BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Serbien: Belgrader „Lebensmittel-Monopolist“ in Not

Erstellt von John Wayne, 02.05.2009, 22:23 Uhr · 10 Antworten · 3.497 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    13.05.2007
    Beiträge
    18.328

    Serbien: Belgrader „Lebensmittel-Monopolist“ in Not

    Das Imperium des umstrittenen serbischen Tycoons Miroslav Miskovic ist angeblich schwer verschuldet.


    Wien(ag./red.). 2007 war er noch Nummer 891. Im Vorjahr hat es Miroslav Miskovic nicht mehr auf die Liste der Superreichen des US-Magazins „Forbes“ geschafft. Mit einem geschätzten Vermögen von rund einer Mrd. Dollar gilt er aber immer noch als einer der reichsten Serben. Sein Vermögen hat er seinem Unternehmen, der Delta Holding, zu verdanken.


    Unumstritten war der 63-Jährige nie. Schließlich beherrscht er mit seinem in den 90er-Jahren gegründeten Mischkonzern einen Gutteil des serbischen Wirtschaftslebens. Mit der größten Lebensmittelkette des Landes kontrolliert Miskovic gut 70Prozent des Belgrader Lebensmittelmarktes, schätzen Beobachter. Die Monopolstellung der Delta macht es denn auch möglich, dass die Preise für Lebensmittel um ein Drittel über jenen Österreichs liegen. Und das, obwohl ein Serbe im Schnitt nur 350 Euro im Monat verdient.


    Serbien: Belgrader „Lebensmittel-Monopolist“ in Not « DiePresse.com


    ------------------------------------------------------------


    1/3 über denen in österreich? das muss echte CCCC sein.

  2. #2

    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    20.935
    Dreckiges Monopolistenschwein, ich hoffe der Staat beschlagnahmt das ganze restliche Geld und lässt ihn mal mit 350€ im Monat leben

  3. #3

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    was für eine schweinerei.
    in kosova ist es allerdings nicht anders.

  4. #4
    sky
    Avatar von sky

    Registriert seit
    21.10.2008
    Beiträge
    1.360
    Gott sei dank, fängt langsam an sein monopol zu erschwachen, ich hasse diesen mann
    ein liter pflanzenöl in nem dorf in serbien kostet genau so viel wie mitten in berlin

  5. #5

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.454
    Zitat Zitat von John Wayne Beitrag anzeigen
    . Die Monopolstellung der Delta macht es denn auch möglich, dass die Preise für Lebensmittel um ein Drittel über jenen Österreichs liegen. Und das, obwohl ein Serbe im Schnitt nur 350 Euro im Monat verdient.

    Die Preise in Serbien und Kroatien stehen in keiner Relation zu den Löhnen. Wenn ich mir die Preise in Metkovic anschaue ( Mercator) dann wundere ich mich wie dies bezahlt wird. Man findet alles ,was in Deutschland zu kaufen gibt und die Preise sind fast identisch. Markenartikel werden importiert,aber das Vegeta oder Ajvar in Deutschland günstiger ist ,als in Kro ist mehr als seltsam.

    Im Gegensatz zu frührer sind die Leute sehr bequem geworden. Anstatt Marmelade selbst zu machen wird das Fertigprodukt gekauft...usw...die Qualität hat auch nach gelassen....Prsut ist nicht mehr das was er mal war...

  6. #6
    Avatar von Yutaka

    Registriert seit
    13.01.2006
    Beiträge
    4.998
    Zitat Zitat von Metkovic Beitrag anzeigen
    Die Preise in Serbien und Kroatien stehen in keiner Relation zu den Löhnen. Wenn ich mir die Preise in Metkovic anschaue ( Mercator) dann wundere ich mich wie dies bezahlt wird. Man findet alles ,was in Deutschland zu kaufen gibt und die Preise sind fast identisch. Markenartikel werden importiert,aber das Vegeta oder Ajvar in Deutschland günstiger ist ,als in Kro ist mehr als seltsam.

    Im Gegensatz zu frührer sind die Leute sehr bequem geworden. Anstatt Marmelade selbst zu machen wird das Fertigprodukt gekauft...usw...die Qualität hat auch nach gelassen....Prsut ist nicht mehr das was er mal war...

