BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Kroatien versinkt im Korruptions Sumpf

Erstellt von Yutaka, 17.08.2010, 19:17 Uhr · 6 Antworten · 592 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Yutaka

    Registriert seit
    13.01.2006
    Beiträge
    4.998

    Kroatien versinkt im Korruptions Sumpf

    Aktuell überschlagen sich hohen Wellen um Ivo Sanader andere Politker und der Hypo Adria Bank:

    [h1]Kroatiens Expremier unter Verdacht[/h1]

    HYPO ALPE ADRIA. Der frühere kroatische Premier Ivo Sanader steht im Verdacht, bei der Vermittlung von Krediten der Hypo Group Alpe Adria abkassiert zu haben.


    Wohl aus gutem Grund hat Kroatiens einst so mächtiger Exlandesvater seine Heimat vergangene Woche überraschend in Richtung USA verlassen. Wie das Wochenmagazin „Nacional“ unter Berufung auf „hohe Regierungskreise“ am Dienstag berichtete, ist der langjährige Premier Ivo Sanader im Zuge der Machenschaften der einstigen Landesbank Hypo Group Alpe Adria (HGAA) in das Blickfeld der kroatischen Justiz gerückt: Die Staatsanwaltschaft des Landes ermittle gegen den 57-Jährigen wegen des Verdachts der Annahme „ungesetzlicher Provisionen“.

    Laut der Zeitschrift soll der langjährige Chef der konservativen HDZ von dem kroatischen Unternehmer Miroslav Kutle Ende der 90er-Jahre für die Vermittlung eines Vier-Millionen-Mark-Kredits bei der Hypo eine Provision von zwanzig Prozent, das heißt 800.000 Mark (409.034 Euro), abkassiert haben: Die Provision sei laut Aussage der früheren Finanzchefin von Kutle in mehreren Raten aus einem schwarzen Fonds der „Globus Gruppe“ des Unternehmers an Sanader bezahlt worden.
    In enger Zusammenarbeit mit der österreichischen Justiz wolle die Staatsanwaltschaft nun ermitteln, ob der Hypo-Kredit überhaupt legal vergeben worden sei.

    [h2]In Los Angeles untergetaucht[/h2]
    Ein Einzelfall ist der Korruptionsvorwurf gegen den im Sommer 2009 völlig überraschend abgetretenen Expremier keineswegs. Bereits unmittelbar nach Sanaders Amtsantritt im Jahr 2003 hatte das mittlerweile eingestellte Oppositionsblatt „Feral“ berichtet, dass der HDZ-Chef Provisionszahlungen für Hypo-Kredite eingestrichen habe – ein Verdacht, den der frisch gebackene Premier stets heftig dementierte.
    Doch seit der frühere Theater-Intendant vor Jahresfrist ohne Angaben von Gründen die Regierungsbank räumte, scheint der von ihm hinterlassene Korruptionssumpf ein immer größeres Ausmaß anzunehmen.
    Auf mindestens 1,4 Millionen Kuna (200 Millionen Euro) beziffert mittlerweile die Zeitung „Jutarnij List“ unter Berufung auf die Antikorruptionsbehörde USKOK den Schaden, den Kroatien allein durch die zehn größten Korruptionsfälle während der Amtszeit des Expremiers erlitten habe: Der gesamte Schaden für das Staatssäckel des EU-Anwärters durch Korruption in der früheren Regierungsspitze könne rund 16 Milliarden Kuna (2,2 Milliarden Euro) betragen.

    [h2]Staatsaufträge an Günstlinge[/h2]
    Ihre Privat- und Parteikassen habe die HDZ-Führung immer nach demselben Muster gefüllt. Öffentliche Aufträge wurden nur an die Firmen von Günstlingen und Vertrauensleute vergeben, die für ihre Dienste viel zu hohe Rechnungen ausstellten: Im Gegenzug teilten sie die zu Unrecht eingestrichenen Staatsgelder mit ihren Gönnern.

