BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 9 von 14 ErsteErste ... 5678910111213 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 139

Schuldenerlass: Als Deutschland die Hilfe der Griechen brauchte

Erstellt von ZX 7R, 02.02.2012, 09:33 Uhr · 138 Antworten · 7.990 Aufrufe

  1. #81
    Avatar von Dikefalos

    Registriert seit
    10.10.2010
    Beiträge
    12.081
    Zitat Zitat von ZX 7R Beitrag anzeigen
    Der ist mir z.Zt. zu schwul und seine Nachspeise zu heftig!
    Ich kenne aber einen,der hat bei der nachspeise zugeschlagen wie ein wahnsinniger
    Ist halt aber ein kfz fummler:P

  2. #82
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    28.023
    Zitat Zitat von Greekleon Beitrag anzeigen
    Ich kenne aber einen,der hat bei der nachspeise zugeschlagen wie ein wahnsinniger
    Ist halt aber ein kfz fummler:P

    Ja, es gibt welche, die kriegen den Mund nicht voll! Da kannste mit noch so einer großen Nachspeise daherkommen!


    Zefix, wollt ein Bild laden Anhang 4900


    Ahhhh jetzt hats funktioniert!

  3. #83
    Avatar von Dikefalos

    Registriert seit
    10.10.2010
    Beiträge
    12.081
    Zitat Zitat von ZX 7R Beitrag anzeigen
    Ja, es gibt welche, die kriegen den Mund nicht voll! Da kannste mit noch so einer großen Nachspeise daherkommen!


    Zefix, wollt ein Bild laden Anhang 4900


    Ahhhh jetzt hats funktioniert!
    HahhahahahahGenau die meine ich:P

  4. #84
    Esseker
    Also man versucht mit dem Thread zu sagen, dass das was die Deutschen jetzt machen natürlich selbstverständlich ist, aufgrund dessen was die Griechen in den 50ern gemacht haben für Deutschland, angesichts dessen, dass die Deutschen jetzt mehr blechen mussten für Griechenland, und zwar gleich mal 10mal mehr, als die Griechen damals für Deutschland in den 50ern?

    Oj

  5. #85
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    28.023
    Zitat Zitat von Eszéker Beitrag anzeigen
    Also man versucht mit dem Thread zu sagen, dass das was die Deutschen jetzt machen natürlich selbstverständlich ist, aufgrund dessen was die Griechen in den 50ern gemacht haben für Deutschland, angesichts dessen, dass die Deutschen jetzt mehr blechen mussten für Griechenland, und zwar gleich mal 10mal mehr, als die Griechen damals für Deutschland in den 50ern?

    Oj

    Ich glaub Du verwechselst was meiner Meinung nach!

    Ausser Acht gelassen hast Du:

    Ein direkter Vergleich mit Griechenlands derzeitiger Lage ist nach Ansicht des Historikers Ekkehard Kraft aber schwierig. „Es ist eine ähnliche Situation, die aber in einem ganz anderen historischen Kontext steht – die damalige Situation war durch den Krieg bedingt.“ Trotzdem glaubt der Griechenland-Experte: „Wenn das Londoner Abkommen bekannter wäre, würden die Deutschen in Bezug auf Griechenland vielleicht etwas weniger überheblich sein – sie wüssten dann, dass es auch hier schon einmal ähnlich war.Die Diskussion um Griechenland würde vielleicht etwas sachlicher und weniger emotional geführt werden, vermutet Kraft. Auch Abelshauser sieht gravierende Unterschiede zwischen Deutschland nach dem Krieg und Griechenland heute. „Die Deutschen waren zwar arm, aber sie waren nicht unterentwickelt“, sagt er. „Sie hatten keine maroden Institutionen, wie es in Griechenland bekanntlich der Fall ist.“ Das Londoner Abkommen war damals umstritten. „Viele befürchteten anfangs, Deutschland könne das vielleicht gar nicht alles bezahlen“, sagt Historikerin Rombeck-Jaschinski. Angesichts der Milliardenlasten war die Stimmung vor Abschluss der Verhandlungen recht pessimistisch – wie eine Bemerkung des damaligen Finanzministers Fritz Schäffer (CSU) an den Delegationsleiter zeigt: „Herr Abs, wenn Sie es schlecht machen, werden Sie an einem Birnbaum aufgehängt, wenn Sie es gut machen, an einem Apfelbaum.“ hei/dpa

    Quelle:Schuldenerlass: Als Deutschland die Hilfe der Griechen brauchte: WIRTSCHAFT - nachrichten.de


    aber wie kommst Du auf 10 mal höher?

