BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Moody's senkt Rating für Slowenien

Erstellt von Cobra, 23.12.2011, 09:21 Uhr · 12 Antworten · 1.518 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Cobra

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    64.190

    Moody's senkt Rating für Slowenien

    Frankfurt/Main – Die Ratingagentur Moody's hat den Daumen für das Euroland Slowenien gesenkt. Die Einschätzung der Bonität wurde von „Aa3” auf „A1” gedrückt, der Ausblick auf „negativ” belassen.

    Als Grund nennt die Ratingagentur Risiken und Unsicherheiten für die öffentlichen Finanzen durch die möglicherweise notwendige weitere Unterstützung der großen Banken des Landes, wie Moody's am Donnerstagabend mitteilte. Darüber hinaus sieht die Ratingagentur mittelfristig Risiken für die kleine und sehr offene Wirtschaft Sloweniens aufgrund des Schuldenabbaus und wegen steuerlicher Restriktionen im gesamten Euroraum. Der eigene Schuldenabbau Sloweniens werde daher schwieriger.

  2. #2
    Avatar von German_SandZo

    Registriert seit
    29.06.2011
    Beiträge
    420
    Zu diesen Ratingagenturen fällt mir nur folgendes ein


  3. #3
    Avatar von Dukagjin

    Registriert seit
    17.12.2008
    Beiträge
    1.776
    Panikmache

  4. #4
    Pejan
    Diese Ratingangeturen sollte man verbieten. Die Börsianer reagieren auf so einen Mist wie verrückt.

  5. #5
    Avatar von Ivo2

    Registriert seit
    13.07.2004
    Beiträge
    19.007
    Ratingagenturen sind gelinde gesagt Verbrecher. Die tragen einen ganz großen Anteil an der Finanzkrise. Diese Flachwichser und Schneebrunzer haben Schrottpapier mit "solide Anlage" bewertet.
    Meiner bescheidenen Meinung nach gehören die hinter Schloss und Riegel,

  6. #6
    MaxMNE
    Slowenien geht momentan ohne Zweifel den Bach runter.
    Jetzt wird man dort geradezu panisch, weil Mercator an die Kroaten verkauft werden soll, was natürlich nicht gut für das Ego ist, man gehört ja schließlich nicht zum Balkan..

    http://www.wirtschaftsblatt.at/archi...01293/index.do

  7. #7
    Avatar von Viljuška

    Registriert seit
    14.04.2010
    Beiträge
    5.284

    Sehr guter Beitrag...

  8. #8
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.489
    Zitat Zitat von Ivo2 Beitrag anzeigen
    Ratingagenturen sind gelinde gesagt Verbrecher. Die tragen einen ganz großen Anteil an der Finanzkrise.
    Erstmal wirken diese Agenturen seit Jahrzehnten, nach deiner Aussage müssten wir uns seit deren Bestehen in einer permanenten Finanzkrise befinden.
    - Moody's seit 1975
    - Standard & Poors seit 1941

    Schon seit Monaten gibt es Meldungen zu Sloveniens kritischen finanziellen Zustand:
    Eurokrise: Slowenien wird zum neuen Sorgenkind der EU - International - Politik - Handelsblatt
    Finanzkrise in Slowenien: Vom europäischen Musterland zum Sorgenkind - Politik | STERN.DE

    Folgerichtig werden die Ratings gesenkt, was soll das Geplärre also jetzt?

    Diese Flachwichser und Schneebrunzer haben Schrottpapier mit "solide Anlage" bewertet.
    Meiner bescheidenen Meinung nach gehören die hinter Schloss und Riegel,
    naja es gibt wohl zigtausende Anlagen, da muss man konkreter werden, manchmal gibt es auch Gründe, dass "Flachwixxer" eine falsch beurteilt haben, das können dann die Fälle sein, in denen sich der Vorstand dieser tollen Unternehmen im Gefängnis oder auf der Flucht befindet :

    Und was für ein Fachausdruck ist bitte "Schneebrunzer"?

