BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 275 von 276 ErsteErste ... 175225265271272273274275276 LetzteLetzte
Ergebnis 2.741 bis 2.750 von 2752

Russische wirtschaftsnews

Erstellt von dragonfire, 01.02.2011, 20:36 Uhr · 2.751 Antworten · 447.558 Aufrufe

  1. #2741
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    7.942
    Auf dem WEF im Jahr 2019 unterzeichneten Vereinbarungen für 3,4 Billionen Rubel



    Die Teilnehmer des Eastern Economic Forum (WEF) unterzeichneten 270 Verträge mit einem Wert von mehr als 3,4 Billionen Rubel, 13% mehr als ein Jahr zuvor.
    Über 270 Verträge im Wert von über 3,4 Billionen Rubel <...> wurden unterzeichnet, dies ist erneut ein Fortschritt gegenüber früheren Foren.

    Im Jahr 2018 wurden 220 Verträge im Wert von 3 Billionen Rubel im Rahmen des WEF unterzeichnet.

    An dem Standort arbeiteten mehr als 8,5 Tausend Menschen aus 65 Ländern, darunter fast 1300 Medienvertreter.

    Die größten Delegationen kamen aus Japan, China, Südkorea und Indien. Insgesamt nahmen mehr als 440 Unternehmen an dem Forum teil.

    - - - Aktualisiert - - -

    In Jakutien wurde ein Bergbaukomplex für die Silberproduktion in Betrieb genommen



    In der Kobyaysky ulus wurde ein neuer Abbaukomplex für die Silberproduktion in Betrieb genommen.

    Die Investoren investierten 7 Milliarden Rubel in das Projekt. Die Steuerermäßigungen für die Durchführung des Projekts bis 2027 belaufen sich auf mindestens 1,5 Milliarden Rubel. Die Produktion wird der Region 300 neue Arbeitsplätze geben.
    Die Auslegungskapazität der Konzentrationsanlage in der Lagerstätte beträgt bis zu 110.000 Tonnen Erz und die Produktion von 75 Tonnen Silber pro Jahr. Die Silberproduktion im Bergbau- und Verarbeitungskomplex auf der Grundlage der Vertical-Lagerstätte erfolgt mit Investmentfonds der Silver Bear Resources Plc International Company.

    Das Feld wird von Prognoz JSC betrieben. 80% des Personals des Unternehmens sind in Jakutien ansässig. Seit der Inbetriebnahme des Bergbau- und Aufbereitungskomplexes "Vertical" wurden bereits 40 Tonnen Silber erhalten.
    Die Aktiengesellschaft „Forecast“ wurde 2003 in Jakutsk gegründet. Es ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der internationalen SilverBearResources, deren Aktien an der Toronto Stock Exchange notiert sind.







    - - - Aktualisiert - - -

    In der Region Brjansk wurde eine Zweigstelle der Armawir-Chemiefabrik eröffnet



    Die Niederlassung von Armavir Chemical Plant LLC wurde am 4. September im Dorf offiziell eröffnet. Dubrovka. Das Unternehmen befand sich auf dem Gelände des ehemaligen FL Dubrovsky, OJSC Bryanskspirtprom, der vor einigen Jahren den Betrieb eingestellt hatte.

    In den umgebauten Werkstätten wurde bereits die Produktion von Ethylacetat aufgenommen, das für Prozessflüssigkeiten und Autokosmetik verwendet wird. Die Produkte werden insbesondere an das Chemiewerk Okulovsky in der Region Nowgorod geliefert. Mittlerweile beschäftigt das Unternehmen 70 Mitarbeiter, die alle eine Fachausbildung absolviert haben. Die Pläne der Investoren sehen vor, das Produktionsvolumen zu erhöhen und neue Werkstätten zu bauen.

    Das Unternehmen gab auch seine Absicht bekannt, einen neuen Spielplatz in Dubrovka zu errichten.

  2. #2742
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    7.942


    - - - Aktualisiert - - -



    - - - Aktualisiert - - -



    - - - Aktualisiert - - -


  3. #2743
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    7.942
    Trotz Sanktionen: Russlands Vermögenswerte übertreffen Staatsschulden



    Moskau baut seine Unabhängigkeit vom US-Dollar kontinuierlich aus. Dank der stetig wachsenden Gold- und Devisenreserven wurde die Verschuldungsquote Russlands zum ersten Mal seit dem Wirtschaftsniedergang durch westliche Sanktionen und den Ölmarktcrash von 2014 negativ.

    Zum 1. August belief sich die russische Staatsverschuldung (auf Föderal-, Landes- und Gemeindeebene) auf 16,2 Billionen Rubel (rund 247,3 Milliarden US-Dollar). Gleichzeitig beliefen sich die liquiden Mittel von Föderation, Regionen und außerbudgetären Fonds auf 17,6 Billionen (fast 268,8 Milliarden US-Dollar).

    Das bedeutet, dass die russische Staatsverschuldung in der Summe niedriger ist als die Bestände des Landes, so die Berechnungen des russischen Business-Outlets RBK, die auf Zahlen der Zentralbank des Landes und des Finanzministeriums basieren. Dadurch könnte Russland in der Lage sein, Kredite, die sowohl von externen als auch von inländischen Gläubigern vergeben werden, vollständig abzudecken, indem es nur die von der russischen Zentralbank und den lokalen Geschäftsbanken gehaltenen staatlichen Einlagen verwendet.

    Anfang dieses Jahres bestätigte der russische Präsident Wladimir Putin, dass die russischen Devisenreserven zum ersten Mal in der Geschichte des Landes vollständig die Auslandsschulden abdecken.
    Russland erhöht ständig seine Goldvorräte und behält Gewinne ein, um seine Wirtschaft vom US-Dollar abzukoppeln. Moskau gelang es unter anderem auch, seine Abhängigkeit vom Öl deutlich zu verringern. Anfang dieses Monats erklärte der russische Minister für Wirtschaftsentwicklung Maxim Oreschkin:


    Was in der russischen Makroökonomie von 2014 bis 2019 getan wurde, ist sicherlich etwas für die Geschichtsbücher.

    Während große Reserven jedoch erheblich dazu beitragen, finanzielle Risiken für das Land abzuschwächen, können sie nach Ansicht von Analysten auch das Wirtschaftswachstum behindern. Während Russland im Jahr 2018 das höchste BIP-Wachstum der letzten sechs Jahre (2,3 Prozent) verzeichnete, schwächte sich die Wirtschaft bereits ab. Im zweiten Quartal 2019 war das BIP des Landes um 0,9 Prozent höher als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. In den ersten drei Monaten wuchs die russische Wirtschaft nur um 0,5 Prozent.

    https://deutsch.rt.com/russland/9215...taatsschulden/

  4. #2744
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    7.942
    Frachtumsatz der Seehäfen für 8 Monate von 2019 stieg um 2,9%

    Von Januar bis August 2019 stieg der Frachtumsatz der russischen Seehäfen gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 2,9% auf 556,29 Mio. t. Einschließlich des Umschlagsvolumens für Trockengüter wurden 248,0 Mio. Tonnen (-4,2%), für flüssige Massengüter 308,29 Tonnen (+ 9,5%) umgeschlagen.

    Der Frachtumsatz der Seehäfen des arktischen Beckens belief sich auf 69,82 Millionen Tonnen (+ 19,4%), wovon das Volumen des Trockenfrachtumschlags 20,58 Millionen Tonnen (+ 3,9%) betrug, Flüssigfracht - 49,23 Millionen Tonnen (+ 27,4%).

    Der Güterumschlag der Ostseehäfen betrug 171,99 Mio. t (+ 5,8%), der Trockengüterumschlag 74,20 Mio. t (+ 2,9%), der Flüssiggüterumschlag 97,79 Mio. t (+ 8,1%).

