BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 199 von 249 ErsteErste ... 99149189195196197198199200201202203209 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.981 bis 1.990 von 2487

Russische wirtschaftsnews

Erstellt von dragonfire, 01.02.2011, 20:36 Uhr · 2.486 Antworten · 356.718 Aufrufe

  1. #1981
    Avatar von Grdelin

    Registriert seit
    10.11.2006
    Beiträge
    17.102

    Im dritten Quartal ist die Wirtschaft um 4,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr geschrumpft. Zuletzt lag die Inflation bei herben 15 Prozent, weshalb Notenbankchefin Elvira Nabiullina die Zinsen bei der jüngsten Sitzung bei elf Prozent belassen hat. Die Probleme Russlands spiegelt der russische Rubel deutlich wider. Er ist aktuell wieder auf über 70 Rubel je Dollar gefallen, womit das Rekordtief von 80 Rubel je Dollar vom Dezember 2014 zusehends näher rückt.

  2. #1982
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    16.969
    Wirtschaft 2016: der Kollaps bleibt aus

    30. Dezember 2015 ANDREJ MOVTSCHAN, ÖKONOM
    Aus einer tiefen, zweijährigen Krise heraus blickt Russland ins Jahr 2016. 2015 erlebte seine Wirtschaft einen beispiellosen Absturz aller Indikatoren. Und zwar in einem Ausmaß, das keine Industrienation überlebt hätte: Die Nachfrage nach Investitionsgütern fiel um das Doppelte, der Import ging um 35 Prozent zurück, Auslandsinvestitionen fielen 2014 schon auf null und erholten sich nicht.

    Der für das gesamte Jahr 2015 erwartete reale BIP-Rückgang von fünf Prozent geht mit einer Inflation von mindestens 16 Prozent einher. Dennoch ist Russland – entgegen allen Erwartungen westlicher Ökonomen – von einem wirtschaftlichen Kollaps weit entfernt. Das Land verfügt über Reserven, die seine Stabilität selbst beieiner jahrelangen Rezession erhalten können.

    Wirtschaft 2016: der Kollaps bleibt aus | Russia Beyond the Headlines: Nachrichten aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft, Kultur, Kunst und Lifestyle in Russland


    Ich wünsche allen Unseren ein Frohes, gesundes und erfolgreiches Neues Jahr. Auf dass wir zusammen halten, einander helfen.

  3. #1983
    Avatar von papodidi

    Registriert seit
    30.12.2011
    Beiträge
    11.422
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Wirtschaft 2016: der Kollaps bleibt aus

    30. Dezember 2015 ANDREJ MOVTSCHAN, ÖKONOM
    ...

    Der für das gesamte Jahr 2015 erwartete reale BIP-Rückgang von fünf Prozent geht mit einer Inflation von mindestens 16 Prozent einher. Dennoch ist Russland – entgegen allen Erwartungen westlicher Ökonomen – von einem wirtschaftlichen Kollaps weit entfernt. Das Land verfügt über Reserven, die seine Stabilität selbst beieiner jahrelangen Rezession erhalten können.

    Wirtschaft 2016: der Kollaps bleibt aus | Russia Beyond the Headlines: Nachrichten aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft, Kultur, Kunst und Lifestyle in Russland


    Ich wünsche allen Unseren ein Frohes, gesundes und erfolgreiches Neues Jahr. Auf dass wir zusammen halten, einander helfen.
    Danke, das wünsche ich Dir und den Deinen sowie allen russischen Menschen (außer Putin und seiner Clique!!!) auch!

