BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 10 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 92

Serbien bittet Russland erneut um Kredit

Erstellt von Kingstar33, 18.03.2013, 21:04 Uhr · 91 Antworten · 6.183 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von Ibrišimović

    Registriert seit
    30.11.2005
    Beiträge
    3.564
    Zitat Zitat von IN.PE.RA.TO.RE.BT Beitrag anzeigen
    Ich denke nicht, dass Putin viel anders als Jelzin gehandelt hätte. Einfach aus pragmatischen Gründen: Warum mit der NATO anlegen und einen sinnlosen Krieg provozieren, wenn es im eigenen Land viel zu tun gibt. Vorallem ist der Machterhalt Putins nicht von alleine gewachsen und damit das System Putin auf sicheren Beinen steht, muss täglich am Fundament gearbeitet werden. Sicher will Russland geopolitisch wieder eine Supermacht werden. Der Ex-KGB-ler Putin hat dies öffentlich (wer zwischen den Zeilen lesen kann) oft genug bestätigt. Aus russischer Sicht kann ich dieses Bestreben auch nachvollziehen.

    In einem nicht sehr homogenen Land, mit einer alternden Bevölkerung, die durch Abwanderung auch noch schrumpft, mit einer rießigen Fläche, die astronomische Summen verschlingt, braucht man sich nicht Probleme aus dem Ausland zu holen. Allein das Stichwort Infrastruktur reicht bei der Fläche Russlands aus, um klar zu machen vor was für Aufgaben der Putin tagein, tagaus steht. Dann gibt es noch zwischen durch etwas Zeitvertreib mit dem schachspielenden Oppositionsführer oder halbnackten Frauen.
    Die wirtschaftliche Lage Russlands zu Jelzin Zeiten, kannst du gar nicht mit den Jetztigen vergleichen, damals herrschte Chaos. Auch wäre es nie zu einem Krieg gekommen wenn Russland beherzter eingegriffen hätten, maximal eine kleine Eskalation ohne Verschiebung der Schauplätze.

    Aufjedenfall sendete Russland ja auch eigene Truppen ins Kosovo.

  2. #22
    Avatar von Hundz Gemajni

    Registriert seit
    25.08.2006
    Beiträge
    13.015
    Es gibt keine Bruderschaft in der Politik, sondern nur Eigeninteressen.

  3. #23

    Registriert seit
    13.02.2013
    Beiträge
    1.157
    Zitat Zitat von Ibrišimović Beitrag anzeigen
    Die wirtschaftliche Lage Russlands zu Jelzin Zeiten, kannst du gar nicht mit den Jetztigen vergleichen, damals herrschte Chaos. Auch wäre es nie zu einem Krieg gekommen wenn Russland beherzter eingegriffen hätten, maximal eine kleine Eskalation ohne Verschiebung der Schauplätze.

    Aufjedenfall sendete Russland ja auch eigene Truppen ins Kosovo.
    In meinem Gedankenexperiment ging ich auch davon aus, dass Russland 1999 das "Russland von heute" gewesen wäre.
    Was die russischen Truppen im Kosovo betrifft: Sie zogen relativ schnell wieder ab; aus Kostengründen.

  4. #24

    Registriert seit
    09.02.2013
    Beiträge
    245
    Zitat Zitat von Ibrišimović Beitrag anzeigen
    Die wirtschaftliche Lage Russlands zu Jelzin Zeiten, kannst du gar nicht mit den Jetztigen vergleichen, damals herrschte Chaos. Auch wäre es nie zu einem Krieg gekommen wenn Russland beherzter eingegriffen hätten, maximal eine kleine Eskalation ohne Verschiebung der Schauplätze.

    Aufjedenfall sendete Russland ja auch eigene Truppen ins Kosovo.
    Wie ihr euch alle aufgeilt wenn ihr über Putin redet, als hättet ihr euren Messias gefunden. In der Balkanregion hat der Russe sehr wenig zu sagen, die Länder am Balkan ortentieren sich nach der EU und den USA, sogar zu Titozeiten hat man zu Russland immer Distanz gehalten.

    Diese Serbo-russische Brüderschaft gibt es, aber am Ende zählt nur das Geld.

  5. #25
    Avatar von Hercegovac

    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    15.011
    Russisches Geld ist verdammt teuer, teurer als EU Geld.

    Putin ist Putin, Bosnier.

  6. #26

    Registriert seit
    09.06.2012
    Beiträge
    190
    Zitat Zitat von Der Bosnier Beitrag anzeigen
    Wo war Russland 1999 als Serbien brannte ? Ihr und euer falscher Patriotismus.. .

    Wenn du es immer noch nicht gecheckt hast, war jemand anders an der Macht? Von Bosnien muss ich gar nicht mit Patriotismus anfangen... Würde hier bis morgen früh dann Kommentare schreiben.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von IN.PE.RA.TO.RE.BT Beitrag anzeigen
    In meinem Gedankenexperiment ging ich auch davon aus, dass Russland 1999 das "Russland von heute" gewesen wäre.
    Was die russischen Truppen im Kosovo betrifft: Sie zogen relativ schnell wieder ab; aus Kostengründen.
    Ich glaube kaum, dass Russland Serbien in Stich lassen würde mit Putin an der Macht, wenn sie mal angegriffen haben, dann würden sie kaum sich zurückziehen und den USA den Sieg überlassen...

    - - - Aktualisiert - - -

    Bitte Leute zurück zum Thema und nicht wie es war, oder wie es wäre. Was in der Vergangenheit geschehen ist, ist geschehen und nun muss man sich zur Zukunft orientieren und Der Bosnier wo war Amerika als Srebrenica brannte? Das ist keine Aussage in dem ich den Völkermord gutheisse, ich weise nur zurück... Viele Unschuldige sind gestorben...

