BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20

Parasiten in der Wirtschaft

Erstellt von Jannis, 24.02.2015, 21:29 Uhr · 19 Antworten · 1.820 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Jannis

    Registriert seit
    23.01.2015
    Beiträge
    1.766

    Parasiten in der Wirtschaft

    Verdacht auf Steuerhinterziehung via Luxemburg: Razzia bei der Commerzbank | tagesschau.de

    Wundert es noch jemanden, warum Straßen kaputt sind und Kinder kein Frühstück in der Schule bekommen? Vielleicht wird auch jetzt klar, warum den Tsipras keiner mag.

    Ich als Politiker würde die Leute die Steuern hinterziehen für 25 Jahre verknacken, um mal ein Zeichen zu setzen...In was für einer Welt leben wir, wenn wir Parasiten wie Hoeneß so einfach damit davonkommen lassen...

  2. #2
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.484
    Zuvor hatte Luxemburg ein Rechtshilfe-Ersuchen abgelehnt.
    Das passt auch zu den Verbrechern. Man sollte Luxemburg aus der EU rauswerfen, wird Zeit, solche Drecksländer zu auszuräuchern. Zu ihnen gehören auch Holland und Irland, die Riesenunternehmen wie Apple und Amazon helfen, trotz Milliardengewinnen kaum Steuern zu zahlen.

  3. #3
    Avatar von -Troy-

    Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    5.112
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Das passt auch zu den Verbrechern. Man sollte Luxemburg aus der EU rauswerfen, wird Zeit, solche Drecksländer zu auszuräuchern. Zu ihnen gehören auch Holland und Irland, die Riesenunternehmen wie Apple und Amazon helfen, trotz Milliardengewinnen kaum Steuern zu zahlen.
    Apple hat im Jahr 2014 einen Gewinn von 53,5 Mrd. $ erziehlt und davon etwa 14 Mrd. $ an Steuern gezahlt.

    Das Apple, Starbucks und Co. keine Steuern zahlen ist eine Erfindung der Linken in der Welt.

    Zusätzlich, wenn Unternehmen wie Volkswagen einen Milliardengewinn einfahren und vom Finanzamt hunderte Millionen bekommen, irgendwie eingedeichselt durch die Porscheübernahme und virtuelle Verlusten, dann nutzen sie nur Steuerschlupflöcher, die die dummen Politiker einfach nicht schließen wollen oder können und diese Sachen werden von linken noch stärker verursacht als von konservativen Parteien in Europa, da Linke meistens irgendwas regulieren wollen und dadurch Ineffizienz und Korruption erhöhen und selber nicht mehr durchblicken was da vor sich geht.
    Werden diese Sachen dann ausgenutzt, werden die Unternehmen an den Pranger gestellt und Mythen geschaffen diese Unternehmen würden grundsätzlich praktisch keine Steuern bezahlen, was totaler Bullshit ist.

    Ganz abgesehen davon könnten die Staaten praktisch alle Schlupflöcher sofort schließen und das ohne Kooperation mit anderen Staaten. Also jeder könnte es selbstständig machen und trotzdem wird es nicht getan.

    Das einzige was Politiker machen ist Mist bauen und dann jemand anderes als Schuldigen oder Bösen benennen, das sind da, die sich nicht wehren können, weil sie kein Sprechorgan haben, wie die EU oder die, die bei den Leuten ohnehin im Verdacht stehen abgrundtief böse zu sein, ausbeuterische Großkonzerne. Wenn die durch die Medien was verkünden wollen, dann glaubt man denen eben noch weniger als den Politikern.

