BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 14 ErsteErste 123456713 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 139

Schuldenerlass: Als Deutschland die Hilfe der Griechen brauchte

Erstellt von ZX 7R, 02.02.2012, 09:33 Uhr · 138 Antworten · 8.002 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    28.131
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Ja, aber die deutschen haben keine Statistiken gefälscht, Zahlen aufgerundet, sich den Euro erschlichen, seinen öffentlichen Dienst aufgebläht...

    Zudem war 1953 unter direkter Einwirkungen bzw ist die Nach-WK2_Zeit.


    Verstehst?

    Moment, da gehören immer zwei dazu! Als die Griechen sich für den € anstellten waren (sollten) doch bestimmt auch Leute da (sein), die mal überprüfen hätten müssen....


    Oder, glaubst Du, daß Deiner Bank was entgeht, wenn Du ein Kredit brauchst?


    Dann frag ich mich doch, wem hat das durchwinken mit geschlossenen Augen der Griechen in den Euro wohl genutzt?!?!?!?!



    Ritschl: Darauf läuft es wohl hinaus, aber wir waren auch reichlich sorglos - und unsere Exportindustrie hat von den Aufträgen gut gelebt. Die Anti-Griechenland-Stimmung, die in vielen deutschen Medien verbreitet wird, ist hochgefährlich. Und wir sitzen im Glashaus: Nur durch den weitgehenden Schulden- und Reparationsverzicht seiner Kriegsopfer aus dem Zweiten Weltkrieg ist Deutschlands Wiederaufstieg möglich geworden.
    SPIEGEL ONLINE: Deutschland sollte sich also mehr zurückhalten?
    Ritschl: Deutschland hat im 20. Jahrhundert zwei Weltkriege begonnen, den zweiten davon als Vernichtungs- und Ausrottungskrieg geführt - und anschließend haben die Feinde die Reparationszahlungen ganz oder in beträchtlichem Umfang erlassen. Dass die Bundesrepublik ihre wirtschaftliche Blüte der Gnade anderer Völker verdankt, hat auch in Griechenland niemand vergessen.

    Quelle: Euro-Krise: "Deutschland ist der größte Schuldensünder des 20. Jahrhunderts" - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Wirtschaft



    Auch wenn´s mir nicht schmeckt! Aber lieber geh ich durch "Faulheit (Vorsicht nicht meine Meinung)" pleite, als durch das entfachen zweier (Angriffs-) Weltkriege.

  2. #22
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    28.131
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen

    Zudem war 1953 unter direkter Einwirkungen bzw ist die Nach-WK2_Zeit.


    Verstehst?

    Nein versteh es nicht!

    Und selbst 1990 kam es noch zu einem Schuldenausfall. SPIEGEL ONLINE: Wie bitte?
    Ritschl: Ja, der damalige Kanzler Helmut Kohl weigerte sich damals, das Londoner Abkommen von 1953 umzusetzen. Darin war festgeschrieben, dass die deutschen Reparationszahlungen aus dem Zweiten Weltkrieg im Falle einer Wiedervereinigung neu geregelt werden. Man hat nur die Bedienung kleiner Restbeträge abgewickelt. Dabei ging es aber um minimale Summen. Reparationen hat Deutschland nach 1990 nicht gezahlt - von den Zwangsarbeiterentschädigungen mal abgesehen - und auch die im Zweiten Weltkrieg aus den besetzten Ländern herausgepressten Kredite und Besatzungskosten nicht getilgt. Auch gegenüber Griechenland nicht.






    Quelle: Euro-Krise: "Deutschland ist der größte Schuldensünder des 20. Jahrhunderts" - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Wirtschaft







    und






    Ritschl: Die Weimarer Republik hat von 1924 bis 1929 auf Pump gelebt und sich das Geld für ihre Reparationsleistungen des Ersten Weltkriegs von Amerika geborgt. Diese Kreditpyramide krachte in der Wirtschaftskrise 1931 zusammen. Das Geld war weg, der Schaden für die USA gigantisch, der Effekt auf die Weltwirtschaft verheerend.

    Selbe Quelle



    Was hat das mit Kriegseinwirkungen zu tun z.B.?


    Oder ist das wieder zu lang her!