    Der Frachtumsatz der Seehäfen des Einzugsgebiets Asowsches Schwarzes Meer belief sich auf 168,52 Millionen Tonnen (-7,7%), wovon das Volumen des Trockengüterumschlags 61,80 Millionen Tonnen (-23,6%) und der Flüssiggüter 106,72 Millionen betrug Tonnen (+ 5,0%).

    Der Güterumschlag der Seehäfen des Kaspischen Beckens belief sich auf 4,80 Millionen Tonnen (+ 46,7%), wovon das Volumen des Trockengüterumschlags 1,81 Millionen Tonnen (-1,5%) und der Flüssiggüter 2,99 Millionen Tonnen betrug (+ 108,6%).

    Der Frachtumsatz der Seehäfen des Fernen Ostens belief sich auf 141,17 Millionen Tonnen (+ 5,5%), wovon 89,61 Millionen Tonnen (+ 6,1%) auf Trockenfrachtumschlag und 51,56 Millionen Tonnen auf Massenfrachtumschlag entfielen (+ 4,5%).

    - - - Aktualisiert - - -

    Rusnano und Midsummer schließen eine Vereinbarung über die Produktion flexibler Solarzellen in Russland



    Das schwedische Unternehmen Midsummer und die Rusnano-Unternehmensgruppe haben eine Vereinbarung über die Entwicklung eines Marktes für flexible Solarzellentechnologie ohne Silizium in Russland und der Eurasischen Wirtschaftsunion (EAEU) geschlossen.
    Gemäß der Vereinbarung wird RUSNANO die Midsummer-Produkte zur Herstellung von leichten flexiblen Fotozellen, Modulen auf der Basis von Gallium-Indium-Kupfer-Disylenid (CIGS) und Endprodukten verwenden und Midsummer wird als Händler für diese Produkte fungieren.
    Flexible Solarmodule, die in bestehende und im Bau befindliche Gebäude integriert werden, sind heute einer der am schnellsten wachsenden Märkte im Energiesektor. Technologische Durchbrüche in der Photovoltaik, die in den letzten Jahren von mehreren Forschungsgruppen und Unternehmen in Europa und den USA erzielt wurden, ermöglichen es, Solarmodule dort zu platzieren, wo dies bisher nicht möglich war - nicht betriebene Dächer, Fassaden, Fenster.

    - - - Aktualisiert - - -

    Der Überschuss des russischen Bundeshaushalts belief sich von Januar bis August auf 3,7% des BIP

    Der Überschuss des Bundeshaushalts der Russischen Föderation im Januar-August 2019 belief sich nach Angaben des Finanzministeriums auf 3,7% des BIP oder 2,027 Billionen Rubel.

    Die Haushaltseinnahmen für den Berichtszeitraum beliefen sich auf 13,255 Billionen Rubel, einschließlich Nichtöl und Gas - 5,407 Billionen Rubel, Nichtöl und Gas - 7,847 Billionen Rubel.

    Die Haushaltsausgaben erreichten 10,694 Billionen Rubel. Die größten Ausgabenposten waren: Sozialpolitik (3,240 Billionen Rubel), nationale Verteidigung (1,829 Billionen Rubel) und nationale Sicherheits- und Strafverfolgungsbehörden (1,182 Billionen Rubel).

    Nach den Ergebnissen von 2018 war der Haushalt der Russischen Föderation zum ersten Mal seit 2011 überschüssig (2,7% des BIP).

  5. #2745
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    7.942
    Moskau ist weltweit führend in der Qualität der Schulbildung




    Die russische Hauptstadt belegte unter 45 Städten der Welt, die an der IV. Internationalen Olympiade der Megastädte teilnahmen, den ersten Platz.

    Die Olympischen Spiele der Megastädte fanden vom 1. bis 6. September statt, an denen Teams aus 45 Städten aus 32 Ländern der Welt teilnahmen. Es fanden Wettbewerbe in Mathematik, Informatik, Physik und Chemie statt. Die Gewinner des Mannschaftswettbewerbs waren die Mannschaften aus Moskau, St. Petersburg und Shanghai.

    Das Moskauer Bildungswesen gehört heute zu den fünf führenden im Bereich der Welterziehung. In diesem Jahr entwickelt sich die vorprofilierte Bildung weiter und es wird ein Standard für die Highschool geschaffen.

    Jedes Jahr werden in der Hauptstadt Innovationen im Bildungsbereich eingeführt. In diesem Jahr wurden in 35 Schulen vorprofessionelle IT-Kurse eröffnet. Außerdem studieren Hauptschüler in medizinischen, akademischen, Ingenieur- und Kadettenklassen.




    - - - Aktualisiert - - -

    Industrieproduktion in Russland von Januar bis August um 2,6% gestiegen





    Laut Rosstat stieg die Industrieproduktion in Russland von Januar bis August 2019 um 2,6% gegenüber dem gleichen Zeitraum im Jahr 2018.
    Im August 2019 betrug das jährliche Wachstum 2,9%.

    Von Januar bis August verzeichnete der Bergbau ein Wachstum von 3,8%, das verarbeitende Gewerbe von 2,1%, die Wasserversorgung von 1,8% und die Stromversorgung von 0,4%.

    Im August 2019 stieg der Bergbau gegenüber August 2018 um 3,1%, im verarbeitenden Gewerbe um 2,7%, in der Elektrizitätsversorgung um 2,1% und in der Wasserversorgung um 4,1% %
    „Alle beobachteten Bereiche der industriellen Produktion zeigten eine positive Dynamik. Die höchsten Wachstumsraten wurden im Rohstoffsektor (3,1% bis August 2018 und 1,5% bis Juli 2019) und im verarbeitenden Gewerbe (2,7% bis August 2018 und 3,2% bis Juli 2019) verzeichnet. In der Strom-, Gas- und Dampfversorgung betrug der Anstieg der Industrieproduktion gegenüber August 2018 2,1% und gegenüber Juli 2019 2,1%.

    Generell betrug das Wachstum der Industrieproduktion im August 2019 unter Berücksichtigung von Saison- und Kalenderfaktoren 0,6% “, so das Statistische Bundesamt.

    https://tass.ru/ekonomika/6891356


    - - - Aktualisiert - - -

    Rostec stellte den ersten inländischen Ultraschallscanner vor





    Die Shvabe-Holding der Rostec State Corporation präsentierte das RusScan 65M-Gerät auf dem BIOTECHMED-2019-Forum. Dies ist der erste inländische Ultraschallscanner für Experten mit russischer Software. Das Hauptmerkmal ist eine verbesserte Bildqualität und automatisierte Datenanalysefunktionen.

    Die neuen „Schwabe“ ergänzen das Angebot an Ultraschallscannern, zu denen bereits die Mittelklassescanner „RusKan 50“ und High „RusKan 60“ gehören. RusKan 65M wird der erste inländische Scanner der Expertenklasse mit russischer Software sein.

    Der Expertenscanner hat ein breites Anwendungsspektrum - von der Geburtshilfe bis zur Kardiologie. Die im Gerät implementierten Technologien ermöglichen eine genaue Diagnose und vereinfachen den Forschungsprozess.
    Beispielsweise wird bei der Vermessung kleiner Objekte das Messobjekt automatisch nach dem Bild-in-Bild-Prinzip vergrößert. Mit dem neuen Scanner kann der Arzt die aktuelle Studie mit der vorherigen vergleichen und mehrere Aktionen mit einem einzigen Tastendruck ausführen, wodurch der Analyseprozess vereinfacht und die Effektivität erhöht wird.