    Zu dem geposteten Artikel will ich nur anmerken, dass im hinteren Teil schon etwas bedrohlichere Szenarien geschildert werden:

    "...
    Doch die Auswirkungen der Wirtschaftspolitik der letzten fünf Jahre sind geblieben: Russland ist weiterhin eine Rentenökonomie, in der zwei Prozent derErwerbstätigen 45 Prozent des BIP generieren. Russland steckte den „Öl-Schlag“ weg und setzte seinen Kurs langjähriger Stagnation fort, auf einem niedrigeren Niveau. Hinzukommt, dass Russlands Außenpolitik einen Teil der potenziellen Investoren verschreckt.
    ...
    Zweifellos wird Russlands Wirtschaft 2016 weiter schrumpfen. Und zusätzlich einige unangenehme Überraschungen erleben, wie Ban
kenpleiten. So steht die Führung zusehends vor einem Dilemma: entweder die Steuern für die restlichen Unternehmen und Privatpersonen erhöhen oder rigoros im Sozialbereich kürzen. Letzteres kann in eine Welle von Unzufriedenheit umschlagen. Unter diesen Umständen wird es für die Regierung im-mer schwerer, an den eigenen Prinzipien des freien Kapitalverkehrs und Wechselkurses sowie der rigiden Geldpolitik festzuhalten.

    Für 2016 reichen die Reserven jedenfalls noch. Unweigerlich wird es im Dunstkreis des Kremls zu Machtkämpfen kommen. Es gibt Einflussgruppen, die an geschlossenen Märkten und unkontrollierter Liquidität verdienen können. Andere brauchen die Globalisierung und Auslandsinvestitionen. Zweifelsohne werden wir erfahren, wer siegen wird. Nur nicht im kommenden Jahr.


    Der Autor ist Leiter der Abteilung Wirtschaftspolitik am Carnegie-Center in Moskau."

    Der Knackpunkt bleibt die unterbliebene Diversifizierung der russischen Wirtschaft, die Putin seit 2000 verspricht, ohne das seither nennenswertes geschehen ist; und ohne ausländische Investoren wird das nicht gehen, da die russ. Oligarchen offensichtlich mit ihrem Geld lieber ins Ausland gehen.
    Bleibt zu hoffen, dass die Bevölkerung nicht allzu stark unter der Putin-Politik leiden muss...

  4. #1984
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    16.969
    Putin musste erst mal Reserven aus Öl- und Gaseinnahmen schaffen, mit deren Hilfe überhaupt von einer Diversifizierung die Rede sein konnte. Ein tolles Erbe des superdemokratischen Jelzin und der Zeit, wo wir am Gängelband von IWF und Weltbank hingen. Das versucht man wieder. Never ever again! Ich hoffe auf weitere Emanzipoation wie in der Landwirtschaft und wenn ist, wird und soll sich die Industrie sicher umorientieren auf andere Märkte.

  5. #1985
    Avatar von Lorne Malvo

    Registriert seit
    25.06.2011
    Beiträge
    4.352
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Wirtschaft 2016: der Kollaps bleibt aus

    30. Dezember 2015 ANDREJ MOVTSCHAN, ÖKONOM
    Aus einer tiefen, zweijährigen Krise heraus blickt Russland ins Jahr 2016. 2015 erlebte seine Wirtschaft einen beispiellosen Absturz aller Indikatoren. Und zwar in einem Ausmaß, das keine Industrienation überlebt hätte: Die Nachfrage nach Investitionsgütern fiel um das Doppelte, der Import ging um 35 Prozent zurück, Auslandsinvestitionen fielen 2014 schon auf null und erholten sich nicht.

    Der für das gesamte Jahr 2015 erwartete reale BIP-Rückgang von fünf Prozent geht mit einer Inflation von mindestens 16 Prozent einher. Dennoch ist Russland – entgegen allen Erwartungen westlicher Ökonomen – von einem wirtschaftlichen Kollaps weit entfernt. Das Land verfügt über Reserven, die seine Stabilität selbst beieiner jahrelangen Rezession erhalten können.

