BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 6 von 10 ErsteErste ... 2345678910 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 95

Mit ruhigem Gewissen vom Staat leben

Erstellt von Südslawe, 07.06.2011, 06:22 Uhr · 94 Antworten · 7.994 Aufrufe

  1. #51
    Gast829627
    kann mich ma jemand aufklären....warum ist süsslawe so verhasst?
    ist das der gleiche der damals slowene hieß?....ausser seinen massenhaften postings ist er mir eigentlich nie aufgefallen....ich sollte mich wohl weniger auf die tollen kroaten geschichten konzetrieren und öfter mal intensiv die ergüsse der anderen studieren

  2. #52
    Avatar von Komandant Mark

    Registriert seit
    30.05.2010
    Beiträge
    7.586
    Zitat Zitat von Karadeniz-Pontos-S.Meer Beitrag anzeigen
    es gibt schwarzarbeit, illegale deals..illegale glücksspiele und sehr viele andere möglichkeiten ans Geld zu kommen?

    Es gibt auch legale Methoden ,um an das Geld ran zu kommen,wie z.B Loto zu spielen.

    Andererseits muss man diesem Threaderöffner in einem Punkt Recht geben.

    Ich interpretiere es so:Heutzutage wird man oft wie ein Sklave auf der Arbeit behandelt ,indem man ganz unterbezahlt wird,wie Leiharbeit etc.

    Heutzutage ist es Teilweise so ,dass man 2 Jobs haben muss ,um die Familie zu ernähren.

    Die Löhne steigen nicht so im Verhältnis zu der Teuerungsrate in Deutschland.

    Überstunden werden oft nicht ausbezahlt ,Nachtschichtzuschläge werden nicht bezahlt.

    Bei der Krankheit wird man gedrückt ,möglichst schnell wieder zur Arbeit zurück zu kehren,sonst Kündigung.

    Einiges von hier aufgezähltem habe ich selbst erlebt .

    Daher fragt man sich oft,ob es doch nicht besser wäre, mal einige Jahre zu Hause zu bleiben .

    Für vernünftige Arbeit sollen auch anständige Löhne bezahlt werden.

    Sonst ist man jeden Morgen ein doofer Mann/Frau ,der/die aufsteht und zur Arbeit gehen muss.

  3. #53

    Registriert seit
    15.04.2011
    Beiträge
    2.418
    Zitat Zitat von Südslawe Beitrag anzeigen
    Liebe Forengemeinde,


    heute habe ich zur besten Zeit, wo andere Leute zur Arbeit gehen mal eine Frage an euch:

    Und zwar ist vielen schon bekannt, dass ich seit Beendung der Schule von Arbeitslosengeld 2, auch besser bekannt als Hartz4, lebe.

    Oft werde ich aufgrund dessen von Teilen der Bevölkerung angefeindet, oftmals auch, wie im Balkanforum, als Sozialschmarotzer bezeichnet.

    Dies mag an meiner Einstellung liegen.
    Ich betrachte es nicht als asozial.
    Jeder Mensch, hat von Gott den freien Willen bekommen, wie er sein Leben gestaltet. Auch die Gesetze der Bundesrepublik Deutschland, beinhalten keine Pflicht zur Arbeitsaufnahme.

    Ich sträube mich, zu arbeiten.
    Nicht, dass ich faul wäre.
    Jedoch sehe ich Arbeit als modernen Sklavenhandel an.
    Meine Person ist intelligent genug, um ein Hochschulstudium mit Bestnoten abzuschliessen. Allerdings sehe ich es einfach nicht ein, mich für irgendjemanden zum Affen zu machen. Ausserdem ist nun der Zug sowieso abgefahren.
    Ich möchte meine Zeit frei einteilen, tun und lassen, wann ich möchte, und nicht wie ein Roboter einer sinnlosen (in meinen Augen) Tätigkeit nachgehen, die ich motivationslos ausüben würde. Meine Freiheit darf nicht durch Arbeit beschnitten werden.

    Es geht mir einfach nicht in den Kopf rein, weswegen ich da mitmachen sollte. Was geht es die Bevölkerung an, wenn ich von Sozialleistungen lebe?