  7. #27
    Avatar von Ibrišimović

    Registriert seit
    30.11.2005
    Beiträge
    3.564
    Zitat Zitat von Der Bosnier Beitrag anzeigen
    Wie ihr euch alle aufgeilt wenn ihr über Putin redet, als hättet ihr euren Messias gefunden. In der Balkanregion hat der Russe sehr wenig zu sagen, die Länder am Balkan ortentieren sich nach der EU und den USA, sogar zu Titozeiten hat man zu Russland immer Distanz gehalten.

    Diese Serbo-russische Brüderschaft gibt es, aber am Ende zählt nur das Geld.
    Niemand geilt sich auf und der Kosovo-Konflikt ging auch nicht darum, welches Balkanland sich in welche Richtung orientiert, sondern war primär eine Machtprobe mit Russland. Und Russland war seitdem offiziell keine Weltmacht mehr. Als ob sich der Westen wirklich gedacht hat "Oh mein Gott, das Kosovo muss unbedingt westlich orientiert sein, weil es 2 Tonnen Zinkvorkommen gibt und es geo-strategisch von unschätzbarem Wert ist, daher buttern wir das jetzt zig Milliarden rein"

  8. #28

    Registriert seit
    13.02.2013
    Beiträge
    1.157
    Zitat Zitat von Kingstar33 Beitrag anzeigen
    Ich glaube kaum, dass Russland Serbien in Stich lassen würde mit Putin an der Macht, wenn sie mal angegriffen haben, dann würden sie kaum sich zurückziehen und den USA den Sieg überlassen...
    Wir reden hier vom Balkan und in diesem Fleck Europas prallen nicht nur amerikanische und russische Interessen aufeinander, sondern vorallem europäische. Eine Konfrontation mit den USA (eigentlich mit der NATO) hätte auch eine Konfrontation mit den EU-Staaten zur Folge gehabt, denn die haben die größten Interessen den Balkan zu stabilisieren und aus dem Pulverfass einen Teil der EU zu machen. Also wie du siehst war/ist der Kosovo kein amerikanisch/russisches Interessenspiel. Warum sollte Russland wegen dem Kosovo die EU als wichtigen Handelspartner kränken? Nur um den Amis eins auszuwischen und in Europa die Angst vor einer "sowjetischen Invasion" wieder zum Leben zu erwecken? Die Welt ist ja groß genug, um das woanders zu erledigen (Syrien z.B.)

    Bei einem stimme ich dir zu: Russische Unterstützung hätte es bis zu einem gewissen Grad für Serbien gegeben, allerdings nicht in direkter militärischer Hinsicht. Eher so wie es Russland heute in Syrien macht. Wobei dies vielleicht zu einem langen, langen Krieg geführt hätte. Gewiss ist, dass Putin in so einem Szenario einen sehr sehr großen Imageverlust erlitten hätte, wenn er einen Diktator (Slobo I.) in Europa unterstützt hätte. Die Tatsache, dass der Kosovo in Europa liegt hat wohl dafür gesorgt, dass die Russen sich in jedem Szenario sehr zurückgehalten hätten. Es gibt ja auch woanders genug Stellvertreterkriege, in der man seine geopolitischen Interessen durchsetzen kann, ohne Europa in den weichen Unterleib zu treten. Geld regiert nun mal jede politische Elite.

  9. #29

    Registriert seit
    09.02.2013
    Beiträge
    245
    Zitat Zitat von Kingstar33 Beitrag anzeigen
    Bitte Leute zurück zum Thema und nicht wie es war, oder wie es wäre. Was in der Vergangenheit geschehen ist, ist geschehen und nun muss man sich zur Zukunft orientieren und Der Bosnier wo war Amerika als Srebrenica brannte? Das ist keine Aussage in dem ich den Völkermord gutheisse, ich weise nur zurück... Viele Unschuldige sind gestorben...
    Putin der Gangster würde euch Serben jederzeit fallen lassen, sobald es sich für ihn auszahlt. Russland ist militärisch schwächer als die USA, das ist eine Tatsache, außerdem kann man auf Russland auch Druck aussüben zb. wegen den Kaukasusrepubliken die ihre Unabhängigkeit wollen und ich glaube da bleiben die Russen lieber ruhig, was kümmert sie das albanische Kosovo.. .

    Serbien will in die EU, deswegen haben sie auch Karadzic und Mladic ausgeliefert um sich beim Westen einzuschleimen, das sagt doch schon alles wer die Hosen an hat.. .

  10. #30
    Avatar von Hercegovac

    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    15.011
    Zitat Zitat von Der Bosnier Beitrag anzeigen
    Putin der Gangster würde euch Serben jederzeit fallen lassen, sobald es sich für ihn auszahlt. Russland ist militärisch schwächer als die USA, das ist eine Tatsache, außerdem kann man auf Russland auch Druck aussüben zb. wegen den Kaukasusrepubliken die ihre Unabhängigkeit wollen und ich glaube da bleiben die Russen lieber ruhig, was kümmert sie das albanische Kosovo.. .

    Serbien will in die EU, deswegen haben sie auch Karadzic und Mladic ausgeliefert um sich beim Westen einzuschleimen, das sagt doch schon alles wer die Hosen an hat.. .
    Wie viel schwächer ist denn Russland ?

Seite 3 von 10 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 27.05.2012, 18:30
  2. Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 22.02.2010, 08:54
  3. Serbien rüstet erneut auf
    Von ökörtilos im Forum Rakija
    Antworten: 120
    Letzter Beitrag: 12.02.2010, 23:25
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.05.2005, 08:49