    „Laut Experten beträgt der Bedarf russischer Krankenhäuser und Kliniken an Ultraschallgeräten etwa 10.000 Einheiten pro Jahr. Rostec plant, mindestens 20% des russischen Marktes für Ultraschallgeräte zu besetzen und die Produkte ausländischer Hersteller teilweise zu ersetzen. Unsere Ausstattung steht ausländischen Entwicklungen in nichts nach. Die Instrumentensoftware-Shell integriert die Ergebnisse bevölkerungsstatistischer Studien, die Fachleuten helfen, Entscheidungen nicht nur auf der Grundlage ihrer Erfahrung, sondern auch auf der Grundlage von Daten zu treffen, die über viele Jahre medizinischer Praxis gesammelt wurden. Darüber hinaus werden russische Ärzte die russischsprachige Oberfläche zu schätzen wissen, die unter Beteiligung führender Experten auf dem Gebiet der Ultraschallforschung erstellt wurde “, sagte Oleg Evtushenko, Executive Director von Rostec.




    Das neue Produkt verbesserte nicht nur die Qualität des resultierenden Bildes, sondern führte auch automatisierte Methoden für dessen Verarbeitung und Analyse ein.

    Eine visuelle Beurteilung des Fötus erfolgt daher mit dem transparenten 3D-Ultraschall-Rekonstruktionsprogramm Crystal Vue, mit dem der Zustand von Weichteilen und Knochen automatisch bestimmt wird. Zu den Technologien des neuen Ultraschallscanners gehört unter anderem das Programm S-Detect Breast zur automatischen Analyse von Brustformationen. Ein weiteres Produktmerkmal ist 5D Heart Color, das 9 Projektionen des fetalen Herzens rekonstruiert und dabei den Blutfluss anzeigt. Die erhaltenen Daten ermöglichen die detaillierteste Beurteilung des fetalen Herzens auf angeborene Pathologien.

    Das Gerät kann mit Batteriestrom betrieben werden, sodass Sie im Falle eines vorübergehenden Stromausfalls weiterforschen können. Darüber hinaus unterstützt der eingebaute Akku den Ruhemodus, wodurch die Ein- und Ausschaltzeiten des Systems verkürzt werden.


    https://rostec.ru/news/rostekh-pred...nnyy-uzi-skaner-ekspertnogo-klassa/

    - - - Aktualisiert - - -

    MS-21 machte den ersten internationalen Demonstrationsflug




    Es wird berichtet, dass der Liner am Flughafen Atatürk ankam, um um 13:26 Uhr Ortszeit am Tekhnofest teilzunehmen.
    Dies ist die erste Demonstration eines in der Entwicklung befindlichen Flugzeugs im Ausland.

    Der Erstflug der MS-21 erfolgte 2017 und wurde im September 2019 auf der MAKS-Flugschau öffentlich vorgeführt.
    Es wurde bereits berichtet, dass das Flugzeug 2020 die russische Gegensprechanlage erhalten wird.

    https://russian.rt.com/russia/news/6...arodnyi-polyot

  6. #2746
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    7.942
    In Russland wurde das weltweit längste Glasfaserkommunikationsnetz mit Quantenverschlüsselung eingeführt





    Wissenschaftlern vom Kazan Quantum Center ist es gelungen, eine Quantenverschlüsselung für Glasfaserverbindungen mit einer Länge von 143 km bereitzustellen, was einen Weltrekord darstellt. Das Experiment wurde in den Netzen von Rostelecom und Tattelecom durchgeführt. Da einzelne Photonen, die in Quantennetzen zur Verschlüsselung verwendet werden, ihren Zustand sehr leicht ändern, ist es schwierig, Informationen über eine Entfernung von mehr als 100 km zu übertragen.

    Längste Linie

    In Russland wurde die Quantenverschlüsselung auf einer 143 Kilometer langen Glasfaserkommunikationsleitung getestet. Experten sagten CNews, dass dies ein Weltrekord für kommerzielle Kommunikationsnetze ist.
    Die Tests wurden vom Kasaner Quantenzentrum der Kasaner Nationalen Technischen Forschungsuniversität durchgeführt, das nach A. N. Tupolev (KCC KNITU-KAI), Rostelecom und Tattelecom benannt war. Zuvor hatte Rostelecom bereits 2018 eine ähnliche Technologie bei FOCL getestet, die Leitungslänge betrug dann aber 58 km.

    Das KCC KNITU-KAI-Experiment fand in Tatarstan in den Netzen von zwei Telekommunikationsbetreibern - Rostelecom und Tattelecom - statt. Die Versuchsteilnehmer betonen, dass die Verwendung von Netzen unabhängiger Betreiber aus Sicht der praktischen Umsetzung der Quantenverschlüsselung wichtig ist. Das getestete FOCL erstreckte sich vom Labor für praktische Quantenkryptographie des KCC KNITU-KAI bis zum Rostelecom-Kommunikationszentrum in Apastovo.
    Das Kasaner Quantenzentrum wurde im September 2014 gegründet. Auf der Grundlage des Zentrums werden das Labor für Quantenspeicher und -kommunikation, das Labor für Photonik und Faserquantenoptik sowie das Labor für praktische Quantenkryptographie betrieben. Das Zentrum forscht auf dem Gebiet der Quantenphysik, Optik und Informatik.

    Technische Merkmale

    Während des Experiments wurde das Problem der Übertragung von Quantenschlüsseln über eine Glasfaserverbindung über eine lange Distanz gelöst. Hierfür wurde ein Prototyp eines Datenübertragungs- und -empfangskomplexes mit hybrider quantenklassischer Absicherung verwendet. Der am KNITU-KAI entwickelte Komplex ermöglicht die Übertragung von Quantenschlüsseln über große Entfernungen.

    Der Komplex umfasst ein System zur Quantenschlüsselverteilung bei lateralen Frequenzen, einen Kryptorouter und einen hocheffizienten Einzelphotonendetektor, der von der russischen Firma SKONTEL herausgebracht wurde. Das ursprüngliche Schema der Quantenschlüsselverteilung wurde an der Nationalen Forschungsuniversität für Informationstechnologien, Mechanik und Optik in St. Petersburg (ITMO-Universität) entwickelt.
    Während des Tests des Kryptorouters wurde eine Videokonferenz zwischen zwei Kommunikationsknoten in einer Entfernung von 143 km eingerichtet. Der optische Verlust im Kanal betrug 37 dB. Der Schlüsselaustausch wurde mit einem Strom einzelner Photonen durchgeführt - indem klassische Informationen in ihren Quantenzuständen aufgezeichnet wurden.

    Die Frequenz der Modulationsphasenänderung während der Tastenverteilung betrug 100 MHz, die durchschnittliche Anzahl der Photonen pro Modulationszyklus betrug 0,2. Während des Experiments konnte ein 256-Bit-Schlüssel bis zu zweimal pro Minute geändert werden, was die durchschnittliche Schlüsselerzeugungsgeschwindigkeit im Kanal zuließ.

    Schlüsselübertragungsproblem

    Erinnern Sie sich daran, dass eine der Hauptschwachstellen bestehender Verschlüsselungssysteme die Notwendigkeit ist, Schlüssel zu übertragen. Der Schlüssel kann abgefangen werden, wodurch die Kodierung der Effizienz beeinträchtigt wird. In Quantennetzwerken werden jedoch einzelne Photonen zur Verschlüsselung verwendet, die beim Lesen ihren Zustand für immer ändern. Dies macht ein diskretes Abfangen von Informationen unmöglich.

    Der Nachteil der Quantenkommunikation ist, dass Photonen sehr leicht ihren Zustand ändern. Daher ist die Übertragung von Informationen über eine Entfernung von mehr als 100 km schwierig. Außerdem werden Daten eher langsam übertragen.

