BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 10 von 37 ErsteErste ... 6789101112131420 ... LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 365

Kommunismus / Kapitalismus

Erstellt von Zurich, 27.10.2007, 02:38 Uhr · 364 Antworten · 17.346 Aufrufe

  1. #91

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    10.420
    Zitat Zitat von Lorne Malvo Beitrag anzeigen
    Das höhere Bildungssystem in den USA ist viel besser, als in Deutschland (allerdings nicht das Highschool-System, das ist Schrott). Deutsche Unis sind total überfüllt und überfordert, die Qualität der Lehre ist nicht gerade toll. Das Studium in den USA ist teurer, weil die Nachfrage dort auch viel größer ist. Man stelle sich mal vor das völlig überlastete und unterfinanzierte deutsche Bildungssystem würde ungefähr die doppelte Menge an Studenten versorgen müssen. Das amerikanische System schafft das, und zwar bei viel besserer Qualität. Dass ein Prof in einem riesigen Audimax steht und vor >1000 Studenten redet (Studium ad absurdum) wirst du in den USA so gut wie nirgends finden. In sämtlichen Uni-Rankings besteht die Top 100 gefühlt fast ausschließlich aus amerikanischen Unis, das ist kein Zufall. Und wie gesagt ist der Zugang dazu sogar viel besser, als in Deutschland. Fast die Hälfte dort hat studiert, in Deutschland ist es etwa ein Viertel. Das liegt daran, dass es staatlich garantierte student loans gibt, und außerdem ist die Stipendiendichte sehr hoch. Die Studenten verlassen die Uni zwar mit einigen Zehntausend Dollar Schulden, allerdings haben diese Schulden sehr angenehme Rückzahlungskonditionen, deswegen ist die Belastung nicht allzu hoch. Die amerikanischen Studenten jammern jedenfalls auf hohem Niveau. Amerikanische Studenten dürfen sich auf Einstiegsgehälter freuen, die netto bedeutend höher sind, als in Deutschland, in manchen Branchen sogar um ein Vielfaches höher.

    - - - Aktualisiert - - -

    Sag mal, was hälst du eigentlich von Slobodan Milosevic? Ich meine, schließlich war der ja voll der coole Antiimperialist, hat sich voll mit den USA angelegt und so. Zumindest ist er in linken Kreisen sehr beliebt. Die paar Albaner, die er da im Kosovo geknechtet hat, wen jucken die denn schon, oder?
    Jaja, USA gut!^^

    Das mit Milosecic meinst du doch jetzt nicht ernst oder? Was hat das jetzt mit dem Thema zu tun. Dann dieser Vergleich und diese herablassende Art gegenüber Mal weil er Albaner ist und ihn sozusagen über so etwas kriegen zu wollen , um ihn zu diskreditieren und auf etwas festzunageln. Das ist nicht die feine Art Genosse.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Apophis Beitrag anzeigen
    Wenn du kein Geld hast aber Literatur studierst solltest du ruhig auf die Schnauze fallen.
    Manch einer kommt mir vor wie ein wahnsinnig schlecht gelaunter Kassierer an der Fließbandtheke, der ein kleines Kind dabei erwischt hat, wie es einen Schokoriegel in seine Tasche steckt, den es an der Kasse aus den total überfüllten Regalen mit Süßigkeiten heraus genommen hat und der das Kind deswegen direkt in einen Folterknast stecken will.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Jezersko Beitrag anzeigen
    Wirkliche Freiheit ist, etwas NICHT kaufen zu müssen. Je weniger man kauft, desto weniger Geld braucht man, desto weniger muss man sich einem bösen Arbeitgeber ausliefern, desto weniger Steuern zahlt man,...

