Unterschiede bis zu mehr als dem Siebenfachen beim BIP pro Kopf in den Mitgliedstaaten der EU27
Auf Grundlage der ersten vorläufigen Schätzungen für 20061 ergaben sich für das Bruttoinlandsprodukt2 (BIP) pro Kopf in Kaufkraftstandards3 (KKS) Unterschiede von 37% bis 280% des EU27 Durchschnitts der Mitgliedstaaten.
Das BIP pro Kopf in Luxemburg4 im Jahr 2006 betrug mehr als das zweieinhalbfache des Mittelwertes der EU27. Es lag in Irland, inden Niederlanden, in Österreich und in Dänemark zwischen 25% und 45% über diesem Mittelwert, während für Belgien, Schweden, das Vereinigten Königreich, Finnland, Deutschland und Frankreich dieWerte von 10% bis 25% über dem Mittelwert lagen. Italien und Spanien lagen knapp über dem Mittelwert der EU27.
Zypern, Griechenland5 und Slowenien lagen zwischen 5% und 15% unter dem Durchschnitt, in der Tschechischen Republik, Malta und Portugal lag der Wert zwischen 20% und 25% darunter. Estland, Ungarn, die Slowakei, Litauen, Lettland und Polen lagen zwischen 30% und 50% unter dem EU27 Mittelwert, während die zwei neuen Mitgliedstaaten, Rumänien und Bulgarien mehr als 60% unter dem Mittelwert lagen.
Diese Daten für das BIP pro Kopf, ausgedrückt in Kaufkraftstandards (KKS), werden von Eurostat, dem Statistischen Amt der Europäischen Gemeinschaften, veröffentlicht.
Index der BIP pro Kopf in KKS im Jahr 2006, EU27 = 100
EU-Mitgliedstaaten, Beitrittskandidaten und EFTA-Länder6

Luxembourg4 280
Norway 187
Ireland 144
Iceland 134
Switzerland 133
Netherlands 131
Austria 129
Denmark 127
Belgium 123
Sweden 121
United Kingdom 118
Finland 117
Germany 113
France 113
Italy 104
Spain 102
Cyprus 94
Greece5 89
Slovenia 87
Czech Republic 79
Malta 77
Portugal 75
Estonia 67
Slovakia 63
Lithuania 58
Latvia 56
Poland 53
Croatia 50
Romania 38
Bulgaria 37
Turkey 29
Macedonia 27

http://europa.eu/rapid/pressReleases...guiLanguage=en