    Wirtschaft 2016: der Kollaps bleibt aus | Russia Beyond the Headlines: Nachrichten aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft, Kultur, Kunst und Lifestyle in Russland


    Ich wünsche allen Unseren ein Frohes, gesundes und erfolgreiches Neues Jahr. Auf dass wir zusammen halten, einander helfen.
    Im letzten Absatz schreibt der Autor dann:

    "Für 2016 reichen die Reserven jedenfalls noch. Unweigerlich wird es im Dunstkreis des Kremls zu Machtkämpfen kommen. Es gibt Einflussgruppen, die an geschlossenen Märkten und unkontrollierter Liquidität verdienen können. Andere brauchen die Globalisierung und Auslandsinvestitionen. Zweifelsohne werden wir erfahren, wer siegen wird. Nur nicht im kommenden Jahr. "

    Was nichts anderes ist als die Prophezeiung, dass Russland nach 2016 in totale Selbstisolation driften könnte.

    Wie dem auch sei hat diese Krise den wahren Stand der russischen Wirtschaft offenbart, und diese ist eine Wettbewerbsfähigkeit der Wirtschaft irgendwo bei dem Niveau Griechenlands.

  6. #1986
    Avatar von papodidi

    Registriert seit
    30.12.2011
    Beiträge
    11.422
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Putin musste erst mal Reserven aus Öl- und Gaseinnahmen schaffen, mit deren Hilfe überhaupt von einer Diversifizierung die Rede sein konnte. Ein tolles Erbe des superdemokratischen Jelzin und der Zeit, wo wir am Gängelband von IWF und Weltbank hingen. Das versucht man wieder. Never ever again! Ich hoffe auf weitere Emanzipoation wie in der Landwirtschaft und wenn ist, wird und soll sich die Industrie sicher umorientieren auf andere Märkte.
    Und was hat er mit den Einnahmen seit 2002 gemacht???




    Diversifizierung ohne ausländische Investoren ist wohl kaum möglich, dafür wären alledings einige Änderungen im System erforderlich, und dazu ist das "System Putin" wohl nicht bereit (oder fähig)...Und mit der Landwirtschaft allein, übrigens seit Generationen die Achillesferse der sowjetischen/russischen Wirtschaft, lässt sich nicht unbedingt viel erreichen...

  7. #1987
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    16.969
    Zitat Zitat von papodidi Beitrag anzeigen
    Und was hat er mit den Einnahmen seit 2002 gemacht???




    Diversifizierung ohne ausländische Investoren ist wohl kaum möglich, dafür wären alledings einige Änderungen im System erforderlich, und dazu ist das "System Putin" wohl nicht bereit (oder fähig)...Und mit der Landwirtschaft allein, übrigens seit Generationen die Achillesferse der sowjetischen/russischen Wirtschaft, lässt sich nicht unbedingt viel erreichen...
    Es sind keine Sowjetzeiten mehr....

    U.a. das Geld in nationale Fonds gesteckt. Infrastrukturprojekte, Familienförderung....

  8. #1988
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.578
    Übersicht der neuen Produktion: Dezember 2015


    8 Neue Branchen mit einem Investitionsvolumen von 500 Millionen Rubel

    1. Dezember In Uljanowsk, im Industriepark "Trans-Wolga" abgeschlossenen Bau einer Anlage für die Herstellung von Beschichtungen.



    Das Volumen der Investitionen des dänischen Unternehmens Hempel war mehr als 1 Mrd. Rubel. Das Werk beschäftigt derzeit mehr als 50 Personen in der Zukunft ist geplant, die Zahl der Mitarbeiter um 100 zu erhöhen.

    Die Anlage wird Korrosionsschutzanstrich-Beschichtungen für Schiffsreparatur und Schiffbau, Infrastruktur, Öl- und Gasindustrie und Bergbau, Energie zu produzieren. Die Produktionskapazität - 16 Millionen Liter Farbe pro Jahr.