    Fasel da nicht weiter rum von wegen Naturgesetzen, System, Ökonomie, natürliches Leben, Kultur, bla, bla, bla.
    Also, ich kann mich da nur wiederholen. http://www.balkanforum.info/f23/kommunismus-kapitalismus-21539/index9.html#post4466362

    Mach dich doch mal schlau darüber. Die Aspekte die du benannt hast treffen sicherlich so zu. aber es geht um weit mehr als einfach nur "Verzicht" oder Konsumeinschränkung.

  2. #92
    Avatar von Lorne Malvo

    Registriert seit
    25.06.2011
    Beiträge
    5.975
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Jaja, USA gut!^^

    Das mit Milosecic meinst du doch jetzt nicht ernst oder? Was hat das jetzt mit dem Thema zu tun. Dann dieser Vergleich und diese herablassende Art gegenüber Mal weil er Albaner ist und ihn sozusagen über so etwas kriegen zu wollen , um ihn zu diskreditieren und auf etwas festzunageln. Das ist nicht die feine Art Genosse.
    In den USA ist bspw. bei Leuten mit einem stinknormalen Bachelor in einer Ingenieurswissenschaft das Einstiegsgehalt im Durchschnitt bei 100.000 US-$ brutto. In Deutschland nicht mal 50.000€. Dazu bleiben dir netto dort viel mehr, als hier. In meiner Branche ist der Unterschied noch viel größer. In den USA steigen die Absolventen mit vergleichbaren Qualifikationen zu mir mit 200.000+ ein. Davon kann ich natürlich nur träumen im linken Deuschland, wo niemand zu wohlhabend werden darf.

    Milosevic wird von Linken überall auf der Welt gefeiert, also warum feiert ihr ihn nicht auch?

  3. #93
    Avatar von Jezersko

    Registriert seit
    20.12.2015
    Beiträge
    2.915
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    ...

    Also, ich kann mich da nur wiederholen. Kommunismus / Kapitalismus

    Mach dich doch mal schlau darüber. Die Aspekte die du benannt hast treffen sicherlich so zu. aber es geht um weit mehr als einfach nur "Verzicht" oder Konsumeinschränkung.
    Und ich wiederhole einen Teil des Eingangsposts (ist mittlerweile 8 1/2 Jahre alt, dennoch gültig) von Zürich:

    Es gibt 3 Formen von Wirtschaft:

    * Freie Marktwirtschaft (Beispiel USA)
    * Soziale Marktwirtschaft (Beispiel Europa)
    ---------------(grosser Abstand)----------------
    * Planwirtschaft (Beispiel Nordkorea und ehem. Kommunistische Länder
    )

    Jetzt sag mir mal, welche davon die Erstrebenswerteste ist.

    Und jetzt bin ich an der Reihe mich zu wiederholen: Ich sehe noch eine bessere Form: Die Ökosoziale Marktwirtschaft.
    Ideen und Ziele der Ökosozialen Marktwirtschaft

    Für mich das einzig WIRKLICH anstrebenswerte Wirtschaftssystem.

  4. #94

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    10.420
    Zitat Zitat von Jezersko Beitrag anzeigen
    Und ich wiederhole einen Teil des Eingangsposts (ist mittlerweile 8 1/2 Jahre alt, dennoch gültig) von Zürich:

    Es gibt 3 Formen von Wirtschaft:

    * Freie Marktwirtschaft (Beispiel USA)
    * Soziale Marktwirtschaft (Beispiel Europa)
    ---------------(grosser Abstand)----------------
    * Planwirtschaft (Beispiel Nordkorea und ehem. Kommunistische Länder
    )

    Jetzt sag mir mal, welche davon die Erstrebenswerteste ist.

    Und jetzt bin ich an der Reihe mich zu wiederholen: Ich sehe noch eine bessere Form: Die Ökosoziale Marktwirtschaft.
    Ideen und Ziele der Ökosozialen Marktwirtschaft

    Für mich das einzig WIRKLICH anstrebenswerte Wirtschaftssystem.
    Les ich mir durch, klingt interessant.

