: Devet milijardi ljudi do 2050.
    Von GodAdmin im Forum B92
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.03.2009, 03:00
  5. Topljenje leda po?inje 2050.
    Von GodAdmin im Forum B92
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.02.2009, 01:30