BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24

Kroatische Investitionen in BIH

Erstellt von cro_Kralj_Zvonimir, 04.06.2007, 21:24 Uhr · 23 Antworten · 1.880 Aufrufe

  1. #1
    cro_Kralj_Zvonimir

    Kroatische Investitionen in BIH

    The largest foreign investments (1996 - 2006) in the country have come from:-----------------------------------------------------------------------------------------
    Energo-Petrol ist der nationale Öl und Gas Konzern BIH"s

    Current Ownership Structure:
    • INA-MOL - 67%
    • Government of FBiH - 22%
    • Small Shareholders - 11%
    Die Größtenteilhaber im Moment ist ein kroatisch-ungarischen Konsortium zwischen INA und MOL
    -------------------------------------------------------------------
    Bei der VABA Bank dd, Sarajevo, handelt es sich um eine Bank in Bosnien-Herzegowina, die, nachdem deren Mutterbank, VABA Banka, Varazdin, Kroatien

    http://www.sys-con.com/read/380771.htm

    ----------------------------------------------------------------
    Aluminij d.d. Mostar is a mostly Herzegovinian Croat firm based in Mostar, Bosnia and Herzegovina. It is a large regional producer of aluminum, with sales of 134,535,000 tons of aluminium in 2006.[1]
    The facilities of the company were destroyed during the war in Bosnia and Herzegovina and have since been rebuilt.[2]
    As of 2007, the company is owned 44% by the government, 44% by workers and former workers and 12% by the Croatian Privitization Fund.
    --------------------------------------------------------------------
    Zagrebačka banka d.d.

    Der Marktanteil der Bank liegt bei 25 %, sowohl in Kroatien als auch in Bosnien und Herzegowina.

    ------------------------------------------------------------------------

    HT Mostar

    HT Mostar (full name: Hrvatske telekomunikacije Mostar, English: Croatian Telecommunications Mostar) is a telecommunications company based in Mostar, Bosnia and Herzegovina.The owners of the company include the Federation of Bosnia and Herzegovina, and T-Hrvatski Telekom and Hrvatska Posta in Croatia.

    ----------------------------------------------------------------------
    Hercegovina Osiguranje


    Hercegovina Osiguranje (Croatian for Herzegovina Insurance) is an insurance company based in Mostar, Bosnia and Herzegovina which mainly serves the country's Croat community. It was formed in 1998.
    The firm is active in all municipalities in the country with a Croatian majority, as well as a few where a large Croatian minority is present.

    ------------------------------------------------------------------------
    Agrokor




    Ledo Čitluk d.o.o.

    Sarajevski kiseljak d.d. 97,4 %

    Zvijezda d.o.o. Sarajevo 52 %

    Veleprodajni centar d.o.o. Sarajevo 81 %

    TP DC Sarajevo d.d. 51 %


    2004:

    -Eröffnung des ersten Einzelhandelgeschäfts VelPro Rajlovac in Bosnien und Herzegovina.

    -Die Eiswarenindustrie tätigt immense Investitionen in neuer Produktions- und Distributionskapazitäten in Ctluk, Sarajevo, Belgrad, Zagreb und Maribor

    2003

    -Agrokor übernimmt mit 51% TP DC Sarajevo

    Agrokor hat 97,4% Aktien des Unternehmens Sarajevski Kiseljak

    -In Čitluk (BiH) wird ein neues Unternehmen (Čitluk Ledo) zur Produktion von Eis gegründet.
    -------------------------------------------------------------------------



    Weil mich ein User gefragt hat ob ich ihm die Investitionen nennen kann die Kroatien in BIh tätigt habe ich mich dazu entschlossen eine kleine Zusammenfassung zumachen!

  2. #2
    cro_Kralj_Zvonimir
    Wo ist den bosmix hin wegen ihm hab ich den Thread hauptsächlich erstellt????

  3. #3

    Registriert seit
    12.04.2007
    Beiträge
    16.107
    Er kann Tatsachen eben nicht ins Auge sehen.:iconbiggrin:

  4. #4
    cro_Kralj_Zvonimir
    Zitat Zitat von Perun Beitrag anzeigen
    Er kann Tatsachen eben nicht ins Auge sehen.:iconbiggrin:


    hehe


    10 Zeichen

  5. #5

    Registriert seit
    12.04.2007
    Beiträge
    16.107
    Hättest erwähnen sollen das FIZ wo die meisten Moslems arbeiten , der Gründer ebenfalls Kroate ist.:iconbiggrin:

  6. #6
    bosmix
    wo ist dein link zur seite?

  7. #7
    bosmix
    dar du mir keine antwort gibts, gebe ich dir eine antwort auf deinen link.

    Bosnien und Herzegowina importierte 2003 schwerpunktmäßig aus Kroatien (18%), Deutschland (13%), Italien (10%) Slowenien (10%) und Serbien und Montenegro (10%) (Quelle: Zentralbank BiH);Exporte gingen 2003 nach Kroatien (18%) Serbien und Montenegro (17%), Deutschland (15%) Italien (13%), Slowenien (10%) (Quelle: Zentralbank BiH).

    BiH und Kro, sind voneinander sehr abhängig in sachen wirtschaft.
    import sowie export stehen beide länder engbeinahe.