  6. #86
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    28.023
    Zitat Zitat von Greekleon Beitrag anzeigen
    Ich kann nur x-box anbieten.
    Oder wir machen ein gang bang mit zoran

    Hehe, hernach freut er sich auch noch! Vorsicht: Das Schaf lügt!

  7. #87
    Yunan
    Zitat Zitat von Indianer Beitrag anzeigen
    vielleicht mal das ganze umfeld von damals und heute betrachten

    was taten die menschen damals für ihre "misere"
    und was tun sie heute?
    Mir war klar, dass Indianer bei dem Thema wieder in Erscheinung tritt.

    Man sollte die nicht beglichenen Schulden einfach gegenrechnen und die Schuldner an Deutschland verweisen.

  8. #88
    Avatar von Duušer

    Registriert seit
    20.05.2009
    Beiträge
    4.820
    Schulden und Zinsen... Teufelskreis.

  9. #89
    Yunan
    Aber aber, Zinsen im christlichen Kulturraum Europa?

    Gibts denn sowas?

  10. #90
    Esseker
    Zitat Zitat von ZX 7R Beitrag anzeigen
    Ich glaub Du verwechselst was meiner Meinung nach!

    Ausser Acht gelassen hast Du:

    Ein direkter Vergleich mit Griechenlands derzeitiger Lage ist nach Ansicht des Historikers Ekkehard Kraft aber schwierig. „Es ist eine ähnliche Situation, die aber in einem ganz anderen historischen Kontext steht – die damalige Situation war durch den Krieg bedingt.“ Trotzdem glaubt der Griechenland-Experte: „Wenn das Londoner Abkommen bekannter wäre, würden die Deutschen in Bezug auf Griechenland vielleicht etwas weniger überheblich sein – sie wüssten dann, dass es auch hier schon einmal ähnlich war.Die Diskussion um Griechenland würde vielleicht etwas sachlicher und weniger emotional geführt werden, vermutet Kraft. Auch Abelshauser sieht gravierende Unterschiede zwischen Deutschland nach dem Krieg und Griechenland heute. „Die Deutschen waren zwar arm, aber sie waren nicht unterentwickelt“, sagt er. „Sie hatten keine maroden Institutionen, wie es in Griechenland bekanntlich der Fall ist.“ Das Londoner Abkommen war damals umstritten. „Viele befürchteten anfangs, Deutschland könne das vielleicht gar nicht alles bezahlen“, sagt Historikerin Rombeck-Jaschinski. Angesichts der Milliardenlasten war die Stimmung vor Abschluss der Verhandlungen recht pessimistisch – wie eine Bemerkung des damaligen Finanzministers Fritz Schäffer (CSU) an den Delegationsleiter zeigt: „Herr Abs, wenn Sie es schlecht machen, werden Sie an einem Birnbaum aufgehängt, wenn Sie es gut machen, an einem Apfelbaum.“ hei/dpa

    Quelle:Schuldenerlass: Als Deutschland die Hilfe der Griechen brauchte: WIRTSCHAFT - nachrichten.de


    aber wie kommst Du auf 10 mal höher?
    Ich stimme dir zu, dass es in einigen deutschen Medien vor allem sehr große Übertreibungen gibt bishin zu Hetzen gegen Griechenland. Trotz der Pleite von Griechenland darf man wirklich nicht vergessen, dass wir eine Union sind und uns verpflichtet haben gegenseitig mehr oder weniger zu helfen oder über Wasser zu halten um es naiv auszudrücken.

    10mal höher um zu verdeutlichen, dass Deutschland jetzt mehr "blechen" muss für Griechenland, als Griechenland damals für Deutschland. Krieg hin oder her, der hatte seine Schäden, aber Deutschland musste sehr wohl mehr mit dem alleine umgehen als Griechenland jetzt mit der Krise.

Seite 9 von 14 ErsteErste ... 5678910111213 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 82
    Letzter Beitrag: 12.01.2015, 19:14
  2. Antworten: 232
    Letzter Beitrag: 12.10.2011, 17:16
  3. Hoffnung für Griechenland-Schuldenerlass
    Von Karadeniz-Pontos-S.Meer im Forum Wirtschaft
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.01.2011, 12:35
  4. Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 25.10.2009, 20:21