Serbien Leitzinssatz auf 9,5% gesenkt




20.01.12 08:50
Raiffeisen Bank International AG


Wien (aktiencheck.de AG) - Die Zinssitzung in Serbien brachte gestern keine Überraschung, der Leitzinssatz wurde wie erwartet um 25 BP auf 9,5% gesenkt, so die Analysten der Raiffeisen Bank International AG.

Bis März erwarte man noch eine weitere Leitzinssenkung um 25 BP auf dann 9,25%. Polen habe unterdessen gestern erfolgreich eine PLN (Polnischer Zloty)-Anleihe mit zweijähriger Laufzeit und einem Volumen von PLN 6,75 Mrd. emittiert, die Rendite habe bei 4,724% gelegen. Ungarn habe einen einjährigen Bill mit einer Rendite von durchschnittlich 8,19% begeben (117 BP unter der Rendite von vor zwei Wochen), das Volumen habe bei HUF (Ungarischer Forint) 45 Mrd. gelegen. Auch die Türkei habe die Gunst der Stunde genutzt und eine zehnjährige USD 1,5 Mrd. Anleihe zu einer Rendite von 6,35% begeben. Zum Wochenausklang würden Lohndaten für November aus Ungarn veröffentlicht. Man erwarte einen Anstieg der durchschnittlichen Bruttolöhne im Jahresvergleich um 5,3%. Im Oktober hätten sie bei 6,1% p.a. gelegen. (20.01.2012/ac/a/m)




Serbien Leitzinssatz auf 9,5% gesenkt (Raiffeisen Bank International AG) | Analysen | aktiencheck.de


gruß