    8. Dezember
    In Tjumen sie die zweite Start-up-Komplex des dritten Bauabschnitts Antipinsky Raffinerie gestartet.



    Der Komplex Dieselstoffbehandler wird es dem Unternehmen, die Produktion von Dieselkraftstoff "Euro-5" beginnen. Die Kapazität von zweiteilige Installation überschreitet 3,6 Mio. Tonnen pro Jahr von verarbeiteten Rohstoff.
    Antipinsky Raffinerie begann im Jahr 2005 zu bauen. Investments in der dritten Phase des Projekts beliefen sich auf 72 Milliarden 155 Millionen Rubel. Nur im Jahr 2015, die Fabrik 390 Arbeitsplätze geschaffen. Insgesamt wird das Unternehmen mehr als 2.500 Mitarbeiter beschäftigen.



    10. Dezember
    In der Region Tula die Nodal der Start der zweiten Phase der Produktion von Vliesmaterial.



    Investieren israelische Firma Avgol zweite Produktionslinie in Höhe von 1,5 Milliarden Rubel. Mitarbeiter stieg auf 105 Personen.

    Produziert Spinnvliesmaterial ist für eine Vielzahl von Branchen und Landwirtschaft, Straßenbau und Medizin verwendet. Die Gesamtproduktion nach der Inbetriebnahme der zweiten Linie wird 25 000 Tonnen pro Jahr.




    15. Dezember
    In Belgorod eröffnet ein neues Produktionsgebäude von "Belenergomash-BZEM."



    Die neuen Anlagen, die auf einer Fläche von 45 000 qm befinden. m, werden Elemente der Rohrleitungen für Atom- und Wärmekraftwerken zu produzieren.
    Die Gesamtinvestitionen beliefen sich auf 3,6 Milliarden Rubel. Das Unternehmen wird 500 neue Arbeitsplätze schaffen.



    In der Stadt Togliatti, Samara Region in der "AvtoVAZ" startete die Serienproduktion des Crossover Lada X-RAY.



    Das Auto ist auf einer globalen Plattform B0 in Zusammenarbeit Allianz Renault-Nissan und AvtoVAZ gebaut. Für das neue Modell entwickelt etwa 500 Originalteile.

    Das Projekt investiert 12 Milliarden Rubel. In dem Moment, ist der Grad der Lokalisierung der Wagen über 50%.





    16. Dezember
    In Montschegorsk die Region Murmansk in Auftrag Russlands erste industrielle Produktion von Elektrolytcobalt bester Note.



    Die neue Produktion wird in der JSC "Kola Mining und Metallurgical Company" (Tochtergesellschaft von MMC "Norilsk Nickel") erstellt. Investitionen in das Projekt "Kobalt-Produktion" beliefen sich auf etwa 2 Milliarden Rubel.
    Cobalt ist weit verbreitet in der Herstellung von Batterien, Katalysatoren, Magneten sowie wir es in dem Luftfahrt- und Verteidigungssektor eingesetzt.



    22. Dezember
    In Tichwin Gebiet Leningrad begann die Produktion von Kesselwagen für den Transport von chemischen Produkten, Flüssiggas und Öl Ladung.




    Das Volumen der Investitionen PJSC "Forschung und Produktion Unternehmen" Vereinigte Wagon Company "," beliefen sich auf mehr als 3 Milliarden Rubel. Im Laufe des Jahres die Zahl der Arbeitsplätze wird von 300 auf 1.000 erhöht werden.
    Die Anlage wird mehr als 15 Modelle und Modifikationen der Tankwagen produzieren. Insbesondere Gelenkwagen, Analoga in der CIS-Nr.



    25. Dezember
    In Tosno Leningrader Gebiet der Start der dritten Stufe der Anlage "Heizanlagen".



    Das Volumen der Investitionen der italienischen Firm Thermex betrug 1,8 Milliarden Rubel. Mit der Inbetriebnahme der neuen Linie an der Anlage wird bis zu 150 Arbeitsplätze schaffen.

    In der dritten Stufe wird Warmwasserbereitungsgeräte mit hohem Energiesparleistung erzeugt werden. Über 70% der Produkte des Unternehmens werden in Russland verkauft, 30% - in ausländischen Märkten verkauft.



