BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 4 von 4 ErsteErste 1234
Ergebnis 31 bis 36 von 36

Serbe Finanzminister des Jahres

Erstellt von Gast829627, 22.10.2007, 11:41 Uhr · 35 Antworten · 1.096 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Zitat Zitat von BIOSHOCK Beitrag anzeigen
    Ich glaub du raffst das nicht so ganz. Während Serbien immer noch aussieht wie vor 20 Jahren und stehengeblieben ist hat sich Kroatien erneuert und modernisiert und der heutigen Zeit angepasst.

    Wenn man sich die beiden Ländern vom Fortschritt vergleich kommts in etwa an wie:

    USA vs Afghanistan

    Warst du kürzlich dort?

    Mag ja vielleicht für Südserbien eintreffen, doch Nordserbien und Vojvodina sind sehr stark entwickelt. Vorallem die Vojvodina. Und ausserdem... Wenn ich Zagreb mit Belgrad vergleiche, sehe ich da kaum einen Unterschied. Beide haben sehr viele sehr neue, moderne Objekte und beide haben Ghettos und Bruchbuden.
    Ich reise sehr viel in den ehem. Jugo-Republiken und hab mir da deutlich ein Bild gemacht.

    Im Durchschnitt steht Kroaten besser da. Aber die Unterschiede sind sicherlich nicht diejednigen die du da schilderst.

  2. #32
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Zitat Zitat von Slobi Beitrag anzeigen
    Mit Serbien geht es aufwärts nur noch nicht mit unserem Kosovo doch wir hoffen weiter!!!
    Mal rein wirtschaftlich gesehen, wäre (und war) Kosovo für Serbien nur Last. Eigentlich Süd-Serbien auch. Gewisse Regionen sind noch im "Lavenstadion" was die Entwicklung betrifft.
    Ich war schon in Leskovac, Vranje, Bujanovac,...etc..... eine völlig andere (traurige) Welt. Kaum zu glauben, dass Belgrad, Novi Sad, Subotica, Sombor,...etc.... im gleichen Land liegen. Ein stärkeres Nord-Süd-Gefälle als in Italien.

  3. #33
    Avatar von Lepoto

    Registriert seit
    15.02.2005
    Beiträge
    1.266
    Zitat Zitat von Lucky Luke Beitrag anzeigen
    Man muss die Wirtschaftskraft berücksichtigen:

    Serbien:
    BSP/Kopf: 3220 US$ (ohne Kosovo)
    Länderlexikon - Archiv - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten

    Kroatien:
    BSP/Kopf: 8290 US$
    Länderlexikon - Archiv - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten
    das ist nur die halbe wahrheit.
    es ist noch wichtiger zu berücksichtigen worauf diese wirtschaftskraft basiert. auf pump ist sie nichts wert....

  4. #34
    Avatar von Yutaka

    Registriert seit
    13.01.2006
    Beiträge
    4.998
    Zitat Zitat von Lepoto Beitrag anzeigen
    das ist nur die halbe wahrheit.
    es ist noch wichtiger zu berücksichtigen worauf diese wirtschaftskraft basiert. auf pump ist sie nichts wert....

    Bitte genau formulieren was du genau meinst? Bez . welches Land etc

  5. #35
    Avatar von Lepoto

    Registriert seit
    15.02.2005
    Beiträge
    1.266
    Zitat Zitat von BIOSHOCK Beitrag anzeigen
    Bitte genau formulieren was du genau meinst? Bez . welches Land etc
    das betrifft die meisten länder.

    am meisten aber die die osteuropäischen länder.
    das kommt daher, dass die osteuropäischen länder von heute auf morgen dem gleichen finanzsystem und -massstab ausgesetzt wurden wie die westeuropäischen länder die sich seit dem 2.wk profitabler entwickelt haben.

    d.h. die "neuen" märkte können angegangen werden mit ungleichen speerspitzen. die einen mit relativ vollen taschen gegen die andern, die durch das iwf an die wand gestellt wurden.

    die schere zwischen import und export geht bei kroatien immer weiter auseinander.