  3. #23
    Avatar von Indianer

    Registriert seit
    13.11.2010
    Beiträge
    24.882
    liebe balkan user, die ihr in D lebt,
    auch meine eltern haben dank deutschland ein haus da unten gebaut.
    sogar mit fussboden heizung.
    meine mama bekommt super rente und betriebs rente aus D.
    eigentlich könnte sie ihren arsch auf der fussboden heizung wärmen.

    geht aber nicht, weil die kroaten zu blöd sind, gas zu liefern.
    vor einigen wochen hat sie sich zusätzlich einen holzofen einbauen lassen.

    jetzt hoffe ich inständig, daß svabos da unten übernehmen und gas liefern.
    aber bitte nur svabos oder österreicher.

    auch mir haben die svabos ein angenehmes leben ermöglicht.
    ich musste aber dafür arbeiten.
    andere familien mitglieder haben es in in D nicht durchgehalten.

    ein cousin, der es hier mal versucht hat, sammelt vollkommen zahnlos wahlnüsse und versucht sie zu verkaufen.
    das arbeitsleben in D war ihm zu hart, wie den meisten, die meine eltern nach deutschland gebracht haben.
    von ca 20 hat es nur ein onkel geschaft.
    die anderen sind wieder unten und jammern.


    @hellas
    die griechische PPC hat sich in bosnien für kraftwerke beworben.
    wert ca 500 000 euro.
    weisst du , daß die PPC bald einen wert hat von diesem wert.
    woran liegt das?
    vielleicht hätte man es privatiesieren sollen?
    vor paar jahren hatte RWE ein angebot für die PPC abgegeben.
    vielfaches vom wert von heute.
    aber euere politiker wollten die kuh weiter melken.
    nur leider haben sie vergessen die kuh zu füttern.

    jetzt können die svabos das verhungerte dind übernehmen.

  4. #24
    Avatar von H3llas

    Registriert seit
    18.04.2010
    Beiträge
    16.644
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Ja, aber die deutschen haben keine Statistiken gefälscht, Zahlen aufgerundet, sich den Euro erschlichen, seinen öffentlichen Dienst aufgebläht...

    Zudem war 1953 unter direkter Einwirkungen bzw ist die Nach-WK2_Zeit.


    Verstehst?
    warum haben menschen immer die gewohnheit, andere leuten nicht verstehen zu wollen oder sie lassen andere menschen nicht ausreden..hauptsache man muss sein bloedsinn freien lauf lassen


    H3llas hat geschrieben;

    doch die EU (auch deutschland) haben jahrzehnte lang immer ein auge zugedruckt (aus eigene interessen) und heute wo die blase geplatzt ist..sollen nur die buerger haften fuer den ganzen schaden, damit ihre banken weiter kapital schlagen koennen. und der hoehe punkt der sache ist noch..das man noch kritik von diverse deutsche politiker erntet.

  5. #25
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.754
    Zitat Zitat von ZX 7R Beitrag anzeigen
    Nein versteh es nicht!

    Und selbst 1990 kam es noch zu einem Schuldenausfall. SPIEGEL ONLINE: Wie bitte?
    Ritschl: Ja, der damalige Kanzler Helmut Kohl weigerte sich damals, das Londoner Abkommen von 1953 umzusetzen. Darin war festgeschrieben, dass die deutschen Reparationszahlungen aus dem Zweiten Weltkrieg im Falle einer Wiedervereinigung neu geregelt werden. Man hat nur die Bedienung kleiner Restbeträge abgewickelt. Dabei ging es aber um minimale Summen. Reparationen hat Deutschland nach 1990 nicht gezahlt - von den Zwangsarbeiterentschädigungen mal abgesehen - und auch die im Zweiten Weltkrieg aus den besetzten Ländern herausgepressten Kredite und Besatzungskosten nicht getilgt. Auch gegenüber Griechenland nicht.






    Quelle: Euro-Krise: "Deutschland ist der größte Schuldensünder des 20. Jahrhunderts" - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Wirtschaft







    und






    Ritschl: Die Weimarer Republik hat von 1924 bis 1929 auf Pump gelebt und sich das Geld für ihre Reparationsleistungen des Ersten Weltkriegs von Amerika geborgt. Diese Kreditpyramide krachte in der Wirtschaftskrise 1931 zusammen. Das Geld war weg, der Schaden für die USA gigantisch, der Effekt auf die Weltwirtschaft verheerend.