  5. #95
    Avatar von Jezersko

    Registriert seit
    20.12.2015
    Beiträge
    2.915
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Les ich mir durch, klingt interessant.
    Das wissenschaftliche Hintergrundpapier dazu (79 Seiten) findest Du hier: http://www.oekosozial.at/uploads/tx_...dpapier_01.pdf

    Warnung: Dieses "Papier" könnte Dein Weltbild verändern!

  6. #96

    Registriert seit
    04.03.2014
    Beiträge
    1.917
    Zitat Zitat von Jezersko Beitrag anzeigen
    Das wissenschaftliche Hintergrundpapier dazu (79 Seiten) findest Du hier: http://www.oekosozial.at/uploads/tx_...dpapier_01.pdf

    Warnung: Dieses "Papier" könnte Dein Weltbild verändern!

  7. #97

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    10.420
    Zitat Zitat von Jezersko Beitrag anzeigen
    Das wissenschaftliche Hintergrundpapier dazu (79 Seiten) findest Du hier: http://www.oekosozial.at/uploads/tx_...dpapier_01.pdf

    Warnung: Dieses "Papier" könnte Dein Weltbild verändern!
    Fast 80 Seiten! Da haste mir aber ein Brett dahingestellt. Aber ok, ich werd es mir weiter durchlesen. Danke

    Das hier klingt ja schon mal gut.

    "
    1 Rahmenbedingungen und Ziele

    „Wohlstand für alle“ war das Credo der Sozialen Marktwirtschaft. „Mehr Lebensqualität für alle – heute und morgen“ ist das Ziel der Ökosozialen Marktwirtschaft. Ökosoziale Wirtschaftspolitik ist zukunftsfähig, d. h. verantwortungsvoll gegenüber den heute lebenden und auch gegenüber den kommenden Generationen. Sie wird getragen von der Überzeugung,
    dass weltweit alle Menschen und auch künftige Generationen das Recht auf ein gutes Leben in einer intakten Umwelt haben. Ziel ist ein dauerhaftes Gleichgewicht zwischen Ökologie,
    Sozialem und Ökonomie. In diesem Kapitel wird zunächst ein qualitatives Wachstum, ein Wachstum der Lebensquali-tät für alle Menschen, als Ziel der Ökosozialen Marktwirtschaft formuliert. Dieses steht im Gegensatz zum derzeitigen Wachstumsparadigma, in dem das bloße „immer mehr“ als Erfolgsparameter herangezogen wird. In den Unterkapiteln Lebensqualität,
    Arbeit und Beschäf-
    tigung, Verteilung, globale Gerechtigkeit und CO2-Emissionen und Ressourcen werden jene Parameter näher definiert, die das hier vorgestellte Ziel näher skizzieren.

  8. #98

    Registriert seit
    16.08.2015
    Beiträge
    687
    karl Marx und co waren Agenten des großkapitals ...deshalb ist es müßig über ein angeblichen gegen Pool zwischen kapital und Kommunismus zu reden.

  9. #99
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.506
    Quatsch, Karl Marx hat mit Agenten Pool-Billard gespielt

  10. #100
    Avatar von NovaKula

    Registriert seit
    24.10.2013
    Beiträge
    9.106
    I o drugima..



    Juhu komunizam, wenn schon arm dann alle gleich arm! Ausser Parteifunktionäre, Staatschefs, Agenten..

Seite 10 von 37 ErsteErste ... 6789101112131420 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kapitalismus
    Von TurkishRevenger im Forum Rakija
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 27.09.2016, 21:22
  2. Ist Kapitalismus unmoralisch?
    Von skenderbegi im Forum Wirtschaft
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.11.2009, 11:25
  3. Der Fall des Kommunismus in Albanien -Albanien während im Kommunismus
    Von Karim-Benzema im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 29.03.2009, 16:58
  4. Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 29.02.2008, 11:40
  5. „In Serbien herrscht ein wilder Kapitalismus"
    Von lupo-de-mare im Forum Politik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.12.2004, 19:37