BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 33

Kroatien auf dem Weg zur EU-Vollmitgliedschaft

Erstellt von Grasdackel, 24.01.2007, 17:36 Uhr · 32 Antworten · 1.532 Aufrufe

  1. #21
    Grasdackel
    Zitat Zitat von Grobar
    Zitat Zitat von AK47
    Und worüber ich mich immer wieder aufregen kann ist wenn Leute die in der EU leben, gegen diese sind. Und überall erzählen wie schlecht es da ist.

    Wieso verlassen sie sie nicht ???????
    Ich bin hier geboren.
    Ist meine Heimat.
    Ich muss daran mitarbeiten diese zu verbessern.
    In diesem Fall heisst verbessern dezentralisieren.
    Weiss gar nicht warum wir fuer die neuen Laender mitbezahlen.
    Aus Rumaenien und Bulgarien wird sowieso nix aber dann auch noch mehr Laender aufnehmen?
    Lieber zwei Bloecke bilden.
    Die die am Anfang von europa da waren und die neueankoemmlinge(quasi Osteuropa) und dann diese zwei Bloecke wirtschaftlich annaehern.
    Waere mein Vorschlag.
    Dann waere das auch kein Problem mit den Fascho Parteien im EU-Parlament.
    Die wuerden in westeuropa nie was reissen aber mit dem Osten zusammen gehts leider.

    Ein Europa, 2 Systeme.
    Mein Vorschlag

    Ich habe mich da etwas falsch ausgedrückt.
    Es ging um Leute die in der EU leben aber Bürger eines Nicht EU Landes sind. Die können jederzeit die EU Verlassen, es zwngt sie keiner hier zu leben.

    Die EU bringt, trotz Ihrer Fehler, immer noch mehr Vorteile als Nachteile. U

  2. #22

    Registriert seit
    16.12.2006
    Beiträge
    1.896
    Zitat Zitat von AK47
    Es geht vorran.
    Ich dachte die Gotovina Hero Anhänger wollen gar nicht in die EU :?:

  3. #23
    Grasdackel
    Zitat Zitat von mi_srbi
    Zitat Zitat von AK47
    Es geht vorran.
    Ich dachte die Gotovina Hero Anhänger wollen gar nicht in die EU :?:

    Du bist , wie immer, schlecht informiert.

  4. #24
    Avatar von Grobar

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.644
    Zitat Zitat von AK47
    Die EU bringt, trotz Ihrer Fehler, immer noch mehr Vorteile als Nachteile. U
    Noch ist das so.
    Moeglicherweise ist es auch Ok wenn kleine Laender von groesseren Laendern verwaltet werden. Wer weiss. Solange es NAtionalstaaten bleiben.
    Ich hab auch nix wirklich dagegen wenn die reichen staaten innerhalb der EU privilegien haben.
    Ist doch nur normal das die meinung der zahlenden EU-Mitglieder immer mehr Wert ist als die Meinung der Empfaengerlaender.
    Wie schon gesagt.
    Ich faende eine Teilung innerhalb der EU besser.
    Eine West EU und eine Ost EU.
    Diese beiden Regionen dann wirtschaftlich annaehern.

  5. #25
    Grasdackel
    Zitat Zitat von Grobar
    Zitat Zitat von AK47
    Die EU bringt, trotz Ihrer Fehler, immer noch mehr Vorteile als Nachteile. U
    Noch ist das so.
    Moeglicherweise ist es auch Ok wenn kleine Laender von groesseren Laendern verwaltet werden. Wer weiss. Solange es NAtionalstaaten bleiben.
    Ich hab auch nix wirklich dagegen wenn die reichen staaten innerhalb der EU privilegien haben.
    Ist doch nur normal das die meinung der zahlenden EU-Mitglieder immer mehr Wert ist als die Meinung der Empfaengerlaender.
    Wie schon gesagt.
    Ich faende eine Teilung innerhalb der EU besser.
    Eine West EU und eine Ost EU.
    Diese beiden Regionen dann wirtschaftlich annaehern.

    Irgendwann wird die EU "homogen" sein.
    So in etwa wie die USA.
    Kann aber noch etwas dauern.

    Eine Teilung wäre der Anfang vom Ende.

  6. #26
    Avatar von Grobar

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.644
    Zitat Zitat von AK47
    Irgendwann wird die EU "homogen" sein.
    So in etwa wie die USA.
    Kann aber noch etwas dauern.
    das hoffe ich sehr.

    Zitat Zitat von AK47
    Eine Teilung wäre der Anfang vom Ende.
    Seh ich nich so.
    Die Laender die die EU gross gemacht haben stehen mittlerweile vor dem Problem das im schnellverfahren Ultrakonservative Laender aufgenommen wurden eben weil man sie Geopolitisch brauchte.
    Jetzt habe ich die Befuerchtung das sich die Kraefte in Europa auspendeln.
    Auspendeln hoert sich erstmal nicht schlimm an aber wir hier im westen Europas sind Liberal.
    Die im Osten sind Konservativ.
    Wir wollen Liberal bleiben werden das aber nicht koennen wenn es sich auspendelt denn dann bleibt das Pendel in der Mitte stehn.
    Ich will keinen Verlust von Freiheit hier nur weil wir jetzt Konservative Laender aufgenommen haben.
    Wie soll das im EU-Parlament werden wenn wir auch Serbien und Kroatien aufnehmen?
    In serbien 30% Ultranationalisten in Kroatien hauptsaechlich sehr Konservative.
    Die werden die Rechte fraktion in der EU staerken.
    Will ich gar nicht.