    Selbe Quelle



    Was hat das mit Kriegseinwirkungen zu tun z.B.?


    Oder ist das wieder zu lang her!



  6. #26
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    28.131
    Zitat Zitat von H3llas Beitrag anzeigen
    warum haben menschen immer die gewohnheit, andere leuten nicht verstehen zu wollen oder sie lassen andere menschen nicht ausreden..hauptsache man muss sein bloedsinn freien lauf lassen


    H3llas hat geschrieben;

    doch die EU (auch deutschland) haben jahrzehnte lang immer ein auge zugedruckt (aus eigene interessen) und heute wo die blase geplatzt ist..sollen nur die buerger haften fuer den ganzen schaden, damit ihre banken weiter kapital schlagen koennen. und der hoehe punkt der sache ist noch..das man noch kritik von diverse deutsche politiker erntet.

    Weil.... nimm doch mal die Bildzeitung als Beispiel! Focus is auch nicht schlecht! Nur sich hervorheben...denen ist nicht wichtig konstruktiv zu diskutieren, Hauptsache ist Provokation! Geb ja zu macht ja auch mal spass! Nur wenns ständig ist, ist es nervig, oder würdest Du Dir einen Hit aus dem Radio 5 Jahre lang anhören? Ich wett mit Dir, daß Du AMOK läufst nach 5 Jahren bei dem Lied.

    Aber es gibt Dickhäutige, die können das (Provozieren z.B.)!

    Die wundern sich nicht mal, wenn sie aber danach Selbstgespräche führen, ach Schmarrn die merken es nicht mal!

    Meistens, sind es aber die, die dann heulen und sich beim Mod. beschweren, wenn sie provoziert werden z.B. wie Andere ihren Staatsnamen benennen!

  7. #27
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.754
    Zitat Zitat von H3llas Beitrag anzeigen
    warum haben menschen immer die gewohnheit, andere leuten nicht verstehen zu wollen oder sie lassen andere menschen nicht ausreden..hauptsache man muss sein bloedsinn freien lauf lassen


    H3llas hat geschrieben;

    doch die EU (auch deutschland) haben jahrzehnte lang immer ein auge zugedruckt (aus eigene interessen) und heute wo die blase geplatzt ist..sollen nur die buerger haften fuer den ganzen schaden, damit ihre banken weiter kapital schlagen koennen. und der hoehe punkt der sache ist noch..das man noch kritik von diverse deutsche politiker erntet.

    Mit anderen Worten die deutschen sind Schuld das sie ein Auge zudrückten wegen der athenischen Unfähigkeit???


  8. #28
    Avatar von Godzilla

    Registriert seit
    02.04.2011
    Beiträge
    12.032
    Zitat Zitat von H3llas Beitrag anzeigen
    warum haben menschen immer die gewohnheit, andere leuten nicht verstehen zu wollen oder sie lassen andere menschen nicht ausreden..hauptsache man muss sein bloedsinn freien lauf lassen


    H3llas hat geschrieben;

    doch die EU (auch deutschland) haben jahrzehnte lang immer ein auge zugedruckt (aus eigene interessen) und heute wo die blase geplatzt ist..sollen nur die buerger haften fuer den ganzen schaden, damit ihre banken weiter kapital schlagen koennen. und der hoehe punkt der sache ist noch..das man noch kritik von diverse deutsche politiker erntet.
    Leute wie Zoran wollen nichts verstehen. Sie sind nur hier um zu provozieren, es nutzt nichts mit denen zu diskutieren oder denen Aufmerksamkeit zu schenken.

    Sobald er irgendwo das Wort Griechenland liest, kommt er angedackelt.

  9. #29
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.754
    Zitat Zitat von ZX 7R Beitrag anzeigen
    Moment, da gehören immer zwei dazu! Als die Griechen sich für den € anstellten waren (sollten) doch bestimmt auch Leute da (sein), die mal überprüfen hätten müssen....


    Oder, glaubst Du, daß Deiner Bank was entgeht, wenn Du ein Kredit brauchst?


