BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 7 von 13 ErsteErste ... 34567891011 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 123

Das neueste aus der Wirtschaft in Serbien-Montenegro

Erstellt von lazar, 24.05.2005, 17:22 Uhr · 122 Antworten · 7.469 Aufrufe

  1. #61
    Avatar von Serbien-Montenegro

    Registriert seit
    20.04.2005
    Beiträge
    63
    gelöscht

  2. #62
    Avatar von Serbien-Montenegro

    Registriert seit
    20.04.2005
    Beiträge
    63
    gelöscht

  3. #63
    Avatar von Serbien-Montenegro

    Registriert seit
    20.04.2005
    Beiträge
    63
    gelöscht

  4. #64
    to brale

  5. #65
    Avatar von BalkanSurfer

    Registriert seit
    04.09.2004
    Beiträge
    3.018
    Anstatt zu erklären, welcher "Patriotismus" dich zu deinen arroganten, abfälligen Bemerkungen treibt, schiebst Du mir die Schuld in die Schuhe. Was genau ist dein Problem - Argumentlosigkeit oder einfach nur Hass?
    mich tirbe kein patriotismus sondern nur deine lachhafte vorstellung vom großen aufschwung serbiens. argumentationslosigkeit? nein, ich weiß nur, dass die lage anders aussieht als realitätsfremde möchtegern-wirtschaftler wie du es behaupten.

    Das sind nichts weiter als Phrasen. Ein Arbeitsplatz ist besser als keiner. Und Eigenentwicklung ist nicht nötig. Es ist besser sich das Know-How zu holen, es zu kopieren und unter eigenem Namen zu verkaufen. Einer der beiden besagten Hersteller (nicht Gorenje) ist gerade dabei genau dies zu tun. Japaner und Chinesen haben praktisch noch nie etwas selbst entwickelt. Allein daran sieht man bereits, daß Eigententwicklung nicht nötig ist.
    es ging hier darum, dass du den leuten verklickern willst, dass in serbien der große aufschwung kommt. natürlich können wir uns die anderen hundert hoffnungslos verfallenen und verschuldeten betriebe anschauen. angefangen bei JAT und vielen vielen anderen. da du ja ein pseudo-wirtschaftler sein möchtest solltest du dich vorher informieren. die chinesen kopieren. japaner hingegen haben bis heute extrem viele eigenentwicklungen, aber da können wir die details auf die zweite lektion verschieben. ich merke, dass man das bei dir etwas langsamer machen muss.

    Wir sprachen von Haushaltsgeräten. Nicht von Ziegelfabriken. Gäbe es in Südosteuropa nur diese eine Ziegelfabrik, und wäre es eine tatsächlich bosnische und nicht eine ausländische Firma, dann wäre das sehr wohl eine "Machtstellung". Im Falle von Ziegeln stellt aber die Vojvodina gut zwei Drittel der momentanen Produktion im ehemaligen Jugoslawien (das ist auch der Grund, warum in Bosnien und im Kosovo überwiegend mit Ziegeln aus Serbien gebaut wird. Deshalb verdienen die Arbeiter in serbischen Ziegelfabriken auch an die 500 Euro im Monat). Was das Thema Haushaltsgeräte betrifft: Diese zwei neuen Werke haben nur deshalb irgendeine Bedeutung, weil die Produkte in Zukunft in Serbien hergestellt werden, und in Kroatien, Bosnien, Serbien, Montenegro und Mazedonien verkauft werden. Unterm Strich erhält Serbien 2000 relativ gut bezahlte direkte Arbeitsplätze, 10000 etwas schlechter bezahlte indirekte Arbeitsplätze (Zulieferer, Verpackung, Logistik) und eine deutliche Verbesserung der Zahlungsbilanz. Besser als nichts. Zumindest meine Meinung. Aber Du scheinst da ja anders zu denken. Wohl in etwa nach dem Motto: "Wenn ich schon keine Raketen bauen kann, dann setze ich mich lieber in den Wald und schlürfe türkischen Kaffee".
    nein, aber auch hier wäre etwas mehr realismus angebracht. die werke laufen noch nicht. also immer ruhig mit den jungen pferden. schon vergessen, dass die werke nur so lange so viele leute ernähren werden, so lange sie billig genug arbeiten. so bald der lebensstandard höher wird ziehen die firmen auch in serbien weiter oder reduzieren arbeitsplätze. genau so wie polen inzwischen einige arbeitsplätze an rumänien verloren hat.

    Das ist sicher auch der Grund warum eines dieser Haushaltsgerätewerke von Gorenje gebaut werden. Warum schafft Gorenje keine zusätzlichen Arbeitsplätze in Slowenien? Und warum führt es keine Direktinvestition in Deutschland durch? Und Slowenen kaufen nichts aus Serbien? Und was ist mit den Nahrungsmitteln, Zulieferteilen und Traktoren, welche Slowenien JETZT schon aus Serbien kauft? Verbreitest Du bewußt Märchen, oder hast Du einfach keine Ahnung?
    slowenien ist scharf auf westeuropa und nicht so sehr auf den balkan. das werk in serbien ist momentan die richtige mischung zwischen billig arbeiten und nicht weit weg sein von europa. die lebensmittelexporte richtung slowenien sind extrem kleine wenn man sich das gesamtvolumen anschaut, da viele serbische produkte den eu-richtlinien nicht entsprechen. der zweite grund ist die konkurrenz aus der hercegvina wo an jeder zweiten ecke modernste farbiken entstehen, die einfach effizienter arbeiten und bessere qualität herstellen. überhaupt export ist nicht das gleiche wie ausgeasteter export. ok, wie ich sagte, ich will dich ja nicht überfordern. bist ja nur ein internetseitenbetreiber.