    Deutsches wirtschaftliches Engagement

    Deutschland hatte auch nach dem Krieg eine Vorreiterrolle bei Investitionen in die produzierende Industrie übernommen. Deutsche Investitionen tragen bedeutend zu Arbeitsplätzen in Bosnien und Herzegowina bei: metallverarbeitende Industrie (Fahrzeugteile und Fahrzeugbau), Rohstoffverarbeitung (Aluminium), Zuschlagstoffe für Beton und Asphalt, Zement, Modernisierung von Kraftwerken, regionale Milchwirtschaft.
    du willst dpch nict wirklich denken das kroatien wirklich an deutschland herankommt in sachen wirtschaftliche investitionen.

    Bosnien und Hercegowina besteht größtensteils aus Privatiesierungen.
    hier ein beispiel:PrivatisierungWährend die Privatisierung der kleinen und mittleren Unternehmen weitgehend abgeschlossen ist, geht siebei den strategischen Unternehmen der Bereiche Telekom, Strom und Transport/Bahn erst sehr langsam voran. Zur Zeit des früheren Jugoslawien waren in Bosnien und Herzegowina vor allem die Rüstungs- und Schwerindustrie konzentriert. Von diesen heute weitgehend obsoleten Unternehmen bildet das große Stahlwerk "BiH-Steel" in Zenica eine Ausnahme, das Ende 2004 mit einem ausländischen Investor privatisiert werden konnte.


    jetzt kommen wir zu deinen invest....
    InvestitionenDie größten ausländischen Investitionen haben in jüngster Zeit LNM/Ispat Holding London (BiH-Stahl) und Litauen (Tonerdewerk in Zvornik) getätigt. Österreich investiert schwerpunktmäßig in das Bankenwesen, Kroatien und Slowenien investieren vor allem in den Handel. Im Jahr 2002 betrugen die direkten ausländischen Investitionen 309 Mio. Euro, im Jahr 2003 170 Mio. Euro und im Jahr 2004 618 Mio. Euro (Quelle: Außenhandelsministerium BiH).
    die größten haben die briten und litauer betätig.kroatien wird zusammen mit slowenien nur im handel bekannt gegeben.


    309 millionen an invest.... aber insgesamt an alle investoren, wie kann es sein das bei dein link kroatien allein schon so viel investiert.
    hatt da jemand vieleicht etwas mit der maus gespielt




  8. #8

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    965
    vergiss es bosmix, entweder antwortet jetzt niemand oder es kommt ein Post der höchsten Kindergarten Niveau hat.

  9. #9
    Grasdackel
    Zitat Zitat von bosmix Beitrag anzeigen


    jetzt kommen wir zu deinen invest....
    InvestitionenDie größten ausländischen Investitionen haben in jüngster Zeit LNM/Ispat Holding London (BiH-Stahl) und Litauen (Tonerdewerk in Zvornik) getätigt. Österreich investiert schwerpunktmäßig in das Bankenwesen, Kroatien und Slowenien investieren vor allem in den Handel. Im Jahr 2002 betrugen die direkten ausländischen Investitionen 309 Mio. Euro, im Jahr 2003 170 Mio. Euro und im Jahr 2004 618 Mio. Euro (Quelle: Außenhandelsministerium BiH).
    die größten haben die briten und litauer betätig.kroatien wird zusammen mit slowenien nur im handel bekannt gegeben.


    309 millionen an invest.... aber insgesamt an alle investoren, wie kann es sein das bei dein link kroatien allein schon so viel investiert.
    hatt da jemand vieleicht etwas mit der maus gespielt
    Ich verstehe den Text etwas anders.

    Da steht 309 Millionen im Jahr 2002
    Dann kammen 170 Millionen im Jahr 2003 und 618 Millionen 2004.
    Also allein 1.097.000.000 in diesen 3 Jahren.

    Und cro_Kralj_Zvonimir schreibt dass Kroatien im Zeitraum zwischen 1996 und 2006 (also 11 Jahre) insgesammt 308.444.000 € in BiH investiert hat.

    The largest foreign investments (1996 - 2006) in the country have come from:

    Ich halte das für glaubhaft.

  10. #10
    bosmix
    Zitat Zitat von Zeljko Beitrag anzeigen
    Ich verstehe den Text etwas anders.

    Da steht 309 Millionen im Jahr 2002
    Dann kammen 170 Millionen im Jahr 2003 und 618 Millionen 2004.
    Also allein 1.097.000.000 in diesen 3 Jahren.

    Und cro_Kralj_Zvonimir schreibt dass Kroatien im Zeitraum zwischen 1996 und 2006 (also 11 Jahre) insgesammt 308.444.000 € in BiH investiert hat.




    Ich halte das für glaubhaft.
    du bist und bleibst ein eierkopf.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 19.12.2012, 19:50
  2. Kosovo ein guter Ort für Investitionen
    Von D-ZAR im Forum Kosovo
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 31.05.2009, 23:24
  3. Investitionen in Mazedonien
    Von Philipp28 im Forum Wirtschaft
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.07.2008, 14:11
  4. Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 01.02.2007, 19:02
  5. Kroatische Geshichte und kroatische Sprache
    Von Stipe im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 11.07.2006, 17:38