BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 4 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 50

Schweiz unterstützt Serbien

Erstellt von Mulinho, 09.03.2010, 07:38 Uhr · 49 Antworten · 3.668 Aufrufe

  1. #31
    Mulinho
    Zitat Zitat von JEDI Beitrag anzeigen
    Nur um eines klarzustellen...ich bin auch halb schweizer und habe nein zur Minarett Initiative abgestimmt. Aber wer kann es der Bevölkerung verübeln. Kennt jemand die SVP? Die SVP Vorlagen wandern zb. oft an rechtspopulistische Parteien. Und diese Partei ist bei uns in der Regierung verankert. Hast du eine Ahnung was die für Propaganda betreiben?
    Und noch was:

    Einwohner Schweiz: ca. 7 mio, davon Ausländer 1.76 mio!!!
    70% der Bewohner der Gefängnisse sind Ausländer.
    Wenn man was hört in den Medien war irgend ein Balkaner dabei.

    Wie kannst du dann der schweizer Nation Vorwürfe machen, mit einer propaganda-Regierung und den vielen Ausländern, die halt einfach viel scheisse machen? Sry, aber die Ausländer sind teils echt selber schuld...(und ja, ich zähle mich auch als Ausländer)
    Sorry, aber das gehört jetzt überhaupt nicht hierher. Es geht um die Hilfe für Serbien...

    Danke für dein Verständnis.

  2. #32
    Ghostbrace
    40 Millionen? Wow, das sind ja fast schon Peanuts.

  3. #33
    Avatar von JEDI

    Registriert seit
    03.03.2010
    Beiträge
    101
    Zitat Zitat von Mulinho Beitrag anzeigen
    Sorry, aber das gehört jetzt überhaupt nicht hierher. Es geht um die Hilfe für Serbien...

    Danke für dein Verständnis.
    Sry, wollte nur ein wenig der CH-Antipathie entgegen wirken. Du hast natürlich absolut recht.

    Und dass die Unterstützung sinnlos ist ist ja wohl der grösste Witz...ich kann mir aber vorstellen dass die Verteilung des Geldes sinnlos sein wird...

  4. #34
    Avatar von Aviator

    Registriert seit
    10.03.2009
    Beiträge
    5.950
    Zitat Zitat von JEDI Beitrag anzeigen
    Sry, wollte nur ein wenig der CH-Antipathie entgegen wirken. Du hast natürlich absolut recht.

    Und dass die Unterstützung sinnlos ist ist ja wohl der grösste Witz...ich kann mir aber vorstellen dass die Verteilung des Geldes sinnlos sein wird...
    Die ist sogar sinnloser als sinnloser und absolut unangebracht!!!

    Die ganze Schweiz ist antipathisch...wenn ich allein nur diesen Dialekt höre wo man sich buchstäblich einen Knoten in die Zunge quatscht und was den Humor betrifft... scheint in der Schweiz genauso ein Fremdwort zu sein wie Amtshilfe bei Steuerflüchtlingen

  5. #35
    Mulinho
    Zitat Zitat von Gargamel Beitrag anzeigen
    40 Millionen? Wow, das sind ja fast schon Peanuts.
    Es geht ja jetzt nicht nur um die 40 Mio finanzielle Unterstützung!

    Die Schweiz will Serbien auch zu einem EU-Beitritt verhelfen und das ist die viel grössere Hilfe. Die 40 Mio sind ja nur Soforthilfe für kleinere Projekte. Ist ja nicht so, dass die Schweiz Serbien einen neuen Flughafen bauen will oder sonst was. Dazu reichen 40 Mio.

  6. #36
    Avatar von Nosferatu

    Registriert seit
    25.05.2009
    Beiträge
    702
    Zitat Zitat von Mulinho Beitrag anzeigen
    Es geht ja jetzt nicht nur um die 40 Mio finanzielle Unterstützung!