    Wohl meine Sache, wenn ich mit 359euro Sozialhilfe, sowie der Zahlung meiner Miete von 550euro warm für eine 2 Zimmer Wohnung in einem Hochhaus in einer Wohngegend, die größtenteils von der untersten Schicht bewohnt wird, auskomme. Schliesslich kommt meine Arbeitslosigkeit auch der Allgemeinheit zu Gute, da ich mir nicht vorwerfen muss, jemandem den Arbeitsplatz wegzunehmen, der auch wirklich arbeiten möchte. Ich will niemandem den Arbeitsplatz wegnehmen, ich stelle mich hinten an, aber ganz hinten.

    Auch die "Sanktionen" der Agentur für Arbeit schockieren mich nicht, alle Androhungen lassen mich kalt. In meiner 6 jährigen Arbeitslosenlaufbahn konnte ich mich mit mehreren Langzeitarbeitslosen austauschen, die teilweise seit 25 Jahren im sozialen Netz hängen. Diese Menschen gaben mir wertvolle Tipps mit auf den Weg, wie man sich sehr leicht vor diesen Schickanen drücken kann. Auch machten sie mir klar, wie ich es verhindern kann, bei einer Arbeit angenommen zu werden. Dies hilft mir sehr, diesen geringen Level der Anstrengung für Geld, zu halten. Ich arbeite höchstens schwarz!

    Vorbilder aus der Öffentlichkeit sind für mich Arno Dübel und alle anderen, die auf diesem Level seit Jahrzehnten leben.

    Also liebe Gemeinde, sollte jemand aufgrund seiner Einstellung zur Arbeit geächtet werden?

    Seht ihr es als in Ordnung an, wenn sich ein Teil der Bevölkerung ausruht, während der Rest für die anderen mitschuftet?

    Sollte nicht jeder so leben dürfen, wie er es möchte?

    Mir ist klar, dass die anderen mich alimentieren.
    Aber ich bin jedoch bedürftig, aus diesem Grund, steht mir das Arbeitslosengeld, sowie die Zahlung meiner Unterkunft, zu.
    Ich bin dafür auch dankbar, nur leider kann ich niemals dafür was zurückgeben. :lachend:

    Ich habe auch nicht vor, in den nächsten Jahrzehnten etwas daran zu ändern.
    Kann es mir auch nicht vorstellen, jemals in Deutschland zu arbeiten.

    Da gehe ich lieber pennen wenn die anderen zur Arbeit müssen

    Eine Kürzung vom Arbeitsamt erhielt ich bisher übrigens nie.
    Hab halt jeden Trick drauf. Wer arbeitet ist dumm, oder ein armer Wicht wie Cobra.



  4. #54

    Registriert seit
    31.12.2009
    Beiträge
    9.979
    Zitat Zitat von Heraclius Beitrag anzeigen
    @veliki turcin

    Ist wahrscheinlich ein Grieche.

    Heraclius
    sicher nicht, der faulste grieche ist 1000x fleißiger als dieser südslawe!

  5. #55

    Registriert seit
    19.06.2011
    Beiträge
    64
    haha ist der typ echt?

  6. #56
    Avatar von Sinopeus

    Registriert seit
    12.01.2009
    Beiträge
    5.456
    Zitat Zitat von Südslawe Beitrag anzeigen
    Liebe Forengemeinde,

    heute habe ich zur besten Zeit, wo andere Leute zur Arbeit gehen...
    Das liest sich in weiten Teilen wie der Tagebucheintrag eines Abgeordneten.

    Also ich find soviel Ehrlichkeit in Ordnung. Und sehr amüsant. Dafür zahle ich viel lieber Steuern als dafür, dass junge Leute nach Afghanistan geschickt werden.

  7. #57

    Registriert seit
    20.06.2011
    Beiträge
    289
    Also ich finde so eine Einstellung schon ziemlich traurig, aber am meisten tut mir der User eher selber leid.

    Vorallem behauptet er problemlos ein Studium mit Bestnoten beenden zu können, hat dies aber nicht getan, wegen seiner angeblichen Freiheit.