  4. #4
    Avatar von lotus

    Registriert seit
    01.01.2015
    Beiträge
    8.129
    Parasiten, moderne Sklaverei, Menschenhandel... Steuerzahler lassen sich schön wie Melkkühe melken funktioniert doch gut oder.
    Die Story im Ersten: Mit Kindern Kasse machen - tagesschau24 | programm.ARD.de

  5. #5

    Registriert seit
    25.08.2013
    Beiträge
    2.989
    Zitat Zitat von Jannis Beitrag anzeigen
    Ich als Politiker würde die Leute die Steuern hinterziehen für 25 Jahre verknacken, um mal ein Zeichen zu setzen...In was für einer Welt leben wir, wenn wir Parasiten wie Hoeneß so einfach damit davonkommen lassen...
    gute idee. das gleiche sollte man auch mit sozial- und asylbetrügern machen.

  6. #6
    Avatar von Temeteron

    Registriert seit
    22.05.2013
    Beiträge
    1.132
    Man kann gegen diese Sachen nichts unternehmen, solange die Briten ihre Inseln nicht dicht halten! Das sind Heuchler hoch³!
    Sie sagen sie bekämpfen Steuersünder - verbrecher aber erlauben, dass in ihren Hochheitsgebieten Steuerparadise existieren!

  7. #7
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.484
    Zitat Zitat von -Troy- Beitrag anzeigen
    Apple hat im Jahr 2014 einen Gewinn von 53,5 Mrd. $ erziehlt und davon etwa 14 Mrd. $ an Steuern gezahlt.

    Das Apple, Starbucks und Co. keine Steuern zahlen ist eine Erfindung der Linken in der Welt.
    Von "keine" Steuern war ja auch nicht die Rede. Und kaum anzunehmen, dass extra gegen Apple ein Untersuchungsausschuss des US-Senats gebildet wurde nur wegen Erfindungen der Linken, oder? Sie verlagern große Teile ihrer Einnahmen auf andere Länder, mit denen sie weit geringere Steuersätze aushandeln wie z.B. in Irland weniger als 2%.

    Auch die EU ermittelt deswegen gegen Irland, Luxemburg und Holland, Apple könnte eine Milliardenstrafe drohen.
    Um Steuern in den USA zu sparen, verlagert Apple seine Gewinne mit Hilfe mehrerer Tochterfirmen ins Ausland. Eine zentrale Rolle bei der Verlagerung der Profite spielt die Firma Apple Sales International, kurz ASI, mit Sitz in Irland. Für den US-Mutterkonzern Apple Inc. ist sie eine Firmentochter dritten Grades. Der US-Fiskus berechnete, dass ASI zwischen 2009 und 2012 vor Steuern rund 74 Milliarden Dollar Gewinn gemacht hat. Auf diese fielen teils minimale, teils gar keine Abgaben an.

  8. #8
    Avatar von Jannis

    Registriert seit
    23.01.2015
    Beiträge
    1.766
    Hat die Deutsche Bank den Goldpreis manipuliert? - DIE WELT

    Bei sowas krieg ich so einen Hals ey...solche Kriminalität scheint in der Wirtschaft schon normal zu sein. Man zahlt ein paar Groschen Entschädigung und weiter geht die wilde Party voller Steuerhinterziehung, Manipulation usw...

  9. #9
    Avatar von Bacerll

    Registriert seit
    07.12.2012
    Beiträge
    4.514
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Das passt auch zu den Verbrechern. Man sollte Luxemburg aus der EU rauswerfen, wird Zeit, solche Drecksländer zu auszuräuchern. Zu ihnen gehören auch Holland und Irland, die Riesenunternehmen wie Apple und Amazon helfen, trotz Milliardengewinnen kaum Steuern zu zahlen.
    Ach was. Die von dir genanten Länder sind vorzeigeländer. Die Ursache aller Probleme der EU sind die Muslime und die Griechen.

  10. #10
    Avatar von -Troy-

    Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    5.112
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Von "keine" Steuern war ja auch nicht die Rede. Und kaum anzunehmen, dass extra gegen Apple ein Untersuchungsausschuss des US-Senats gebildet wurde nur wegen Erfindungen der Linken, oder? Sie verlagern große Teile ihrer Einnahmen auf andere Länder, mit denen sie weit geringere Steuersätze aushandeln wie z.B. in Irland weniger als 2%.

    Auch die EU ermittelt deswegen gegen Irland, Luxemburg und Holland, Apple könnte eine Milliardenstrafe drohen.
    Solche Prüfungen gibt es ständig. Politiker machen Schrottgesetze, wundern sich dann was passiert, jemand fängt an zu schreien und dann muss alles untersucht werden.

    Apple hat letztes Jahr über 25% des Gewinns an Steuern abgedrückt, aber niemand macht eine Ansage oder weiß wirklich welcher Steuersatz für Unternehmen denn angebracht wäre?

    Der wahre Skandal liegt darin, dass alle Unternehmen selbst in ein und demselben Land unterschiedliche "reale" Steuersätze haben. Alle, die es können tricksen und andere haben diese Möglichkeiten eben nicht und plötzlich zahlen Mittelständer doppelt so viel wie internationale Großkonzerne.

    Und in Deutschland sieht es bei Privatpersonen auch nicht anders aus.

    Geringe Einkommen zahlen zwar wenig Steuern und geringe Abgaben was erstmal fair aussieht.
    Dann aber kommen Mittlere Einkommen von 35.000 € bis 50.000 € Bruttojahresgehalt, das sind die größten Verlierer im deutschen Steuersystem.
    Sie zahlen hohe Sozialabgaben, der Einkommenssteuersatz ist bereits sehr hoch, sodass Lohnerhöhung sofort aufgefressen werden. (Grenzsteuer- und Abgabensatz liegt bei über 50%)
    Gleichzeitig verdienen sie so viel, dass sie keine weiteren Hilfen vom Staat bekommen und alles selber vollständig finanzieren müssen. Keine Hilfen für Schule, Krankheitsfälle usw. wie es bei Ärmeren der Fall ist, die Anspruch auf diverse Sozialleistungen haben.
    Sie verdienen aber zu wenig um Maßnahmen einzuleiten und damit viele Dinge von der Steuer abzusetzen.
    Leute, die über 60.000 € im Jahr verdienen fangen dann an im Verhältnis zum Einkommen immer weniger Sozialabgaben zu bezahlen. Der Grenzsteuer- und Abgabensatz liegt dann bei unter 45%, d. h. sie haben von einer weiteren Gehaltserhöhung mehr als jemand, der weniger verdient.
    Gleichzeitig haben sie genug Geld um sich z. B. eine zweite Wohnung zu finanzieren, die sie aber weitervermieten und dann den Kauf der Wohnung und Zinsverluste von den Steuern absetzen. Sie gründen kleine Privatunternehmen um sich damit ihre Computer zu finanzieren über angebliche Unternehmensverluste, die sie von ihren Steuern absetzen. Oder Kleinigkeiten wie die Kleidung zur Reinigung bringen und dies von den Steuern abzusetzen. Und und und... dadurch senken sie ihren effektiven Steuersatz unter dem, den Leute mit einem mittleren Einkommen haben.

    Dies ist schon seit 20 Jahren so und wird eher immer schlimmer als besser. Niemand in der Politik denkt auch nur daran irgendetwas daran zu ändern. (Bis auf das Gelaber um die kalte Progression)

    Bei Unternehmen sieht es eben genauso aus und die Politik zeigt einfach nur mal wieder, wie unfähig sie sind.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Studie: Wirtschaft ist tief in der Krise
    Von Bloody im Forum Die Wirtschaftskrise
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.03.2009, 19:43
  2. Antworten: 122
    Letzter Beitrag: 06.02.2006, 20:22
  3. Albanien hat in der Wirtschaft sogar Serbien überholt
    Von Albanesi2 im Forum Wirtschaft
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 13.11.2005, 08:34
  4. Besorgnis im Kosovo über Radioaktivität in der Umwelt
    Von lupo-de-mare im Forum Balkan und Gesundheit
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.11.2004, 21:02