    Die Schweiz will Serbien auch zu einem EU-Beitritt verhelfen und das ist die viel grössere Hilfe. Die 40 Mio sind ja nur Soforthilfe für kleinere Projekte. Ist ja nicht so, dass die Schweiz Serbien einen neuen Flughafen bauen will oder sonst was. Dazu reichen 40 Mio.
    Richtig. Einige würden erst zufrieden sein, wenn man 1 Mrd. und aufwärts "spenden" würde. Naja, Gier und falscher Stolz halt.

  7. #37
    Avatar von Veles

    Registriert seit
    24.09.2009
    Beiträge
    5.151
    Ich stehe dem ganzen extremst skeptisch gegenüber. Und ich bin weder Nationalist noch in mindesterweise politisch rechts noch verblödet. Zumindest glaube ich, ich sei nicht verblödet

    Ich bin immer skeptisch, wenn jemand auf der internationalen Bühne "nett" sein will. Sei es nun die USA (die ihre Nettigkeit jeden Tag von neuem beweisen), Russland (auch sehr nett zu den Tschetschenen und einigen anderen Minderheiten im eigenen Land) und auch die Schweiz.

    Die Schweiz verfolgt nicht die Interessen der Völker dort unten (in Serbien). Es geht mehr darum ein paar Fliegen mit einer Klatsche zu schlagen:

    1. Mittlerweile hat die Schweiz ein eher angekratztes Image. Das kann nun etwas aufpoliert werden. Verüble ich nicht aber irgendwo ist es so. Serbien ist nur einer von vielen Staaten, die dieses PR-Öffensivchen zu spüren bekommt. So können übrigens auch einige der Politker "was vorweisen" (Hust Hust Michèle Hust Hust Calmy Hust Hust Rey und Ihr Departement).

    2. So können die CH-Politiker auch was für die in der CH lebenden Serben vorweisen. "Seht her, wir sind auch zu Euch gut."
    Ich weiss zwar nicht, was das bringen soll aber ich habe es jetzt schon einmal persönlich gehört.

    3. Es ist gar nichts. Das ganze Geld ist den Aufwand nicht Wert, entgegen genommen zu werden ausser die CH schickt das in Güterwert (wie z.B. Bagger oder Züge usw). Dies ist natürlich vom Staat aus betrachtet so.

    Das und mein Bauchgefühl sagen mir, dass es eine schlechte Aktion seitens der CH ist. Jetzt wird natürlich nicht der 3te Weltkrieg vom Zaun brechen aber es wird, in meinen Augen, eine negative Auswirkung haben.

  8. #38

    Registriert seit
    16.01.2009
    Beiträge
    17.122
    Danke Schweiz.

  9. #39
    Avatar von skenderbeu110

    Registriert seit
    22.02.2010
    Beiträge
    835
    Zitat Zitat von Serbian Eagle Beitrag anzeigen
    Was sind 40 Millionen für einen Staat???

    Das ist wie wenn jemand mir einen Cent schenken würde im Vergleich.
    Wer den Cent nicht ehrt ist den Euro nicht wert....

    PS: Der is so zweideutig :S....

  10. #40
    Mulinho
    Zitat Zitat von Veles Beitrag anzeigen
    Ich stehe dem ganzen extremst skeptisch gegenüber. Und ich bin weder Nationalist noch in mindesterweise politisch rechts noch verblödet. Zumindest glaube ich, ich sei nicht verblödet

    Ich bin immer skeptisch, wenn jemand auf der internationalen Bühne "nett" sein will. Sei es nun die USA (die ihre Nettigkeit jeden Tag von neuem beweisen), Russland (auch sehr nett zu den Tschetschenen und einigen anderen Minderheiten im eigenen Land) und auch die Schweiz.