    - - - Aktualisiert - - -

    Wie man Schiffe bei SSK Swesda baut

    Die komplette Montagephase eines Mehrzweckversorgungsschiffs der Eisklasse, das für einen unbegrenzten Navigationsbereich unter extremen Bedingungen ausgelegt ist.
    Das multifunktionale Versorgungsschiff der Klasse des verstärkten Eises des IBSV 10022 AH-Projekts wurde für einen unbegrenzten Navigationsbereich konzipiert und ist für folgende Operationen ausgelegt:

    • Transport von Fracht zu / von Offshore-Bohrinseln und Produktionsplattformen;
    • Ankerwicklungen;
    • Eisbrecherarbeiten;
    • Eiskontrolle;
    • Erlösung;
    • Begleitung;
    • Reaktion auf Ölverschmutzung;
    • Bekämpfung von Bränden von außen;
    • Abschleppen von selbsthebenden Plattformen und anderen großen Einrichtungen;
    • Transport von ISO-Containern auf dem Hauptdeck.




  7. #2747
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    7.942
    Russland stellt einen Weltrekord für die Geschwindigkeit der drahtlosen Datenübertragung auf



    Dies geschah nicht in der Hauptstadt und nicht im Labor, sondern im fernen sibirischen Norden in der Region der Kleinstadt Igarka. Hier wurde eine redundante 40-Gigabit-Funkbrücke gebaut, die eine 40-Gigabit-Kabel-Digitalstraße duplizierte, die den Jenissei-Fluss neben dem Flussboden überquert.

    Warum mussten Sie ein so komplexes System mit Redundanz aufbauen? Zunächst wurde eine kürzlich gebaute Glasfaserkommunikationsleitung (FOCL) mit einer Geschwindigkeit von 40 Gbit / s von Novy Urengoy durch Sümpfe und unwegsames Gelände nach Taimyr nach Norilsk gezogen. Nachdem die russischen Signalgeber eine Kabelstrecke von einem Ufer zum anderen entlang eines riesigen sibirischen Flusses verlegt hatten, stellten sie fest, dass sie nicht auf einen Ersatzfunkkanal verzichten konnten: Der Jenissei war während der Eisverwehung unvorhersehbar, das Risiko einer Beschädigung der Glasfaserverbindung war sehr hoch und die Reparatur konnte lange dauern.

    Die Aufgabe wurde dadurch erschwert, dass die Länge einer stabilen leistungsfähigen Funkbrücke 11 Kilometer betragen sollte und die in der technischen Aufgabe enthaltene Geschwindigkeit immer noch die gleichen 40 Gbit / s (wie bei einer Drahtleitung) betrug.

    Es wurden deutsche Aufzeichnungen über eine stabile Übertragung über eine Distanz von nur 1,4 Kilometern mit Geschwindigkeiten von 40 und 100 Gbit / s auf einem speziellen Trainingsgelände und 20 Gbit / s für Amerikaner auf 13 km aufgezeichnet. Und unsere brauchten 40 Gbit / s und 11 Kilometer! Ja, nicht auf dem Trainingsgelände, sondern unter nördlichen Bedingungen mit extremem Klima.


    - - - Aktualisiert - - -

    Die Zahl der in Russland behandelten Ausländer ist in 2,5 Jahren um das 15-fache gestiegen

    Die Zahl der ausländischen Patienten, die in den letzten 2,5 Jahren zur medizinischen Versorgung nach Russland gekommen sind, hat sich verzehnfacht. Alleine im ersten Halbjahr 2019 beantragten mehr als 580.000 Menschen eine Behandlung.
    Wir haben berechnet, wie viele ausländische Patienten wir haben. Im Jahr 2016 waren es nur 35.000 pro Jahr. Im vergangenen Jahr waren es 380.000 und im ersten Halbjahr 583.000 Menschen. Seit 2,5 Jahren hat sich der Zustrom von Ausländern, die in unserem Gebiet zu unseren Kliniken kommen, um das 15-fache erhöht.

    Besonders bei Ausländern werden geburtshilfliche und gynäkologische Leistungen geschätzt, insbesondere In-vitro-Fertilisationsverfahren, geplante kardio- und gefäßchirurgische Eingriffe sowie Hüftgelenksprothesen. Jetzt werden Statistiken von Bundeszentren, Landes- und Regionalkliniken geführt. Während wir die Arbeitsbelastung des staatlichen Gesundheitssystems messen, ist es ratsam, ähnliche Daten für Privatkliniken zu haben.
    Im Rahmen des nationalen Projekts „Healthcare“ soll das Exportvolumen von medizinischen Dienstleistungen bis 2024 1 Milliarde US-Dollar erreichen.

    - - - Aktualisiert - - -

    EOS JSC hat die erste Produktion von Galliumarsenid-Nanoheterostrukturen in Russland gestartet



    JSC "Screen-Optical Systems" (Nowosibirsk, Vermögenswert der RATM Holding, im Industriepark "ECRAN" ansässiger Anker), basierend auf grundlegenden und angewandten Entwicklungen des Instituts für Halbleiterphysik nach A. V. Rzhanova (IPP), SB RAS, beauftragte eine Molekularstrahlepitaxieeinheit (MBE) mit der Organisation der ersten industriellen Produktion von Galliumarsenid-Nanoheterostrukturen in Russland.
    Das Volumen der Investitionen belief sich auf 350 Millionen Rubel, die Quelle - Mittel des Aktionärs und geliehen.

    Die Kapazität der RIBER MBE-Anlage (Frankreich) am IFP-Standort beträgt bis zu 10.000 GaAs * -Platten pro Jahr. JSC "Screen-Optical Systems" beabsichtigt, einen signifikanten Anteil des Inlandsmarktes für GaAs- und GaN-Wafer zu erschließen und diese zu exportieren.

    Derzeit ist EOS das einzige Unternehmen im Land, das bereit ist, Kunden mit GaAs-Platten für passive und aktive Bauelemente auf Basis elektronischer Bauelemente (EZB) zu beliefern - jetzt werden sie hauptsächlich aus Taiwan, China und Südkorea importiert.

    GaAs-Nanoheterostrukturen (gehören zur Kategorie der Supraleiter mit einer Frequenz von mehr als 2 GHz) werden für Mobiltelefone, 5G-Mobilfunknetze, Telekommunikationsgeräte, Signalwandler, Leistungsverstärker, Transistoren, Solarpanels für Raumfahrzeuge, Fotodetektoren, Anzeigen, Displays, Optoelektronik usw. benötigt.

  8. #2748
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    7.942
    Forststatistik

    Das Thema Feuer weckte das Interesse an der Lage in den Wäldern Russlands. Das ist seit 2010 und hier noch nie passiert. Das Thema der Wälder wird in regelmäßigen Abständen übersprungen, normalerweise in dem Konzept „Die Chinesen fällen Sibirien“, „Unkontrollierte Schnitte zerstören die russischen Wälder“, „Wir werden bald keinen Wald mehr haben“. Und was sagt die Statistik dazu?

    Die Gesamtwaldfläche Russlands beträgt 1,2 Milliarden Hektar - der russische Wald ist der größte der Welt. Russlands Wälder liegen zu 90% im Norden (boreale, dh Taiga) und haben eine höhere CO2-Aufnahmefähigkeit. Russische Wälder sind somit die „Lunge“ Europas und der ganzen Welt, die die Luft auf der Erde reinigt und mit Sauerstoff anreichert. Einen großen Beitrag dazu leisten auch die Tropenwälder des Amazonas.

    Im Jahr 2014 sagten WWF-Experten, dass Russland das einzige große Land der Welt ist, dessen Bioressourcen wachsen (wir sprechen von Beständen an Wald, Fisch und anderen nachwachsenden Rohstoffen). Es ist bemerkenswert, dass dies unter Bedingungen einer recht intensiven Nutzung biologischer Ressourcen geschieht - dies bedeutet, dass die Wiederaufforstung und Regulierung des Fangs und der Reproduktion von Fischen in Russland recht erfolgreich sind. Von 1995 bis 2015 (über 20 Jahre) Die Waldfläche in Russland wuchs um 79 Millionen Hektar.