    Das frag ich mich auch jedesmal echt, ich verdien hier in der Schweiz echt gut und über den Durchschnitt ich bin immer wieder ab den Preisen in Kroatien erschrocken, Lebensmittel kosten genausoviel wenn nicht sogar mehr als hier, eine Busfahrt Omis -Split bezahl ich ca 4 Fr für EINEN WEG (hier 4 Fr für 24 Stunden in Zürich) alles ist so schweineteuer in Kroatien, ich frag mich jedesmal wie die das machen, naja meine Tante sagt wie alle eben unten per Kreditkarte, das System in Kroatien gleicht 1:1 dem von Amerika, totales Leben auf Pump.

    Essen, Auto, Reisen, Möbel, alles auf Pump,.

    Klar einige wenige haben es zum fürstlichen Vermögen gebracht sind aber auch Gestalten aus der Unterwelt.

  7. #7

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    irgendwas läuft da falsch....

    ich habe nicht gedacht, dass die preise in den anderen ex-jugo-ländern so hoch sind wie in kosova.
    die pflanzen-öl preis ist zB höher als in deutschland,
    fleisch kostet mehr als in Deutschland, die löhne liegen bei ca. 220 euro mtl.,
    benzin ist ein paar cent billiger, brot und mehl sind die einzigen produkte die billig sind.
    alles andere hat einen westliches preisniveau...

  8. #8

    Registriert seit
    21.01.2009
    Beiträge
    252
    Tja in Girechenland und Slovenien ist alles gut mit die preisse.

  9. #9
    Avatar von Aleksa_cccc

    Registriert seit
    22.03.2009
    Beiträge
    309
    Zitat Zitat von M1LAN Beitrag anzeigen
    Gott sei dank, fängt langsam an sein monopol zu erschwachen, ich hasse diesen mann
    ein liter pflanzenöl in nem dorf in serbien kostet genau so viel wie mitten in berlin
    Ich war diese Jahr auch richtig geschockt als ich für meinen Großvater unten einkaufen gegangen bin.Für 1L Öl mehr als einen Euro oOOO.Ich zahl ja hier in Deutschland für einen Liter 0,59 euro und es ist echt übertrieben geworden auch die Einfuhrprodukte etc., unverschähmt...

  10. #10

    Registriert seit
    18.10.2008
    Beiträge
    636
    Zitat Zitat von Yutaka Beitrag anzeigen
    Das frag ich mich auch jedesmal echt, ich verdien hier in der Schweiz echt gut und über den Durchschnitt ich bin immer wieder ab den Preisen in Kroatien erschrocken, Lebensmittel kosten genausoviel wenn nicht sogar mehr als hier, eine Busfahrt Omis -Split bezahl ich ca 4 Fr für EINEN WEG (hier 4 Fr für 24 Stunden in Zürich) alles ist so schweineteuer in Kroatien, ich frag mich jedesmal wie die das machen, naja meine Tante sagt wie alle eben unten per Kreditkarte, das System in Kroatien gleicht 1:1 dem von Amerika, totales Leben auf Pump.

    Essen, Auto, Reisen, Möbel, alles auf Pump,.

    Klar einige wenige haben es zum fürstlichen Vermögen gebracht sind aber auch Gestalten aus der Unterwelt.
    Nimmse paar tausender Kredit und dann noch mit mindestens 7-8 prozent zinsen pro jahr zurückzahlen!!! Das nenne ich pure verarsche... ich glaub in YU wär man für sowas lebenslänglich ins gefängnis gekommen wenn man so ne idee durchgesetzt hätte

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wo kauf ihr am öftesten Lebensmittel ein?
    Von Esseker im Forum Rakija
    Antworten: 68
    Letzter Beitrag: 15.09.2012, 18:39
  2. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 11.01.2011, 20:46
  3. Serbien: Die folgenlose Belgrader Schreckensnacht
    Von ooops im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 03.03.2010, 23:08
  4. Abgelaufene Lebensmittel!!!!!!!!!!!
    Von Gast829627 im Forum Balkan und Gesundheit
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 23.01.2009, 20:18
  5. In Serbien halbes Gehalt nur für Lebensmittel
    Von TigerS im Forum Wirtschaft
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.11.2006, 21:30