    [h2]Verhaftung steht im Raum[/h2]
    Eine Verhaftung des derzeit in Los Angeles weilenden Sanader hält die Zeitung „Glas Slavonije“ keineswegs für ausgeschlossen. Wenige Stunden nach seinem überraschenden Abflug in die USA nahm die Polizei Nevenka Jurak, eine langjährige Vertraute des Expremiers, fest. Während der Amtszeit ihres Gönners hatte die Geschäftsfrau den Umsatz ihrer Werbeagentur „Fimi Media“ auch dank fiktiver Rechnungen um das 580-fache gesteigert: Laut der kroatischen Presse soll Sanader alle Staatsunternehmen angewiesen haben, Werbeaufträge nur an „Fimi Media“ zu vergeben.
    Während die österreichische Justiz nun auch gegen den früheren kroatischen General Vladimir Zagorec wegen seiner Vermittlerrolle bei der Vergabe dubioser Hypo-Kredite ermittelt, zieht der Skandal um die korrupten Machenschaften der HGAA auch in Kroatiens Nachbarstaaten immer größere Kreise.
    Illegale Provisionen könnten laut der serbischen Presse auch beim Bau des Belgrader Appartementkomplexes „Belleville“ gezahlt worden sein, der bei der Universiade 2009 als Sportlerdorf diente. „Der Fall Hypo erschüttert die Region“, titelte am Dienstag die Belgrader Zeitung „Politka“.

  2. #2
    Avatar von Yutaka

    Registriert seit
    13.01.2006
    Beiträge
    4.998
    Kroatischer Politiker: Bank durch Waffenhandel groß geworden

    Damir Kajin, kroatischer Ex-Präsidentschaftskandidat behauptete am Dienstag, Geld aus Waffenkäufen hätte die Hypo groß gemacht. Sanader sei, ihm nach, wegen einer Restrukturierung zurück getreten und Ministerpräsidentin Kosor hätte selbst Konten bei der Hypo.










    Kroatischer Politiker: Bank durch Waffenhandel groß geworden > Kleine Zeitung

  3. #3
    Avatar von Yutaka

    Registriert seit
    13.01.2006
    Beiträge
    4.998
    Aktuell ist Ivo Sanander inklusive seiner Millionen von gestohlenen Euros in die USA geflüchtet, eine Rückkehr nach Kroatien schliessen die kroatische Medien aus, der gute Herr hat wohl den Wunsch sich in den USA niederzulassen.

  4. #4
    Aox
    Avatar von Aox

    Registriert seit
    19.06.2010
    Beiträge
    981
    und wenn es jetzt ernster wird für sanader, wird die jadranka behaupten davon nichts gewusst zu haben, obwohl sie immer wie ein äffchen an sanaders arsch gehangen hat.

    die ganze kroatische regierungsspitze musste schon eingestampft werden als sanader seinen posten verlassen hat.

  5. #5
    Avatar von Komandant Mark

    Registriert seit
    30.05.2010
    Beiträge
    7.586
    Natürlich ist das traurig,dass in Kroatien Koruption gibt ,mann sollte sie im Keim ersticken .
    Dafür müssen andere Prinzipien in Kroatien geschaffen werden und eine Arbeits-Mentalität geschaffen werden,wo jeder ehrliche Bürger von seiner Arbeit leben kann .

    Nur ,ich finde nicht gut ,wenn man sagt ,dass es nur in Kroatien Korruption und Betrug gibt ,selbst in D oder USA gibt es sowas ,nur dort heisst es Lobbysmus und nicht Korruption.Isto sranje samo drugacije upakirano .

  6. #6
    Mačak
    Zitat Zitat von Aox Beitrag anzeigen
    und wenn es jetzt ernster wird für sanader, wird die jadranka behaupten davon nichts gewusst zu haben, obwohl sie immer wie ein äffchen an sanaders arsch gehangen hat.

    die ganze kroatische regierungsspitze musste schon eingestampft werden als sanader seinen posten verlassen hat.
    Jadranka Kosor alias Vlaisavljevic sollte wirklich kein Unschuldslamm sein. Die hat sicher auch Dreck am Stecken.

  7. #7
    Avatar von Černozemski

    Registriert seit
    05.09.2009
    Beiträge
    10.269
    Kroatien und Korruption ?

Ähnliche Themen

  1. ATHEN versinkt im Chaos
    Von Katana im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 150
    Letzter Beitrag: 22.10.2011, 14:35
  2. Serbien versinkt im Korruptions-Sumpf
    Von Adem im Forum Politik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 16.08.2010, 09:30
  3. Serbien versinkt im Korruptions-Sumpf‎
    Von Illyria im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.08.2010, 16:09
  4. Nebenan, der braune Sumpf
    Von Südslawe im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 03.09.2007, 00:04
  5. serbien versinkt in schuldenberg....
    Von skenderbegi im Forum Wirtschaft
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 07.03.2007, 23:57