BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 41

Jobcenter zwingt Krebskranke in Arbeitsmaßnahme

Erstellt von Ricky, 28.12.2017, 21:39 Uhr · 40 Antworten · 1.794 Aufrufe

  1. #21

    Registriert seit
    19.10.2010
    Beiträge
    386
    Zitat Zitat von Dissention Beitrag anzeigen
    Ich denke wenn man in diesem job arbeitet sieht man die Themn nach einer gewissen Zeit anders, hier hat es die Falsche getroffen, in 99% der Fälle die Richtigen.
    Denke auch. Diesmal ist halt ein Fehler passiert, aber was solls wo gehobelt wird fallen auch Spähne, man kann nicht so leicht die die wirklich Hilfe brauchen von den ganzen Parasiten unterscheiden die sich von unseren Steuern ein schönes Leben machen.
    Als Albaner weiss ich wovon ich rede.

  2. #22
    Avatar von Dissention

    Registriert seit
    25.02.2010
    Beiträge
    10.134
    Zitat Zitat von Zvicrrani Beitrag anzeigen
    Denke auch. Diesmal ist halt ein Fehler passiert, aber was solls wo gehobelt wird fallen auch Spähne, man kann nicht so leicht die die wirklich Hilfe brauchen von den ganzen Parasiten unterscheiden die sich von unseren Steuern ein schönes Leben machen.
    Als Albaner weiss ich wovon ich rede.
    Die gibt es in Jeder Nation, auch wenn man manchmal das Gefühl hat, dass "unsere" Balkaner das Schmarotzen perfektioniert haben.

  3. #23
    Ana
    Avatar von Ana

    Registriert seit
    30.08.2016
    Beiträge
    8.089
    Der Fall ist ja mal ein Armutszeugnis für jeden Mitarbeiter des Job Centers. Die Frau hatte eine gültige AUB, somit nicht antastbar und die Mitarbeiterin hat sich selbst damit in eine wirklich dumme Position gebracht.

    Hier scheinen anscheinend auch einige nicht den Unterschied zwischen ALG 1 und ALG 2 zu kennen.

    Zu den ganzen Vorwürfen jetzt mal, Job Center ist keine gemeinnützige Organisation, kein Verein, kein Psychotherapeutendienst, kein Dolmetscherverein, kein Händchenhalter und kein Kindergarten. Es ist ein Unternehmen wo Fakten und Zahlen ausschlaggebend sind und jeder Mitarbeiter hat nach dem Sozialgesetzbuch zu handeln, da bleibt nicht viel Ermessungsspielraum. Die Maßnahmen sind vorgegeben und müssen von den Mitarbeitern erfüllt werden, sonst erreichen sie nicht ihre Quoten und kommen in Teufels Küche, egal für wie sinnvoll sie erachtet werden oder nicht. Es bestehen Verträge zwischen den Job Centern und den Maßnahmen und die müssen erfüllt werden.

    Kaffee trinken ist Luxus zu meiner Zeit gewesen. Ich hatte über 200 BG´s (Normalfall sind 80 - 90, in Stoßzeiten wie Urlaub oder Krankheit max. 120), trotzdem habe ich über 200 bearbeitet. Von den Kunden (absolut lächerlicher Begriff, sind keine Kunden) will ich nur einige Beispiele aufführen, genau an 2 kann ich mich erinnern die tatsächlich alles getan haben und wieder Fuß in die Arbeitswelt zu fassen. Sie haben selbst Initiative gezeigt, haben 100-e Bewerbungen geschrieben, haben sich überall vorgestellt. Aber die waren auch weit über 50 und waren auch nicht dafür verantwortlich, dass ich Beschäftigungsverhältnis endete und leider nicht mehr für den Arbeitsmarkt attraktiv waren. Der Rest waren alles gescheiterte Existenzen, von Knakis, Junkies, faule Säcke die sich hinstellten und meinten, was für 11. 90 € die Std. steh ich doch nicht um halb 5 auf. Ich wurde so oft beschimpft, beleidigt, bedroht das ich nicht mehr alle aufzählen kann. Das sind alles Menschen ü 25 Jahre und ich war keine Kindergärtnerin. Sie wollten was von mir und haben eine Vertrag unterschrieben, nicht andersrum... Ja man stumpft ab, ja man hat keine Zeit um sich großartig um jeden einzelnen Fall zu kümmern. Man versucht sein Möglichtest und scheitert immer wieder, aber es gibt auch Fälle, die sich ins Gedächtnis brennen... Wie eine Frau die den Mut fand sich von ihrem gewalttätigen Mann zu trennen, die 3 Töchter hat und sie vor dem Vater retten wollte weil er sie in den Jemen zwangsverheiraten wollte, da wächst man über sich hinaus, arbeitet mit allen andern Behörden, Frauenhäusern zusammen, macht freiwillig Überstunden. Aber das sind die seltensten Fälle, die meisten sind einfach Sozialschmarotzer...

