BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 128 von 251 ErsteErste ... 2878118124125126127128129130131132138178228 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.271 bis 1.280 von 2510

Russische wirtschaftsnews

Erstellt von dragonfire, 01.02.2011, 20:36 Uhr · 2.509 Antworten · 357.764 Aufrufe

  1. #1271
    Jezersko
    Zitat Zitat von Yu-Rebell Beitrag anzeigen
    Bist Du Dir sicher, dass sich dabei um Nationalismus und nicht Patriotismus handelt, Lilith?

    Ich kenne auch einige Russen und ja manche von ihnen sind seit der Ukraine Krise was das nationale Gefühl angeht selbstbewusster geworden, aber nicht im Sinne des klassischen Nationalismus, sondern in ihrer Abwehr Haltung. Die Fragen die diese Menschen stellen lauten in Etwa so: "Was wollen die westlichen Politiker von uns/von Russland?"; "Warum reden sie nicht mit uns?"; "Wollen sie etwa den WWIII auslösen?" Usw. usf....

    Ich weiß nicht wie es Dir geht wenn Du diese Menschen reden hörst. Mir machen diese jedenfalls keine Angst, da keiner von diesen Menschen von Russland als einer imperialistischen Macht redet. Keiner von ihnen sagt, dass man den Westen militärisch angreifen soll, z.B. Also, was genau macht Dir Gedanken?
    Ich glaube schon, dass dir das nationalistische Gesocks keine Angst macht. Hast ja deinen Arsch auch im friedlichen und bestens versorgten Westen.

    Wenn du schreibst: "Was wollen die westlichen Politiker von uns..." Wen genau meinst du mit "uns"??? Bist du Russe?

    Wer denkt denn daran einen Weltkrieg auszulösen? Glaubst du im Ernst, dass jeder Krieg mit russischer oder amerikanischer Beteiligung ein Weltkrieg ist? Demnach wäre seit Jahrzehnten permanent "Weltkrieg".

    "Was wollen die westlichen Politiker von uns/von Russland?"; "Warum reden sie nicht mit uns?" Darf man die Fragen auch umgekehrt, stellvertretend für alle Russen, an Putin stellen? Es gibt auf der Welt keinen "Mitleidsbonus"!

  2. #1272
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    17.012
    Abgesehen davon, dass Wohnverhältnisse hier herzlich wenig interessieren dürften. Bitte zum Thema zurück und sonstiges Gedisse bitte anderswo, am besten per PN, danke.

  3. #1273
    Jezersko
    Zitat Zitat von DarkoRatic Beitrag anzeigen
    Und Trotzdem kann und darf man denn Westen hassen
    Nicht solange du dir im Westen deinen Bauch voll schlägst!

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von DarkoRatic Beitrag anzeigen
    Du meinst die Städler hätten nichts zu Fressen
    OK, Du würdest dich selbst vor den einscharigen Pflug spannen, damit Du in deinem Garten ein paar Kartoffeln setzen könntest...

  4. #1274
    Avatar von Yu-Rebell

    Registriert seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.029
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Hi.
    Ich habe sicher nichts dagegen, wenn unser Land seine Interessen wahrnimmt, versucht zu verteidigen usw. Natürlich ist gerade die hohe Politik kein Kuschelverein oder was. Aber man kann ja sehr gut sehen, die angewendeten Mittel waren oder sind definitiv nicht die richtigen. Sie sind nicht geeignet, unsere Interessen langfristig zu wahren. Das kann man u.a. an der NATO-Zuwendung der Ukraine sehen und ich verstehe diese auch. Und wie gesagt. Man kann hundertmal grummeln, was andere ungestraft an Recht brechen. Gegenwärtig sind sie in einer anderen Position und das wird sich auch nicht ändern. Und damit leb ein guter Teil der Welt auch ganz gut, das ist auch anzuerkennen.
    Ob es richtig oder falsch war wie Russland reagiert hat wird sich erst in der Zukunft zeigen. Das was jetzt mit dem Rubel passiert ist nur eine Momentaufnahme, mehr nicht. Der Ölpreisverfall schadet nicht nur Russland, sondern auch den anderen ölfördernden Ländern. Sogar die Saudis können sich diesen niedrigen Preis höchstens 3-4 Jahre leisten, länger nicht.

    Auch das ist nur eine Momentaufnahme. Die US Bürger z.B. leben schon lange nicht mehr gut. Viele von Ihnen haben !drei! Jobs um sich übers Wasser halten zu können. Dazu kommt noch, dass die Gesellschaft durch die vielen Kriege immer mehr militarisiert wurde und das dort Waffengewalt langsam aber sicher die Oberhand gewinnt.

    Und wenn ich mir unser Europa anschaue, bin ich alles andere als zuversichtlich. Briten die sich höchstwahrscheinlich aus dem Euroraum verabschieden werden, Spanier die mehr auf der Straße sind um gegen der Regierung (gestern wieder) zu protestieren, aus Griechenland und Italien die selben Bilder, Deutschland mit HoGeSa, Pegida & Co.