    Die Schweiz verfolgt nicht die Interessen der Völker dort unten (in Serbien). Es geht mehr darum ein paar Fliegen mit einer Klatsche zu schlagen:

    1. Mittlerweile hat die Schweiz ein eher angekratztes Image. Das kann nun etwas aufpoliert werden. Verüble ich nicht aber irgendwo ist es so. Serbien ist nur einer von vielen Staaten, die dieses PR-Öffensivchen zu spüren bekommt. So können übrigens auch einige der Politker "was vorweisen" (Hust Hust Michèle Hust Hust Calmy Hust Hust Rey und Ihr Departement).

    2. So können die CH-Politiker auch was für die in der CH lebenden Serben vorweisen. "Seht her, wir sind auch zu Euch gut."
    Ich weiss zwar nicht, was das bringen soll aber ich habe es jetzt schon einmal persönlich gehört.

    3. Es ist gar nichts. Das ganze Geld ist den Aufwand nicht Wert, entgegen genommen zu werden ausser die CH schickt das in Güterwert (wie z.B. Bagger oder Züge usw). Dies ist natürlich vom Staat aus betrachtet so.

    Das und mein Bauchgefühl sagen mir, dass es eine schlechte Aktion seitens der CH ist. Jetzt wird natürlich nicht der 3te Weltkrieg vom Zaun brechen aber es wird, in meinen Augen, eine negative Auswirkung haben.
    Deine Skepsis ist nicht unbedingt verwerflich!

    ABER:

    Die Schweiz verfolgt eine Stabilisierung auf dem Balkan und diese würde nur erreicht werden, wenn Serbien eine Chance geboten wird, sich profilieren zu können und ein neues Gesicht - ein Gesicht Europas - erhalten würde.

    Dabei geht es auch, ihr ramponiertes Image gegen Aussen wieder zu herstellen zu können.
    Vor allem den hier lebenden Serben muss die Schweiz beweisen können, dass sie ihre Bürger (die auch einen Prozentsatz ausmachen) nicht einfach fallen lässt.

    Nehmen wir doch ein paar Beispiele:

    1. Die Schweiz will die Beziehungen zu Serbien besser aufbauen, damit sie Abkommen unterzeichnen kann, die bspw. Ausschaffungen, kriminelle Machenschaften, Datenaustausch oder spezielle Garantien regeln. Durch diese Regelungen soll es schneller möglich sein, kriminelle Leute bspw. ausschaffen zu können.

    2. Schweizer Banken arbeiten eng mit den Banken Serbiens.

    3. Die Schweiz erwägt einen schnellen EU-Beitritt Serbiens, damit sie von Serbiens guter Arbeitskraft profitieren können. Gleichzeitig werden auch immer mehr "Yugo-Produkte" in den Schweizer Läden verkauft, also Import-Export spielt eine wichtige Rolle.

    4. Durch den Beitritt Serbiens verspricht man sich, dass sich der Balkan beruhigt, da wie schon erwähnt, den Bürgern Serbiens eine rosigere Zukunft als Perspektive dargestellt wird. Davon profitiert auch die Schweiz, welche auf dem Balkan investieren kann.

    Natürlich hat die Schweiz Interessen, aber im Gegensatz zu Russland und den USA nützen diese Interessen auch den Bürgern auf dem Balkan etwas.

    Die Bürger Serbiens profitieren also von der Hilfe und den Interessen der Schweizer, als dass sie irgendwas verlieren.

Seite 4 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Serbien unterstützt den Namen Mazedonien
    Von Singidun im Forum Politik
    Antworten: 213
    Letzter Beitrag: 18.08.2010, 12:35
  2. Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 17.11.2009, 01:24
  3. Israel unterstützt Serbien wegen Kosovo!!!!
    Von rockafellA im Forum Politik
    Antworten: 113
    Letzter Beitrag: 20.09.2009, 09:50
  4. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 27.07.2009, 18:21
  5. Miliband unterstützt Serbien
    Von Toni Maccaroni im Forum Politik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 06.11.2008, 10:06