BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 14 ErsteErste 12345612 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 134

Iran vs Turkey - ein grober Vergleich zweier relativ ähnlicher Kulturen

Erstellt von Toruko-jin, 01.08.2015, 20:13 Uhr · 133 Antworten · 12.470 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Indiana Jones

    Registriert seit
    03.04.2015
    Beiträge
    4.078
    Super Thread! Respekt an den Threadersteller. Ich nehme an, du bist ein Türkischer Staatsbürger. Das du dennoch so neutral über den Iran schreiben kannst, erfordert Charakter und dementsprechend ein Selbstbewusstsein, dass hier leoder vielen Usern fehlt. Vorallem, wenn man über seinen Nachbarn oder seinen "Feind" etwas zu berichten hat.
    Der Iran hat in der Antike und auch während der Islamischen Epoche, viele Wissenschaftler und Gelehrte hervorgebracht, wir haben aus medizinischer und wissenschaftlicher Sicht vieles den Iranern zu verdanken. Das vergisst man hierzulande leider gerne, wenn man irgendwo sich in die Luft sprengende Extremisten oder Mullahs sieht, die Menschen erhängen. Die meisten Iraner haben sich ihre "Revolution" sicher anders vorgestellt.
    Die Türkei hatte nach dem Zerfall des Osmanischen Reiches einen besseren Start, natürlich auch wegen Atatürk, obwohl sie die Industrialisierung nicht mitgemacht haben. Das war der grösste Fehler meiner Meinung nach aber dennoch macht sich die Türkei aus wirtschaftlicher Sicht gut. Wir auf dem Balkan merken das, indem wir auf fast allen Lebensmitteln die türkische Sprache lesen können. Die Türkei exportiert sehr viele Güter in den Balkan und auch nach Mitteleuropa.

  2. #12
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    21.165
    Der Iran hat in der Antike und auch während der Islamischen Epoche, viele Wissenschaftler und Gelehrte hervorgebracht, wir haben aus medizinischer und wissenschaftlicher Sicht vieles den Iranern zu verdanken. Das vergisst man hierzulande leider gerne, wenn man irgendwo sich in die Luft sprengende Extremosten oder Mullah sieht, die Menschen erhängen. Die meisten Iraner haben sich ihre "Revolution" sicher anders vorgestellt.
    Ja, leider werden die iranischen Gelehrten in der islamischen Blüte oftmals arabisiert. Ein Ali ibn Sina ist heute noch jedem Mediziner ein Begriff und Mathematiker wie Al-Chwarizmi werden oft als Araber deklariert, was nicht richtig ist.

  3. #13
    Avatar von Indiana Jones

    Registriert seit
    03.04.2015
    Beiträge
    4.078
    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Ja, leider werden die iranischen Gelehrten in der islamischen Blüte oftmals arabisiert. Ein Ali ibn Sina ist heute noch jedem Mediziner ein Begriff und Mathematiker wie Al-Chwarizmi werden oft als Araber deklariert, was nicht richtig ist.
    Ja das ist so, wobei aber auch die Araber ethliche Astronomen und Wissenschaftler ( während der nabatäischen / hellenistischen und auch der islamischen Zeit) hervorgebracht haben aber das ist hier nicht das Thema

  4. #14
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    21.165
    Zitat Zitat von Indiana Jones Beitrag anzeigen
    Ja das ist so, wobei aber auch die Araber ethliche Astronomen und Wissenschaftler ( während der nabatäischen / hellenistischen und auch der islamischen Zeit) hervorgebracht haben aber das ist hier nicht das Thema
    Eigentlich kann man die arabisch-persischen Gelehrten als die Nachfolger der antiken Griechen sehen, bis zur Epoche der Aufklärung zumindest.

    Nach dem 16 Jahrhundert wird die westliche Dominanz im Bereich der Forschung und Entwicklung nahezu allgegenwärtig.

  5. #15
    Avatar von Nikos

    Registriert seit
    25.03.2013
    Beiträge
    8.462
    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Eigentlich kann man die arabisch-persischen Gelehrten als die Nachfolger der antiken Griechen sehen, bis zur Epoche der Aufklärung zumindest.
    Die Byzantiner nicht vergessen. ^^

  6. #16
    Avatar von Hannibal

    Registriert seit
    09.08.2014
    Beiträge
    3.967
    Zitat Zitat von Nikos Beitrag anzeigen
    Die Byzantiner nicht vergessen. ^^
    Die Byzantiner eher nicht, sie hatten zwar die gleiche Einstellung ( stichwort Barbaren ) aber sie waren zu christlich.

  7. #17
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    21.165
    Der iranische Schah trifft unseren Staatsgründer... der iranische Schah spricht türkisch ^^


  8. #18
    Avatar von Nikos

    Registriert seit
    25.03.2013
    Beiträge
    8.462
    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    [...]
    Toruko, das musst du dir mal kurz durchlesen. Das ist ein byzantinischer Gelehrter des 15. jahrhundert. Das ist der Amphion des Mittelalters.

    Georgios Gemistos Pletho - https://de.wikipedia.org/wiki/Georgios_Gemistos_Plethon

    Äußerlich war das Leben des Philosophen von der Endphase des Untergangs von Byzanz geprägt. Als Berater der Kaiser und Despoten nahm er an den Entwicklungen aktiv Anteil. Aber er fasste den Zusammenbruch des byzantinischen Reichs und den Sieg der Muslime anders auf als seine orthodoxen Mitbürger, denn er war nicht wie sie im christlichen Glauben verwurzelt, sondern im Platonismus. Nach seiner Überzeugung war der christliche Staat ebenso wie auch der islamische eine historische Fehlentwicklung und dem Untergang geweiht, und die Zukunft gehörte einem neuen, nicht mehr christlichen, sondern an die klassische Antike anknüpfenden griechischen Staat. Dieser künftige Staat sollte sich an platonischen, pythagoreischen und zoroastrischen Prinzipien orientieren. Ein im Sinne der Platoniker aufgefasster antiker Polytheismus mit Zeus als höchstem Gott sollte an die Stelle des Christentums treten.
    Ein interessantes und zugleich lustiges Beispiel.

  9. #19
    Avatar von Indiana Jones

    Registriert seit
    03.04.2015
    Beiträge
    4.078
    Zitat Zitat von Hannibal Beitrag anzeigen
    Die Byzantiner eher nicht, sie hatten zwar die gleiche Einstellung ( stichwort Barbaren ) aber sie waren zu christlich.
    Viele werden deinen Satz hier nicht verstehen oder akzeptieren.

  10. #20
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    21.165
    Zitat Zitat von Nikos Beitrag anzeigen
    Toruko, das musst du dir mal kurz durchlesen. Das ist ein byzantinischer Gelehrter des 15. jahrhundert. Das ist der Amphion des Mittelalters.

    Georgios Gemistos Pletho - https://de.wikipedia.org/wiki/Georgios_Gemistos_Plethon



    Ein interessantes und zugleich lustiges Beispiel.
    geil

    Er hat wohl die Irrationalität der Menschheit etwas unterschätzt

Seite 2 von 14 ErsteErste 12345612 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Iran: Israel ist eine Bedrohung für die islamische Welt
    Von tramvi im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 09.02.2012, 20:09
  2. Balkan vs. Turkey
    Von Cilivri im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 77
    Letzter Beitrag: 13.05.2011, 16:42
  3. Krajina-ein historischer Vergleich
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 93
    Letzter Beitrag: 23.12.2009, 11:26
  4. Militärschlag gegen Iran für Bush eine Option
    Von El Greco im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 11.06.2008, 23:54