    Anfang 2017 die zuverlässigsten Daten gefunden. Vergleiche zum Beispiel mit 2003. Fläche in Millionen Hektar für den Übergang zu Quadratkilometern geteilt durch 100. Das Holzvolumen in Milliarden m 3 oder in km 3


    2003 g 2017
    Gesamtwaldfläche, Millionen ha 1178,7 1184
    Waldfonds, Millionen ha 1173,2 1146
    Waldflächen, Millionen ha 883 891,7
    Waldfläche, Millionen ha 771,8 795,2
    Das Volumen von Holz, Milliarden m 3 82,18 82.8


    Für den Anfang Funktionen der Waldstatistik. Es gibt verschiedene Definitionen. Grundlegende Definitionen:

    Die gesamte Waldfläche - alle Wälder unter Berücksichtigung der angrenzenden Gebiete, Waldseen, Sümpfe, Lichtungen, Waldwiesen, Waldplantagen, Parks und anderer.

    Waldfondsfläche (97% des Gesamtwaldes) - das Gebiet unter der Gerichtsbarkeit des Bundesforstamtes. Ein Teil der Wälder unterliegt darüber hinaus der Gerichtsbarkeit von Militär, Stadt- und Dorfverwaltungen sowie landwirtschaftlichen Betrieben. Die Umverteilung zwischen den Eigentümern erfolgt regelmäßig.

    Waldflächen - das Gebiet, das direkt von Wäldern bedeckt ist, unter Berücksichtigung von Kahlschlägen, Verbrennungen, kahlen Stellen und Schmutzflecken, toten Stellen (aufgrund von Krankheiten, Schädlingen oder Wind). Waldteiche, Sümpfe, Wiesen und Auen sind nicht enthalten. Ohne Lichtungen, Lichtungen und andere Dinge. Es gibt kein eindeutiges Kriterium, wie dicht Waldflächen mit Bäumen bedeckt sein sollten, um als bewaldet zu gelten. Aufgrund dieser Diskrepanz in Schätzungen.

    Das Holzvolumen ist das geschätzte Volumen der gesamten festen Holzvegetation.

    Der häufigste Fehler ist, wenn ich Waldland, Waldfläche und Holzvolumen für ein Jahr nur auf den Flächen des Waldfonds mit denselben Indikatoren für ein anderes Jahr vergleiche, jedoch für alle Wälder (einschließlich Militär und Landwirtschaft).



    © proderevo.net


    Wie Sie sehen, sind die Zahlen im Allgemeinen stabil, und die Fläche und das Volumen der Wälder nehmen tendenziell geringfügig zu. Hauptsächlich wegen verlassener landwirtschaftlicher Flächen. Die Wälder sind je nach Alter der Bäume in junge, reife und überreife Bäume mittleren Alters unterteilt.

    In den letzten Jahren hat es eine Tendenz gegeben, den Anteil von ausgewachsenen und ausgewachsenen Wäldern zu erhöhen. Es ist mit einem Rückgang des Schneidvolumens nach dem Zusammenbruch der UdSSR verbunden.
    Das Volumen der Entwaldung Millionen Kubikmeter.


    © proderevo.net
    Ein großer Prozentsatz an altem Wald ist unerwünscht. Überwucherung Wald ist ein Wald, der aufgehört hat oder fast aufgehört hat zu wachsen. Die Freisetzung von Sauerstoff bei der Photosynthese erfolgt intensiv nur im wachsenden Wald. Bei Bäumen treten sowohl der Prozess der Sauerstoffentwicklung während der Photosynthese als auch der Sauerstoffverbrauch für die Atmung auf. Alte Bäume verbrauchen mehr als absondern. Aus diesem Grund verbrauchen reife Wälder netto Sauerstoff. Außerdem ist die biologische Produktivität des alten Waldes viel geringer als die des jungen.


    Das jährliche Wachstum von neuem Holz in Russland beträgt ca. 920 Mio. m 3 . Gleichzeitig kommt es zu einem natürlichen Absterben von Bäumen sowie zu Fällen, Bränden, Krankheiten und Schädlingen, die durch Wind und Schnee herausfallen. Es ergibt sich ein Nettozuwachs von durchschnittlich etwas mehr als 50 Millionen m 3 pro Jahr.

    Russland hat eine große Reserve in der Holzproduktion. Die geschätzte Schnittfläche wird auf 730 Millionen m 3 geschätzt . Dies ist die maximale Menge, die abgeholzt werden kann, ohne die Waldproduktivität zu beeinträchtigen. Mit kompetenter Wiederaufforstung können Sie bis zu 1000 Millionen m 3 vergrößern .

    Im Jahr 2018 betrug der tatsächliche Holzeinschlag 236 Millionen m 3 . Das Problem ist die ungleichmäßige Protokollierung. Am intensivsten fällt das Fällen an Orten mit vorhandener Infrastruktur, vor allem im Nordwesten (Komi, Karelien) und in Südsibirien. Hier werden sogar Schnitte aufgezeichnet. Gleichzeitig gibt es in Ostsibirien riesige Gebiete mit reifem Lärchenwald, in denen die Entwaldung aufgrund des Mangels an Straßen und der Entfernung von Exportpunkten (Bahnhöfen oder Häfen) minimal ist.

    Jeder weiß, dass Birke seit langem ein Symbol für Russland ist. Aber nicht jeder fragte sich warum. Der Punkt ist das seit Jahrhunderten praktizierte Brandrodungs- und Brandbekämpfungssystem der Landwirtschaft. Zuerst haben die Bauern mit Feuer und einer Axt den Wald unter Ackerland gerodet. Dann pflügten sie das Land und ernährten sich 10-15 Jahre lang davon. Dann wurde das Land erschöpft und das benachbarte Grundstück geräumt. Das verlassene Feld war mit Birke und Espe bewachsen, und nach einigen Jahrzehnten begannen sie, durch Kiefer und Fichte ersetzt zu werden. Birkenwälder machten somit einen wesentlichen Teil des besiedelten Territoriums Russlands aus. Und ein solcher Kreislauf existiert seit Jahrhunderten ohne großen Schaden für die Waldfläche des Landes. Unsere Vorfahren fühlten sich wohl, dass der Wald ein lebender Organismus ist. Im Gegensatz zu vielen modernen urbanisierten Umweltschützern.

    Blogger- Informationen user_78

    Vielleicht ist es an der Zeit, über die Produktion von Sauerstoff in Russland nachzudenken?

    Tatsächlich produziert Russland bereits viel Sauerstoff.

    Die Russische Föderation ist führend auf dem Gebiet, das von Wäldern bewohnt wird - sie macht 809.090.000 Hektar oder 20,1% der Welt aus, berichtet der Pressedienst des Ministeriums für natürliche Ressourcen. ... Die zehn Länder mit den meisten Waldressourcen (Russland, Brasilien, Kanada, USA, China, Demokratische Republik Kongo, Australien, Indonesien, Sudan und Indien) machen 67% der weltweiten Waldressourcen aus. Unter diesen Ländern liegt Russland an der Spitze (20,1% der gesamten Waldfläche der Welt). Die Waldfläche Brasiliens beträgt 12,9%, Kanada - 7,7%, USA - 7,5%, China - 5,1%.

    An einem sonnigen Tag nimmt ein Hektar Wald 120 bis 280 kg Kohlendioxid aus der Luft auf und setzt 180 bis 200 kg Sauerstoff frei
    Das heißt, Russland produziert durchschnittlich 50-60 Millionen Tonnen Sauerstoff pro Jahr. Und das ist nur ein Wald. und es gibt Steppen, Tundren usw. , die ebenfalls zur Erzeugung von Sauerstoff beitragen:
    Es wurde festgestellt, dass in unserer Zeit die Vegetation der Taiga und Tundra durch die größte Menge an Sauerstoff in die Atmosphäre gelangt . In den Wäldern des heißen Gürtels wird fast der gesamte bei der Photosynthese entstehende Sauerstoff während der Zersetzung (Mineralisierung) der organischen Abfälle dieser Wälder verbraucht.

