BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 9 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 87

Ölknappheit?

Erstellt von Perun, 25.05.2008, 16:16 Uhr · 86 Antworten · 4.480 Aufrufe

  1. #11

    Registriert seit
    12.04.2007
    Beiträge
    16.107
    Zitat Zitat von Rake Beitrag anzeigen
    Prof. Bašić: Hercegovina leži na nafti kao Saudijska Arabija

    Prostor od Glamoča, Livanjskog polja, Drežnice, Nevesinja, do Neuma i dalje prema Crnoj Gori i Sjeveru Albanije, stručnjaci British Petroleuma i američke istražiteljske tvrtke Amoco, smtatraju prostorom s najvećim zalihama nafte u Europi.
    SARAJEVO - Prostor od Glamoča, Livanjskog polja, Drežnice, Nevesinja, do Neuma i dalje prema Crnoj Gori i Sjeveru Albanije, na mapi koju su napravili stručnjaci British Petroleuma i američke istražiteljske tvrtke Amoco, označen je kao prostor s najvećim zalihama nafte u Europi.
    Podatak da širi prostor Hercegovine pliva na bogatom naftnom polju potvrđuje i prof. dr. Abdulah Bašić, dekan Tehnološko-rudarskog fakulteta u Tuzli, slikovitom tvrdnjom da se zalihe nafte mogu mjeriti s onima koje se nalaze, primjerice, u Saudijskoj Arabiji ili Iraku.
    Premda iznesene procjene zvuče kao neki vic, papiri s kojima barataju inozemni stručnjaci uvjeravaju nas da na dubini od 4.000 i 6.000 metara leži naftni rezervoar sa oko 500 milijuna tona "crnog zlata". Galopirajući rast cijena nafte i naftnih derivata natjerao je ovih dana sarajevsku tvrtku Energoinvest da kao jedan od prijeratnih istražitelja naftnih polja u BiH stari naftni projekt, koji su odrađivali zajedno s Amerikancima, opet pokušaju reaktivirati.
    Naš sugovornik prof. dr. Abdulah Bašić tvrdi da bi prvi bareli nafte iz BiH mogli biti izvučeni za 15-ak godina, ako ne i prije, ako domaće vlasti budu imale sluha za projekt o kojem maštaju strani naftni divovi. Kao potvrdu svoje priče on nam je iznio podatak da su prije nekoliko mjeseci stručnjaci British Petroleuma tražili da provedu istraživanje u sjevernom dijelu Bosne, oko Posavine, na tzv. srednjem zemljanom sloju, u području gdje je nekada bilo koncentrirano Panonsko more.
    Oni su, tvrdi prof. Bašić, odlučili provesti istraživanje na dubini do 4.000 metara, ali zalihe nafte u Sjevernoj Bosni, oko Tuzle, Bijeljine, Odžaka, Bosanskog Šamca, manje su nego što je slučaj u Hercegovini. Naftni stručnjaci tvrde da na području sjeverne Bosne postoje ležišta nafte od čak 50 milijuna tona. Ostalo je još samo 20 posto završnih istražnih radnji koje bi potpuno jamčile ukupne zalihe i ekonomsku isplativost eksploatacije.
    Naftno istraživanje u tome dijelu BiH provest će sigurno ruski stručnjaci, jer su Rusi vlasnici Rafinerije Bosanski Brod tvrdi prof. dr. Abdulah Bašić.
    Procjenjuje se da će modernizirana i privatizirana rafinerija nafte u Bosanskom Brodu, sa svojim stranim partnerima, u skoroj budućnosti prerađivati godišnje više od četiri milijuna tona nafte. Spomenimo da BiH godišnje uvozi milijun i pol tona goriva vrijednog gotovo dvije milijarde KM. Gotovo polovina naftnih derivata na tržište BiH stiže iz rafinerija Rijeka i Sisak, a ostale količine uvoze se iz Srbije, Rusije, Mađarske i Slovenije.


    Davon haben auch kroatische Medien berichtet.

    Weißt du überhaupt wieviel Öl im Jahr weltweit verbraucht wird?
    Die lagerstätte in Bosnien könnte gerade mal weniger als ein Jahr lang
    die Welt versorgen.

