BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Die IMF Ideologen üben Druck auf Bulgarien aus.

Erstellt von lupo-de-mare, 15.09.2004, 17:59 Uhr · 10 Antworten · 1.613 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988

    Die IMF Ideologen üben Druck auf Bulgarien aus.

    Alles was vom IMF kommt ist absolut falsch und schlecht.

    Nur deswegen gibt es viel zu hohe Steuern und niemand bezahlt diese Steuern. Und nur deshalb werden Staats Betriebe privatisiert, was zu einer gigantischen Korruption und Destabiliserung des Staates führt.



    IWF übt Druck auf Banken in Bulgarien aus

    Sofia, 15.9.2004, 1238 GMT, RADIO BULGARIEN IS, deutsch


    Unter der Schlagzeile "Neuer Druck auf die Banken und Kredite zu drosseln" schreibt die Zeitung "Sega", dass die neue Mission des Internationalen Währungsfonds, die gestern (14.9.) in Bulgarien eingetroffen ist, neue drastischere Maßnahmen gegen den Boom der so genannten Verbraucherkredite fordern wird.


    Die bisherigen Schritte des Fonds und der bulgarischen Regierung in dieser Richtung erweisen sich vorerst als wirkungslos. Laut jüngsten Angaben sind die von den Banken in Bulgarien gewährten Verbraucherkredite in nur einen Monat um 550 Millionen Lewa (Rund 275 Millionen Euro) angewachsen. Das ist ein Zuwachs um 53 Prozent, so die Zeitung.


    Jetzt werde der Internationale Währungsfond noch strengere Maßnahmen von der Regierung fordern, z. B. die Erhöhung der vorgeschriebenen Mindestreserven der Banken, prognostiziert die Sega". Bei den Gesprächen der Vertreter des Fonds mit dem bulgarischen Finanzminister Milen Weltschew im Juni war von einer direkten Kontrolle auf die Kreditvergabe nach kroatischem Vorbild die Rede. Außerdem sei der Internationale Währungsfond gegen die Erhöhung des Mindestlohns in Bulgarien im kommenden Jahr von 120 auf 150 Lewa (umgerechnet von rund 60 auf 65 Euro).


    Der Leiter der Mission des IWF in Bulgarien, Hans Flickenschild, meinte, diese drastische Erhöhung sei für die bulgarische Wirtschaft nicht tragbar und der gesetzliche Mindestlohn müsse in kleinen Schritte um je zehn Prozent in den nächsten drei Jahren erhöht werden. Der Fond werde von der Regierung wahrscheinlich noch fordern, den Haushaltüberschuss nicht für soziale Zwecke auszugeben, wenn das Limit dafür erreicht wird, so die Zeitung "Sega". (fp)


    http://www.dw-world.de/german/0,1594...46_1_A,00.html

    und so versteht die Balkan Bevölkerung die reichen, überfressenen und korrupten Aufbau Helfer

    http://www.bhbulgaria.com/index2.htm

  2. #2
    FtheB
    Und nur deshalb werden Staats Betriebe privatisiert, was zu einer gigantischen Korruption und Destabiliserung des Staates führt
    Das Staatseigentum hat zu einer allgegenwärtigen Korruption geführt, Du Spinner, nicht die Privatisierung!

  3. #3

    Registriert seit
    30.08.2004
    Beiträge
    373
    zwei jungfrauen unterhalten sich über ihres erste mal!! was für eine spannende diskussion!

  4. #4
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988
    Zitat Zitat von FtheB
    Und nur deshalb werden Staats Betriebe privatisiert, was zu einer gigantischen Korruption und Destabiliserung des Staates führt
    Das Staatseigentum hat zu einer allgegenwärtigen Korruption geführt, Du Spinner, nicht die Privatisierung!
    3 € für profitable Zuckerfabriken usw..

    Und das ohne Bestechung. Du machst Dich lächerlich und hast von absolut Nichts eine Ahnung. Die gesamte Privatisierung war und ist der Korruptions Motor, sogar in Deutschland und Frankreich.

  5. #5
    FtheB
    zwei jungfrauen unterhalten sich über ihres erste mal!! was für eine spannende diskussion!
    ... und Du darfst weiter davon träumen! :P

  6. #6
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988
    Zitat Zitat von FtheB
    Und nur deshalb werden Staats Betriebe privatisiert, was zu einer gigantischen Korruption und Destabiliserung des Staates führt
    Das Staatseigentum hat zu einer allgegenwärtigen Korruption geführt, Du Spinner, nicht die Privatisierung!
    Du kennst offensichtlich aber nicht die Zusammenhänge?