    Meine Kompetenz betreffs wirtschaftlicher Zusammenhänge hat nichts mit meiner Website, sondern eher mit Ausbildung und Erfahrung zu tun.
    dann zeig doch endlich mal etwas von deiner kompetenz.

    1.) Die serbische Firma Hemofarm hat eine (hochmoderne) Fabrik für Arzneimittel in Russland (aber auch Fabriken in Bosnien, Montenegro und nicht zuletzt China. Man kann ihre Produkte auch in praktisch jeder deutschen Apotheke kaufen - allerdings nur einen kleinen Teil der Produktpalette.).
    noch lange kein komplett saniertes unternehmen, da das unternehmen von aufbaukrediten und zuschüssen profitiert. abwarten wie es läuft ohne diese, denn die schaffen einen enormen wettbewerbsvorteil. in deutschland nur mit kanpp über 20 medikamenten, vor allem nur im selbstmedikationsbereich vertreten.

    2.) Die serbische Firma Sintelon ist Marktführer bei Bodenbelägen in Osteuropa, einschließlich Russland.
    mittelmäßiger global player. die billanz trügt ein wenig durch das joint venture mit tarkett.

    3.) Die US-amerikanische (teilweise immer noch serbisch-geführte) Firma ICN Pharmaceuticals ist Marktführer in Osteuropa. Ein Teil des Absatzes für Russland wird in Belgrad hergestellt. Bei der Tochterfirma Galenika.
    naja, ebenfalls noch nichts riesiges. die umsätze und gewinne liegen für pharma-verhältnisse maximal im mittleren bereich. jedoch ein firma mit potenzial. aber serbisch ist sie nun mal nicht.

    4.) Ein serbischer Hersteller von Industrierechnern (den Namen müßte ich heraussuchen, man kann schließlich nicht immer alles im Kopf haben) hat auf dem russischen Markt dem deutschen Hersteller Siemens nicht unerhebliche Marktanteile abgerungen. Warum? Weil das Preis-Leistungsverhältnis deutlich besser ist (und Siemens die Komponenten ja auch nicht selbst herstellt, sondern von Chinesen herstellen lässt).
    das ist doch nicht dein ernst für ein erfolgreiches unternehmen. möchtest du jetzt alle halbwegs gut angelaufenen start ups aufzählen? alles kleine fische noch, die sich zwar entwickeln könne, aber genau so in der versenkung verschwinden können.

    5.) Die französische Bank Credit Agricole (zugleich zweigrößte Bank der Welt) hat Ihren Hauptsitz für Osteuropa in Belgrad. Osteuropachef ist ein Serbe. Russland ist einer der wichtigsten Zielmärkte.
    traditionskoalitionen. genau so wie österreich milliarden in kroatien investiert. vor allem im bankengeschäft ist es klar, dass die franzosen nach serbien gehen.

    das waren mehr oder weniger beispiele, aber davon waren zwei oder drei mit russland. sind es so wenige, dass man schon auf kleine fische ausweichen muss?

    Auch ein blindes Huhn findet mal ein Korn - in deinem Fall, daß Du begriffen hast, daß es um NAMEN geht. Hier hast Du ein paar NAMEN:
    wenn da gehirn nicht weiter will helfen beleidigungen.

    deine weiteren tourismus aufzählungen sind ungefähr so falsch wie dein zwangsoptimismus. kroatien hat nicht eine bekannte stadt, sondern eine ganze küste, die bis heute was natur angeht europaweit konkurrenz sucht. vor allem was naturtreue und sauberkeit angeht.
    slowenien hat die alpen, ein wenig küste und ljubljana ist ein absolut beliebtes urlaubsziel, weil es zu den sehr lebendigen europäischen städten des neuen europa gehört. da solltest du dich etwas mehr erkundigen, was den ruf dieser stadt angeht.
    dann kommen noch sachen wie plitvice dazu usw usw.
    also bei deiner tourismus einschätzung sieht man eigentlich am deutlichste3n, dass dein patriotismus ein "wenig" deine sicht verklärt. naja, jeder wird mal erwachsen. hoffe ich für dich. dann redest du normal mit den leuten und zickst nicht so viel mit deiner ahnungslosigkeit rum.

  6. #66
    Avatar von BalkanSurfer

    Registriert seit
    04.09.2004
    Beiträge
    3.018
    doppelt

  7. #67
    Avatar von Serbien-Montenegro

    Registriert seit
    20.04.2005
    Beiträge
    63
    gelöscht

  8. #68
    Avatar von Serbien-Montenegro

    Registriert seit
    20.04.2005
    Beiträge
    63
    gelöscht

  9. #69
    Avatar von Serbien-Montenegro

    Registriert seit
    20.04.2005
    Beiträge
    63
    gelöscht

  10. #70
    genau das wollt ich auch grad sagen

Seite 7 von 13 ErsteErste ... 34567891011 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. In Serbien liegt die Wirtschaft am Boden
    Von Albion im Forum Politik
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 12.10.2011, 23:46
  2. Serbien und Türkei wirtschaft
    Von Hakan im Forum Wirtschaft
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.03.2011, 00:18
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.08.2008, 12:28
  4. wie serbien die wirtschaft von Kosova zerstörte
    Von MIC SOKOLI im Forum Wirtschaft
    Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 06.08.2008, 12:18
  5. Albanien hat in der Wirtschaft sogar Serbien überholt
    Von Albanesi2 im Forum Wirtschaft
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 13.11.2005, 08:34