  2. #12
    Avatar von BigBaba

    Registriert seit
    03.08.2006
    Beiträge
    2.319
    Zitat Zitat von Perun Beitrag anzeigen
    Peakoil bedeutet doch nicht das das Öl völlig weg ist , sondern nur das
    das Fördermaximum erreicht ist.
    Man kann nicht erhöhen sondern nur noch auf gleichen Niveau aber bei
    steigender nachfrage Pumpen ,was einen hohen Preis bedeutet
    nein jetzt ist das förder maximum noch nicht erreicht. wahrscheinlich ca. in 10 jahren.
    der preis wird aber jetzt schon erhöht, weil diese ölkonzerne dann jetzt schon gewinn machen, und diesen gewinn wieder in andere energien investieren. dann haben wir wenn maximum erreicht ist vielleicht schon gute alternativen.

  3. #13

    Registriert seit
    12.04.2007
    Beiträge
    16.107

  4. #14
    Crane
    Zitat Zitat von Perun Beitrag anzeigen
    Peakoil bedeutet doch nicht das das Öl völlig weg ist , sondern nur das
    das Fördermaximum erreicht ist.
    Man kann nicht erhöhen sondern nur noch auf gleichen Niveau aber bei
    steigender nachfrage Pumpen ,was einen hohen Preis bedeutet
    Peak Oil ist aber ebenfalls noch nicht erreicht... noch lange nicht.

    Der Beitrag ist sowas von lächerlich und negiert jede anerkannte Feststellung von Wissenschaftlern.

  5. #15

    Registriert seit
    14.03.2008
    Beiträge
    5.790
    Etwa 50% des Erdölvorrats der Welt sind aufgebracht. Etwa 50% bleiben noch wobei man in Alaska riesigie Ölfelder vermutet (20%)die erst sichbar sind wenn das Eis mal aufgetaut ist.

  6. #16
    Avatar von BigBaba

    Registriert seit
    03.08.2006
    Beiträge
    2.319
    die medien sind doch mit da drine. die wollen so machen, dass die leute denken es wird knapp und so.

    also mein lehrer hat es so gesagt wie ich oben geschrieben hab.. aber diskutiert mal weiter, die ahnung haben, dann lies ich mit und lern was^^

  7. #17
    Crane
    Schwachsinn... ich liefer dir gleich mal richtige Zahlen und nicht die Äußerungen eines bekloppten Journalisten, der wahrscheinlich sein Abi erschlichen hat und sonst auch keine Ahnung hat.

    Im Moment wird doch wieder extrem viel Panikmache gemacht. Unter "uns" (den Leuten, die damit beruflich zu tun haben) herrscht schon seit Jahren Chaos. Es wird soviel Schwachsinn bezüglich Energie- und Umweltthemen, dass man von balkanischen Verhältnissen reden kann was die Informationsverbreitung betrifft.

  8. #18

    Registriert seit
    12.04.2007
    Beiträge
    16.107
    Sind die auch Unseriös?

    Glaubst du ernsthaft man wird hinausschreien das das Öl zu neige geht , um eine Panik an den Börsen auszulösen.
    man gewöhnt die Leute langsam daran.

    Schweizerische Energie-Stiftung :: Peak Oil ist erreicht und der Bundesrat schläft

  9. #19
    Crane
    Bekannte Ölreserven 1991: 134.829 Mio. Tonnen
    Bekannte Ölreserven 2006: 162.807 Mio. Tonnen

    Bisher gefördete Menge an Öl: 146.975 Mio. Tonnen

    Noch bekannte Ressourcen aber nicht sicher gewinnbar: 82.056 Mio. Tonnen

    Erdölforderung 1990: 3.161 Mio. Tonnen
    Erdölforderung 2006: 3.936 Mio. Tonnen (Rekord)

    Tendenz weiter steigend.

    XLS: 49 KB

    XLS: 52 KB



  10. #20
    Avatar von BigBaba

    Registriert seit
    03.08.2006
    Beiträge
    2.319
    Zitat Zitat von Troy Beitrag anzeigen
    Schwachsinn... ich liefer dir gleich mal richtige Zahlen und nicht die Äußerungen eines bekloppten Journalisten, der wahrscheinlich sein Abi erschlichen hat und sonst auch keine Ahnung hat.

    Im Moment wird doch wieder extrem viel Panikmache gemacht. Unter "uns" (den Leuten, die damit beruflich zu tun haben) herrscht schon seit Jahren Chaos. Es wird soviel Schwachsinn bezüglich Energie- und Umweltthemen, dass man von balkanischen Verhältnissen reden kann was die Informationsverbreitung betrifft.
    yeeeh, so hab ich mir schon gedacht

Seite 2 von 9 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte