BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 4 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 57

Preise für Lebensmittel steigen massiv an

Erstellt von Sazan, 13.08.2013, 11:10 Uhr · 56 Antworten · 3.658 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von Sazan

    Registriert seit
    27.05.2009
    Beiträge
    13.046
    Zitat Zitat von Bambi Beitrag anzeigen
    ja dann nimm doch und zeig uns die Ergebnisse

    https://www.destatis.de/DE/PresseSer...3_221_623.html

  2. #32
    Avatar von Bambi

    Registriert seit
    16.06.2008
    Beiträge
    37.047
    Das is nich das, was Charlie meinte. Und wenn ich mir den Reallohnindex anschaue, ist er seit Jahren genau einmal gesunken, um 0,1.

  3. #33

    Registriert seit
    30.08.2011
    Beiträge
    8.480
    Bambi lebt als Vegetarierin und Studentin sowieso in einer anderen Welt, sie zahlt viel weniger Krankenkasse als andere, die Lebensmittelpreise sind in Biomärkten sowieso schon immer hoch gewesen und auch sonst scheint sie sich als alternative Ökotante sich auch nichts aus Mode und so weiter zu machen.

    Mit dem Auto wird auch nur gefahren wenn es unbedingt nötig ist, denn dank Studententicket kann man eh kostengünstig überall mit öffentlichen Verkehrsmitteln hinkommen.

    Kochen muss sie ja auch selten, wenn sie eh meistens nur Gemüse und Obst zu sich nimmt, also hat sie auch kaum hohe Stromkosten und waschen tut Mami wenn sie ihr am Wochenende ihr die Wäsche vorbeibringt und so jemand will dann dem einfachen arbeitenden Bürger einreden, sein Gefühl sei falsch dass die Löhne zu niedrig seien bzw. nicht dementsprechend ansteigen würden im Verhältnis zu Preissteigerungen.

  4. #34
    Avatar von Dadi

    Registriert seit
    30.07.2012
    Beiträge
    6.412

  5. #35
    Avatar von papodidi

    Registriert seit
    30.12.2011
    Beiträge
    13.508

    Cool

    Zum Thema:

    Da der Anteil der Ausgaben für Lebensmittel im Durchschnitt nur 11% des Monatseinkommens ausmacht, einer der niedrigsten in Europa, ist dieser Preisanstieg nicht so dramatisch, und wenn z.B. die Verteuerung der Milchprodukte den Bauern zugute kommt, soll es mir recht sein. Außerdem hat man da noch die Möglichkeit, durch Preisvergleich gezielt zu sparen.

    Viel gravierender ist die Entwicklung bei Mieten und Nebenkosten, weil man da keine Chance hat und zahlen muss:

    Bild: 1. Steigerungen von Kaltmiete und Nebenkosten - 2. Entwicklung der Bruttokaltmieten- Foto - Geld-Immobilien- DIE WELT

    Das ist für viele eine Bedrohung der Existenz!

  6. #36
    Avatar von Bambi

    Registriert seit
    16.06.2008
    Beiträge
    37.047
    Zitat Zitat von Charlie Brown Beitrag anzeigen
    Bambi lebt als Vegetarierin und Studentin sowieso in einer anderen Welt, sie zahlt viel weniger Krankenkasse als andere, die Lebensmittelpreise sind in Biomärkten sowieso schon immer hoch gewesen und auch sonst scheint sie sich als alternative Ökotante sich auch nichts aus Mode und so weiter zu machen.

    Mit dem Auto wird auch nur gefahren wenn es unbedingt nötig ist, denn dank Studententicket kann man eh kostengünstig überall mit öffentlichen Verkehrsmitteln hinkommen.

    Kochen muss sie ja auch selten, wenn sie eh meistens nur Gemüse und Obst zu sich nimmt, also hat sie auch kaum hohe Stromkosten und waschen tut Mami wenn sie ihr am Wochenende ihr die Wäsche vorbeibringt und so jemand will dann dem einfachen arbeitenden Bürger einreden, sein Gefühl sei falsch dass die Löhne zu niedrig seien bzw. nicht dementsprechend ansteigen würden im Verhältnis zu Preissteigerungen.
    Ich zahle 150 Eu Krankenkasse und bin 2mal im Jahr daheim, wie soll ich da nur bei Mami waschen? Klamotten kaufe ich auch regelmäßig, gehe aber nur los, wenn ich was brauche und shoppe nich rum wie ne Blöde, wieso muss überhaupt Shopping ein Hobby sein? Kochen tue ich auch, also wtf laberst du da? Sazan war der einzige, der überhaupt Zahlen gepostet hat.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von papodidi Beitrag anzeigen
    Zum Thema:

    Da der Anteil der Ausgaben für Lebensmittel im Durchschnitt nur 11% des Monatseinkommens ausmacht, einer der niedrigsten in Europa, ist dieser Preisanstieg nicht so dramatisch, und wenn z.B. die Verteuerung der Milchprodukte den Bauern zugute kommt, soll es mir recht sein. Außerdem hat man da noch die Möglichkeit, durch Preisvergleich gezielt zu sparen.

    Viel gravierender ist die Entwicklung bei Mieten und Nebenkosten, weil man da keine Chance hat und zahlen muss:

    Bild: 1. Steigerungen von Kaltmiete und Nebenkosten - 2. Entwicklung der Bruttokaltmieten- Foto - Geld-Immobilien- DIE WELT

    Das ist für viele eine Bedrohung der Existenz!

    Ja, Mieten sind krass, hier lohnt sich das Aufregen zumindest wirklich!!

  7. #37
    Avatar von Sazan

    Registriert seit
    27.05.2009
    Beiträge
    13.046
    Vergleichende Preisniveauindizes 2012 in Europa
    Nahrung und alkoholfreie Getränke insgesamt Brot und Getreide- erzeugnisse Fleisch Milch, Käse und Eier Alkoholische Getränke Tabak
    EU27 100 100 100 100 100 100
    Belgien 110 108 118 111 97 95
    Bulgarien 68 57 59 92 67 57
    Dänemark 143 159 132 117 140 115
    Deutschland 106 104 128 92 82 102
    Estland 87 84 79 88 102 62
    Griechenland 104 115 91 132 131 74
    Großbritannien 104 89 100 107 143 194
    Finnland 119 130 119 114 175 102
    Frankreich 109 106 123 100 88 129
    Irland 118 110 110 119 162 199
    Italien 111 114 115 126 98 99
    Lettland 87 80 75 96 111 64
    Litauen 77 75 63 90 94 55
    Luxemburg 116 117 129 119 90 81
    Malta 98 94 80 113 109 88
    Österreich 120 134 132 101 96 86
    Niederlande 96 90 117 93 96 108
    Polen 61 58 55 63 93 58
    Portugal 90 98 75 105 89 84
    Rumänien 67 63 57 93 75 68
    Schweden 124 135 126 112 161 132
    Slowenien 97 101 93 101 101 67
    Slowakei 87 82 71 97 91 73
    Spanien 93 111 83 95 87 83
    Tschechien 84 74 73 91 96 69
    Ungarn 81 74 72 88 79 52
    Zypern 109 121 89 141 110 82
    Nicht-EU-Länder
    Albanien 68 66 52 84 72 27
    Bosnien-Herzegowina 76 73 69 78 84 34
    Island 118 130 119 112 212 131
    Kroatien 92 94 75 97 103 57
    Mazedonien 58 54 55 67 65 25
    Montenegro 76 72 67 77 95 34
    Norwegen 186 183 179 214 288 270
    Schweiz 155 148 221 133 120 131
    Serbien 71 64 64 81 78 30
    Türkei 88 70 77 122 205 64


    Lebensmittel in Deutschland sind teurer als im EU-Durchschnitt - SPIEGEL ONLINE

  8. #38

    Registriert seit
    30.06.2013
    Beiträge
    1.348
    Handelsblatt, ist das nicht diese Schmiere die an der Arschbacke der FDP klebt?

  9. #39
    Avatar von Bambi

    Registriert seit
    16.06.2008
    Beiträge
    37.047
    Sazan, die ganzen Ostblockstaaten ziehen das enorm runter. Guckst du dir die EU-15 Staaten an, kommt Deutschland wesentlich günstiger raus.

  10. #40
    Gast829627
    lächerlich.....früher hat man für n totschläger handy paar tausend mark hingeblättert .....für nen rechner der net mal rechnen konnte und die spiele ausahen als wenn jemand im rechner gemalte bilder schiebt auch mal eben über tausend mark und net zu vergessen die geilen überteuerten videorekorder die mehr kassetten gefressen haben als wiedergegeben wo man sich in der videothek jedesmal blöd reden musste um net zu latzen.........früher war alles teuerer ausser vielleicht n kilo salz zu heute aber scheizz aufs salz wenn ich ne schäbbige technik für teuer geld erhalte.......das problem heute ist das viele luxus haben wollen aber net dafür gas geben ........

Seite 4 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Nippon Steel erhöht Preise um 25 Prozent
    Von Perun im Forum Wirtschaft
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.02.2011, 18:43
  2. Die Gehälter steigen um 100%
    Von MIC SOKOLI im Forum Kosovo
    Antworten: 75
    Letzter Beitrag: 07.10.2009, 10:34
  3. In Rumänien steigen die Löhne
    Von Vasile im Forum Wirtschaft
    Antworten: 88
    Letzter Beitrag: 19.08.2009, 19:27
  4. Die Toten steigen aus den Brunnen
    Von Grobar im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 18.06.2009, 15:56
  5. Zu Hohe Preise: Kroaten im Kaufstreik
    Von Yutaka im Forum Rakija
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 15.02.2008, 20:51