    Darüber hinaus im Dezember:

    Neue Linie für die Herstellung von Arzneimitteln von "Makiz Pharma" (Moskau)

    Plant "Polymer-T" für die Herstellung von technischen Polypropylenrohre (Region Tjumen).

    Herstellung von photonischen Bauelementen für die Hochgeschwindigkeits-Daten im Telekommunikationssektor der amerikanischen Firma NeoPhotonics (Moskau)

    Die erste Phase eines neuen Milchverarbeitungsanlage LLC "Agro Vakinskoe" (Ryazan Region).

    Das neue Montagewerk Ausrüstung für die Ölindustrie von "JB plyus.Ru" (Vologda)

    New Holzbearbeitung Produktion von "Lesovik" (Gebiet Irkutsk).

    Neue Anlage für die Herstellung von Wasseraufbereitungsanlagen Ltd. "Optimeh-Ökologie" (Vologda)

    Pflanzen proizvdstvu Betonblöcke (Simferopol)

    Die neuen Produktionshaar PJSC "Nefis Cosmetics" (Kazan)


    Soviel zu

    Zitat Zitat von papodidi Beitrag anzeigen
    Diversifizierung ohne ausländische Investoren ist wohl kaum möglich, dafür wären alledings einige Änderungen im System erforderlich, und dazu ist das "System Putin" wohl nicht bereit (oder fähig)


    Zitat Zitat von papodidi Beitrag anzeigen
    Und was hat er mit den Einnahmen seit 2002 gemacht???

    Diversifizierung ohne ausländische Investoren ist wohl kaum möglich, dafür wären alledings einige Änderungen im System erforderlich, und dazu ist das "System Putin" wohl nicht bereit (oder fähig)...Und mit der Landwirtschaft allein, übrigens seit Generationen die Achillesferse der sowjetischen/russischen Wirtschaft, lässt sich nicht unbedingt viel erreichen...
    Ich halte es für reine zeitverschwendung dir erklären zu wollen was Putin seit 2002 gemacht und erreicht hat.

    Glaub mir es war sehr viel. Wenn man sich die verhältnisse zu den 90er anschaut.

    Die Öleinnahmen Russland machen nicht mal 40% der Gesamteinnahmen aus.

    Den großteil stemmt die Industie und das Gewerbe.
    Und wenn leute wie du sagen ja was hat er den erreicht, hat er nicht zu wenig erreicht...

    Dann merkt man das diese leute überhaupt keine ahnung von Russland haben. Was da passiert, wie es sich entiwckelt und was eben seit den letzten jahren erreicht worden ist.
    Und da kann man 90% der angeblichen wirtschaftsjournalisten in Deutschland und sonst wo mit rein schmeißen den die plappern nur nach. Haben aber von inneren keine ahnung und kennen Russland auch sonst nur von höherensagen.

    Wenn man ein Land nimmt wie es in den 90er Jahren in Russland war.

    Es dann aber schafft Divisenreserven von über 600Mrd anzuhäufen.
    Die Infrastruktur wie wir sie heute haben, mit den 100 Tausenden KM neuer Straßen, Brücken, Krankenhäuser, Kindergärten und Schulen.
    Betrieben und Unternehmen die neu dazu gekommen sind.

    Und am ende ein Land daraus macht wie es heute in Russland ist.

    Ja dann kann man ohne weiteres sagen das man sehr viel erreicht hat. Und auch noch weiter erreichen wird.

    Dazu braucht man nicht nur den BIP vergleich mit 2002 und heute zu machen.

    Aber das alles noch weiter zu erklären bringt bei machen natürlich nichts denn mit einigen leuten zu diskutieren ist wie ein gespräch mit einer Wand.