    In den Tundra- und Taiga-Zonen findet bei niedriger Temperatur die Oxidation von organischem Abfall langsam und nicht vollständig statt. Daher wird nicht der gesamte von Pflanzen dieser Zonen erzeugte Sauerstoff verbraucht und ein Teil davon gelangt in die Atmosphäre. Auf der Oberfläche bildet sich eine Schicht aus zersetzten Rückständen in Form von Nadeln, Blättern, Rinden, Gräsern, Moosen und Flechten.

    Der größte Teil des Sauerstoffs auf der Erde wird vom Phytoplankton der Ozeane ausgeschieden. Etwa 60% des von Lebewesen verbrauchten Sauerstoffs wird für Verfall und Zersetzung aufgewendet, 80% des von Wäldern erzeugten Sauerstoffs wird für Verfall und Zersetzung der Waldvegetation aufgewendet.

    Produktion von Holzprodukten in der Russischen Föderation (bis 2009)
    1990 1995 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009
    Holzabtrag, Millionen Dichte m 3 303,8 116,2 94,8 96,2 97,0 105,0 112,2 113.1 117,6 134,2 108,2 97,1
    Business Holz, Mio. Dichte m 3 256,0 92,3 80,6 83,4 84,2 90,3 92,2 98,2 98,3 106.6 90,9 80,3


    LOGGING (seit 2010)

    2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016
    Holzproduktion
    unbehandelte, millionen dichte m 3
    117 123 122 120 123 127 137


    WALD RESOURCES 1) am Ende des Jahres

    WALDRESSOURCEN 1) Ende ja

    2010 2015 2016 2017
    Landfläche des Waldfonds und Grundstücke anderer Kategorien, auf denen sich Wälder befinden, Mio. ha 1183,2 1184.1 1184,3 1184,5 Gesamtfläche der Waldflächen und Flächen anderer Kategorien, in denen sich Wälder befinden, Mio. ha
    einschließlich Wald 891,8 890,9 891,4 891,4 Einschließlich Waldland
    davon bedeckt mit Wald 797,1 795,0 795,1 794,7 von der die afforestated
    Gesamtholzbestand, Mrd. m 3 83,4 82.8 82,7 82.8 Gesamte Holzressourcen, Mrd. cu. m
    1) Nach Angaben des Bundesforstamtes.


    Waldbrände auf Waldflächen und Flächen anderer Kategorien


    2010 2014 2015 2016 2017
    Die Zahl der Waldbrände, tausend 33,4 16.9 12.3 11.0 10.9
    Von Bränden bedeckte Waldfläche, tausend ha 1962.3 3190.7 2748.9 2,508.3 3282,1
    Von Bränden bedecktes Nichtwaldland, tausend ha 430,0 492,0 220,8 3656.5 1276.7
    Verlust von stehendem Holz, Millionen m 3 93,4 39.7 37.5 28.9 51.9
    1) Nach Angaben des Bundesforstamtes; basierend auf den Ergebnissen des Jahres.

    GEBIET VON GETROBENEM WALDFUTTER
    (tausend Hektar)

    2005 2010 2014 2015 2016 2017
    Total
    Waldplantagen starben - insgesamt 988,2 804,9 511.6 491,5 327,6 217,8
    Aus ihnen:
    vor Schäden durch Schadinsekten 33.6 9.3 44,5 39.7 69,1 50,4
    vor Schäden durch wilde Tiere 0,3 0,2 0,1 0,1 0,3 0,2
    von Waldkrankheiten 21.6 26.9 36.9 35,2 41,4 26.1
    von anthropogenen Faktoren 5.3 16.1 5.5 4.3 4.2 2,4
    von der Exposition gegenüber widrigen Wetterbedingungen 461,9 126,7 44.1 39.8 38.7 29.7
    von Waldbränden 465,5 625.6 380,5 372.4 173,8 109,0


    AKTUELLE RESTAURIERUNGSKOSTEN
    (zu tatsächlichen Preisen; Millionen Rubel)
    2010 2014 2015 2016 2017
    Künstliche Aufforstung 1215.9 2938.5 3287,2 2822.0 3353.0
    Natürliche Wiederaufforstung 418,9 951,8 1067,4 1347.6 1737.8
    Kombinierte Wiederaufforstung 32,4 196,9 112.4 155,6 154.8


  9. #2749
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    7.942
    Welche Art von Robotern werden in Russland hergestellt?


    Marktüberblick über Robotik: Wer stellt Roboter her und wie sehen die Aussichten für die Branche aus?



    Es gibt zwei Hauptbereiche auf dem Robotermarkt - Industrie und Service. Beide Sektoren entstehen erst in Russland, aber die Produktion von Servicerobotern hat laut Analysten der Sberbank und der National Association of Robotics Market Participants (NAURR) ein größeres Potenzial.


    Industrierobotik
    „Sie müssen mit einem Produkt in den Industrieroboter-Markt eintreten, das angesichts ernsthafter Anforderungen existieren kann“, sagt Swjatoslaw Stesin , CEO von Bitrobotics , dem Erfinder von Russlands erstem industriellen Delta-Roboter. "Es geht nicht so sehr um Software, sondern um technische Lösungen."

    2018 wurden in Russland 860 Industrieroboter verkauft (147 mehr als 2017), nur 5% davon stammten aus einheimischer Produktion. Auf zehntausend Arbeiter kommen in Russland nur vier Roboter (in Europa 106, in den USA 91, in Asien 75).
    Die Entwicklung von Industrierobotern ist laut NAURR in der Regel ein zusätzliches Geschäft für russische Unternehmen. Roboter werden selten in Serie hergestellt - hauptsächlich zur Anfertigung von Einzelexemplaren auf Bestellung.

    "Arkodim"


    Seit 2016 beliefert das kasanische Unternehmen Arkodim Produktionsstätten in Moskau, Rostow am Don, Rjasan und Nowosibirsk mit Industrierobotern. Beliebte Modelle sind Roboterschweißer, Packer, Förderer Arbeiter.
    Roboter werden in Kasan und Nowosibirsk hergestellt. Die Kosten für die Grundausstattung betragen ab 900 Tausend Rubel.

    Im Jahr 2018 schuf Arkodim zusammen mit der Innopolis University den ersten kollaborativen Roboter (Cobot) in Russland. Anders als ein gewöhnlicher Industrieroboter kann er keine Personen verletzen, die in der Produktion arbeiten. Jetzt sucht das Unternehmen Kunden für ein neues Produkt.

    Bitrobotik



    Das Moskauer Unternehmen Bitrobotics schuf 2014 den ersten russischen Industriedeltaroboter. Es wird in den Bereichen FMСG (Fast Moving Consumer Goods) eingesetzt.
    Inzwischen arbeiten vier solcher Roboter in den Moskauer Bäckereien Prostor und Cheryomushki. Das Unternehmen arbeitet an einer Reihe von Projekten auf den Märkten der Süßwaren-, Milch- und Fleischverarbeitungsindustrie, der Haushaltschemie, der Parfümerie und der Kosmetik.