    Jetzt kaufen halt die Politiker diese Unternehmen, für ein paar € auf.

    Und geändert hat sich dann damit absolut Nichts, nur das viele Leute die Arbeit verlieren.

  7. #7
    FtheB
    Jetzt kaufen halt die Politiker diese Unternehmen, für ein paar € auf.
    Und daran ist für Dich der IWF schuld? :?

  8. #8
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988
    Zitat Zitat von FtheB
    Jetzt kaufen halt die Politiker diese Unternehmen, für ein paar € auf.
    Und daran ist für Dich der IWF schuld? :?
    Es ist bekannt, das der IMF-Weltbank nur Kredite verleiht, oder für Projekte Kredite geben, wenn z.a. die Auflagen u.a. der Privatisierung eingelöst werden.

    Also klauen dann die Politiker die Firmen, durch Schein Ausschreibungen, oder lassen sich Millionen auf ein Konto überweisen, wenn es vor allem um Auslands Firmen geht.

  9. #9

    Registriert seit
    30.08.2004
    Beiträge
    373
    lupo was ist IMF????

  10. #10
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988
    Zitat Zitat von Funky
    lupo was ist IMF????
    International Money Fund!

    oder in Deutsch: Internationaler Währungs Fond. = IWF

    Offiziell heisst es aber wie ich schrieb: IMF

    Tauziehen um das zweite bulgarische Kernkraftwerk Belene noch nicht vorbei





    Sofia, 21.9.2004, 1237 GMT, RADIO BULGARIEN IS, deutsch


    Das bulgarische Umweltministerium bereitet Antworten auf die Einwände rumänischer Umweltschützer gegen den Bau des zweiten bulgarischen Kernkraftwerkes Belene an der Donau vor, berichtet die Sofioter Tageszeitung "Sega" in ihrer Dienstagsausgabe.


    Die Zeitung zitiert den Leiter der Arbeitsgruppe der bulgarischen nationalen Elektrizitätsgesellschaft für den Bau des AKW Belene, Krasimir Nikolow. Er meint, dass der Streit mit Rumänien über das neue Kraftwerk spätestens in zwei Wochen beigelegt sein werde. Er erwarte keinerlei Probleme.


    Gestern hatte der bulgarische Außenminister Solomon Passy den rumänischen Umweltminister eingeladen, sich an Ort und Stelle in Bulgarien mit dem Projekt für das Kernkraftwerk Belene bekannt zu machen. Passy erklärte gleichfalls, er erwarte nicht, dass negative Einstellungen in der rumänischen Öffentlichkeit zur rumänischen Staatspolitik werden. Die internationale Konvention über die grenzübergreifende Verschmutzung fordere nicht die Erlaubnis von Rumänien für den Bau des Kernkraftwerks in Bulgarien, sagte Krasimir Nikolow weiter. Bulgarien sei lediglich dazu verpflichtet, seinen Nachbarn über die Bauabsichten in Kenntnis zu setzen. Wie er weiter sagte, habe er der öffentlichen Diskussion des Projekts vor zwei Wochen in Rumänien beigewohnt und habe nicht den Eindruck gewonnen, dass es schärfere negative Einstellungen gegen den Bau gibt. Es seien wie bei solchen Projekten übliche Fragen gestellt worden: Warum so nahe an der Donau? Welche Technologien eingesetzt werden? Welche Gefahren für das Vieh in Grenznähe bestehen?


    Die Konvention sieht vor, dass das rumänische Umweltministerium die Fragen und Einwände schriftlich zusammenfasst und an das bulgarische Umweltministerium schickt. Dieses müsse wiederum schriftlich auf die aufgeworfenen Fragen antworten und man habe auch damit begonnen, so Krasimir Nikolow. Bulgarien sei aber nicht verpflichtet auf Fragen in der Art: Wozu braucht ihr überhaupt ein neues Kraftwerk? zu antworten, sondern nur auf solche, die die grenzüberschreitende Umweltverschmutzung betreffen, so der Leiter der Arbeitsgruppe der bulgarischen nationalen Elektrizitätsgesellschaft für den Bau des Atomkraftwerks Belene, Krasimir Nikolow für die Zeitung "Sega". (fp)

    http://www.dw-world.de/german/0,1594...84_1_A,00.html

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. USA üben für Zombieapokalypse
    Von Perun im Forum Rakija
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 21.03.2012, 18:48
  2. Deutsche, französische und belgische Fallschirmjäger üben Bürgerkrieg
    Von Styria im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.01.2010, 10:08
  3. Zuhälter üben Druck aus
    Von Emir im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.10.2009, 23:44