    - - - Aktualisiert - - -

  9. #1989
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    6.578
    Ergebnis des Jahres 2015: 64 Neue Gesundheitseinrichtungen

    1. In St. Petersburg eröffnete eine neue 21-stöckige Gebäude des Medical Center. Almazova

    6 Milliarden Rubel




    2. In Rostov-on-Don, eröffnet eine neue Kinderklinik

    178 Millionen Rubel


    3. In Ivanovo eröffnet eine neue Klinik

    54,5Millionen Rubel


    4. In der Stadt Izberbash, Republik Dagestan öffnete die inter-Bezirk TB Apotheken mit 45 Betten

    87,2 Millionen Rubel


    5. In der Podolsk Bezirk der Region Moskau eröffnete ein neues Rehabilitationszentrum





    6. In Simferopol geöffnet Hämodialyse-Zentrum "Krim"




    7. In der Region Swerdlowsk eröffnet die erste der Territorialen Zentrum für Katastrophenmedizin




    8. In der Hauptstadt der Republik Mari El öffnete das neue Gebäude der Kinderpoliklinik


    9. In Jakutien eröffnete ein neues Regionalkrankenhaus


    10. In Jekaterinburg eröffnet ein neues Laborgebäude Diagnosezentren

    183,1 Millionen Rubel


    11. In p.Elantsy (Gebiet Irkutsk). Eröffnet ein neues Krankenhaus

    460 Millionen Rubel


    12. In Tomsk eröffnet Strahlenkörper onkologischen Ambulanz

    766 Millionen Rubel






    13. In Rzhev Tver Region eröffnet eine neue Kinderklinik

    133,5 Millionen Rubel


    14. In Stary Oskol eröffnet eine neue Geburtsklinik

    575,8 Mio. Rubel





    15. In Juschno-Sachalinsk eröffnet ein neues Kinder TB Klinik



    16. In der Nachbarschaft "Meadow" Irkutsk eröffnet eine neue Klinik

    144,3 Mio. Rubel


    17. In Jekaterinburg eröffnet eine Kinderklinik

    320 Millionen Rubel




    18. In Lipetsk Center eröffnet PET- und CT-




    19. In Kursk ein regionales Zentrum der Positronenemissionstomographie

    130 Millionen Rubel


    20.Otkryt komplexen Obluchensky Kreiskrankenhaus in der Autonomen Region Jewish








    21.V Makhachkala eröffnet ein neues Gebäude des Krankenhauses für Veteranen




    22. In Smolensk eröffnet eine neue Dialysezentrum

    250 Millionen Rubel




    23.Mnogofunktsionalny St. Petersburg State University Medical Center (North Clinic)
















    24.V Kovrov Vladimir Region eröffnet ein neues medizinisches Zentrum

    2 Milliarden Rubel




    25. In St. Petersburg, eröffnete die größte in der Nordwestzentrum Evidence-Based Medicine




    26. In Nordossetien eröffnet ein Rehabilitationszentrum für Kinder mit neurologischen Störungen und Zerebralparese




    27. In Kemerovo eröffnet eine neue Dialysezentrum
    500 Millionen Rubel.







    28. In Nazran (Inguschetien) öffnete das neue Gebäude der Stadt Poliklinik
    200 Millionen Rubel


    29.Novy Perinatalzentrum eröffnet in Dzerzhinsk, Nizhny Novgorod Region

    1,054 Milliarden Rubel.








    30.Novy Kinder TB Sanatorium in Jakutsk eröffnet








    31. In Labytnangi (Jamal) wurde ein neues Gebäude an der Kinderklinik eröffnet




    32. In Kazan, eröffnete ein neues Beratungs- und Diagnosezentrum






    33. In Tambov eröffnet Zentrum für Nuklearmedizin

    180 Millionen Rubel


    34.V Tomsk eröffnet eine neue medizinische Gebäude der Sibirischen Staatlichen Medizinischen Universität

    577 Millionen Rubel


    35.V Nischnewartowsk eröffnet eine neue Einheit neuro Internat


    36. In Innopolis (Tatarstan) eröffnet Ambulanz






    37. In Kirov Center eröffnet Orthopädie und Prothetik


    38.Na Insel der Kleinen Kurilen Ridge Shikotan öffnen Sie ein modernes Krankenhaus