    Svyatoslav Stesin, CEO von Bitrobotics: „Wir sind Pioniere auf dem russischen Markt für Fertigungsautomatisierungslösungen für technologische FMCG-Prozesse. Dies ist die Verarbeitung, Verpackung und Verpackung von Waren mit strengen Anforderungen an hygienisches Design, Dauerbetrieb und hohe Leistung. Wir schreiben selbst Software, konstruieren und fertigen Roboter, Fördersysteme, Rahmen. Das heißt, wir führen eine fertige technische Lösung ein. Wir kaufen nur allgemeine Industrieautomation: Touchpads, Pneumatik, Motoren und Peripheriegeräte. Es gibt noch keine Startups in unserem Segment. Wenn sie auftauchen, sind wir bereit, sie zu unterstützen und in sie zu investieren - die entsprechenden Ressourcen sind verfügbar. Auf dem Markt für Konsumgüter gibt es gute Voraussetzungen, um Menschen durch Roboter zu ersetzen. Die Personalkosten und die Kosten für die Gewinnung von Arbeitskräften steigen, und in den Regionen gibt es Probleme mit dem Personal. “

    Im Juli 2019 erhielt das Unternehmen den Status eines Wohnsitzes in der Sonderwirtschaftszone Technopolis Moskau und rund 2 Mio. USD. Laut Stesin soll die Serienproduktion im März 2020 im Technopark aufgenommen werden.

    Aripix Robotik




    Startup Aripix Robotics ist ein junger Player auf dem Industrierobotermarkt. Seit 2017 bringt das Unternehmen den sechsachsigen Robotermanipulator Aripix A1 auf den Markt.
    Im November 2018 zog das Startup Investitionen in Höhe von 500.000 USD an und wurde Bewohner des Technologieparks Mosgormash. Mit diesem Geld plant Aripix Robotics, die Massenproduktion zu organisieren.
    Das Unternehmen erhielt mehr als 40 Vorbestellungen von den Fabriken Ahmad Tea, Moskabel, Innoteh und Volzhsky Tire Plant. Die Kosten für Aripix A1 betragen 2 Millionen Rubel.
    Jetzt produziert das Unternehmen drei Roboter pro Monat und plant, diese Zahl bis Anfang 2020 auf 15 Roboter zu erhöhen. Die geplanten Einnahmen bis Ende 2019 betragen 15-20 Millionen Rubel pro Monat.


    Servicerobotik

    Der Markt für globale Servicerobotik ist noch im Entstehen und wächst schneller als der industrielle. Experten zufolge wird der weltweite Absatz von professionellen Servicerobotern von 2019 bis 2021 jährlich um durchschnittlich 21% steigen, und Russland hat das Potenzial, einen Marktanteil zu besetzen.

    In Russland gibt es kein einheitliches Abrechnungssystem für Serviceroboterunternehmen. Nach Schätzungen von NAURR sind auf diesem Markt etwa hundert Unternehmen tätig, von denen jedoch nur zehn Experten Daten zur Verfügung stellen.
    Im Jahr 2017 stieg der Umsatz dieser zehn Unternehmen um 50% und belief sich auf 340 Millionen Rubel. Die rentabelsten Industrien sind Roboter für den öffentlichen Raum (144 Millionen Rubel), Ausbildung (108 Millionen Rubel), Medizin (49 Millionen Rubel). Es folgen die Logistik (19 Millionen Rubel) und die Landwirtschaft (12 Millionen Rubel).

    Rund 20% (303 Roboter) der russischen Serviceroboter wurden 2017 exportiert. Die Einnahmen aus dem Verkauf von professionellen Robotern im Ausland beliefen sich auf 45 Millionen Rubel, persönliche - 6 Millionen Rubel.
    Laut dem Sberbank Robotics Laboratory sind Logistikroboter, Drohnen, industrielle Exoskelette und persönliche Assistenten die vielversprechendsten Bereiche in der Servicerobotik.


    Medizin: Exoatlet





    Exoatlet Startup produziert und vertreibt seit 2016 medizinische Exoskelette für die Rehabilitation von Menschen, die nach Verletzungen oder Schlaganfällen nicht mehr gehen können.
    Das Unternehmen hat mehr als 100 Exoskelette freigegeben. Sie wurden von 26 russischen Kliniken gekauft. 2018 wurde in Südkorea ein Exoskelett zertifiziert. Gleichzeitig erhielt Exoatlet von der südkoreanischen Firma Cosmo and Company Co. Investitionen in Höhe von 5 Millionen US-Dollar. Bis Ende 2019 plant das Unternehmen den Eintritt in die Märkte Europas, der USA und Japans.

    Die neue Exoatlet-Entwicklung ist der Exoatlet Bambini für die Rehabilitation von Kindern und Jugendlichen, die nicht laufen können. Das Unternehmen erhielt für dieses Projekt 116,8 Millionen Rubel aus dem Bundeshaushalt. Im Jahr 2020 plant Exoatlet, die Produkttests abzuschließen und im Jahr 2021 mit dem Vertrieb zu beginnen.


    Assistenten: Promobot und Faith




    In sechs Jahren hat sich Promobot von einem Studenten-Startup zu einem Unternehmen entwickelt, das humanoide Roboter in 35 Länder liefert. Promobot-Roboter können kommunizieren, Fragen beantworten, Gesichter und Emotionen erkennen.
    Sie arbeiten als Administratoren, Hostessen, Museumsführer, Berater, Concierges in Banken, Geschäftszentren, Wohnkomplexen und Einkaufszentren.

    Der Einzelhandelspreis von Promobot in Russland beträgt etwa 1,2 Millionen Rubel. Das Unternehmen produziert 18 Roboter pro Monat, der monatliche Umsatz überstieg 26 Millionen Rubel.
    Im Jahr 2018 unterzeichnete Promobot mit der amerikanischen Firma Intellitronix einen Fünfjahresvertrag über den Verkauf von 2.800 Robotern. Dieser Deal könnte das Unternehmen auf 56,7 Millionen US-Dollar bringen.
    Oleg Kivokurtsev, Mitbegründer von Promobot: „Promobot ist eines der drei weltweit führenden Roboterhersteller, die in der Dienstleistungsbranche eingesetzt werden. Drei Unternehmen teilen sich den Weltmarkt: der französisch-japanische Aldebaran Robotics, der chinesische Quihan und der russische Promobot. Im Gegensatz zu uns sind Wettbewerber unrentabel und versuchen seit mehr als fünf Jahren, eine Amortisation zu erreichen. Seit 2015 haben wir vier Versionen des Roboters und unsere Kollegen veröffentlicht - eine nach der anderen. In Bezug auf das Produkt in der Servicerobotik ist Russland dem Rest der Welt fünf Jahre voraus. Aber aus Sicht des Verkaufs ist es immer noch im Rückstand. Russland hat alles, um in der Robotik führend zu werden, einschließlich talentierter Programmierer, die es geschafft haben, eine internationale Marke zu werden. Die Entwicklung wird durch die Tatsache gebremst, dass Robotik, wie jedes innovative Unternehmen, in den ersten Phasen die Fähigkeiten von Vertrieb, Marketing, Werbung,
    2016 brachte der Veru Robot Recruiter das Stafory-Startup auf den Markt. Vera weiß, wie man Lebensläufe von Kandidaten auf Websites auswählt, sie anruft, Antworten analysiert, Emotionen erkennt und Videointerviews durchführt.
    Rund 200 Unternehmen, darunter MTS, PepsiCo, Alfa-Bank, Rostelecom und IKEA, nutzten die Dienste von Vera. Der Preis für ein Dienstleistungspaket beginnt bei 500 Tausend Rubel.

    Während seiner Existenz zog das Projekt 300 Millionen Rubel an Investitionen an. Davon erhielt das Unternehmen im Jahr 2018 226 Millionen Rubel für den Eintritt in ausländische Märkte. Das Startup hat Kunden in den Vereinigten Arabischen Emiraten, Serbien und Indien. Die Pläne - Zugang zum US-Markt.