    Wir alle haben sehr viele Probleme die es zu lösen gilt. Mal schauen wer von uns es am besten meistert...

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Jezersko Beitrag anzeigen
    Ich glaube schon, dass dir das nationalistische Gesocks keine Angst macht. Hast ja deinen Arsch auch im friedlichen und bestens versorgten Westen.

    Wenn du schreibst: "Was wollen die westlichen Politiker von uns..." Wen genau meinst du mit "uns"??? Bist du Russe?

    Wer denkt denn daran einen Weltkrieg auszulösen? Glaubst du im Ernst, dass jeder Krieg mit russischer oder amerikanischer Beteiligung ein Weltkrieg ist? Demnach wäre seit Jahrzehnten permanent "Weltkrieg".

    "Was wollen die westlichen Politiker von uns/von Russland?"; "Warum reden sie nicht mit uns?" Darf man die Fragen auch umgekehrt, stellvertretend für alle Russen, an Putin stellen? Es gibt auf der Welt keinen "Mitleidsbonus"!
    Du doch auch, oder? Wo kommen dann Deine Ängste her?

    Lerne endlich Beiträge richtig zu lesen Jezersko. Ich schrieb ganz deutlich, dass ich einige Russen kenne und was sie für Fragen stellen und Du fragst mich allen Ernstes ob ich ein Russe bin.

    Und am Ende noch etwas: lerne zu differenzieren! Wenn ich US Regierung kritisiere, kritisiere ich nicht das amerikanische Volk, das selbe gilt auch für die deutsche oder sonst eine westliche Regierung. Ich selbst lebe im Westen und das ist gut so! Das aber bedeutet nicht, dass ich das was mir nicht passt nicht kritisieren darf. Deshalb bin ich nicht weniger westlich als Du, sondern eher mehr...

  5. #1275
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    15.177
    Belarus will mit Russland mit Dolar handeln

  6. #1276
    Avatar von DarkoRatic

    Registriert seit
    05.01.2013
    Beiträge
    6.372
    Zitat Zitat von Jezersko Beitrag anzeigen
    OK, Du würdest dich selbst vor den einscharigen Pflug spannen, damit Du in deinem Garten ein paar Kartoffeln setzen könntest...
    Ich sage es immer wieder diesen ganzen Modernen Maschinen Braucht man nicht demnächst wird die Erde noch so fortgeschritten das Roboter für die Traubenlese zuständig sind nein danke sag ich nur

  7. #1277
    Avatar von Lorne Malvo

    Registriert seit
    25.06.2011
    Beiträge
    4.365
    Putin ist ja vor allem deswegen so beliebt bei vielen Russen, weil er großen Wohlstand für das Land gebracht hat. Dieser Wohlstand beginnt nun bei vielen Russen zu verschwinden und dieser Trend wird auch anhalten. Dank Rohstoffexporte hat Russland zwar eine positive Handelsbilanz, nimmt man Rohstoffe jedoch aus dieser Rechnung raus, wird offenbar, dass Russland extrem von Importen abhängig ist, v.a. im Bereich der Konsumgüter. Ikea, Opel, Apple, Chevrolet, und andere verkaufen nicht mehr in Russland und viele andere Unternehmen werden noch folgen. Aufgrund der hohen Inflation des Rubels werden sich die Russen viele Konsumgüter nicht mehr leisten können. Wie beliebt Putin wohl noch sein wird, wenn die Regale im Supermarkt sich leeren?

    Vielleicht schafft er es ja tatsächlich die Russen davon zu überzeugen, dass ja nur der Westen mit seinen fiesen Sanktionen daran schuld ist. Ich glaube aber nicht, ich denke nächstes Jahr um diese Zeit wird Putin Geschichte sein.

  8. #1278
    koelner
    Zitat Zitat von HAL9000 Beitrag anzeigen
    Wie beliebt Putin wohl noch sein wird, wenn die Regale im Supermarkt sich leeren?
    Das wird sicher eine Rolle spielen, aber andererseits kann man Russland da nicht ganz mit dem Westen vergleichen. Die Menschen ertragen traditionell einiges mehr bevor sie ihren Zaren, Generalsekretär oder Präsidenten dafür verstossen. Es bieten sich ja auch bisher keine prominenten Alternativen an. Wer sollte Putin ablösen?

  9. #1279
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.600
    Saudischer Energieminister rechnet mit baldigem Anstieg der Ölpreise



    Der Energieminister von Saudi-Arabien Ali Al-Naimi erwartet, dass die Ölpreise, die sich seit Monaten auf Talfahrt befinden, bald wieder auf Wachstumskurs kommen werden.

    „Ich bin zuversichtlich, dass die Märkte zum Wachstum zurückkehren und die Ölpreise ansteigen werden“, sagte Al-Naimi auf einem Energieforum in Abu-Dhabi. Konkrete Zeitpunkte nannte er nicht. Ursachen für den anhaltenden Abwärtsstrudel auf dem Ölmarkt dem saudischen Minister zufolge die „ungenügende Kooperation der Ölproduzenten außerhalb der Opec, der Informationsmangel und die Habsucht von Spekulanten“ gewesen.