    470 Millionen Rubel



    39.Radiologichesky Gehäuse für Krebspatienten eröffnet im Sakhalin








    40. In Moskau, eröffnete die Nuklearmedizin Zentrum JSC




    41.V Vorstadt Naro-Fominsk öffnete eine Diagnose-und Behandlungszentrum


    42.V Barnaul, Altai Krai geöffnet medizinischen Diagnose Gebäude der regionalen Krebszentrum

    1 Milliarde. 120 Millionen. Rubel aus dem regionalen Haushalt und 380 Mio. Euro. Rubel von Bundesmitteln.


    43. In der Jamal-Nenzen Autonomer Bezirk errichtet ein neues Kinderrehabilitationszentrum



    44. In Nizhnekamsk (Tatarstan) eröffnet eine neue Klinik

    300 Millionen Rubel


    45.V Jekaterinburg eröffnet ein neues Zentrum für Augenmikrochirurgie




    46.V Kaluga eröffnet ein spezialisiertes Zentrum von Infektionskrankheiten.

    1 Milliarde 350 Millionen Rubel




    48. In Blagoveshchensk, Amur Region hat eine neue chirurgische Gebäude dem städtischen Krankenhaus eröffnet
    2 Milliarden 635 Millionen Rubel




    49.V Novgorod Onkologie Zentrum Radiologie arbeiten begann Körper

    1,150 Milliarden Rubel






    50. In Mordowien öffnete das neue Gebäude des Republikanischen Clinical Hospital
















    51.V Omsk eröffnete ein High-Tech-Zentrum der Behandlung von Nierenerkrankungen

    220 Millionen Rubel



    52. In der Region Moskau eröffnete eine multifunktionale medizinische Zentrum


    53.V Omsk Omsk öffnete die Kinderstation des städtischen Krankenhauses Nr 3

    175 Millionen Rubel


    54.V Domodedovo Moscow Region eröffnet eine neue Gefäßzentrum

    100 Millionen Rubel




    55.V St. Petersburg eröffnet ein Rehabilitationszentrum Forschungsinstitut für Kinder Infektionen


    56. In Jekaterinburg eröffnet das neue Gebäude der regionalen Rehabilitationszentrum für behinderte




    57.Novaya Klinik im Moskauer Gebiet


    58.V Chelyabinsk eröffnete ein neues medizinisches Zentrum
















    59.Na Kamchatka baute ein neues Gesundheitszentrum mit einem Rehabilitationszentrum für Menschen mit Behinderungen







    60. Region Perm eröffnet eine neue ländliches Krankenhaus

    306 Millionen Rubel








    61.V Saratov startete eine modulare Blood Center








    62.Novy chirurgische Gebäude eröffnet in Pskov Pskov Region




    63.V Jakutsk eröffnet eine neue Klinik


    64. Kamensk-Uralsky eröffnete Gebiet Swerdlowsk Klinik











    Hinzu kammen dann noch Tausende neue Krankenwagen















    Nur falls jemand fragen sollte wohin die ganzen Steuergelder so in Russland fliessen.

  10. #1990
    Avatar von Lorne Malvo

    Registriert seit
    25.06.2011
    Beiträge
    4.352
    Zitat Zitat von Damien Beitrag anzeigen
    Nur falls jemand fragen sollte wohin die ganzen Steuergelder so in Russland fliessen.
    Um solche Propagandabots wie dich zu bezahlen natürlich, wofür denn sonst

Ähnliche Themen

  1. Russische Mafia
    Von ooops im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.05.2010, 21:36
  2. Wirtschaftsnews Albanien + Kosova
    Von Taulle im Forum Wirtschaft
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 27.01.2008, 15:30
  3. Bosnische Städte WirtschaftsNews
    Von bosmix im Forum Wirtschaft
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 09.12.2007, 12:59
  4. Bosnische Städte WirtschaftsNews
    Von bosmix im Forum Balkan-Städte
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 04.12.2007, 20:06
  5. griechische wirtschaftsnews?
    Von radeon im Forum Wirtschaft
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.11.2007, 18:37