    Logistik: Ronavi




    Ronavi Robotics (Teil der TechnoSpark-Unternehmensgruppe) hat als erstes russisches Unternehmen einen Logistikroboter entwickelt und 2019 die Serienproduktion aufgenommen. Der Roboter kann große Lasten in Lagern ohne menschliches Eingreifen bewegen.
    Ivan Borodin, CEO von Ronavi Robotics: „In Russland gibt es noch keinen Markt für Logistikrobotik. Das Wachstumspotenzial dieses Segments ist jedoch enorm. Um dem Markt ein Qualitätsprodukt zum richtigen Preis anzubieten, muss der Hersteller von Lagerrobotern drei globale Phasen durchlaufen: Prototypen entwickeln, Massenproduktion starten und Produktionskosten senken. Ronavi Robotics ist das einzige Unternehmen in Russland, das die Massenproduktion in Russland und den Niederlanden auf den Weg gebracht hat, dh es hat die zweite Stufe durchlaufen und ein Serienprodukt zu einem wettbewerbsfähigen Preis auf dem russischen Markt auf den Markt gebracht. Von den globalen Unternehmen kam vor einem Jahr nur ein chinesisches Startup nach Russland, es gab jedoch bisher keine kommerziellen Lieferungen. Es gibt auch drei oder vier russische Startups, die auf Ausstellungen manchmal Prototypen von Robotern zeigen. Die erste Charge von Robotern für den europäischen Markt wird vor Ende 2019 produziert. Für uns ist dies einer der Zielmärkte. “

    Einer der Wettbewerbsvorteile von Ronavi ist der Preis. Ein russischer Roboter kostet 30.000 USD und seine Analoga auf dem Weltmarkt - von 30.000 USD bis 70.000 USD. Das Unternehmen beabsichtigt, den Preis auf 10.000 US-Dollar zu senken, wenn die Produktion von 1.000 Robotern pro Jahr aufgenommen wird.


    UAVs: Skyf




    Die Skyf-Drohne von ARDN Technology aus Kasan ist die weltweit erste Industriedrohne, die Lasten bis zu 250 kg hebt. UAVs können verschiedene Aufgaben ausführen - von landwirtschaftlichen Arbeiten bis zum Löschen von Bränden.
    Ende 2018 fanden Testflüge mit Frachtdrohnen statt. Das Unternehmen hat bereits Verträge mit Partnern aus Saudi-Arabien (Lieferung von Ersatzteilen für den Öl- und Gasriesen Saudi Aramco), Vietnam (Warentransport im Hafen) und Japan (Löschen von Bränden in Wolkenkratzern und Drohnen anstelle von Kränen) abgeschlossen.

    Mehr als 640 Millionen Rubel wurden in die Herstellung von Drohnen investiert. Die Serienproduktion von Drohnen ist für 2020 geplant. Skyf priorisiert das Geschäftsmodell der Flugstundenzahlung. Aber der Verkauf von Geräten ist möglich, deren Kosten etwa 15 Millionen Rubel pro Stück betragen.

    Das Unternehmen startete eine eigene Skyfchain-Blockchain-Plattform und führte ein ICO für 5 Mio. USD durch. Das Projekt wurde von fast 8.000 Investoren aus 56 Ländern unterstützt.


    Ausbildung: Trick und Robbo


    Oleg Kivokurtsev , Mitbegründer von Promobot: „Das dänische Unternehmen Lego ist weltweit führend auf dem Markt für Bildungsrobotik. Aber sie macht Roboter nur für Grundschulkinder. Und für Senioren - wenn Sie Sensoren und Programmiersprachen lernen müssen - gibt es die russischen Unternehmen Robbo und Cybertech, die beide in St. Petersburg ansässig sind. In Bezug auf die Produktqualität sind sie die erfolgreichsten Unternehmen. In Bezug auf die Leistung liegen sie in den Top 100. "
    Der kybernetische Designer "Trik" wurde 2014 von der St. Petersburger Firma "Cybertech" entwickelt. Das Kit enthält alles, um einen Roboter zusammenzustellen, der „hört“, „sieht“ und spricht.

    Im Jahr 2015 startete Cybertech die Massenproduktion von Designern und erzielte in drei Monaten einen Umsatz von mehreren Millionen Rubel. Dann begannen Auslandsverkäufe in Frankreich, Singapur, China, Deutschland.
    Heute werden die Trik-Roboter von mehr als 500 Bildungseinrichtungen in Russland und im Ausland eingesetzt. Ihre Kosten reichen von 41 Tausend bis 122 Tausend Rubel.

    Robbo kreiert Designer, die Robotik und Programmierung unterrichten und Robbo Club-Franchises verkaufen. Die Gesamtinvestition in beide Projekte des Unternehmens wird auf ca. 2 Mio. USD geschätzt.


    Ungefähr 50 Schulen in Russland und ungefähr 70 im Ausland: In Finnland, England, den USA und Thailand haben Sie die Robbo-Sets gekauft, mit denen Sie einen Roboter zusammenbauen und ein Programm dafür schreiben können. Der durchschnittliche Scheck für einen solchen Kauf beträgt 400-500 Tausend Rubel. Robbo verkaufte auch über 90 Franchise-Unternehmen.



    - - - Aktualisiert - - -

    Rosatom baut einen Windpark in Adygea





    Der Windpark Adygea ist das größte russische Windenergieprojekt für 2019 und umfasst 60 Windkraftanlagen mit einer Gesamtleistung von 150 MW. NovaVind, der neue Geschäftsbereich von Rosatom, ist für die Umsetzung des Projekts verantwortlich, dessen Hauptaufgabe darin besteht, die Anstrengungen der State Corporation in den fortschrittlichen Segmenten und technologischen Plattformen der Elektrizitätsindustrie zu konsolidieren.

  10. #2750
    Avatar von Damien

    Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    7.942
    Containertransport auf dem russischen Eisenbahnnetz im Januar-September 2019 um 12,6% erhöht



    Nach den Ergebnissen von Januar bis September 2019 stieg der Containertransport auf dem russischen Schienennetz im Vergleich zum gleichen Zeitraum des Jahres 2018 um 12,6% auf 3,65 Mio. TEU (TEU, was einem 20-Fuß-Container entspricht). Diese Informationen sind in den Materialien der Russischen Eisenbahnen enthalten.

    Der Transport von beladenen Containern stieg um 12,8% auf 2,45 Mio. TEU. Einschließlich der Exporttransporte von beladenen Containern stiegen die Inlandsverkehre um 15,9% auf 854,23 TEU - um 7,1% auf 737,54 TEU, die Importe um 12,8% auf 505 TEU 68 Tsd. TEU Transit - um 18,1% auf 347,66 Tsd. TEU. Der Anteil des Exportverkehrs am Gesamtvolumen des Transports von beladenen Containern über das russische Eisenbahnnetz betrug 35%, im Inland - 30%.

    Im Berichtszeitraum wurden 1,21 Mio. TEU Leercontainer befördert, das sind 12,1% mehr als im Zeitraum Januar-September 2018. Die Inlandsverkehre stiegen um 9,4% auf 775,4 Tsd. TEU, die Importe um 57,3% auf 285,13 Tsd. TEU. Der Export ging im Transit um 15,1% auf 83,88 Tsd. TEU zurück - um 28,3% auf 63,31 Tsd. TEU.

    Die Frachttonnage in Containern stieg im Berichtszeitraum um 12,9% auf 37,54 Mio. t.

    Ende 2018 betrug das Containerverkehrsvolumen auf dem russischen Schienennetz 4,44 Mio. TEU und war damit um 14,3% höher als 2017. Die Tonnage des Containerverkehrs stieg um 12,2% auf 45,33 Mio. t.

Ähnliche Themen

  1. Russische Mafia
    Von ooops im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.05.2010, 21:36
  2. Wirtschaftsnews Albanien + Kosova
    Von Taulle im Forum Wirtschaft
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 27.01.2008, 15:30
  3. Bosnische Städte WirtschaftsNews
    Von bosmix im Forum Wirtschaft
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 09.12.2007, 12:59
  4. Bosnische Städte WirtschaftsNews
    Von bosmix im Forum Balkan-Städte
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 04.12.2007, 20:06
  5. griechische wirtschaftsnews?
    Von radeon im Forum Wirtschaft
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.11.2007, 18:37