    Die Erdölpreise sind seit Sommer um die Hälfte gesunken. Experten verbinden den Preisverfall mit dem Überangebot. Dennoch beschloss die Opec am 27. November in Wien, die Fördermengen nicht zu kürzen. Nach dieser Entscheidung verstärkten der Ölpreis und auch der russische Rubel ihre Talfahrt.

    Saudischer Energieminister rechnet mit baldigem Anstieg der Ölpreise | Wirtschaft | RIA Novosti

    - - - Aktualisiert - - -

    Rubel stabilisiert


    Vor dem Hintergrund steigender Ölpreise hat sich der Rubel am dritten Tag in Folge leicht erholt. Am Freitag wurde der US-Dollar erstmals seit dem Wochenbeginn wieder für unter 60 Rubel verkauft. Zum Euro stabilisierte die Währung sich am Abend bei 72 Rubel.

    Rohöl der Marke Brent stieg am Freitag wieder leicht auf über 60 Dollar je Fass.

    Auf die Aussagen des russischen Präsidenten Putin anlässlich seiner gestrigen Jahrespressekonferenz hat der Markt ohne nennenswerte Ausschläge reagiert. Putin hatte unter anderem betont, es seien keine Maßnahmen zur Devisenregulierung geplant. Auf die Frage nach der Rolle von Währungsspekulanten meinte er, am Devisenmarkt sei das kein strafrechtlicher Begriff. Dahinter könnten sich Ausländer und internationale Fonds ebenso verbergen wie “unsere Unternehmen”. Putin wörtlich: “Das entspricht marktwirtschaftlicher Praxis. [Spekulanten] treten überall dort auf, wo es was zu verdienen gibt.”

    Die Rolle der Zentralbank hatte der Präsident mit den Worten kommentiert, die Bank hätte den Devisenverkauf zur Kursstützung auch früher aufgeben und auf die Zinsanhebung [um 6,5 Prozent in der Nacht zum Dienstag] auch verzichten können.

    Die meisten Moskauer Experten gehen davon aus, dass der Rubel in den vergangenen zwei, drei Wochen eine Kaufkraftanpassung durchlaufen hat, deren Ursprung in der Überzeugung der Märkte lag, es handele sich beim Ölpreisverfall der letzten Monate nicht um ein vorübergehendes Phänomen. Demzufolge sei die Abwertung des Rubels um einen fiktiven “Ölpreisbonus” fällig gewesen.

    Aufgrund der anhaltend positiven Handelsbilanz und der außerordentlich niedrigen Staatsverschuldung gehen Bobachter davon aus, dass die russische Währung nicht weiter fällt und sich in der Bandbreite von 55-65 zum Dollar einpendeln wird.

    http://drwn.de/2014/12/19/rubel-stabilisiert/

  10. #1280
    Jezersko
    Zitat Zitat von Damien Beitrag anzeigen
    ...RIA Novosti

    - - - Aktualisiert - - -

    Rubel stabilisiert


    Vor dem Hintergrund steigender Ölpreise hat sich der Rubel am dritten Tag in Folge leicht erholt...
    Huch... der Rubel hat sich "stabilisiert"... schon drei Tage lang kein Absturz!!! Und das übers Wochenende, wo die Börsen geschlossen sind. Was wird da erst über die (katholischen) Weihnachtsfeiertage passieren...??? Und dann auch noch die orthodoxen Weihnachten Anfang Jänner - Mann-oh-mann!

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von DarkoRatic Beitrag anzeigen
    Ich sage es immer wieder diesen ganzen Modernen Maschinen Braucht man nicht demnächst wird die Erde noch so fortgeschritten das Roboter für die Traubenlese zuständig sind nein danke sag ich nur
    Aber echt jetzt...! Saufen nur russisches Dieselöl

    Weinlese mit Robotern können sie meinetwegen in Kalifornien, Australien oder Südafrika machen! Bei uns stehe ich auf ECHTES HANDWERK! Von meiner letzten Dienstreise mitgebracht: Ein Karton Rheinriesling aus Heppenheim/Bergstraße. Absolute Weltklasse!!!

Ähnliche Themen

  1. Russische Mafia
    Von ooops im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.05.2010, 21:36
  2. Wirtschaftsnews Albanien + Kosova
    Von Taulle im Forum Wirtschaft
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 27.01.2008, 15:30
  3. Bosnische Städte WirtschaftsNews
    Von bosmix im Forum Wirtschaft
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 09.12.2007, 12:59
  4. Bosnische Städte WirtschaftsNews
    Von bosmix im Forum Balkan-Städte
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 04.12.2007, 20:06
  5. griechische wirtschaftsnews?
    Von radeon im Forum Wirtschaft
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.11.2007, 18:37