    Wenn man ein sinnvolles Studium mit guten Noten abschließt, dann ist man durchaus in der Lage einen entsprechend guten Job zu besorgen, der Spaß macht und mit "Schuften" nichts zu tun hat.

    Wenn man dann überlegt, welche Freiheiten man erst hat, wenn man sich nicht wegen Schwarzarbeit oder anderen Straftaten verstecken muss und nicht mit 359 (jetzt 364 €), sondern über 1000 € zurecht kommen darf, dann hat man einfach ein ganz anderes Leben.

    Man kann in die Gegend ziehen, die man möchte, man kann die Länder bereisen, die man mag, sich sein Lieblingsauto kaufen und und. Vorallem alles mehr oder weniger Stressfrei und man schläft mit dem ruhigen Gewissen nützlich für die Gesellschaft zu sein.

    Wer ewig mit Hartz 4 leben will, der wird sich kaum irgend einen Traum verwirklichen können, selbst wenn er nicht materieller Natur ist. Für einen 16 jährigen, der bei seinen Eltern lebt hören sich 364 € vielleicht viel an, aber wenn man 25, 30 oder 40 ist und man einfach mehr Bedürfnisse hat, dann kann man damit garnichts mehr anfangen. Hinzu kommt, dass man sein Leben sprichwörtlich einfach wegwirft, man kann keinen Kontakt mehr zu Freunden halten, die sich was aufgebaut haben und isoliert sich so immer weiter bis man nur noch von Gleichgesinnten umgeben ist, die einen alle durch ihre depressiven Phasen runterziehen.

    Wenn ich sehe wie ein gewisser Arno Dübel lebt, dann empfinde ich eher Mitleid, auch wenn er selber glaubt besonders schlau zu sein und die ganze Gesellschaft ausgetrickst zu haben. Der weiß wohl noch nicht einmal was er verpasst.

    Ich selbst habe nichts Leute, die meinen so leben zu müssen, aber ich wünsche es keinem.

  8. #58

    Registriert seit
    06.04.2011
    Beiträge
    269
    wie will der denn seit beendung der schule harz4 beantragt haben?

    man muss mindestens 1 jahr lang gearbeitet haben bevor man dies beantragen kann, scheint wirklich ein sonderfall zu sein wenn der staat ihm es ohne jemals gearbeitet zu haben dies zur verfügung stellt.

  9. #59
    Avatar von Boschwa

    Registriert seit
    17.09.2010
    Beiträge
    908
    Zitat Zitat von GibDanielDankes Beitrag anzeigen
    Hmm ich geh noch in die Schule
    Das hindert mich auch nicht am Arbeiten
    Zitat Zitat von Sinopeus Beitrag anzeigen
    Das liest sich in weiten Teilen wie der Tagebucheintrag eines Abgeordneten.

    Also ich find soviel Ehrlichkeit in Ordnung. Und sehr amüsant. Dafür zahle ich viel lieber Steuern als dafür, dass junge Leute nach Afghanistan geschickt werden.
    Der Witz dient dem Amüsement des Scherzboldes

    Aber hast Recht. Du erinnerst mich gerade an die 2 die Paninibildchen im Bundestag getauscht hatten. Oder an den einen der eingepennt ist

    Naja, jetzt ist er ja eh weg. Schade, finde solche Leute eigentlich sehr lustig und interessant.

  10. #60

    Registriert seit
    04.03.2010
    Beiträge
    18.841
    *muss jeder selber wissen,ich persönlich finds ok was südslawe macht ganz kla

Seite 6 von 10 ErsteErste ... 2345678910 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mit reinem Gewissen den Staat geplündert
    Von DZEKO im Forum Politik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 26.01.2011, 14:11
  2. Leben im jüngsten Staat Europas
    Von Vincent Vega im Forum Kosovo
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 17.02.2010, 23:01
  3. Gewissen
    Von prishtinase im Forum Esoterik und Spiritualität
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.11.2008, 21:02
  4. Souli - Der Griechisch-Albanische Staat im Staat
    Von Macedonian im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 21.02.2008, 23:01