  7. #27

    Registriert seit
    16.12.2006
    Beiträge
    1.896
    Zitat Zitat von AK47
    Zitat Zitat von Grobar
    Zitat Zitat von AK47
    Die EU bringt, trotz Ihrer Fehler, immer noch mehr Vorteile als Nachteile. U
    Noch ist das so.
    Moeglicherweise ist es auch Ok wenn kleine Laender von groesseren Laendern verwaltet werden. Wer weiss. Solange es NAtionalstaaten bleiben.
    Ich hab auch nix wirklich dagegen wenn die reichen staaten innerhalb der EU privilegien haben.
    Ist doch nur normal das die meinung der zahlenden EU-Mitglieder immer mehr Wert ist als die Meinung der Empfaengerlaender.
    Wie schon gesagt.
    Ich faende eine Teilung innerhalb der EU besser.
    Eine West EU und eine Ost EU.
    Diese beiden Regionen dann wirtschaftlich annaehern.

    Irgendwann wird die EU "homogen" sein.
    So in etwa wie die USA.
    Kann aber noch etwas dauern.

    Eine Teilung wäre der Anfang vom Ende.
    Das denke ich auch,wenn alle Europa Länder vereint sind dann wird Europa wie ein einheitliches Land sein wie die vereinigten Staaten.Nur haben wir keine einheitliche Sprache wie die USA zB englisch.

  8. #28

    Registriert seit
    02.02.2006
    Beiträge
    8.965
    freut mich für euch, weiter so!!

  9. #29

    Registriert seit
    10.06.2006
    Beiträge
    1.894
    Zitat Zitat von Grobar
    Zitat Zitat von AK47
    Die EU bringt, trotz Ihrer Fehler, immer noch mehr Vorteile als Nachteile. U
    Noch ist das so.
    Moeglicherweise ist es auch Ok wenn kleine Laender von groesseren Laendern verwaltet werden. Wer weiss. Solange es NAtionalstaaten bleiben.
    Ich hab auch nix wirklich dagegen wenn die reichen staaten innerhalb der EU privilegien haben.
    Ist doch nur normal das die meinung der zahlenden EU-Mitglieder immer mehr Wert ist als die Meinung der Empfaengerlaender.
    Wie schon gesagt.
    Ich faende eine Teilung innerhalb der EU besser.
    Eine West EU und eine Ost EU.
    Diese beiden Regionen dann wirtschaftlich annaehern.
    Sowas gibts doch schon längst.. solche sogenannten Sonderwirtschaftszonen, bspw. ostdeutschland ist eine zone, die speziell gefördert wird. und dazu, dass größere länder kleinere verwalten, das ist quatsch, im Eu Parlament haben alle Staaten bei abstimmungen genau EINE stimme, unabhängig von landesgröße, bevölkerung oder wirtschatlicher lage. Das große Problem der EU ist die Überspannung, das die Nettozahler deutlich in der Minderheit gegenüber den Empfängern ist und das die neuen EU - Mitglieder allesamt Empfänger sind. Zumal Länder wie Großbrittanien durch ihren Britenrabatt der EU sowieso zusätzlich noch Gelder verwehren, sodass sich die finanzielle Lage noch verschärft. Besonders die Landwirtschaftssubventionen fressen immer schon 40% des gesamten EU Haushalts und das schon bei der EU 15!! jetzt mit 12 neuen mitgliedsstaate, die viel stärker agrarisch geprägt sind wird das es richtig in die vollen kommen. Bin mir nicht sicher, ob Kroatien so schnell noch reinkommt, wenn doch ist nach Kroatien jedenfalls erstmal für ne ganze weile Schluss mit Beitritt für andere Länder!!

  10. #30
    Grasdackel
    Zitat Zitat von Grobar
    Zitat Zitat von AK47
    Irgendwann wird die EU "homogen" sein.
    So in etwa wie die USA.
    Kann aber noch etwas dauern.
    das hoffe ich sehr.

    Zitat Zitat von AK47
    Eine Teilung wäre der Anfang vom Ende.
    Seh ich nich so.
    Die Laender die die EU gross gemacht haben stehen mittlerweile vor dem Problem das im schnellverfahren Ultrakonservative Laender aufgenommen wurden eben weil man sie Geopolitisch brauchte.
    Jetzt habe ich die Befuerchtung das sich die Kraefte in Europa auspendeln.
    Auspendeln hoert sich erstmal nicht schlimm an aber wir hier im westen Europas sind Liberal.
    Die im Osten sind Konservativ.
    Wir wollen Liberal bleiben werden das aber nicht koennen wenn es sich auspendelt denn dann bleibt das Pendel in der Mitte stehn.
    Ich will keinen Verlust von Freiheit hier nur weil wir jetzt Konservative Laender aufgenommen haben.
    Wie soll das im EU-Parlament werden wenn wir auch Serbien und Kroatien aufnehmen?
    In serbien 30% Ultranationalisten in Kroatien hauptsaechlich sehr Konservative.
    Die werden die Rechte fraktion in der EU staerken.
    Will ich gar nicht.

    Ich finde du bist viel zu pessimistisch.

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.10.2012, 19:08
  2. Antworten: 132
    Letzter Beitrag: 12.04.2009, 23:45
  3. Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 04.07.2008, 13:17
  4. Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 29.01.2007, 17:43
  5. KROATIEN KROATIEN DU SOLLST IN FREIHEIT LEBEN!
    Von Nikola-Zubic-Zrinski im Forum Musik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.07.2006, 18:17