    Dann frag ich mich doch, wem hat das durchwinken mit geschlossenen Augen der Griechen in den Euro wohl genutzt?!?!?!?!



    Ritschl: Darauf läuft es wohl hinaus, aber wir waren auch reichlich sorglos - und unsere Exportindustrie hat von den Aufträgen gut gelebt. Die Anti-Griechenland-Stimmung, die in vielen deutschen Medien verbreitet wird, ist hochgefährlich. Und wir sitzen im Glashaus: Nur durch den weitgehenden Schulden- und Reparationsverzicht seiner Kriegsopfer aus dem Zweiten Weltkrieg ist Deutschlands Wiederaufstieg möglich geworden.
    SPIEGEL ONLINE: Deutschland sollte sich also mehr zurückhalten?
    Ritschl: Deutschland hat im 20. Jahrhundert zwei Weltkriege begonnen, den zweiten davon als Vernichtungs- und Ausrottungskrieg geführt - und anschließend haben die Feinde die Reparationszahlungen ganz oder in beträchtlichem Umfang erlassen. Dass die Bundesrepublik ihre wirtschaftliche Blüte der Gnade anderer Völker verdankt, hat auch in Griechenland niemand vergessen.

    Quelle: Euro-Krise: "Deutschland ist der größte Schuldensünder des 20. Jahrhunderts" - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Wirtschaft



    Auch wenn´s mir nicht schmeckt! Aber lieber geh ich durch "Faulheit (Vorsicht nicht meine Meinung)" pleite, als durch das entfachen zweier (Angriffs-) Weltkriege.
    Griechenland geht Pleite weil...

    ....es neue Alexander Museen baut.
    ....neue Handzettel drucken und verteilen muss um das griechische an Makedonien zu erklären.
    ....ein Paar Ausstellungen, Studien, Akademien finanziert um das griechische an Makedonien zu präsentieren.
    ...man Lobbyisten, Mittelsmänner, Politiker, Abgeordnete, etc, schmieren muss um in der Makedonienfrage noch diplomatisch was melden zu können.
    ....man jetzt eine größere Alexander Statue als der in der Makedoniens Hauptstadt Skopje haben will.


    Und das war beileibe noch nicht alles. Hat mit Faulheit nichts zu tun.

  10. #30
    Avatar von H3llas

    Registriert seit
    18.04.2010
    Beiträge
    16.644
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Mit anderen Worten die deutschen sind Schuld das sie ein Auge zudrückten wegen der athenischen Unfähigkeit???

    hier nochmal zum 2 mal. erst lesen! dann schreiben




    der unterschied ist, das deutschland sich das selbst eingebrockt hatte und menschen im gewissen haben..es glieb nichts anderes uebrich fuer das deutsche volk als mit gesinkten kopf alles das zu machen was von ihnen verlangt wurde.

    doch bei griechenland ist das eine ganz andere situation, zwar haben die menschen und die politiker das meisten an schuld..wie es zurzeit in griechenland ablaeuft..doch die EU (auch deutschland) haben jahrzehnte lang immer ein auge zugedruckt (aus eigene interessen) und heute wo die blase geplatzt ist..sollen nur die buerger haften fuer den ganzen schaden, damit ihre banken weiter kapital schlagen koennen. und der hoehe punkt der sache ist noch..das man noch kritik von diverse deutsche politiker erntet.

    es ist so als wurdes du einen bettler immer ein stuck brot zu werfen...so verlangsamst nur sein tot. entweder wird einen schulden schnitt von 100% getaetigt oder man soll greichenland pleite gehen lassen. alles andere dient nur fuer vorteile dieverse grossunternehmen, banken, und staatsleuten.

    man haelt greichenland grad so im leben, damit man noch den letzten tropfen blut aussaugen kann.


    das ist keine hilfe.

Seite 3 von 14 ErsteErste 123456713 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 82
    Letzter Beitrag: 12.01.2015, 19:14
  2. Antworten: 232
    Letzter Beitrag: 12.10.2011, 17:16
  3. Hoffnung für Griechenland-Schuldenerlass
    Von Karadeniz-Pontos-S.Meer im Forum Wirtschaft
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.01.2011, 12:35
  4. Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 25.10.2009, 20:21