  4. #24
    Avatar von Indianer

    Registriert seit
    13.11.2010
    Beiträge
    26.732
    keka ana, musste das jetzt sein?
    einen ganzen Aufsatz schreiben.

    bitte in 2 sätzen zusammen fassen

  5. #25
    Ana
    Avatar von Ana

    Registriert seit
    30.08.2016
    Beiträge
    8.089
    Zitat Zitat von Indianer Beitrag anzeigen
    keka ana, musste das jetzt sein?
    einen ganzen Aufsatz schreiben.

    bitte in 2 sätzen zusammen fassen
    Ja mir war danach...

    Noch was nebenbei, bevor hier die Klappe groß aufgerissen wird, wie Job Center Mitarbeiter arbeiten, sollten diese User sich mal die Tortur gönnen, ihr würdet innerhalb einer Woche zusammenklappen...

  6. #26
    Avatar von Komandant Mark

    Registriert seit
    30.05.2010
    Beiträge
    7.630
    Die meisten Leute ,die in deutschen Arbeitsämtern arbeiten sind auch ehemalige Arbeitslose .Sie werden auch regelmäßig nach Ablauf der Zeit ausgetauscht und an deren Stelle kommen andere Sachbearbeiter .

  7. #27
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    71.453
    Zitat Zitat von Komandant Mark Beitrag anzeigen
    Die meisten Leute ,die in deutschen Arbeitsämtern arbeiten sind auch ehemalige Arbeitslose .Sie werden auch regelmäßig nach Ablauf der Zeit ausgetauscht und an deren Stelle kommen andere Arbeitslose .
    ach Quatsch... stimmt das wirklich? Ich mein die müssen dann ja permanent neue anlernen

  8. #28
    Ana
    Avatar von Ana

    Registriert seit
    30.08.2016
    Beiträge
    8.089
    Zitat Zitat von Komandant Mark Beitrag anzeigen
    Die meisten Leute ,die in deutschen Arbeitsämtern arbeiten sind auch ehemalige Arbeitslose .Sie werden auch regelmäßig nach Ablauf der Zeit ausgetauscht und an deren Stelle kommen andere Arbeitslose .
    Aha... und der Himmel ist grün ...

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    ach Quatsch... stimmt das wirklich? Ich mein die müssen dann ja permanent neue anlernen
    Ma lupeta bezveze ... Permanent anlernen ja, wg. Burnout oder weil man sich versetzen lässt, da man die Zustände dort nicht erträgt...

  9. #29
    Avatar von Komandant Mark

    Registriert seit
    30.05.2010
    Beiträge
    7.630
    Zitat Zitat von Ana Beitrag anzeigen
    Aha... und der Himmel ist grün ...
    Je nach Bedarf

  10. #30
    Avatar von Ts61

    Registriert seit
    25.12.2010
    Beiträge
    11.888
    Jeder der eine Waffe montieren kann,kann auch arbeiten! Krebskrank oder nicht das spielt keine Rolle.Der Endsieg wird kommen! HEILKRÄUTER!

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 12.04.2011, 20:15
  2. Besorgnis im Kosovo über Radioaktivität in der Umwelt
    Von lupo-de-mare im Forum Balkan und Gesundheit
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.11.2004, 21:02
  3. American Football in Serbien
    Von Partibrejker im Forum Sport
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 29.07.2004, 15:14