    d.h. es wird weniger produziert für den export aber dafür immer mehr importiert.
    die kaufkraft kommt also nicht aus einem starken bip heraus sondern aus krediten.

    ein postives einkommen von kroatien ist einzig der tourismus. aber,
    1. ist das nicht so viel wie die meisten hier schönschreiben
    2. was passiert, wenn die touristen webbleiben, weil es vielleicht mal wirtschaftlich nicht mehr so toll ist?

    und meistens wenn es wirtschaftlich nicht mehr so gut läuft werden kredite zurückgefordert.

    das bedeutet, dass die kaufkraft dann ganz schnell gegen null geht.

    so sieht die bittere wahrheit ungeschminkt aus.

  6. #36
    Avatar von meko

    Registriert seit
    15.05.2007
    Beiträge
    10.778
    Zitat Zitat von Legija Beitrag anzeigen


    DINKIĆU URUČENA NAGRADA MINISTRA
    FINANSIJA GODINE U SVETU

    Ministar ekonomije i regionalnog razvoja Srbije Mlađan Dinkić jedan je od najzaslužnijih što se Srbija, nakon godina posrtanja pod vlašću Slobodana Miloševića, ekonomski oporavlja, izjavio je na svečanoj dodeli nagrade 'ministru finansija godine ' za 2006. godinu, u izboru magazina Juromani [Euromoney] izdavač Nil Ozborn.

    Ozborn je, navodeći razloge koji su rukovodili ugledni list da nagradu dodeli upravo Dinkiću, naveo da je on kao guverner Narodne banke Srbije, potom i kao ministar finansija doprineo stabilizaciji dinara, reformi i obnovi bankarskog sistema, smanjenju državnog duga i činjenici da je pre vremena, Srbija MMF-u otplatila dug.

    U obrazloženju magazina još je rečeno i kako je ministar Dinkić uveo red u poreski sistem, uveo porez na dodatu vrednost i smanjio porez na dobit preduzeća na najniži nivo u Evropi, što je uvećalo javne prihode i značajno smanjilo obim sive ekonomije.

    Dinkić je, zahvaljujući na priznanju, rekao da ova nagrada pripada narodu Srbije koji je podržao reforme u proteklih sedam godina, bez čega, kako je rekao, nijedan od navedenih uspeha u ekonomskom sektoru ne bi bio ostvariv.

    Dinkić je rekao da jedan čovek ne može sam ostvariti takav reztultat i dodao da zasluge dele i vlada i njegovi savetnici, prenosi Glas Amerike.

    Pred Srbijom su novi izazovi, ukazao je ministar Dinkić i rekao da se reforme uspešno mogu realizovati samo ako postoji opšti konsenzus o njihovoj neophodnosti.

    'Mi u Srbiji znamo da moramo učiniti mnogo više. Imamo demokratsku vladu koja će pokušati da kompenzuje gubitke i štetu koju je naneo Miloševićev režim', rekao je Dinkić.

    On je istakao da to nije lak zadatak, ali da je ostvariv ukoliko se nosioci reformi ne budu osvrtali na politički motivisane i nekonstruktivne kritike.



    der wirtschafts und finanzminister serbiens dinkic wurde von euromoney zum besten finanzminister des jahres 2006 auf der welt gewählt..........bravo majstore...soviel zum thema serbien geht es wirtschaftlich bergab......so bergab kann es ja nicht gehen sonst würde er nicht diese auszeichnung kriegen
    was hast du mit Serbien zu tun, ich dachte du bist bosnier,.. schau mal auf dein land

Seite 4 von 4 ErsteErste 1234

Ähnliche Themen

  1. Die Entdeckung des Jahres
    Von Sabi im Forum Peoples - Stars & Stories
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.06.2012, 18:36
  2. Hit des Jahres 08.
    Von Shpresa im Forum Musik
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 01.01.2009, 22:10
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.05.2005, 14:39
  4. Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 29.05.2005, 11:32
  5. Hit des Jahres
    Von Dobojlija im Forum Musik
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 04.08.2004, 16:05