  9. #9
    Yunan
    Zitat Zitat von WhiteJim Beitrag anzeigen
    Erstmal wirken diese Agenturen seit Jahrzehnten, nach deiner Aussage müssten wir uns seit deren Bestehen in einer permanenten Finanzkrise befinden.
    - Moody's seit 1975
    - Standard & Poors seit 1941

    Schon seit Monaten gibt es Meldungen zu Sloveniens kritischen finanziellen Zustand:
    Eurokrise: Slowenien wird zum neuen Sorgenkind der EU - International - Politik - Handelsblatt
    Finanzkrise in Slowenien: Vom europäischen Musterland zum Sorgenkind - Politik | STERN.DE

    Folgerichtig werden die Ratings gesenkt, was soll das Geplärre also jetzt?


    naja es gibt wohl zigtausende Anlagen, da muss man konkreter werden, manchmal gibt es auch Gründe, dass "Flachwixxer" eine falsch beurteilt haben, das können dann die Fälle sein, in denen sich der Vorstand dieser tollen Unternehmen im Gefängnis oder auf der Flucht befindet :

    Und was für ein Fachausdruck ist bitte "Schneebrunzer"?
    Wie man auf den ersten Blick sieht, existieren diese Agenturen seit dem Aufstieg der USA zur wirtschaftlichen und militärischen Weltmacht bzw. entstanden kurz vor oder nach größeren Krisen.

    Diese Agenturen tun nichts anderes, als im Sinne der USA zu handeln. Die Haushaltslage der einzelnen Bundesstaaten und der Gesamtlage der USA ist um einiges schlimmer als beispielsweise die Italiens oder Portugals. Ganze Landstriche verkommen, Straßen werden nicht instand gehalten, Schulen werden geschlossen und Beamte nicht mehr bezahlt - aber die Rating-Agenturen setzen die negative Bewertung Europas weiterhin fort.
    Man muss blind sein um nicht zu sehen, dass die Rating-Agenturen zu nichts gut sind als den Euro-Raum anzugreifen und die schwächsten Glieder zu attackieren.
    Alles andere ist Opportunismus und Euphemismus.

  10. #10
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.489
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Wie man auf den ersten Blick sieht, existieren diese Agenturen seit dem Aufstieg der USA zur wirtschaftlichen und militärischen Weltmacht bzw. entstanden kurz vor oder nach größeren Krisen.

    Diese Agenturen tun nichts anderes, als im Sinne der USA zu handeln. Die Haushaltslage der einzelnen Bundesstaaten und der Gesamtlage der USA ist um einiges schlimmer als beispielsweise die Italiens oder Portugals. Ganze Landstriche verkommen, Straßen werden nicht instand gehalten, Schulen werden geschlossen und Beamte nicht mehr bezahlt - aber die Rating-Agenturen setzen die negative Bewertung Europas weiterhin fort.
    Man muss blind sein um nicht zu sehen, dass die Rating-Agenturen zu nichts gut sind als den Euro-Raum anzugreifen und die schwächsten Glieder zu attackieren.
    Alles andere ist Opportunismus und Euphemismus.
    Ihr Entstehen hat was mit der fortschreitenden Internationalisierung und Globalisierung der Geschäfte zu tun von denen auch Europa profitiert hat.

    Ich kenne die Formeln nicht genau, wie die Agenturen die Fähigkeit eines Landes berechnen, Schulden zurückbezahlen zu können - ganz sicher sind "verkommene Landstriche" und "geschlossene Schulen" und sowas dort nicht enthalten. Auch die USA wurden zurückgestuft.

    ich würde eher sagen, alles andere ist Yunans paranoider Antiamerkianismus weil er ihnen blind die Schuld für Griechenlands finanziellen Zustand gibt ... und im Prinzip für alles andere auch

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.02.2012, 17:33
  2. Moody's ist beeindruckt von Athens Erfolgen!!
    Von harris im Forum Wirtschaft
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.10.2010, 11:00
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.06.2010, 09:30
  4. Serbien senkt Leitzins.
    Von Perun im Forum Wirtschaft
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.01.2009, 12:37
  5. Internet senkt Vergewaltigungsrate in den USA
    Von Lucky Luke im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.11.2006, 17:58